Rottweiler und Pitbull bissen Yorkshire Terrier tot

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

NiTeWaLkEriN

Super Knochen
Oh Mann die arme Frau :(
Die Leute sind wirklich ein Wahnsinn, einfach zu flüchten ist wirklich das schlimmste das man in so einer Situation tun kann!

Das einzig positive ist das sich die Dame bei ihrem Sturz nicht gefährlich Verletzt hat und dieser Kaltherzige Hundehalter ausgeforscht werden konnte!
 

Kedi

Junior Knochen
Das ist Horror pur und die größte Angst vieler Kleinhundebesitzer (inklusive mir).

Vor Jahren wurde ich mal Zeugin, als ein Kuvasz einen Malteser binnen Sekunden zu Tode biss bzw. beutelte. Das war bei einem burgenländischen Reitstall, der Kuvasz gehörte dorthin. Ein junges Paar stieg mit dem angeleinten Malteser aus dem Auto, der Kuvasz stürzte sich blitzschnell und ohne Vorwarnung auf den kleinen angeleinten Hund und tötete ihn, ohne dass die Halter eingreifen konnten. Diese Szene werde ich nie vergessen....
 

NiTeWaLkEriN

Super Knochen
Oh Gott ich will gar nicht nachdenken wie du dich Gefüht hast als du das mitansehen musstest :(
Ich bin ja auch Kleinhundebesitzerin und bin ehrlich gesagt froh das ich auch 3 große Hunde habe denn im Falle des Falles - den wir GOTT SEI DANK erst einmal hatten - meine Hunde doch besser und viel schneller eingreifen können um die kleinen zu beschützen.
Da habe ich gesehen wie weit 10-15 Meter sind und wie lang ein Mensch braucht um erstmal an den Ort des Geschehens kommt und wie hilflos man da eigentlich ist.
 

deikoon

Moderator
Medium Knochen
vor nichtmal 2 Monaten haben das bei uns 2 Schäferhunde gemacht und der Besitzer ist reingegangen und hat € 500,00 geholt und der Frau in die Hand gedrückt - sie/er nahm es nicht und hat denk ich Anzeige erstattet - stand in keiner Zeitung, war nicht spekatulär genug :cool:

kein paar Tage später sind die selben beiden DSH eine Frau mit einem Maltesermix angegangen.......die Hunde laufen immernoch frei neben einem Quad her und tragen noch immer keinen Maulkorb :mad:
 
Zuletzt bearbeitet:

Caronna

Super Knochen
http://www.vienna.at/kampfhunde-bissen-yorki-tot/3093447

der besitzer dieser hunde ist direkt geflüchtet, anstatt der frau zu helfen. was geht nur in so einem kopf vor sich???
komisch, gibts nur ein Rotweiler Bild?
Wir sind uns einig das das scheiße ist!
Wäre es ein Meldung : Yorky tötet Rotweiler?

Unmöglich? Hier ist so was in der Nähe fast passiert: ein Yorky riss einem Schäferhund die Bauchdecke auf, nur weil zufällig eine Tierärztin anwesend war konnte der Hund gerettet werden. (Natürlich war das keine Meldung wert).

Im Prinzip ist für einen Hund ein anderer Hund ein Hund, die größe ist oft egal. Yorkys sind nicht ohne! Immerhin waren die in der Vergangenheit Kampfhunde (bevor in England Hundekämpfe verboten wurden).
 

Pluto

Super Knochen
Coronna, kann schon einmal vorkommen, dass ein Yorki einen größeren Hund angeht, aber sind wir uns doch ehrlich, wenn ein Großer Hund wirklich zubeisst, so bleibt von den kleinen Wufferl nichts mehr über.
Auch meine Spaniels wurden schon öffters von Schäfer/ Mischlinge angegangen. Wir hatten so ein nettes Hunderl bei uns in der Gasse, der Hund war so bissig wie sein Herrl.
 

Gelöscht_13

Gesperrt
Medium Knochen
komisch, gibts nur ein Rotweiler Bild?
Wir sind uns einig das das scheiße ist!
Wäre es ein Meldung : Yorky tötet Rotweiler?

Unmöglich? Hier ist so was in der Nähe fast passiert: ein Yorky riss einem Schäferhund die Bauchdecke auf, nur weil zufällig eine Tierärztin anwesend war konnte der Hund gerettet werden. (Natürlich war das keine Meldung wert).

Im Prinzip ist für einen Hund ein anderer Hund ein Hund, die größe ist oft egal. Yorkys sind nicht ohne! Immerhin waren die in der Vergangenheit Kampfhunde (bevor in England Hundekämpfe verboten wurden).
Muss man jetzt nicht verstehen, oder?
Es hat doch jetzt niemand etwas schlechtes gesagt oder?

Sowie "typisch rottweiler" oder "klar, das es wieder ein Kampfhund war ".
 

Caronna

Super Knochen
Muss man jetzt nicht verstehen, oder?
Es hat doch jetzt niemand etwas schlechtes gesagt oder?

Sowie "typisch rottweiler" oder "klar, das es wieder ein Kampfhund war ".

ja, das muss mensch verstehen
und ja
typisch Rottie und Pit.
(Das geht gegen die Zeitung, auch wen sies nicht klar sagt, sie meldet es aus dem Grund)

Warum gibts denn die Kmpfhund(Listenhund) Gesetze? wegen solcher Meldungen
 

Gelöscht_13

Gesperrt
Medium Knochen
Weil es dumme Menschen gibt, die Hunde zu soetwas gemacht haben ;)
und man mittlerweile nun mal lieber einen Rotti oder Staff oder Pitbull zu ner Kampfmaschine macht als einen Yorkshire und Westie !!!

Und weil nunmal diese Hunde, im Normalfall, mehr Schaden anrichten als eben ein kleiner.

Klar gibt es durch kleine Hunderassen fast mehr angriffe und aggressionen als durch große Hunderassen, nur ist es bei solchen eben meist schlimmer.
 

Pluto

Super Knochen
Nachdem ich wieder einmal am vergangene Donnerstag in der City( Mariahilf) war so ist mir einiges aufgefallen, meistens sehr Junge HH(Frauen) ließen ihre großen Hunde ohne Leine und Beißkorb herumlaufen. Na da darf man sich nicht wundern, wenn auf HH die Leute angefressen sind und für diese Hirnlosigkeit andere Hunde ins Gras beissen dürfen.
 

Shonka

Super Knochen
@Caronna: kannst Du einmal von Deiner Medien-Paranoia runterkommen und ein bissl (nur ein kleines bisserl) versuchen zu verstehen, was in der alten Dame jetzt vorgehen muss? Die wird sich von dem Erlebnis vermutlich nie wieder erholen - und nein, der Hund wurde nicht mit einer Zeitung verprügelt, sondern von Hunden (egal welcher Rasse) totgebissen. Und nein, ich hab dafür kein Verständnis. Ging es da um einen meiner Hunde (und die haben zumindest 11kg), ich weiß nicht, was ich machen würd!
 

Cody1

Profi Knochen
habe eben per zufall erfahren, dass dieser yorkie einem bekannten von meiner freundin gehört hat.

seine mutter ging mit dem yorkie spazieren. die beiden hunde sind von der hundezone raus (eine tür geht nach aussen auf und obwohl es einen riegel gibt, war die türe nicht verriegelt).

vor ein paar wochen hatte die rottweiler hündin einen jungen english bulldog rüden gebissen. zum glück war er nicht schwer verletzt und als der besitzer dann die daten austauschen wollte, hat der rotti/pitbull besitzer gesagt "er soll sich nicht ansch**ssen wegen seinem drecks köter* und ist einfach weiter gegangen. das ist der selbe mann, dessen hunde vor zwei tagen den yorkie getötet haben.

so und wo war denn in dem fall ein ata? angeblich wurde mehrmals beschwerde wegen diesem mann und seiner hunde eingebracht, aber getan wurde anscheinend gar nichts. :eek::mad:
 

Pluto

Super Knochen
Ich wüßte es ehrlich gesagt auch nicht, vermutlich erwürge ich den HH oder es trifft mich eh gleich der Schlag. Auf jeden Fall gehört der HH angezeigt und ihm eine saftige Strafe verpasst, leider macht es den kleinen Wauzl nicht mehr lebendig, arme Frau.
 

Caronna

Super Knochen
@Caronna: kannst Du einmal von Deiner Medien-Paranoia runterkommen und ein bissl (nur ein kleines bisserl) versuchen zu verstehen, was in der alten Dame jetzt vorgehen muss?
das brauch ich nicht zu versuchen das tu ich.

Paranoia ist Quatsch, Das Wort Kritik ist hier angebracht! und ich werde nicht davon runter kommen Medien zu kritisieren

wenn das nicht ein paar mehr machen wirds bei den Hundegesetzen bleiben.
 

audo

Profi Knochen
das brauch ich nicht zu versuchen das tu ich.

Paranoia ist Quatsch, Das Wort Kritik ist hier angebracht! und ich werde nicht davon runter kommen Medien zu kritisieren

wenn das nicht ein paar mehr machen wirds bei den Hundegesetzen bleiben.
Würdest du die betreffenden Hundehalter statt der Medien kritisieren, wäre es OK.
Deine Tiraden nerven:rolleyes:
 

Caronna

Super Knochen
Würdest du die betreffenden Hundehalter statt der Medien kritisieren, wäre es OK.
Deine Tiraden nerven:rolleyes:
weist du wie sich das anhört?
wenn der Hundehalter Verantwortungsbewußt gewesen wäre, alles gestimmt hätte, wenn z.b. das Halsband oder Leine gerissen wäre ... dann wäre es ok gewesen?

die Presse hätte (vermutlich) nichts anderes berichtet. Für dich ist immer die Presse ok? egal was die berichtet? welcher Sinn dahinter steckt?

Ich habe mal das Forum hier durchgesehen, positives über Hunde (Hund rettete... ist kaum zu finden so etwa: "Kampfhund rettete Familie vor dem verbrennen (ist schon was her, es wurde auch nicht Kampfhund gesagt sondern Staffortscher).
 

doy

Super Knochen
weist du wie sich das anhört?
wenn der Hundehalter Verantwortungsbewußt gewesen wäre, alles gestimmt hätte, wenn z.b. das Halsband oder Leine gerissen wäre ... dann wäre es ok gewesen?

die Presse hätte (vermutlich) nichts anderes berichtet. Für dich ist immer die Presse ok? egal was die berichtet? welcher Sinn dahinter steckt?

Ich habe mal das Forum hier durchgesehen, positives über Hunde (Hund rettete... ist kaum zu finden so etwa: "Kampfhund rettete Familie vor dem verbrennen (ist schon was her, es wurde auch nicht Kampfhund gesagt sondern Staffortscher).
wenn mein hund verhaltensauffällig ist hat er einen maulkorb oben...ich sehe zu das ich ihn gar nicht in situationen bringe die eskalieren könnten...keiner ist perfekt...sollte dennoch was passieren (leine reißt) und er auf einen hund losgehn, bleibt mir zumindest mehr zeit ihn wieder zu "bändigen"...auch wenn er so einem kleinen hund trotz beissi schaden zufügen wird...dann etschuldige ich mich kniefälligst bei der besitzerin und übernehme selbstverständlich die tierarztkosten und informiere mich wie es dem armen kerl geht:(...
 

Caronna

Super Knochen
wenn mein hund verhaltensauffällig ist hat er einen maulkorb oben...ich sehe zu das ich ihn gar nicht in situationen bringe die eskalieren könnten
yorkys sind nicht ohne!
die können auch große Hunde nerven und "angreifen". So schnell kannst du gar nicht reagieren und son Winzhund ist schnell tot, muss nicht mal absichtlich sein vom großem Hund.

und was machst du dann wenns in der Zeitung steht?

Ok, ich erwarte das verantwortungslosen Hundehaltern bestraft werden, das sollte selbstverständlich sein.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben