Privatschutz oder Schutzarbeit in huschu

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

DOJO2

Super Knochen
Offiziell .... macht es niemand ,

da es gesetzlich Verboten ist . !


Dabei meine ich diesen Zivilschutz .
Wobei aber für mich gesehen , der Mondio-Ring bzw diese Art der Hundeausbildung , schon sehr nahe am Zivilschutz ist .

Ich frage mich zwar wozu man solche Zivilschutzhunde braucht ,
aber andererseits leuchtet es mir auch ein , das solche Fragen eben auch kommen , denn ... die Zeiten werden schlechter und schlimmer .

Einen Hund böse zu machen , ist das kleinste der Übungen .
Diesen dann aber immer unter Kontrolle zu haben .... ist das größte der Übungen . ! ! !

LG .
 

MichlS

Gesperrt
Super Knochen
Hallo, also ich mich offensichtlich falsch ausgedrückt, ich meinte ob mir wer helfen kann privat meine Hündin aufzubauen, bei mir in der huschu hat ein Schutzgelder am beisspolster so angerissen,das meine kleine ausgelassen hat und das wars.bei mir wenn ich spiele lasst sie nicht los! Und um Gottes wollen ich möchte niemals einen Hund der Bose beider. Ich hoffe somit hab ich es richtig erklärt! LG danke aber ist völlig falsch rubergekommen .
Geh zum Sticha;)
 

fleckenzwerg

Profi Knochen
Offiziell .... macht es niemand ,

da es gesetzlich Verboten ist . !


Dabei meine ich diesen Zivilschutz .
Wobei aber für mich gesehen , der Mondio-Ring bzw diese Art der Hundeausbildung , schon sehr nahe am Zivilschutz ist .

Ich frage mich zwar wozu man solche Zivilschutzhunde braucht ,
aber andererseits leuchtet es mir auch ein , das solche Fragen eben auch kommen , denn ... die Zeiten werden schlechter und schlimmer .

Einen Hund böse zu machen , ist das kleinste der Übungen .
Diesen dann aber immer unter Kontrolle zu haben .... ist das größte der Übungen . ! ! !

LG .
wie kommst du auf die idee das modio was mit "zivilschutz" zu tun hat

hast du dir schon mal diese hunde während, vor und nach einer prüfung angesehen oder kennst sie privat??? das du so eine behauptung aufstellen kannst..............
 

hudli1

Junior Knochen
Bitte keine unnötigen Diskussionen. Ich hab mich sehr gefreut von Euch allen Antworten hinweise u. Anregungen bekommen zu haben- obwohl ich mich absolut falsch ausgedrückt hatte!!
Danke LG
 

fleckenzwerg

Profi Knochen
Bitte keine unnötigen Diskussionen. Ich hab mich sehr gefreut von Euch allen Antworten hinweise u. Anregungen bekommen zu haben- obwohl ich mich absolut falsch ausgedrückt hatte!!
Danke LG
mir geht es hier nicht um diskussionen sondern darum das WIEDER mal mondio in ein schlechtes licht gestellt wird - wegen solchen behauptungen

und es würde mich wirklich sehr interessiern woher dieser user diese infos hat, denn ich kenn das von veranstalungen, das gerade diese hunde alles andre als aggressiv sind, bzw. so ausgebildet werden
 

Haflingerin

Super Knochen
Offiziell .... macht es niemand ,



da es gesetzlich Verboten ist . !




Dabei meine ich diesen Zivilschutz .

Wenn man das nötige Kleingeld hat kann man sich so einen Hund kaufen.
Eine Stelle die Hunde als Personenschutz verkauft wird von Veteranen betrieben (ex Militär und ex Polizei). Je nach Schwierigkeitsgrad wird $5000 bis $30.000 verlangt.
Diese Hunde haben nichts gemeinsam mit Sporthunden. Ich kann ein Boxertraining haben weil es den Körper diszipliniert und boxe aber nicht - man merkt den Unterschied zwischen einem der Trainiert und einem der tatsächlich im Ring steht.
 

DOJO2

Super Knochen
wie kommst du auf die idee das modio was mit "zivilschutz" zu tun hat

hast du dir schon mal diese hunde während, vor und nach einer prüfung angesehen oder kennst sie privat??? das du so eine behauptung aufstellen kannst..............

Na von reinem Beutetrieb bei dieser Arbeit , wie dies bei IPO Schutzarbeit aufgebaut wird , kann man da ja nicht mehr sprechen .
Der Hund geht direkt an den Mann und beißt in Arme oder Beine .

Aber was soll's , jeder sieht es sowieso , wie er/sie es sehen will .

So sans eben ... de Hundesportler . Lach .

.
 

DOJO2

Super Knochen
Wenn man das nötige Kleingeld hat kann man sich so einen Hund kaufen.
Eine Stelle die Hunde als Personenschutz verkauft wird von Veteranen betrieben (ex Militär und ex Polizei). Je nach Schwierigkeitsgrad wird $5000 bis $30.000 verlangt.
Diese Hunde haben nichts gemeinsam mit Sporthunden. Ich kann ein Boxertraining haben weil es den Körper diszipliniert und boxe aber nicht - man merkt den Unterschied zwischen einem der Trainiert und einem der tatsächlich im Ring steht.
Stimmt , gibt es auch in Europa ... das man solche Hunde kaufen kann oder das sich jemand findet , der Hunde eben zu dem macht .
Andererseits , man bräuchte sich ja nur einen ausgemusterten Polizei oder Militärhund , kaufen . Auch die ... gibt es .
Nur wozu braucht man solch einen Hund , wenn die Auflagen vom Gesetzgeber immer krasser werden und der Hund einen gar nicht verteidigen darf . Er darf gar nicht Hund ... sein und seine Aufgaben erfüllen .
Zumindest im Deutschsprachigem Raum der EU ... ist es sehr schlimm mit den Auflagen bzw der Hundehaltung .

.
 

DOJO2

Super Knochen
Bitte keine unnötigen Diskussionen. Ich hab mich sehr gefreut von Euch allen Antworten hinweise u. Anregungen bekommen zu haben- obwohl ich mich absolut falsch ausgedrückt hatte!!
Danke LG
Hallo

Jede Anfrage oder Frage , ergibt automatisch auch eine Kommunikation . Ist nun mal , so .
Laut deiner Aussage , scheinst du wohl an den falschen Helfer geraten zu sein , was den Aufbau zur IPO Schutzarbeit anbelangt .
Nur warum willst du dies machen ? Möchtest du Prüfungen machen ? Oder brauchst du nur die SCHH/IPO Prüfung , fürs Züchten .

Denn wenn du es nicht dafür brauchst , dann würde ich es falsch finden , mit den Hunden so-etwas zu trainieren .

LG . Josef

.
 

HSTC

Junior Knochen
Hallo

Jede Anfrage oder Frage , ergibt automatisch auch eine Kommunikation . Ist nun mal , so .
Laut deiner Aussage , scheinst du wohl an den falschen Helfer geraten zu sein , was den Aufbau zur IPO Schutzarbeit anbelangt .
Nur warum willst du dies machen ? Möchtest du Prüfungen machen ? Oder brauchst du nur die SCHH/IPO Prüfung , fürs Züchten .

Denn wenn du es nicht dafür brauchst , dann würde ich es falsch finden , mit den Hunden so-etwas zu trainieren .

LG . Josef

.
Da ich ja keine Antwort auf meine Anfrage beim Apportieren von die DOJO2 bekommen habe und es hier passt....

Warum bringst du einem Hund das apportieren bei? (und du kannst das ja jedem Hund in 14 Tagen beibringen!)
Brauchst du es für die Jagt? Für die Zucht?
Denn wenn du es nicht dafür brauchts , dann frage ich mich warum du dies machst?

Scheene Griaß
Markus
 

Ta-maja

Super Knochen
Na von reinem Beutetrieb bei dieser Arbeit , wie dies bei IPO Schutzarbeit aufgebaut wird , kann man da ja nicht mehr sprechen .
Der Hund geht direkt an den Mann und beißt in Arme oder Beine .

Aber was soll's , jeder sieht es sowieso , wie er/sie es sehen will .

So sans eben ... de Hundesportler . Lach .

.

Josef, mit deiner Aussage (rot makiert), hast leider wieder deine Unwissenheit an den Tag gebracht.

Ein kleiner Tipp: Bitte fahre mal auf einen Mondioplatz, schau dir genau an wie die Hunde aufgebaut werden und dann poste erst etwas über dieses Thema.

Wenn ich die Welt so sehen würde, wie du sie beschreibst, dann müsste ich jeden Welpen, der nach einer Hand "beißt" einschläfern, da er schon im Alter von 3 Wochen auf Menschen geht :eek::rolleyes::D
 

fleckenzwerg

Profi Knochen
Na von reinem Beutetrieb bei dieser Arbeit , wie dies bei IPO Schutzarbeit aufgebaut wird , kann man da ja nicht mehr sprechen .
Der Hund geht direkt an den Mann und beißt in Arme oder Beine .

Aber was soll's , jeder sieht es sowieso , wie er/sie es sehen will .

So sans eben ... de Hundesportler . Lach .

.
und manch einer stellt einfach falsche behauptungen auf und hat keine ahnung davon, leider .....
was er damit für den hundesport anrichtet ist ihm entweder egal oder er macht es bewusst!!

meine frage war nicht nach einer vermutung von dir ..... meine frage war:
kennst du diese hunde persönlich, also auch ihre ausbildung (selbst gesehen und nicht vermutet) wie sie sich zuhause verhalten usw. ??????

oder wie willst du so eine behauptung aufstellen?
 
Zuletzt bearbeitet:

charisma

Medium Knochen
Na von reinem Beutetrieb bei dieser Arbeit , wie dies bei IPO Schutzarbeit aufgebaut wird , kann man da ja nicht mehr sprechen .
Der Hund geht direkt an den Mann und beißt in Arme oder Beine .

Aber was soll's , jeder sieht es sowieso , wie er/sie es sehen will .

So sans eben ... de Hundesportler . Lach .

.

:eek::eek:
Ich finde bevor man derartig unqualifiziert gegen eine Sportart hetzt, sollte man sich selbst mit dem Thema befassen und eine Ahnung davon haben wie die Azsbildung funktioniert!

Und übrigens: :eek::eek:
auch Polizeihunde sind keine unführbaren Monster!
Woher nimmst du dieses Wissen??

Ich bin entsetzt wie man zu so einer Meinung kommen kann....scheinbar sehr schlechte Erfahrungen gemacht....

Ich kann nur sagen, dass die IPO Arbeit oder auch Mondio sehr die Ureigenschaften eines Hundes befriedigt und wenn ich sehe wie "glücklich" mein Hund nach einem Schutzdienst ist, dann würde ich ihm das nicht nehmen wollen!
 

DOJO2

Super Knochen
.
Mädels ... Mädels , jetzt habt ihrs mir aber gegeben . :D

Was soll ich drauf sagen ? Na ich versuch es mal .... und beantworte der Reihe nach .

@ HSTC - Markus

1 ) Meine Hunde brauchen das Apportieren nicht ... können .
2 ) Gelegentlich kommen aber Menschen mit ihren Hunden , die eben wollen das der Hund , Apportiert .
3 ) Selten , aber doch , habe ich einen Hund Prüfungsreif zu Arbeiten und dies beinhaltet nun mal auch das Apportieren .

Sorry , dürfte deine Frage übersehen haben , hoffe aber diese jetzt beantwortet zu haben .

LG . Josef


@ Ta-maja
Wir kennen uns ja , nur gehen unsere Wege , anders .
Du kannst eben nicht anders , weil du so im Hundesport und Vereinsgeschehen verknüpft bist , das es für dich einfach nichts anderes gibt .
Und ja , ich kenne dass auch . War bei mir vor 35 Jahren nicht anders .

Warum der heutige Schutzdienst noch besteht , dass , weist du ganz genau . Weil sich der Schäferhundeverein stark dafür macht . Ansonsten wäre er schon längst verboten . So schaut es aus .

Noch etwas .
Nur weil ich eben eine andere Meinung vertrete , bin ich noch lange nicht unwissend . Jetzt einmal davon abgesehen , das nicht jeder der Schutzhundesport betreibt , eine Ausbildertruppe hinter sich hat ... so wie du .

Eine Frage ... generell .
Was genau ist das schöne daran , wenn ein Hund einen Menschen hetzt ... und sich dann in den geschützten Arm verbeißt .
Hat da wirklich der Hund mehr Freude daran , oder der Mensch . ?
Kann man wirklich nur so ... die Wertigkeit eines Hundes feststellen ?

Zum Mondio schreibe ich nachfolgend noch was , da mehrere dies angesprochen haben .

Was deine letzte Aussage anbelangt .
Ich begebe mich nicht auf deine Stufe und mache gleiches mit gleichem .
Aber selbst du solltest den unterschied als Ausbilderin und Züchterin kennen , ob ein Hund seine Welt oder sein Umfeld eben durch das Maul , untersucht . Oder ob man Welpen schon als Züchter/in beginnt , Beuteblöd zu machen .
Soweit sollte man schon sein , nach all den Jahren und Jahrzehnten ... Oder ?
Jetzt abgesehen ... das mit Sicherheit nicht jeder Hund , zu einem Hundesportler/Hundesportlerin kommt und ein Laie dann mit solch einem Welpen sicher sein Problem hat .

@ Fleckenwerg
Wie auch schon vorher geschrieben , trifft dies auch auf dich zu .
Denn , auch wenn es mit deiner Meinung nicht komform ist , so muss es noch lange nicht falsch sein oder eine unwahre Behauptung .

Auch hetze ich nicht gegen eine Sportart .
Für mich stellt sich folgende Frage ;
Der Gesetzgeber hat klare Richtlinie erlassen . Der Hund darf andere nicht bedrohen oder Beißen .... der Hund darf nicht mal schützen . Ich weis schon , da gibt es unterschiedliche Urteile , nur meistens hat der HH/in ... Probleme .

Also , warum lernt man einem Hund das Beißen oder umgeht das Gesetz , in dem man es dann Sport nennt .
Und noch etwas , ist es wirklich sooo wichtig , das der Hund all seine Triebe ausleben kann/darf . ?
Noch eines ... man sieht nur die super arbeitenden Hunde im Sport , aber es gibt auch andere ... die überdreht wurden und mit denen sich dann tw private Trainer und Trainerinnen rumschlagen müssen , um diese Hunde wieder klar im Kopf zu machen .

Und eines kannst du mir Glauben ... ich weis genau , wovon ich spreche .


@ Charisma
Du kannst dir ja das oben geschriebene durchlesen , das beantwortet ja schon deine Aussage , die nebenbei gesagt , sehr emotional ist .

Du solltest deine Aussagen überdenken , bevor du sie reinstellst .
Aber ich beantworte sie dir .

1 ) Ich hetze nicht
2 ) Ich denke , ich habe genug .. Ahnung .. vieles gesehen und habe dann die Arbeit mit den beißenden Hunden .
3 ) Stimmt , Polizeihunde sind keine Monster . Nur sind sie trotz allem nicht so leicht führbar und manche können für einen Laien nach einiger Zeit zur Gefahr werden . Vor allem , weil diese Hunde ja direkt auf den Mann trainiert werden/wurden .
4 ) Und zum Schluss .
Man muss nicht alle Bedürfnisse des Hundes , befriedigen müssen . Man lässt ihn ja auch nicht jagen , obwohl er daran sicher seine Freude hätte ... sicher mehr , als in so nen blöden Beutearm zu beißen .

Mir persönlich sind Hunde lieber , die ruhig und ausgeglichen sind . Und nicht jene , die durch die Gegend wuseln ... in der Hundeschule nach dem Gehorsam schon zu bellen und schreien beginnen , weil sie den Ablauf kennen und sie in den Arm beißen dürfen .

Für alles gibt es eben ein für und ein wider .
.
 

calimero+aaron

Super Knochen
Hmmmm..

schaut so aus, als würde der Josef, die Hunde, die beim IPO oder Mondio falsch gearbeitet wurden, dann wieder gerade biegen müssen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben