Privatweg

zander1963

Neuer Knochen
Ich gehe seit 3 Jahren mit meinem Hund auch immer wieder durch eine Siedlung in Graz, wenn ich spazieren gehe. Er ist ordnungsgemäß angeleint und hinterlässt nix. (räum alles weg:))
Nun habe ich das Problem, dass ich schon ein paar Mal immer wieder von dem selben Herren angesprochen wurde, der mir erklärte, dass die Siedlung Privatgrund sei und niemand durchgehen dürfe, außer man wohnt dort. Am Anfang der Siedlung steht einem Schild mit "Privatgrund".
Die Siedlung ist nicht abgesperrt, also frei zugänglich. Wie ist das rechtlich? Muss ich mich dran halten und wenn ja, was passiert wenn ich es nicht tu? Es gehen seit Jahren viele Hunde dort spazieren, es gibt ja auch Hunde, die dort wohnen, und bis jetzt gab es auch kein Problem. Kennt sich da jemand mit der Rechtslage aus?
 
Zuletzt bearbeitet:

Tamino

Super Knochen
Sofern auf Privatgrund kein öffentliches Wegerecht liegt, ist der Grund für die Öffentlichkeit nicht zugänglich. Eine Absperrung muss nicht vorhanden sein.
 

Cato

Super Knochen
Auf dem Gericht, das bei euch für das Grundbuch zuständig ist, würde ich fragen. Oder auf der Gemeinde.
 
Oben