Seit ihr Vegetarier/Veganer und wenn ja warum?

Nisi

Super Knochen
Hallo!

Ich habe mich gefragt, wer sich von euch vegetarisch oder vegan ernährt und wenn ja warum?

Was war eure Motivation sich dafür zu entscheiden? Wie kommt ihr damit klar?

Was esst ihr generell (es gibt ja Vegetarier die trotzdem Eier oder Milch verzehren)?

Wie lange ernährt ihr euch schon so? :
 

Druzba

Super Knochen
vegetarierin seit bald 20 jahren, aus rein ethischen gründen (wennst einmal gesehen hast, wie viele tiere vegetieren müssen bis zur keineswegs stressfreien schlachtung), ess mit zunehmend schlechtem gewissen milchprodukte und eier... gesundheitliche und ökologische gründe gäbs übrigens auch genug...

hab keinerlei mangelerscheinungen, auch genug eisen im blut, bin gesund und munter (wenn ich genug schlaf krieg) und viel weniger anfällig, als meine fleisch-essenden bekannten

kreativität beim kochen ist natürlich gefragt, aber das ist ja kein problem...es ist unglaublich, was man so alles kombinieren kann!

noch fragen?
 

marie83

Super Knochen
Ich bin seit ein paar Monaten Vegetarier, habe allerdings nie wirklich viel Fleisch gegessen, schon als Kind nicht, daher war die Umstellung nicht so schwer. Ausschlaggebend waren einige Videos von Schlachthöfen, die ich auf FB gesehen habe, wo schwangere Kühe geschlachtet wurden und man dann die sich noch bewegenden Föten rausgeschnitten hat oder auf einem anderen Hof wurden die Kühe regelrecht gequält aus Spass oder sie waren noch nicht ganz tot, wurden aber trotzdem geschlachtet, da war für mich klar, dass ich diese Art der Fleischherstellung nicht mehr unterstützen kann und will, es ist einem zwar vorher auch klar, wie Fleisch hergestellt wird, aber wenn man sowas sieht, brennt sich das ein und jdesmal wenn ich das Fleisch vor mir hab, seh ich das alles wieder vor mir. :(
Milch und Eier esse ich trotzdem :eek:, aber eben alles Biofreiland.
Ich muss sagen, ich komme relativ gut zurecht mit dieser Ernährungsweise, weil ich auch sehr vielfältig koche, da gibts allerhand Möglichkeiten,leckeres zu kochen und sogar meinem Freud schmeckts, da braucht nicht mal er sein geliebtes Fleisch. Was mir auch aufgefallen ist, dass ich viel munterer, aktiver, weniger schlapp bin, seit ich mich so ernähre. Man merkt einfach dass der Körper udn auch die Seele davon profitiert.
Nur fragt man sich dann halt auch, ob das was man tut genug ist, weil im Prinzip,müsste man ja auch Eier, Milch/produkte etc weglassen, weil ja auch die Deklaration der Biofreilandsachen nicht immer stimmen muss und die Milch der Milchkühe wird ja den Kälbern trotzdem weggenommen :(
 

Druzba

Super Knochen
das problem mit milch und eiern seh ich auch...es sollte doch nicht sein, dass die für kälber bestimmte milch vom menschen konsumiert wird...und die (stier)kälber zum sterben verurteilt sind, damit wir feines kalbfleisch kriegen, oder jungrind oder rind, naja, auch wenn sie auf biohöfen glücklicher aufwachsen, ist ihr ende doch vorherbestimmt...ich kann damit zunehmend schwerer umgehen...irgendwann werd ich auch vegan leben...

zu essen bleibt immer noch genug, junk-food fällt natürlich weg, selbst kochen ist die devise - und sicher die best!
 

.weintraube.

Profi Knochen
vegetarierin seit bald 20 jahren, aus rein ethischen gründen (wennst einmal gesehen hast, wie viele tiere vegetieren müssen bis zur keineswegs stressfreien schlachtung), ess mit zunehmend schlechtem gewissen milchprodukte und eier... gesundheitliche und ökologische gründe gäbs übrigens auch genug...

hab keinerlei mangelerscheinungen, auch genug eisen im blut, bin gesund und munter (wenn ich genug schlaf krieg) und viel weniger anfällig, als meine fleisch-essenden bekannten

kreativität beim kochen ist natürlich gefragt, aber das ist ja kein problem...es ist unglaublich, was man so alles kombinieren kann!

noch fragen?
der beitrag könnt von mir sein:)
bin vegetarierin seit bissl mehr als 20jahren.
 

marie83

Super Knochen
stimmt, dieses Problem wälze ich auch derzeit. Vegetarische Lebensweise ist zwar besser als Fleisch zu essen, aber es ist doch nur was halbes. Allerdings kann ich mich zum veganen noch nicht ganz durchringen, weil mir einfach die alternative zu Milch, Creme Fraiche, Obers und Eiern fehlt,allein schon vom kochen her stell ich mir das irrsinnig schwierig vor, wenn das alles fehlt, aber wer weiss da gibts vielleicht eh tolle alternativen (hab mal etwas von eiersatz und veganem käse gehört :) )
 

Billy06

Super Knochen
Ich esse kein Fleisch seitdem ich 9 Jahre alt bin. Ich hab damals im Fernsehen einen Bericht über Tiertransporte gesehen und ich war beim Fischen dabei. Da hab ich mir geschworen, nie mehr Fleisch zu essen. Meine Eltern haben mich unterstützt (wie dankbar ich ihnen bin), Verwandte haben es als Spinnerei abgetan und gesagt, ich würd spätestens in 14 Tagen wieder Fleisch essen. Jetzt sinds doch schon 15 Jahre :)
Ei und Milchprodukte esse ich aber. Eier nur dort, wo ich weiß, dass sie aus Freilandhaltung kommen.
Mir gehts sehr gut damit, ich fühl mich wohl, heute ist es schon in (fast) jedesm Gasthaus üblich, auch vegetarische Gerichte zu haben und beim kochen tu ich mir nicht schwer.

Komischerweise habe ich aber kein Problem damit, für andere Fleisch/Fisch zu kochen. Das mach mir nichts aus.

Und ich hab noch nie versucht, jemanden zu "bekehren", das steht mir nicht zu.
 

felipe

Super Knochen
Ich bin Vegetarierin seit meinem 15 Lebensjahr.

Grund: nachhaltige Traumatisierung durch die Schlachtungen, die ich in meiner frühen Kindheit miterleben musste.

Ich habe meine ersten Lebensjahre im Haushalt meiner Großeltern verbracht und da wurden Geflügel und Schweine für den Eigenbedarf "gefüttert".
Ich kann mich gut erinnern, dass ich als ganz kleines Kind (prä Kindergarten) ganz fasziniert bei der Schlachtung der Hühner zugesehen habe - bis der Tag kam, an dem ich begriff was die Worte Tod und Sterben wirklich bedeuten, und mit ihm die Erkenntnis, dass ich da Zeuge eines grausamen Sterbens gewesen war. Von da an sass ich in diesen Momenten in der Küche, drehte den Fernseher ganz laut, hielt mir die Ohren zu und summte, um nur ja nichts mitzubekommen - und wenn meine Großmutter dann mit Blutspritzern auf den Waden kam um heißes Wasser zu holen, war mein Entsetzen unbeschreiblich. Die Tötung von Schweinen habe ich nie direkt miterlebt, aber ich erinnere mich noch an die Schreie, wenn sie aus dem Stall geholt wurden und an den ekelhaften Geruch der Tage danach noch im Haus hing. Ich kämpfe jetzt noch mit dem Würgereflex, wenn ich die Fleischtheke passiere...

Warum nicht vegan? - es ist beschämend, aber leider die Wahrheit ...: aus Bequemlichkeit. Weder gehe ich gerne einkaufen, noch koche ich gerne (und sehe das durchaus als Teil meiner Identität), meine Ernährung ist also so schon wahrscheinlich nicht gerade das was man als ausgewogen bezeichnet, noch dazu bewege ich mich an der Grenze zum Untergewicht, trau' mich also nicht wirklich drüber... Ausreden über Ausreden ... ich weiß.
 

glory

Super Knochen
Ich hab diesen Shop im Internet gefunden: http://www.alles-vegetarisch.de/shop,home

Es ist erstaunlich was es schon alles gibt... eine ganz neue Welt :)

Die Frage ist nur: Schmeckt das auch? :eek:
Also diesen speziellen Pizzakäse kenn ich zwar nicht, aber ich hab schon mehrere vegane Käsesorten ausprobiert, die mir überhaupt nicht schmeckten. Vieeel besser ist er, wenn man ihn selber macht!
Übrigens schmeckt (selbstgemachte) Pizza ohne Käse superlecker! :)
 

bullyline

Super Knochen
aaalso nach dem ich das Buch : anständig Essen gelesen hatte hab ich vor 2 1/2 Monaten den Versuch gestartet bis Ostern auf Fleisch zu verzichten:) ich habs genau 1 Monat und eine Woche ausgehalten, zum Schluss hab ich schon vom Fleisch geträumt :rolleyes: Naja aber ich werds so beibehalten nur mehr ca. 2 mal die Woche Fleisch zu essen, die Bio Produkte beizubehalten und einfach drauf schauen woher kommt die Milch/Eier/Fleisch überhaupt her.....
 

Neyla

Profi Knochen
seit gaaaanz kurzem leb ich vegan...aber irgendwann muss man ja anfangen :)

ich hab früher phasenweise vegetarisch gelebt...jez hab ich mir wieder ein herz gefasst nachdem mein fleischkonsumschon sehr gestiegen is, es mal so richtig zu machen.

bzgl kochen hab ich keine problem...koch eh amliebsten frisch :) und die sojaprodukte schmecken gut...wirklich...ich bin aber auch mit dem wissen auf sie zugegangen dass sie nicht wie milch schmecken sondern eine andere alternative sin. also ich such den milchgeschmack nicht ;)

ich find nur essen gehn mühsam :eek: bratkartoffeln mit salat kann halt nicht viel. und wirklich was veganes gibts selten.

wenn man sich beim einkaufen mit den inhaltsangaben beschäftigt merkt ma erst wo überall milch drinnen is:eek: ich find das schon sehr erschreckend.

das einzige...teurer find ichs schon tw... :eek:

ich werd mal da bestellen... http://www.veganversand.at/

ich hab am we veganen kuchen gebacken und er war echt lecka :D ich muss nur noch mit dem stärkemehl zurechtkommen um die eier zu ersetzen :) bei dem versand gibts auch eischneeersatz, auf den freu ich mich schon sehr...
der werte herr zuhause isst zwar weiterhin fleisch, isst aber totzdem bei den dingen die ich so kauf und koch gerne mit und macht sich halt mal ein fleisch dazu bzw mampft er meine ganzen aufstriche ganz begeistert :D

habt ihr gute rezepttipps?

aja und gute brotbelagsalternativen?

mach grad lasagne mit diesen hefeflocken...bin gespannt ob das schmeckt :D

@glory: wie kann ma denn käse selber machen? is das sehr aufwändig?
 

glory

Super Knochen
@Neyla: Gratuliere! Sehr gute Entscheidung! :D:D
Veganen "Käse" kann man relativ leicht selber machen - kommt halt aufs Rezept an. Es werden dafür gerne versch. Nüsse, Hefeflocken, Tofu, Tahin, versch. Öle und Gewürze etc. verwendet.
Wennst willst, kann ich dir mal ein Rezept reinstellen ;)
Der Käse, dens zu kaufen gibt, schmeckt mir überhaupt nicht - der selbstgemachte ist aber echt lecker! "Hefeschmelz" ist auch total lecker *jammi*

Bei veganversand hab ich auch schon bestellt, bis ich draufgekommen bin, dass es in Wien sehr gut sortierte Biomärkte gibt, die nahezu das gesamte Sortiment vom Veganversand haben - z.B. der Basic Bio-Supermarkt, den gibts mehrmals in Wien ;)

Wegen Ei-Ersatz noch: Ich verwende statt Ei meist den Soßenbinder von Baukhof (gibts auch beim Basic) oder normale Speisestärke - es geht aber auch Johannisbrotkernmehl oder Guarkernmehl (eher zum Binden von kalten Saucen bzw. Dips). Dieses "No-Egg" hatte ich auch mal, ist ganz gut aber nicht unbedingt notwendig.

Brotbelagsalternativen gibts massenweise! Da kann man total leckere Aufstriche selbst machen. Hummus mach ich auch ganz gern, geht auch ganz einfach ;)
 

Arizona

Super Knochen
ihr habt alle meine volle bewunderung!

ich kaufe seit jahren nur noch biofleisch und das sehr selten. ich schaffe es allerdings nicht, mich gänzlich vegetarisch zu ernähren. wurst und schwein, sowie pute esse ich überhaupt nicht, dafür 1x/woche biohuhn und fisch.

milchprodukte und eier kommen ausschliesslich aus biologischer haltung.

beweggründe sind bei mir die bilder der schrecklichen tiertransporte, das unvorstellbare leiden der zuchtschweine (säue die geworfen haben werden monatelange in käfige gesperrt, in denen sie sich nicht einmal umdrehen können :mad::eek:), puten werden solche massiven brüste angezüchtet, dass sie nach vor kippen und nicht mehr schmerzfrei gerade gehen können, etc...

jeder der wissentlich solches qualfleisch kauft unterstützt weiteres tierleid.
 

Neyla

Profi Knochen
@glory:
danke :D is leichter als gedacht. :p

ja das rezept würd mich voll interessieren :) hefeschmelz hab ich heut definitiv zu wenig über die lasagne getan :-D

also bestellen würd ich gern mal weils da so vielfältige fleischersatz und auch käseersatz sachen gibt :) ich glaub das fleisch is die größere "versuchung" als die milchprodukte...weil die lasagne zb war total gut und die ganzen sachen die ich bis jez mit sojamilch gmacht hab auch :) so sojajughurt und so muss ich mich noch drübertraun bzgl geschmack :D aber das wird noch...

das "no egg" hätt ich gern für den eischnee...für die "eier" nehm ich eh stärke...im letzten kuchen war zu wenig...da muss ich erst das maß finden...

kannst das hummusrezept auch einstellen bitte :eek: ich liebe hummus und richtig guter is selten zu kriegn. ur gern mag ich auch falaffel gibts am naschmarkt recht günstig.

was ich noch such...gibts das mega bar soja eis (wie magnum) vom spar nimma? :( das sojaeis in der normalpackung is soooooo lecker im kaffe...wie schlagobers bzw eiskaffee :D

den biosupermarkt muss ich mal suchen...beim maran war irgendwie nix dabei was ich unbedingt hätt kaufen müssen :rolleyes:

@arizona:
das sin auch meine beweggründe :eek: mir wird schon schlecht wenn ich dran denk...anschaun tu ich ma sowas gar nicht erst...

diese überzüchtung is schon ein wahnsinn :mad:

@all:
wie weit geht ihr bzgl vegan-sein? schickt ihr produktanfragen? geht ihr mit liste einkaufen (der produkte die sicher vegan sin)?
 

glory

Super Knochen
jeder der wissentlich solches qualfleisch kauft unterstützt weiteres tierleid.
Jeder, der Fleisch und Milchprodukte kauft, unterstützt Tierleid! :(
Ist vielleicht unvorstellbar aber es ist leider so.

Schau mal: http://www.provegan.info/vorwort.html
Das ist eine sehr gute Seite - auch der Kurzfilm ist zu empfehlen.

Wer wissen will, wies am Schlachthof zugeht, der kann den Bericht einer Praktikantin in der Download-Broschüre lesen ...

Und so wird am Schlachthof getötet: http://www.schlachthof-transparent.org/
 

glory

Super Knochen
@Neyla: Also ich mag diesen "Fleischersatz überhaupt nicht. Anfangs hab ich mich auch mit so Sachen eingedeckt, mir ist davon aber richtig schlecht geworden :eek:
Wennst gutes Soja-Dessert suchst - das von Provamel schmeckt super, auch die Sojamilch von dieser Firma ist toll ;)

Im 1. Bezirk hat jetzt übrigens ein neuer Eissalon aufgemacht, der auch superleckeres veganes Eis machen soll - und bio auch noch :D - war aber leider NOCH nicht dort...

Hummus und Käse-Rezept stell ich morgen ein, heute freuts mi nimmer :eek:
 

Neyla

Profi Knochen
Jeder, der Fleisch und Milchprodukte kauft, unterstützt Tierleid! :(
http://www.schlachthof-transparent.org/
ich find...also echt nur ganz persönlich...aber auf milch is es viel leichter zu verzichten weils echt gute alterntiven gibt :) und wenn mein freund den kuchen mit sojamilch isst und er am ostersonntag aufgetischt wird obwohl ich ihn nur für mich als alternative gemacht hab und von allen gern gegessen wird dann merkt mans nicht :) grad bei sachen die einen starken eigengeschmack haben merkt ans kaum bis gar nicht :) also da kann ma super auf die tierische milch verzichten und reduziert so seinen verbracuh...auch durch bewusstes einkaufen (zb margarine ohne milchbestandteile usw) da muss ma nur ein bissi mehr zeit investieren aber nicht wirklich auf was verzichten ;)
 
Oben