Orijen - Bezugsquelle

Gandalf

Super Knochen
Kennt jemand eine günstige Bezugsquelle für Orijen Hundefutter?

Ist ja ein Irrsinn, was die mittlerweile verlangen....

Danke.
 
C

Clau04

Guest
Interessant ist, dass es ja immer heisst, von so Hochwertigem Futter muss man weniger füttern..
Komisch, dass die Fütterungsangaben teilweise HÖHER sind, wie bei meinem nicht so teuren Futter...
Und auch über der Fütterungsempfehlung von Wolfsblut...
 

Gelöscht_45

Gesperrt
Super Knochen
Interessant ist, dass es ja immer heisst, von so Hochwertigem Futter muss man weniger füttern..
Komisch, dass die Fütterungsangaben teilweise HÖHER sind, wie bei meinem nicht so teuren Futter...
Und auch über der Fütterungsempfehlung von Wolfsblut...
Nö ist gar nicht so eigenartig in Billigfutter sind viele Füllstoffe, Füllstoffe machen Fett. Ergo weniger Futtermenge, aber dafür mehr Kot.
 

Jarosh

Super Knochen
Hm, aber ich dachte gerade bei einem Billig-Futter mit vielen wertlosen Füllstoffen muss der Hund mehr bekommen, um den Nährstoffbedarf zu decken?
 
C

Clau04

Guest
Hm, aber ich dachte gerade bei einem Billig-Futter mit vielen wertlosen Füllstoffen muss der Hund mehr bekommen, um den Nährstoffbedarf zu decken?
Eben, damit wurde doch immer hier im Forum agumentiert...
weniger Futtermenge - daher aufgerechnet, weniger Kosten?!

Und warum muss ic bei Wolfsblut auch weniger füttern?
Was ja nun nicht weniger Hochwertig ist?!
 

Gelöscht_45

Gesperrt
Super Knochen
Hm, aber ich dachte gerade bei einem Billig-Futter mit vielen wertlosen Füllstoffen muss der Hund mehr bekommen, um den Nährstoffbedarf zu decken?
sagte ja keiner das er seinen Nährstoffbedarf richtig deckt. Wen du jeden Tag zum Mac Donald gehst hast du auch nicht alles was du brauchst und wirst trotzdem fett.
 

Gelöscht_45

Gesperrt
Super Knochen
Eben, damit wurde doch immer hier im Forum agumentiert...
weniger Futtermenge - daher aufgerechnet, weniger Kosten?!

Und warum muss ic bei Wolfsblut auch weniger füttern?
Was ja nun nicht weniger Hochwertig ist?!
Also ich füttere kein Wolfsblut, aber Brit Care Salmon. Vorher BRIT die billigere Schiene mit mehr Getreide. Beides ergänzt durch passendes Fleisch. Output der Hunde seit dem teureren Futter nicht mal die Hälfte, Futtermenge gleich-was allerdings auch mit der Jahreszeit zutun haben kann- weniger Fleisch notwendig. ich persönlich lege Wert darauf meine hUnde gut zu ernährena uch wen es ein paar Euros mehr kostet. Und ich füttere gutes Futter sicher nicht weil ich weniger davon brauche, sondern weil ich meine Hunde nicht mit Giftmüll vollstopfen möchte.
 
C

Clau04

Guest
Ich schaue auch nicht aufs Geld...dennoch isses seltsam, dass genau die Argumente, die hier immer betont werden, ja garnicht stimmen ?!
 

Gelöscht_45

Gesperrt
Super Knochen
Ich schaue auch nicht aufs Geld...dennoch isses seltsam, dass genau die Argumente, die hier immer betont werden, ja garnicht stimmen ?!
K.A ich habe das argeument noch nie gebrachtt, also kan ich dir nix sagen. alleridngs muss man berechnen dass ich arbeitshunde habe, die jahreszeitlich mal mehr mal weniger brauchen usw. also vielleicht etwas anders als reine Wohnungshunde?
 

Gandalf

Super Knochen
Ich muss bei Orijen weniger füttern als auf der Fütterungsempfehlung steht und fahr jetzt schon längere Zeit sehr gut damit.....und der Herr ist sehr heikel (kein Weizen, etc)...und Orijen ist mit Abstand das Futter mit dem besten Ergebnis...

Aber die haben ja "von heute auf morgen" den Preis um rund € 10,- angehoben, das find ich schon heftig.....

Aber Danke für eure Infos...:)
 

Milena

Junior Knochen
Ich finde hochwertiges Futter auch total wichtig.. ABER ich bevorzuge Wolfsblut schon alleine, weil ich darauf achte, dass alle Lebensmittel regional hergestellt wurden - da werde ich dann nicht für den Hund Futter aus Kanada bestellen :eek::eek: ich finde darauf sollte man bei der Futterwahl wirklich Rücksicht nehmen!!

Wolfsblut wird meines Wissens in Deutschland hergestellt, ist auch nicht "um die Ecke", dafür nicht übersee :D
 

Lykaon

Super Knochen
Eben, damit wurde doch immer hier im Forum agumentiert...
weniger Futtermenge - daher aufgerechnet, weniger Kosten?!
Was hat mehr Kalorien? 100g Forelle oder 100g Reis?

Und was ist teurer? Die Forelle oder der Reis?

Kann ein leistbares Futter mit angeblich hochwertigen Inhaltsstoffen tatsächlich hochwertige Inhaltsstoffe enthalten, wenn man bedenkt, dass auch die laufenden Kosten eines Unternehmens abgedeckt sein müssen und dass ein Gewinn erwirtschaftet werden muss?

Wir würden uns alle ankotzen, wenn wir die Katzen-Schlemmertöpfchen (mit Garnelen,Thunfisch und Fasan) und das 6-Fisch-Menü für Hunde vor der Weiterverarbeitung sehen könnten. Dass es sich um den letzten Müll handeln muss, sagen einem (hoffentlich) Hausverstand und Rechenfähigkeiten.

Gandalf, es gibt auch Futtermittel ohne Weizen, die in Europa produziert werden und deren Hersteller ohne Meeresfisch auskommen. Die sind dann sogar etwas günstiger.
 
C

Clau04

Guest
Ich verstehe dein Problem nicht....sorry..

Es war ja nicht MEIN Argument, sondern das der "Futter-Profis" hier im Forum, wenn nach günstigerem Futter gefragt wurde.

Ich nehm Orijen nicht, weil mir der Proteingehalt zu hoch ist...kenne einige Hunde, die es nicht vertragen haben - also warum umstellen, wenn das derzeitige Futter super vertragen wird und ebenso hochwertig ist und in meinem Land bzw. das 2. Futter im Nachbarland hergestellt wird?!
 

Gandalf

Super Knochen
....finde hochwertiges Futter auch total wichtig.. ABER ich bevorzuge Wolfsblut schon alleine, weil ich darauf achte, dass alle Lebensmittel regional hergestellt wurden - da werde ich dann nicht für den Hund Futter aus Kanada bestellen :eek::eek: ich finde darauf sollte man bei der Futterwahl wirklich Rücksicht nehmen!!

Wolfsblut wird meines Wissens in Deutschland hergestellt, ist auch nicht "um die Ecke", dafür nicht übersee :D
Ein gutes Argument! Beim Lebensmitteleinkauf (für menschlichen Verzehr :D) versuche ich auch bewusst regionale (österr.) Bauern zu unterstützen. Beim Hundefutter ists schon ein bissl schwierig...

wie du (richtig) schreibst: "...wird meines Wissens...".....also, weisst du es auch nicht 100%ig...hier, von der WB Homepage: "...Unsere Rohstoffe beziehen wir aus Ländern, in denen höchste Qualitätsstandards weltweit bestehen und artgerechte Tierhaltung ohne Verwendung von Hormonen und Antibiotika sowie kurze Schlachtwege höchste Priorität besitzen...."

Also, wo ist der Unterschied? Wenn mein Hund Orijen zu 100% verträgt, obwohl er eine sehr sensible Verdauung hat, dann werde ich nicht wieder auf ein Futter wechseln, wo ich im Vorhinein nicht weiss, wie er reagiert und ob er es besser verträgt.....nur, weil (vielleicht/eventuell/man weiss es nicht genau) ein Grossteil der Rohstoffe aus Deutschland kommen...


Mir ist auch bewusst, dass hochwertiges Futter nicht billig ist (das ist es mir aber wert), mir ging es um die Preissteigerung von einem Tag auf den anderen, um € 10,-.
 

Lykaon

Super Knochen
@Clau04:

Meinst du mich? Wieso Problem? Ich habe nur versucht, deine Frage zu beantworten.

Sicher ist eine Forelle aus österreichischer Bio-Zucht ein hochwertigeres Hundefutter als eine vergleichbare Menge Vollkornreis. Die Forelle hat aber weniger Kalorien. Auch wenn der Hund das Fleisch etwas besser verdaut als den Reis, gleicht das die Kaloriendifferenz nicht aus. Man müsste den Fisch mit dem Reis ergänzen, damit das Futter leistbar bleibt.

Und ich glaube bei keinem der sogenannten "hochwertigen Futtermittel", dass die wirklich hochwertig snd.
Guter Fisch und gutes Fleisch sind schweineteuer. Sowas gibts nicht super-extra-verbilligt fürs Hundefutter. Billig gibts nur Müll.

@Gandalf:

Es geht mich nichts an, aber wenn dein Hund ein Futter verträgt, in dem sage und schreibe 6 verschiedene Tierarten und 23 Pflanzenarten drin sind (Habe beim Adult gezählt, die Eier rechnete ich unter "Huhn"), dann kann er nicht sooooo arg empfindlich sein.
Einem Tier mit Futtermittelallergien würde ich dieses Futter nicht geben, weil die enthaltene Blumenwiese mindestens 10 Kreuzallergien auslösen kann. (Ich würde auf Orijen Ausschläge kriegen, heftige Poly-Allergikerin die ich bin.)
Mal abgesehen davon, dass ich mir langfristig Sorgen um die Nieren meines Hundes machen würde, weil der Proteingehalt ist schon sehr hoch.

Kanns sein, dass dein Hund Orijen nur deshalb gut verträgt, weil 2 verdauungsfördernde Bakterien zugesetzt sind? Die Bakterien könntest du ja eigenständig zu jeder Mahlzeit ergänzen - vielleicht ginge dann ja auch eine hausgemachte Diät mit wirklich frischen Zutaten oder ein preiswerteres Sensitiv-Dosenfutter?
 

Gandalf

Super Knochen
@Gandalf:

Es geht mich nichts an, aber wenn dein Hund ein Futter verträgt, in dem sage und schreibe 6 verschiedene Tierarten und 23 Pflanzenarten drin sind (Habe beim Adult gezählt, die Eier rechnete ich unter "Huhn"), dann kann er nicht sooooo arg empfindlich sein.
Einem Tier mit Futtermittelallergien würde ich dieses Futter nicht geben, weil die enthaltene Blumenwiese mindestens 10 Kreuzallergien auslösen kann. (Ich würde auf Orijen Ausschläge kriegen, heftige Poly-Allergikerin die ich bin.)
Mal abgesehen davon, dass ich mir langfristig Sorgen um die Nieren meines Hundes machen würde, weil der Proteingehalt ist schon sehr hoch.

Kanns sein, dass dein Hund Orijen nur deshalb gut verträgt, weil 2 verdauungsfördernde Bakterien zugesetzt sind? Die Bakterien könntest du ja eigenständig zu jeder Mahlzeit ergänzen - vielleicht ginge dann ja auch eine hausgemachte Diät mit wirklich frischen Zutaten oder ein preiswerteres Sensitiv-Dosenfutter?
Nein, ich glaub, er verträgt es deshalb so gut, weil kein Getreide drinnen ist. Überall wo (vorallem Weizen) Getreide oder Reis der Hauptbestandteil ist (also, in den meisten Futtersorten) hat er Probleme.

Und er hat keine Futtermittelallergie, er verträgt nur keinen Weizen.

Mit dem hohen Proteingehalt kommt er gut klar. (Viel Fleisch=viel Protein), er verwertet es ja auch.

wie gesagt, wir füttern das jetzt (ich schätze) 2 Jahre und sind eigentlich rundum zufrieden, und deshalb möchte ich eigentlich nicht mehr herum-experimentieren.
 

Lykaon

Super Knochen
Mit langfristig meinte ich mehr als 4 Jahre. Dass er es verwertet, glaube ich. Die Frage ist, wie es den Nieren auf Jahre gesehen damit geht.

Du glaubst also nur zu wissen, was die Ursache ist? Hast du schon mal eine Ausschlußdiät gemacht? Eine Empfindlichkeit gegen Reis oder Weizen lässt sich leicht nachweisen.

Wenn es wirklich daran liegt, stünden dir Dutzende Futtermittel aus Europa zur Auswahl: Exclusion fällt mir beim Trockenfutter ein, wenn Wolfsblut nicht gewünscht ist. Und Dosenfutter mit Erdäpfeln statt Getreide gibts jede Menge, auch in der mittleren Preisklasse.

Man sollte wirklich auch beim Hundefutter ein bisschen auf den ökologischen Fußabdruck achten.
 
Oben