Schäferhund(mix) biss zu

Caro1

Super Knochen
Und nimm Dir ein Beispiel an Conny ;)
Man könnte sich auch ein gutes Beispiel an Eva (angie52) nehmen… ;)

OK, als eine von den "euch" werde ich sehr gerne ev. Petitionen unterstützen, obwohl ich nicht mehr zu befürchten habe, dass sich diese Hysterie und die damit verbundenen Gesetze bis ins ländliche verbreiten werden. Meine Hündin ist 9 1/2 und wird wohl (leider) mit verschärften Gesetzen auch in Niederösterreich, falls sie kommen, nichts mehr zu tun haben.
Da ich aber gebürtige Wienerin und auch da aufgewachsen bin, liegt es mir sehr am Herzen, was da passiert. All die Hunde, die jetzt nur mehr mit Maulkorb unterwegs sein dürfen, obwohl sie noch nie jemandem etwas zuleide getan haben und auch nach aller Voraussicht nicht werden, tun mir sehr leid, dass sie für depperte Hundehalter büßen müssen.
 

Caro1

Super Knochen
Ich wohne nicht (mehr) in Wien und bekomme nicht alles mit, aber wo sind die tollen braven lieben Listis?
Die sind wie alle anderen Rassen/Mixe auch, täglich mit ihren verantwortungsbewussten Haltern freundlich und unauffällig in Stadt/Land unterwegs und werden erst durch verantwortungs- und rücksichtlose Hundehalter auffällig, wie bei allen anderen Rassen/Mixe übrigens auch, siehe Schäfermix...
 

calimero+aaron

Super Knochen
Mein Hund ist neun Jahre alt und hat nie jemandem etwas getan - aber selbst wenn er einmal 12 oder 13 Jahre alt sein wird und niemandem etwas getan haben wird, wird er den "Stempel gefährlicher Hund" trotzdem nicht los sein. Ich find das einfach unfair.
Conny, das ist nicht nur unfair, das ist eine riesengroße Schweinerei! Die anscheinend von Etlichen auch noch unterstützt wird! Nein danke - SO nicht!
 

Caro1

Super Knochen
Alle anderen stellen sich tot oder dumm (wie zB Grün).
Die Grünen, keine Ahnung was die treiben… vermutlich nicht viel...

Als es mit dem Feinstaub in den Städten los ging, haben Die Grünen in Frankfurt an die Bürger mit Plakaten und Werbekampagnen appelliert, für eine saubere Luft mit dem Rad zur Arbeit zu fahren… Aber selbst kamen sie mit einem dicken Benz ins Rathaus…

Betäubungslose Ferkelkastration, die Grünen haben es auf die lange Bank geschoben, zum 1.1.2019 sollte es verboten werden, jetzt geht die Quälerei zwei Jahre weiter.. anstatt Taten, gegenseitige Schuldzuweisungen unter den Parteien... zudem, angeblich gibt es keine Alternative, obwohl andere Länder bereits mit schmerzlosen Hormonspritzen arbeiten...

Wie halt bei allen Parteien… Irgendwie hängen sie alle am Rockzipfel einer Industrie.. hier der industriellen Landwirtschaft…
 

MorTy

Medium Knochen
OK, als eine von den "euch" werde ich sehr gerne ev. Petitionen unterstützen, obwohl ich nicht mehr zu befürchten habe, dass sich diese Hysterie und die damit verbundenen Gesetze bis ins ländliche verbreiten werden. Meine Hündin ist 9 1/2 und wird wohl (leider) mit verschärften Gesetzen auch in Niederösterreich, falls sie kommen, nichts mehr zu tun haben.
Da ich aber gebürtige Wienerin und auch da aufgewachsen bin, liegt es mir sehr am Herzen, was da passiert. All die Hunde, die jetzt nur mehr mit Maulkorb unterwegs sein dürfen, obwohl sie noch nie jemandem etwas zuleide getan haben und auch nach aller Voraussicht nicht werden, tun mir sehr leid, dass sie für depperte Hundehalter büßen müssen.
Schließ ich mich absolut an!
 
Oben