NÖ: Registrieren oder Ignorieren?

CatoY2k

Junior Knochen
Hi!

Heute flattert mir der Zahlschein für die Hundesteuer 2010 ins Haus- und was sehe ich da: es ist ein Formular beigelegt mit dem
man gleich seinen "Kampfhund" registrieren soll!! Natürlich wird gleich auf die 5-fache Steuer und die Leine+Maulkorbpflicht "im
Ortsbereich" verwiesen (aso, gilt das dann "nur" dort?). Da wird jetzt eine wahre Abgabewelle auf die Tierheime
zukommen. :mad::mad::mad::mad::mad:

Nur ganz vage steht da was von "demnächst in Kraft" und einer Frist von 6 Monaten nach Inkrafttreten. Ich ignorier das
jetzt mal weil ich ohne gültige gesetzliche Basis nicht vorhabe auch nur den kleinsten Finger rühren werde.
Wie handhabt ihr das?


Diesem Trottelstaat sollte man wirklich den Rücken kehren.

LG & haltet die Ohren steif!
 

Midgard

Neuer Knochen
Hallo,
also ich würde an Deiner Stelle folgendes machen.
Brief an die Gemeinde sie möchten doch bitte einen rechtskräftigen Bescheid schicken nach tatsächlichen Inkrafttreten des Gesetzes.
Dann würde ich gegen diesen Bescheid Widerspruch einlegen mit der Begründung " Verfassungswidrig " z.B. Art.2,9 usw.

Midgard
 

Markus Pollak

Super Knochen
Ich ignorier das
jetzt mal weil ich ohne gültige gesetzliche Basis nicht vorhabe auch nur den kleinsten Finger rühren werde.
Wie handhabt ihr das?
Das Gesetz ist bereits in Kraft, darum gibt es diese gesetzliche Basis schon (bis auf den Sachkundenachweis, der erst ausgearbeitet wird).
Ich werde natürlich TROTZDEM gegen das Gesetz verstossen, weil wir den Instanzenweg bis zum Verfassungsgericht gehen wollen.

LG

Markus
 

Midgard

Neuer Knochen
.....hätte genauer schreiben sollen:eek:
Das tatsächliche Inkrafttreten war bezogen auf die 5 fache Hundesteuer.
Trotzdem nur der rechtskräftige Bescheid zählt......
Laß Dich nicht einschüchtern....

Midgard
 

Chicha

Super Knochen
na servas bei euch sind die streng:eek: ich habe zum hundesteuererlagschein auch ein schreiben bekommen: "uns wurde bekannt gegeben, dass ihr hund bereits gechipt ist und wir ersuchen sie daher, uns die chipnummer entweder telef. oder via mail bekannt zu geben".

bei uns wurde bei der anmeldung nicht einmal gefragt, welche rasse wir haben. auf wunsch habe ich jedoch meine damals noch welpin mitgenommen, weil man dort (im gemeindeamt) mit einem "hundebutzi" spielen wollte....:D
 
Zuletzt bearbeitet:

Ken&Barbie

Super Knochen
Na bitte und ich war vor gut einer Woche auf dem Gemeindeamt und habe die Hundesteuer bezahlt. Aber als ich fragte, ob ich ihnen die Rasse und Chipnummer bekanntgeben soll (Labi und Labimix) haben sie gesagt, nein, wir wissen von nichts. Wenn sie etwas erfahren sollten, dann werden sie sich halt einmal melden.:rolleyes:
 

Dobifan

Profi Knochen
Ich habe auch vorige Woche, wie jährlich, den Erlagschein bekommen, die 13 Euro eingezahlt....und das war´s.....es will noch immer keiner wissen welche Rasse mein Hund ist....:)

lg
Dobifan
 

deikoon

Moderator
Medium Knochen
ich hab gestern von der Gemeinde die Abgaben bekommen - Kanal, Wasser und auch die Hundeabgabe EUR 15,98 - kein Schreiben oder sonst was dabei - ich hab das alles bereits bei der Anmeldung vor 1 1/2 Jahren bekanntgeben müssen und somit wissen die bei uns auf der Gemeinde alles und sekkieren mich nicht :)
 

josy73

Anfänger Knochen
Ich hab die Hundesteuer auch schon bezahlt und alles war normal,registriert sind bei mir noch meine ersten beiden Hunde einer davon als Terrier weil der Dame bei der Anmeldung American Staffordshire Terrier zu lang war.:)

Wir bekommen aber öfter so ne Gemeindepost "der Bürgermeister informiert" schätz mal das es im nächsten Blatt drinsteht.

Solange ich nicht weiß welche Sachkunde Hund und Ich machen müssen werd ich auch nix melden.

Ansonsten sind bei mir da draußen keine Probleme werde nicht darauf angesprochen oder sekkiert usw.
 

puppimaus

Super Knochen
also,punkto hundesteuer hat sich bei uns gar nichts geändert. kein begleitschreiben oder so, es will auch keiner die chipnummern wissen.
hab aber vorige woche das erste mal "hundesheriffs" getroffen, die frau hatte aber offensichtlich angst vor hunden. sollten die nicht eine ahnung von hunden haben? was ich komisch fand, daß die ein wiener kennzeichen hatten, was tun die dann in nö?:confused:
 

SydneyBristow

Super Knochen
also,punkto hundesteuer hat sich bei uns gar nichts geändert. kein begleitschreiben oder so, es will auch keiner die chipnummern wissen.
hab aber vorige woche das erste mal "hundesheriffs" getroffen, die frau hatte aber offensichtlich angst vor hunden. sollten die nicht eine ahnung von hunden haben? was ich komisch fand, daß die ein wiener kennzeichen hatten, was tun die dann in nö?:confused:
Vielleicht mal wieder jemand, der kräftig mitschneiden will, am neuen Gesetz.
 

BigDog13

Junior Knochen
also,punkto hundesteuer hat sich bei uns gar nichts geändert. kein begleitschreiben oder so, es will auch keiner die chipnummern wissen.
hab aber vorige woche das erste mal "hundesheriffs" getroffen, die frau hatte aber offensichtlich angst vor hunden. sollten die nicht eine ahnung von hunden haben? was ich komisch fand, daß die ein wiener kennzeichen hatten, was tun die dann in nö?:confused:

Und was haben diese Hundesherrifs gemacht???
Wenns ja sogar Angst hatten?
Was sollen überhaupt diese Hundesheriffs in Zukunft kontrollieren - nur die Marken und ob Hund einen Chip hat, oder wie?
 

tschatscha

Profi Knochen
also ich hab auch ganz normal den erlagschein mit der hundesteuer bekommen - sonst nichts, keine Frage nach der chipnr, keine Bitte meinen SOKA als SOKA zu deklarieren oder sonstiges....
 

chanel!

Profi Knochen
Erlagschein ist bei mir auch schon eingeflattert - sonst nichts!
Die Rasse ist meiner Gemeinde jedoch bekannt *glückgehabt* :eek:
 

deikoon

Moderator
Medium Knochen
haben auch gestern das neue Gemeindblatt bekommen, da steht auch nix über Hunde drinnen - ich glaub, da kommt von unserer Gemeinde auch nix mehr :D
 

Gaenserndorfer

Anfänger Knochen
Das Problem ist, dass sich das neue Gesetz noch nicht wirklich herum gesprochen hat. Also mein Tierarzt hat bis gestern Abend noch nichts davon gewusst, da er noch immer auf einen Rückruf des Amtstierarztes wartet (der wahrscheinlich dieser Woche auf Urlaub ist).
LG
;)
CG
 

mimimaus

Profi Knochen
ich dachte auch dass in wien die polizei die steuermarke kontrolliert. stimmt aber nicht. ich hab diese am schlüsselbund hängen da ich bei meiner Hündin unterschiedliche Halbänder odr Brustgeschirre verwende. also muss der schlüsselbund immer mit. wurde aber in wien noch nie kontrolliert. auch der chip nicht - nichtmal bei der bgh prüfung. bin gespannt ob jetzt alle mit den geräten herumlaufen werden
 

netdragon

Super Knochen
ich dachte auch dass in wien die polizei die steuermarke kontrolliert. stimmt aber nicht. ich hab diese am schlüsselbund hängen da ich bei meiner Hündin unterschiedliche Halbänder odr Brustgeschirre verwende. also muss der schlüsselbund immer mit. wurde aber in wien noch nie kontrolliert. auch der chip nicht - nichtmal bei der bgh prüfung. bin gespannt ob jetzt alle mit den geräten herumlaufen werden
Derzeit ist die Polizei bei entlaufenen Hunden oftmals auf die öffungszeiten der Tierärtze angewiesen um über die Chipnummer an den halter zu kommen ,.. sprich bis dato hab ich noch nie gehört das die eigene Chiplese geräte haben, geschweige den zugang zu AnimalData ;)

grüsse
andi
 

Quadrupedes

Super Knochen
Derzeit ist die Polizei bei entlaufenen Hunden oftmals auf die öffungszeiten der Tierärtze angewiesen um über die Chipnummer an den halter zu kommen ,.. sprich bis dato hab ich noch nie gehört das die eigene Chiplese geräte haben, geschweige den zugang zu AnimalData ;)

grüsse
andi

Die Polizei ist auch nicht zuständig für entlaufene Hunde - das ist nur das Magistrat oder die Gemeinde bzw. BH.

Lg. Nadja
 

Ena

Profi Knochen
Warum die 5-fache Steuer?

Ich dachte sie wollten die Steuer für "normale Hunde" verdoppeln und für SOKAs ver10fachen?

Bei mir ist der Zahlschein für die völlig normale Abgabe eingeflattert... 13€/Hund
 
Oben