Rechtliche Frage

hudli1

Junior Knochen
hallo, vielleicht kennt sich jemand aus, ich habe vor 2 wochen eine rottihündin 8monate übernommen, sie kommt aus dem raum st.pölten. vater,mutter und tochter haben mir die maus sie sind ca (100 km gefahren) gebracht. sie hat sich wirklich sofort eingelebt und meine beiden mäuse haben sie sofort aufgenommen, sehr schreckhaft angst vor männern, sich selber überlassen so die aussage der mutter und tochter, vater sass bei meinem mann im garten,er wollte das wir wieder zu ihm nachhause fahren und von dort den hund übernehmen!!!! das wollten wir niemanden antun den tochter 14j hat sich eh sehr gekränkt.und mutter war auch dafür das der hund gleichdableibt. eltern sind geschieden. so nun zu meiner frage da sich der mann sehr mokiert hat aber nicht bei uns sonder bei der heimfahrt und frauen im algemeinen als trottel hiinstellt. er schickt mir nicht den impfpass und oder papiere,wobei ich nur den impass haben möchte// nun sind 2 wochen vergangen ichh abe den züchter informiert der mir die chipnummer gab, züchte macht keine ansprüche, er hat sich auch nicht mehr gemeldet, habe alle notwendigkeiten versicherung heimtier und gemeinde angemeldet. kann er mir eigentlich die maus noch wegnehmen da der kaufvertrag auf ihn steht und tochter und mutter haben vor ihm unterschrieben. weiss da wer etwas . ich weiss viel geschrieben aber bitte brauche dringend antworten danke schon mal im voraus!!
 

Animal-Help-AHA

Super Knochen
Es ist leider das von Dir Geschriebene schwer zu lesen, weil es keine Absätze und Satzzeichen gibt.

Wenn die Übergabe vor Zeugen stattgefunden hat, denke ich ist es
a) mit Geld ein Kaufvertrag,
b) ohne Geld eine Schenkung.

Ein Kaufvertrag kann vom KÄUFER wegen bestimmter Dinge rückgängig gemacht werden aber nur, wenn es sich um eine Abwicklung im eigenen Haus ohne Einladung handelt (Haustürgeschäft). Ja ich weiß es gibt noch weitere Ausnahmen, wie die Kaffeefahrten etc.

An einem Platz, der vom VERKÄUFER ausgesucht wurde (Messe, eigenes Haus, Geschäftslokal) ist ein Rücktritt seitens des Käufers fast unmöglich, wenn nicht Gewährleistung etc. dann zum Tragen kommen.

Dass ein Verkäufer einen Vertrag (auch mündlich abgeschlossen, mit Übergabe der "Sache" durchgezogen) rückgängig macht, ist denke ich keinesfalls möglich. Noch weniger bei einer Schenkung.

Das von Nichteigentümern unterschriebene Papier würde ich als zweitrangig bezeichnen. Das müßte ein Gericht klären, ob die Frau berechtigt war etc. Ein 14jähr Mädel schon gar nicht.

Warum der Impfpass nicht mitgenommen wurde: :eek::confused: Vielleicht gibts keinen. Mach bei Deinem TA eine Grundimmunisierung und lass Dir eben einen neuen ausstellen. Das passiert bei Fundtieren auch. Da weiß man ja auch nicht, ob sie geimpft sind. Wenn er noch so jung ist, denke ich müßte der Züchter wissen, welcher TA geimpft hat, ev. eh alle Impfungen noch bei ihm, dann ist ein Duplikat überhaupt kein Problem.

Warum wurde der Chip nicht einfach ausgelesen? Warum hast Du den Züchter fragen müssen? Umregistrierung bei AnimalData oder sonst wo, IN DER HAUSTIERDATENBANK (wird z.B. von AnimalData mit übernommen).

Bitte: ich hab das geschrieben, weil ich Dein post so verstanden habe und es ist auch keine verbindliche Rechtsauskunft. Die kann Dir nur der Konsumentschutz bzw. ein Anwalt geben.
ES IST MEINE MEINUNG!
 

EvaJen

Super Knochen
Ich hab das Posting nicht ganz verstanden .... okay es war offenbar eine "dubiose" Hundeübergabe wie so viele andere auch ..... fordert der Mann den Hund jetzt zurück ? Wenn du den Hund ohne Papiere und Impfpass übernommen hast und sie dir keiner nachsendet würde ich mal sagen "shit happens" neuer Impfpass und keine Papiere , ist das so schlimm ?

Vielleicht sollten Hundevermittlungen nur mehr im Beisein eines Anwalts vonstatten gehen ... ich hätte einen Anwalt brauchen können bei der Übernahme eines Hundes im nachhinein gesehen , aber was solls ....
 
Zuletzt bearbeitet:

hudli1

Junior Knochen
Hallo nochmals, also danke IHr habt es genau so verstanden, hund wurde mir nachhause gebracht, habe mit züchter gesprochen der mir eine ganz andere chipnummer gegeben hat lt. animal data, habe meine maus bereits angemeldet gemeinde // rote marke, Versicherung, und animaldata //da ich bereits beim ta war und den chip auslesen lies!!! morgen fahr ich wie ihr es mir geraten habt zum grundimuniesieren, und fertig. Der ehemalige Besitzer verlangt IHN nicht zurück, wusste ja das die maus hergegeben werden muss- aber der verletzte stolz. hab ihm gesagt ich brauch keinen ahnen pass impfpass wäre nett aber er glaubt wirklich alle frauen sind ganz beschäeuert, ich versteh seine geschiedenen das sie sich scheiden hat lassen. aber wahrscheinlich ist meine Furcht einfach das dieser stocki vor meiner türe steht und den hund verlangt, viel grösser. ach ja habe einen geringen beitrag geleistet da ich meine platz vor preis sollte es sein und da ich nächstes monat einen termin zu kastriere habe und diese kosten auch übernehme. nur noch so kleine kurz INfo ja und Zeugen gibt es auch jede menge. Also ich danke Euch nochmals bin doch etwas mehr beruhigt. und wünsche euch einen schönen entspannten sonntag!! LG Susi und IHre Mäuse
 

hudli1

Junior Knochen
Ich hab das Posting nicht ganz verstanden .... okay es war offenbar eine "dubiose" Hundeübergabe wie so viele andere auch ..... fordert der Mann den Hund jetzt zurück ? Wenn du den Hund ohne Papiere und Impfpass übernommen hast und sie dir keiner nachsendet würde ich mal sagen "shit happens" neuer Impfpass und keine Papiere , ist das so schlimm ?

Vielleicht sollten Hundevermittlungen nur mehr im Beisein eines Anwalts vonstatten gehen ... ich hätte einen Anwalt brauchen können bei der Übernahme eines Hundes im nachhinein gesehen , aber was solls ....


Ohne Hund zu leben ist möglich, aber es lohnt sich nicht!!! :p:D;):p
 

Animal-Help-AHA

Super Knochen
Die Meinung kann er ja haben. Es herrscht Meinungsfreiheit.

Ich hab z.B. ein Schwanenküken da, das total intelligent ist und behaupte, es muß daher ein Mädel sein. :p

Auch wenn er vor der Türe stünde, hätte er kein Recht mehr, da die Übergabe erfolgt ist. Das ist einmal ganz sicher. Ob auf Basis eines schriftlichen oder mündlichen Vertrages ist irrelevant.

Wenn die Chipnummer nicht stimmt, wird der Hund denke ich auch nicht von dem Züchter sein, daher gar keine Papiere haben. Mein Gedanke!

Susi: bitte mach Zeilenschaltungen, wenn Du was schreibst. BITTE! :eek::)
 

Animal-Help-AHA

Super Knochen
Hallo nochmals,
also danke IHr habt es genau so verstanden, hund wurde mir nachhause gebracht, habe mit züchter gesprochen der mir eine ganz andere chipnummer gegeben hat.

lt. animal data,

habe meine maus bereits angemeldet gemeinde // rote marke, Versicherung, und animaldata //da ich bereits beim ta war und den chip auslesen lies!!!
morgen fahr ich wie ihr es mir geraten habt zum grundimuniesieren, und fertig.

Der ehemalige Besitzer verlangt IHN nicht zurück, wusste ja das die maus hergegeben werden muss- aber der verletzte stolz. hab ihm gesagt ich brauch keinen ahnen pass impfpass wäre nett aber er glaubt wirklich alle frauen sind ganz beschäeuert, ich versteh seine geschiedenen das sie sich scheiden hat lassen.

aber wahrscheinlich ist meine Furcht einfach das dieser stocki vor meiner türe steht und den hund verlangt, viel grösser. ach ja habe einen geringen beitrag geleistet da ich meine platz vor preis sollte es sein und da ich nächstes monat einen termin zu kastriere habe und diese kosten auch übernehme.

nur noch so kleine kurz INfo ja und Zeugen gibt es auch jede menge. Also ich danke Euch nochmals bin doch etwas mehr beruhigt. und wünsche euch einen schönen entspannten sonntag!!

LG Susi und IHre Mäuse
Siehst, ist doch viel besser zu lesen, oder? ;) Wenn jetzt noch "Punkt" und "Komma" dabei wären.....
 
Oben