Pool oder Schwimmteich?

Connie

Super Knochen
Was sind hier für Vorteile bzw. Nachteile? Ein Pool soll viel Arbeit machen, da man darauf achten muss, dass das Wasser (trotz Chlor) nicht umstürzt. Es wird zwar weniger Unrat (Blätter, Ungeziefer...) anfallen, wenn man einen freien Platz ohne ringsum Bäume hat, aber allein der Wind sorgt schon dafür, dass immer Blätter drinnen schwimmen?

Ein Schwimmteich klingt da viel verlockender bezüglich Arbeit damit? Es gibt hier einige Wenige, die einen Schwimmteich angelegt haben, aber die große Mehrheit hat wohl doch einen Pool? Was wären denn die Nachteile eines Schwimmteiches? Freue mich über viele Antworten:).
 

Cato

Super Knochen
Ich hab zwar weder Pool noch angelegten Schwimmteich, sondern Naturteich, würde aber - wenn der Platz ausreicht! - auf jeden Fall unbedingt einen Natur-Schwimmteich empfehlen. Möglichst so ein ähnliches Prinzip wie hier:

Wenn das mal läuft, ist viel weniger Pflege nötig.

Es ist viel schöner, man braucht keine Chemie, das Wasser ist nicht verloren, die Natur profitiert……
 

basam

Medium Knochen
Wir haben einen Pool, würde aber wenn ich den Platz hätte eher zum Schwimmteich tendieren.

Einen kleinen Teich haben wir, ist aber kein Platz zum Schwimmen, ich liebe aber den kleinen Teich mit der Tierwelt darin. Molche, Kröten, Vögel die baden, es ist immer was los.

Ich glaube es kommt drauf an wieviel Platz du hast und wie gut der Teich angelegt ist. Der Teich braucht eine bestimmte Größe und muß richtig angelegt werden damit er sich selbst erhält, also reinigt.

Soweit ich weiß muß aber auch ein Schwimmteich immer wieder von Schlamm befreit werden.

Wie Cato schon schreibt, für die Tierwelt ist ein Schwimmteich super. Bitte nicht auf Ausstiegshilfen für diverse Tiere vergessen.
 

Connie

Super Knochen
Ich hab zwar weder Pool noch angelegten Schwimmteich, sondern Naturteich, würde aber - wenn der Platz ausreicht! - auf jeden Fall unbedingt einen Natur-Schwimmteich empfehlen. Möglichst so ein ähnliches Prinzip wie hier:

Wenn das mal läuft, ist viel weniger Pflege nötig.

Es ist viel schöner, man braucht keine Chemie, das Wasser ist nicht verloren, die Natur profitiert……
Ich muss gestehen, ich würde den Teich, der am wenigsten Arbeit macht, wählen. Ein Naturteich dürfte nur eine Wasserpumpe benötigen?
 

basam

Medium Knochen
Ich glaube du brauchst auch bei einem Naturteich einen Filter. Da erkundige dich aber am besten bei einem Profi, der kann dich da gut beraten was Größe, Kosten, Arbeitsaufwand usw. betrifft.
Günstig sind die nicht und ganz ohne Arbeit funktioniert auch ein Naturteich nicht.
 

Cato

Super Knochen
Unser Naturteich ist wirklich ein Naturteich, der hat keine Folie, und keine Technik.

Ein künstlich angelegter Schwimm-Teich braucht immer ein bisschen Technik, je nachdem. Da gibt es wirklich ganz viele unterschiedliche Arten, mit mehr oder weniger Pflanzen, mit mehr oder weniger großen Regenerationsbereichen, mit Pflanzengräben zur Reinigung, …….

Wichtig ist vor allem einmal die Frage, wie viel Platz habt ihr zur Verfügung für das Projekt?
Wie ist die Zufahrt- können schwere Geräte da arbeiten?
 

elisabeth

Super Knochen
Ich finde ein Naturteich sollte ein Naturteich bleiben und nicht zum Schwimmen genutzt werden sondern den Tieren vorbehalten bleiben. Bedenken muss man auch, dass diverse Körpercremen, Sonnenschutzmittel, Parfüms etc. da nicht hinein gehören, weil sie die Wasserorganismen schädigen (können) und die Wasseroberfläche (z.B. für Wasserläufer) negativ beeinflussen. Ich habe einmal bei so „netten“ Leuten gearbeitet, die über die ganze Hauslänge einen traumhaft schönen, natürlichen Badeteich hatten (inklusive junger Störe) ... er hat sich mit seinen +- 110 Kilo jeden Morgen zigmal von der Schlafzimmerterrasse des ersten Stockes wie eine Bombe in den Teich fallen lassen ... naja ...

Dazu kommt noch, dass man bei einem Natur-Bade-Teich nicht zimperlich oder schreckhaft sein darf und schon mal damit rechnen muss, dass eine auf Kaulquappenjagd befindliche Ringelnatter vor einem auftaucht ... oder sonstige Schlangen ...

Einen riesen Pool bräuchte ich auch nicht und zwar wegen der erforderlichen Chemie. Ohne Chlor/Salzsäure wird das unweigerlich (auch wenn sich jeder vorher abduscht) früher oder später eine Kloake ... gesehen bei einer anderen Kundschaft ... innerhalb von 2 Wochen (im Hochsommer) war das (trotz Schiebe-Überdachung) eine gelb-braun-grüne, warme Suppe und sie war außer sich ... ihr Bruder ist dann gekommen mit ein paar Kanistern „irgendwas“ und schwupps war das Ganze wieder klar und „blau“ ... gesund – meine ich – kann das nicht sein. Und mal ehrlich: in einem solchen Pool kann man vielleicht 5 Tempi machen oder im Kreis schwimmen und nur zur Abkühlung braucht man – finde ich – kein Becken mit tausenden Litern Trinkwasser.

Was ICH toll fände wäre ein „kleines“ Becken, wo gerade eine Person alle Viere richtig von sich strecken kann mit einer vorne installierten Gegenstromanlage, sodass man am gleichen Fleck, aber dafür richtig schwimmen kann. Arbeit machen aber sicher alle Varianten und es kommt halt immer drauf an, wofür man so etwas braucht ... das ist so wie wenn man einen Aquariumverkäufer fragt, ob das viel Arbeit macht ... „neeeiin“
 

Cato

Super Knochen
Also ich gehe sehr gerne schwimmen in unseren Naturteich, nehme aber selbstverständlich Rücksicht auf tierische Bewohner und Anrainer.
Sprich ich dusche mich falls nötig vorher ab, ich gehe immer über eine steinerne Treppe hinein, und schwimme von dort weg, ich wühle möglichst nicht den Boden auf und bewege mich insgesamt recht langsam und vorsichtig.
Friedliche Koexistenz ist absolut möglich😎

Nachtrag: der Teich hat circa 600 qm und ist in der Mitte circa 1.80 tief.
Und da kommt kein Leitungswasser rein, nur Grund-, Regen- und ganz wenig Brunnenwasser.
 
Zuletzt bearbeitet:

Brigie

Medium Knochen
Ich glaube beim Schwimmen im Naturteich kommt es auch sehr auf die Größe des Teiches an?
Ein privater Teich hat doch auch viel weniger Belastung als ein öffentlcher Badeteich, der am Wochenende von Besuchern überschwemmt wird.

Wie groß muss denn ein privater Naturteich mindestens sein, dass Schwimmen darin für die Natur verkraftbar wird?
 
Oben