Petition gegen Stierkampf als Weltkulturerbe

Animal-Help-AHA

Super Knochen
Die anscheinend einzige Petition gegen diese enorme Schande in einer zivilisierten Welt!

Wie kann Tierquälerei Weltkulturerbe sein??????


Gut Aiderbichl:
Bitte unterschreiben Sie unsere Petition, die wir bei der UNESCO einreichen werden, um die Aufnahme des spanischen Stierkampfes in die UNESCO-Liste des immateriellen Weltkulturerbes der Menschheit zu verhindern:

https://www.change.org/petitions/unesco-international-spanischer-stierkampf-ist-kein-weltkulturerbe


Bitte fleissig unterschreiben, auf facebook teilen, etc.

Danke

 

Amanda

Super Knochen
Guten Morgen, habe natürlich die Petition unterschrieben.

Span. Stierkampf:eek: - das ich nicht gleich "kotze":eek: - unsägliches Tierleid unter dem "Mantel Weltkulturerbe":mad::mad:. ich "versteh die Welt nicht mehr":eek:

Amanda
 
L

LariPari

Guest
Unterschrift ist gesetzt. Finde es nur fürchterlich. Werde nie vergessen, wie ich mit meinem Spanisch-Kurs von der Uni in Madrid war und wirklich einige von meiner Gruppe zum Stierkampf gegangen sind. Konnte ich nicht nachvollziehen. Und das Argument "das muss man wenigstens mal gesehen haben" ist für mich total daneben. So was darf in keinster Weise unterstützt werden. Nur für die Belustigung debiler Touristen? Und das Argument, dass es eine "Tradition" ist, ist für mich auch nichtig. Im Mittelalter war es eine Tradition Menschen wegen "Hexerei"zu verbrennen. Das konnte die Menschheit ja auch hinter sich lassen. Grausamkeiten wie diese sollte man in keinster Weise unterstützten oder mit "Kulturerbe" schön reden.
 

Animal-Help-AHA

Super Knochen
Na verschrei es nicht! Ich kenn einige Leute, die den Scheiterhaufen gern wieder einführen würden, um unbeliebte, weil selbstädnig denkende Frauen loszuwerden! ;)

Aber Spaß beiseite:
Stierkampf ist ein langsam zu Tode quälen. Fängt schon mit dem durch die Straßen treiben an, dann wie M.A. schreibt, Dunkelhaft und dann unter Gegröle und Gejaule schmerzhaft zu Tode quälen als Ende!

Was würde als nächstes beantragt werden? Hundekämpfe? Hahnenkämpfe? Menschenkämpfe wie unter Cäsar? Alles aus Tradition? In Indien werden Witwen verbrannt - aus Tradition. Auch Weltkulturerbe????? :mad::mad::mad:

Hallo? Ist da jemand???

Seit Jahren boykottiere ich alle Produkte, die aus Spanien kommen. Ich kann das seit Jugend nicht verstehen und unterstützen.

Vor ein paar Monaten war ja die Königsaffäre, dass er einen Elefanten abgeschossen hat. Was hat der WWF gemacht, für den er Aushängeschild ist? Eigentlich im Endeffekt nix..... :mad:

Was machen die großen Organisationen gegen diesen Antrag? Eigentlich nix!
Was machen die Medien auch hierzulande? Wo bleibt der große Aufschrei? Eigentlich nix!

DARUM LIEGT ES AN UNS! UNTERSCHREIBEN, UNTRSCHREIBEN, UNTERSCHREIBEN!

Zeigen wir dem König von Spanien, der EU und der Welt WAS WIR FÜR RICHTIG HALTEN!!!!!

Vielleicht finden sich dann auch ein paar Medien, die das doch bringen!
 

Animal-Help-AHA

Super Knochen


Zwischenstand:
31.488 Unterschriften!!!!

:2thumbsup::2thumbsup::2thumbsup::2thumbsup:


Bitte weiter unterschreiben und auf fb teilen!!!!!


 

Amanda

Super Knochen
Meine Meinung zu dem Artikel möchte ich mir vorsichtshalber verkneifen. Soviel aber sei gesagt, ich bin nicht traurig.

http://www.n-tv.de/panorama/Stier-toetet-spanischen-Torero-in-Arena-article18162351.html
Auf der einen Seite tragisch - aber der junge Mann musste wissen auf was er sich einlässt.
Ganz zu schweigen von den gequälten Stieren. Tradition hin oder her - solche Tierquälereien gehören verboten.
Genau so pervers ist die Stierhatz in Pamplona - so was kann nur "Menschen:eek:" einfallen.

Und zu guter Letzt - der Stierkampf wird von der EU subventioniert - nur so viel dazu.

Amanda
 
S

Sammy_joe

Guest
Auf der einen Seite tragisch - aber der junge Mann musste wissen auf was er sich einlässt.
Ganz zu schweigen von den gequälten Stieren. Tradition hin oder her - solche Tierquälereien gehören verboten.
Genau so pervers ist die Stierhatz in Pamplona - so was kann nur "Menschen:eek:" einfallen.

Und zu guter Letzt - der Stierkampf wird von der EU subventioniert - nur so viel dazu.

Amanda
Das die Spanier übelste Tierquälerei Tradition nennen, sagt aus wie das Land tickt. Der Ex-König aus Spanien wurde wegen seine Wildtierjägerei öffentlich angeprangert. Ich kann für solche Volksfeste kein Verständnis aufbringen und mir tut die Witwe auch nicht leid.
 

Lykaon

Super Knochen
Auf der einen Seite tragisch - aber der junge Mann musste wissen auf was er sich einlässt.
Wieso ist es tragisch, wenn es einen primitiven Macho weniger auf der Welt gibt?

Zu diesem Beruf wird man nicht gezwungen. Dafür entscheidet mann sich, wie mann auch Modedesigner werden könnte.

Der tut mir genauso viel "leid", wie irgendwelche Sportler, der sich beim unnötigen Rennauto- oder Skifahren den Hals brechen. Einer weniger.

Leid tut mir erstens der Stier und zweitens seine Mutterkuh - beide werden geschlachtet.

Edit: Der Stier kriegt mal ganz klar "Daumen hoch!" Wird nur leider zu spät sein.

So ein Knilch in antiquiertem Kostüm soll sich mal die Stiere anschauen, die man bei uns so hält: Ein Pinzgauer ist ein anderes Bröckerl als so ein zierlicher Kampfstier.
Und ich kenn einen 14jährigen, der geht immer mit "seinem" Stier Gassi. Er hat Großpapas Fleckvieh-Bullen - ein dreijähriges Zuchttier - an der Leine und wandert mit ihm durch die Lande. (Ernsthaft, er hat einen Führstrick und keinen Stock.) Wenn er nicht brav ist, der Stier, dann zeigt ihm der Bursch einen Stecken.
Also haben wir hier bisserl reschere Stiere und bisserl reschere Burschen. Warum nach Spanien reisen...?
 
Zuletzt bearbeitet:

Amanda

Super Knochen
Wieso ist es tragisch, wenn es einen primitiven Macho weniger auf der Welt gibt?

Zu diesem Beruf wird man nicht gezwungen. Dafür entscheidet mann sich, wie mann auch Modedesigner werden könnte.

Der tut mir genauso viel "leid", wie irgendwelche Sportler, der sich beim unnötigen Rennauto- oder Skifahren den Hals brechen. Einer weniger.

Leid tut mir erstens der Stier und zweitens seine Mutterkuh - beide werden geschlachtet.

Edit: Der Stier kriegt mal ganz klar "Daumen hoch!" Wird nur leider zu spät sein.

So ein Knilch in antiquiertem Kostüm soll sich mal die Stiere anschauen, die man bei uns so hält: Ein Pinzgauer ist ein anderes Bröckerl als so ein zierlicher Kampfstier.
Und ich kenn einen 14jährigen, der geht immer mit "seinem" Stier Gassi. Er hat Großpapas Fleckvieh-Bullen - ein dreijähriges Zuchttier - an der Leine und wandert mit ihm durch die Lande. (Ernsthaft, er hat einen Führstrick und keinen Stock.) Wenn er nicht brav ist, der Stier, dann zeigt ihm der Bursch einen Stecken.
Also haben wir hier bisserl reschere Stiere und bisserl reschere Burschen. Warum nach Spanien reisen...?
Guten Morgen, Du hast schon recht - ich hab es eh geschrieben - der junge Mann wusste auf was er sich hier einlässt.
Die Tiere tun mir sowieso leid - wie schon von mir angeführt - ich habe auch kein Verständnis für die "Veran-
staltung:eek:) in Pamplona.

Ich habe diese Information aus einigen Zeitungen, dass dieser unselige Verein "EU" die Stierkämpfe subventioniert:confused:

Amanda
 
S

Sammy_joe

Guest
Wer sitzt denn in Brüssel? Politiker die im eigenen Land nichts bringen oder unbequem sind, denen man sich so entledigt hat.
 

Amanda

Super Knochen
Guten Morgen,

Tiertransporte - ebenfalls von der EU subventioniert - ich krieg das "Kotzen" und deshalb braucht sich dieser "Eliteverein:confused:) nicht wundern, das
die europ. Bevölkerung die EU - wie sie sich derzeit präsentiert ABLEHNT.

Abgehalfterte Politiker die ihre "Schäfchen" ins "trockene" bringen - die NICHTS aber auch schon gar NICHTS weiterbringen und nur
kräftig kassieren.

EU JA - wie in einem meiner Beiträge geschrieben - mit engagierten, visionären Menschen - das braucht EUROPA:)

Amanda
 
Oben