"Rückenschutz"

Tina83

Super Knochen
Hi!

Bitte lacht jetzt nicht, ich weiß nämlich wirklich nicht wie man so ein Teil nennt, daher sag ich jetzt einfach mal "Rückenschutz" dazu. :eek:

Ich hoffe ihr wisst was ich damit meine? :D

Wo bekomme ich sowas her? Nimmt man da die Dinger die man auch beim Motorradfahren benutzt? Ist sowas überhaupt sinnvoll? :confused:
 

reflexx.

Gesperrt
Neuer Knochen
Hallo ;)
reitest du Dressur oder springen?
denn ich finde bei Dressur braucht man diese Dinger nicht! Also wenn man angst hat soll man nicht aufs Pferd steigen. Aber bei springen ist das schon ganz nützlich weil man da wenn man auf die Stangen fällt den Rücken und die Wirbelsäule etwas vor Brüchen schützt.
Jedoch bei Dressur reiten ist das gar nicht Sinnvoll... man bekommt sich nich richtig drin bewegt und ist ein wenig steif!
Wenn man fällt nützt es keinen Meter, ausser du fällst auf die Mauer oder so...
LG Laura :)
 

Tina83

Super Knochen
Weder noch, ich reite nur freizeitmäßig.

Meine Schwäger ist vor einigen Jahren vom Pferd gefallen und hat sich dabei übel einen Wirbel verschoben. :( Sowas möcht ich einfach verhindern.

Angst hab ich aber deshalb keine, aber passieren kann trotzdem immer was. ;)
 

reflexx.

Gesperrt
Neuer Knochen
Ja wenn du in den Wald reitest könnte es nützlich sein :rolleyes:
Aber in der Halle eigentlich nicht so...
Aber wenn man mit dem Rücken auf einen Bau fällt,, oder auf einen Stein, dann ist das schon nützlich und kann so manche Brüche verhindern.
So was bekommst du in vielen Reitgeschäften. Du kannst es einfach dort bestellen und das müsste dann irgendwann ankommen ;)
 

Tina83

Super Knochen
Ja wenn du in den Wald reitest könnte es nützlich sein :rolleyes:
Aber in der Halle eigentlich nicht so...
Ich hab nichtmal eine Halle. ;)

Aber wenn man mit dem Rücken auf einen Bau fällt,, oder auf einen Stein, dann ist das schon nützlich und kann so manche Brüche verhindern.
So was bekommst du in vielen Reitgeschäften. Du kannst es einfach dort bestellen und das müsste dann irgendwann ankommen ;)
Ach ne. :D

Übgrigens ist meine Schwägerin nirgendwo drauf gefallen. :(
 

Gelöscht_38

Gesperrt
Super Knochen
Wo bekomme ich sowas her? Nimmt man da die Dinger die man auch beim Motorradfahren benutzt? Ist sowas überhaupt sinnvoll? :confused:
Hi,

also ich hab mir fürs Reiten einen eigenen bestellt ;)
Abgesehen davon, dass mein Rückenprotector fürs Motorradfahren länger ist (die Haltung ist ja auch eine andere), brauch ich ja mal auch etwas, wo dann keine Tierhaare drauf sind ;) ;) ;)

lg Nina
 

Nero&Jodo

Junior Knochen
ich verwende den jetzt nur mehr fürs springen, für die dressus gar nicht mehr....nur früher, aber nur weil ich schiss hatte weil ich auf einem unberechenbaren hengst geritten bin.

glaub schon das er was nützt, es wird nur sehr warm unter dem im hoch sommer.
:)
 

Piia

Profi Knochen
In der Geländeprüfung ists sowieso Vorschrift, bin da mit so einer Oyster geritten, also so eine richtige Schutzweste um den ganzen Brustkorb.

Ich hab mir oft gewünscht ich hätt das Ding nicht nur dafür angelegt, ich reit zwar immer mit Kappe aber das Teil war mir zu unbequem...
Wenns einen gegen Hindernisständer prackt, oder auf den Asphalt, ist sowas nämlich eine ganz tolle Idee... :rolleyes:

Jetzt geh ich ja fast nur noch Ausreiten, da hab ich einen BackProtector (manchmal:eek:, wenn ich merk das Gauli spinnt heut), der ist bequem und fallt mir kaum auf. aber schützt halt wirklich nur die Wirbelsäule.
Tja er wurde noch nicht getestet bin schon lang nicht mehr gestürzt - hoff ich habs jetzt nicht verschrieen ;)

Mein Fazit, es wär auf jeden Fall empfehlenswert, sich immer mit Kappe und Protector aufs Pferd zu setzen. Auch wenn man "nur" in der Halle Dressur geht. Auch da können ganz blöde Unfälle passieren.
Aber ich brauch nicht reden, machs ja selber nicht...:eek:

LG Stephi
 

Rattenelf

Profi Knochen
Hallo!

Ich hab auch den Protektor von Krämer und finde den sehr bequem. Zum Ausreiten trage ich den immer, in der Halle gebe ich zu, nur Helm. Die seltenen male wo ich mal springe trag ich den Protektor natürlich auch.

Im Vergleich zu den USG-Protektoren die ich früher im Schulbetrieb ausgeliehen habe (Da war das Pflicht, was ich sehr sinnvoll finde), ist der Tipperary von Krämer felxibler, leichter und luftiger, einfach zu pflegen und passt sich sehr gut den Körperkunturen an.

Hab zuvor in einem Geschäft auch mal einen Kieffer-Protektor anprobiert, der war auch sehr bequem.

lg
Romana
 

Magix

Super Knochen
ich hab den vom felix bühler vom krämer und bin hoch zufrieden.

ich trag ihn aber nur beim springen, in der dressur ist sie mir zu heiß. *schwitz*
 

Dari

Super Knochen
Die Motorrad-Dinger sind meistens zu lang. Da kann man nicht gescheit damit sitzen, außer man nimmt die unteren Glieder raus.

Für sinnvoll halt ich sowas schon, vorallem auch beim Ausreiten. Meiner Schwester hat ein Protektor ihr Rückgrat gerettet. Beim Ausreiten ist unser damals erst drei oder vier Jahre alter Akim von der Wiese auf die Straße gesprungen und sie hat es volle Kanne auf den Asphalt geschleudert auf den Rücken. Hat echt heftig ausgesehen. :(
Beim Springen schadets auch net, obwohl da hat es ihr trotzdem einen Halswirbel verschoben mit dem sie seither Probleme hat.
 

NiChi

Super Knochen
Ich trage beim reiten immer einen rückenprotector.. habe meinen vom intersport ebyl.. er ist bequem, man sitzt schön gerade, ich merk ihn nicht viel, ich fühl mich sicherer.

ich kann dieses ding jedem empfehlen. wenigstens die wirbelsäule ist etwas mehr geschützt. Ich bin nicht scharf drauf vom pferd zu fallen und im rollstuhl zu sitzen.. klar wenns blöd hergeht, passiert es trotzdem, aber ein bisschen verringert man doch das risiko.

Aja zum schi fahren nehme ich denselben :)

lg nichi
 

Littel Finja

Profi Knochen
Ich finde sowas ist sinvoll hurry und ich haben uns mal überschlagen dh er ist auf die knie mich hats gegen die bande gehauen und er hatt dann nen purzelbaum gemacht.Beide hatten wir nicht mal nen kratzer aber das war sicher nur glück danach wollte ich mir sowas auch holen.

ach ja nen mädel ist letztens am rollstuhl nur harscharf vorbei (wirbel gebrochen und so)
 

Magix

Super Knochen
ja reitunfälle passieren eben sehr schnell. man darf nicht vergessen dass man 600 kg fluchtier unter sich hat, deswegen finde ich es wichtig sich so gut es geht zu schützen.

ich reite immer mit helm und ich hab beim springen IMMER die weste um und wenns das bravste pferd im stall ist.

ich bin einmal ohne weste voll in einen steher gekracht. danke, das war mir eine lehre. ich hab geglaubt ich hab mir jeden wirbel gebrochen.
 
Oben