Seriöse Maltipoo oder Malteser Züchter in Österreich?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Chimney

Super Knochen
Toll. Sie bekommen also einen Gutschein für einen oft völlig sinnlosen Eingriff, nachdem allfällige Ängstlichkeit noch ärger wird und die Anfälligkeit für einen Haufen Krankheiten stark ansteigt, weil der Stoffwechsel aus dem Ruder läuft.
Begründung: Wer im Tierschutz landet, ist minderwertig und muss an Fortpflanzung gehindert werden.

Der Genpool der Straßenhunde ist bereits in der Sondermülltonne gelandet und das Erbgut der europäischen Land-Katzenrasse ist am besten Wege dorthin. Was bleibt, sind reinrassige, inzüchtige, erbkranke Missgeburten, deren Schädel aussieht, als sei er in den elektrischen Spitzer geraten, oder die an eing´hauter Goschen und Haarmassen ersticken. Aber Hauptsache Schönheitssieger!

Und der unbedarfte Kunde, der noch an das Gute auf Erden und im Himmel glaubt, wird entsprechend missioniert (und darf gleich noch eine Spende ablegen). Was für seriöse Tierfreunde!

Ich werde nie wieder einen Hund ohne medizinische Indikation kastrieren lassen, und ich nehme aus diesen Grund keinen Tierschutzhund.

Und so mancher Hund, der im FCi-Ring keine Chance hätte und als Mischling regelrecht diskriminiert wird, rennt im Feld die Schönheitsprinzerln nieder.
weißt du, du hast ja oft wirklich eine ganz eigene Art.....aber ich mag deine Beiträge:D

Erstens sind sie einfach unterhaltsam zu lesen und zweitens muss ich dir so oft recht geben.....

Meine ist jetzt mit 11,5 Jahren aus medizinischen Gründen kastriert worden. Sie hat es gut weggesteckt.

Ich denke beim nächsten Hund werde ich es wieder so machen. Und (auch) aus dem Grund wird er nicht aus dem Tierschutz sein.

Rassehund vom Züchter.......vielleicht. Wenn ich eine eher seltenere, ursprüngliche, hübsche Rasse finde die mir zusagt und einen Züchter von dem ich einen Hund kaufen will.
 

Gabii

Super Knochen
@Dinibini - lass dich von Lykaon nicht verunsichern! Ich kann es mir einfach nicht (mehr) verkneifen. Lykaon ist ein wenig hysterisch bzgl. ihrer und eigentlich aller echten und eingebildeten Krankheiten und diese diversen Zustände (auch die ihrer Hunde, egal ob echt oder eingebildet) bestimmen ihr Leben. Sie braucht das scheinbar...- warum auch immer :cool:

Ich selbst bin, genau wie sie, von Jugend an schwere Allergikerin (beim Brick Test schlage ich fast überall mit 3+ zu), habe ebenso allergisches Asthma und lebe trotzdem sehr gut mit weißem Langhaarhund und bis vor kurzem mit einer Katze.
Es kommt auf die Einstellung drauf an. Ich lasse es nicht zu das die Allergie mein Leben bestimmt. Auch nicht das Leben meiner Hunde. Daher werden sie nicht gebadet...außer sie haben sich in etwas ekeligem gewälzt.
 

EvaJen

Super Knochen
Gutschein ist ja nicht gleich Zwang !!! Im Tierschutzhaus hab ich für meinen damals Welpen auch so einen Gutschein mitbekommen, das ist ja lediglich eine Ermäßigung falls man sich später mal für eine Kastration entscheiden sollte und kein muss ....
 

Chimney

Super Knochen
Gutschein ist ja nicht gleich Zwang !!! Im Tierschutzhaus hab ich für meinen damals Welpen auch so einen Gutschein mitbekommen, das ist ja lediglich eine Ermäßigung falls man sich später mal für eine Kastration entscheiden sollte und kein muss ....
Theoretisch ja.

Praktisch muss man bei der Übernahme einen Schutzvertrag unterschreiben, in dem in den allermeisten Fällen eine Kastration vorgeschrieben wird.
 

EvaJen

Super Knochen
Im übrigen verstehe ich nicht ganz wieso man sich einen speziellen Rassehund mit einem speziellen Aussehen/Farbe erstrebenswert ist , aber ein spezieller Mischling mit einem speziellen Aussehen/Farbe nicht.

Wäre mein Oldie ein Vertreter einer vom Mensch kreierten Rasse er wäre ein ganz toller Vertreter: über 14 , erste Beschwerden erst seit einigen Monaten altersbedingt, sozial, aktiv, kuschelfreudig, Eignung für Therapie, Agility (da hat eher mir das TAlent gefehlt), BGH wäre auch kein Problem gewesen (da hat mir der Ehrgeiz gefehlt), wen er was suchen soll sucht er es auch und findet es im Normalfall, schlägt bei besonderen Vorkomnissen an .... Hüten und Herden schützen wohl eher nicht, aber das braucht eh so gut wie keiner heutzutage, wieviele Rassen (außer Wunderhuskies) bringen das mit ? Das einzige was für viele ein Nachteil wäre, was ich aber als Vorteil sehe, er ist ein Unikat, wir können uns mit anderen seiner "Rasse" in Sachen Schönheit, Klugheit, Geschicklichkeit nicht messen, wollen wir auch gar nicht.
 

EvaJen

Super Knochen
Theoretisch ja.

Praktisch muss man bei der Übernahme einen Schutzvertrag unterschreiben, in dem in den allermeisten Fällen eine Kastration vorgeschrieben wird.
Steht das jetzt in den Verträgen drin? damals war das nicht so ... wobei ich dort auch keinen Hund mehr nehmen würde aus mehreren Gründen ... die hier jetzt nichts zu suchen haben.
 

Chimney

Super Knochen
Steht das jetzt in den Verträgen drin? damals war das nicht so ... wobei ich dort auch keinen Hund mehr nehmen würde aus mehreren Gründen ... die hier jetzt nichts zu suchen haben.
oh ja. Da steht teilweise sogar drin, dass der Hund im Eigentum des Vereins verbleibt und man quasi nur der Halter ist.

Sicher nicht überall und es gibt unter Züchtern sicher ebenso viele mit Schaden wie unter Tierschützern. Aber das mit der Kastration ist ziemlich gängig. Habe ich hier im Forum auch schon häufig bemängelt, bin aber nie wirklich auf Verständnis gestoßen;)
 

EvaJen

Super Knochen
Na ja Züchter und Tierschützer wollen halt die Hunde vor den verantwortungslosen, unfähigen HH schützen :rolleyes:. Wer schützt aber die Hunde vor den verantwortungslosen, unfähigen Züchtern und Tierschützern ?
 

Stoffkuh

Super Knochen
oh ja. Da steht teilweise sogar drin, dass der Hund im Eigentum des Vereins verbleibt und man quasi nur der Halter ist.

Sicher nicht überall und es gibt unter Züchtern sicher ebenso viele mit Schaden wie unter Tierschützern. Aber das mit der Kastration ist ziemlich gängig. Habe ich hier im Forum auch schon häufig bemängelt, bin aber nie wirklich auf Verständnis gestoßen;)
Das stand schon vor über 20 Jahren drinnen im Schutzvertrag. Gut, meine Schutzverträge waren "nur" für die Katze und den Kater, aber es stand auch drin, dass sie ein Leben lang Eigentum des Wiener Tierschutzverband bleiben. Als der Kater gegangen ist, hab ich angerufen und keiner wusste was ich jetzt genau von ihnen will. Lt. dem damaligen Telefonat haben sie die Tiere nur für 7 Jahre im System. Ein einziges Mal ... ca. 2 Monate nach Einzug (1992) des Katers, hatte ich eine Kontrolle ob es dem Fridolin eh gut geht und dann nie wieder.
 

EvaJen

Super Knochen
Das ist auch einer der Gründe, warum ich kein Tier mehr aus dem Tierschutz nehmen werde, ich hab diese Eigentumsgeschichte zwar nie ernst genommen, aber dennoch .... wenn man ihnen einen Hund tatsächlich vertragsgemäß wieder zurückgibt, wie kann man sicher sein, dass sie ihn dann nicht z.B. einer vorbildlichen Tierschützerin bringen, die jetzt vor Gericht steht....
 

Chimney

Super Knochen
Das stand schon vor über 20 Jahren drinnen im Schutzvertrag. Gut, meine Schutzverträge waren "nur" für die Katze und den Kater, aber es stand auch drin, dass sie ein Leben lang Eigentum des Wiener Tierschutzverband bleiben. Als der Kater gegangen ist, hab ich angerufen und keiner wusste was ich jetzt genau von ihnen will. Lt. dem damaligen Telefonat haben sie die Tiere nur für 7 Jahre im System. Ein einziges Mal ... ca. 2 Monate nach Einzug (1992) des Katers, hatte ich eine Kontrolle ob es dem Fridolin eh gut geht und dann nie wieder.
ich weiß schon dass sie sich mit dem Vertrag nur wichtig machen und dann eh nie wieder dafür interessieren.

Trotzdem, ich würde so etwas aus Prinzip nicht unterschreiben. Gerade Katzen gibt es wie Sand am Meer und ganz viele Tierärzte vermitteln Notkätzchen ohne größenwahnsinnige Schutzverträge. Ich hab beide Kater in sehr jungem Alter aus der Arbeit "mitgebracht", die gehören mir für immer;)

Vielleicht wird es mit dem nächsten Hund eh ähnlich laufen, das kann man nie wissen.
 

Stoffkuh

Super Knochen
Trotzdem, ich würde so etwas aus Prinzip nicht unterschreiben. Gerade Katzen gibt es wie Sand am Meer und ganz viele Tierärzte vermitteln Notkätzchen ohne größenwahnsinnige Schutzverträge. Ich hab beide Kater in sehr jungem Alter aus der Arbeit "mitgebracht", die gehören mir für immer;)

Vielleicht wird es mit dem nächsten Hund eh ähnlich laufen, das kann man nie wissen.
Ich gebe Dir recht vollkommen recht, nur damals hatte ich keine Ahnung.

Meine Mama sagt immer "Du kannst oid wern wia a Kua und lernst immer no dazu" ... recht hat's damit.
 

jamie27

Super Knochen
Im übrigen verstehe ich nicht ganz wieso man sich einen speziellen Rassehund mit einem speziellen Aussehen/Farbe erstrebenswert ist , aber ein spezieller Mischling mit einem speziellen Aussehen/Farbe nicht.
.
warum nicht?
warum sollem menschen nicht einen speziellen rassehund wollen,
was ist daran so schwer zu verstehen?
warum wollen menschen dieses oder jenes?
warum nen mischlich?
(( nicht vergessen, habe selber 2 zuhause ) ;)

ich hatte zuvor nen tervueren - das komplette gegenteil zu nsoah..
will to please - selbstständig
sehr freundlich - nicht zu allem und jedem
sehr sozial - nicht zu jedem
selbstsicher - teilweise unsicher
wach & schutztrieb mäßig - sehr stark ausgeprägt
kein jagdtrieb - jagdtrieb

Nie wieder einen Hütehund -
er war ein mega toller hund, aber halt eigenschaften, die
ich heute nicht mehr möchte!

Mir gefällt der Rhodesian Ridgeback - er passt in mein leben!
ich finde alles an dieser rasse einfach toll..
er kommt aus einer guten zucht, hat eine schöne aufzucht genoßen!
weiss um seine ahnen und deren gesundheit
und lebt seit der 9 woche bei mir!
habe ansprechpartner bei schwirigkeiten und kann mich mit anderen
RR halter austauschen
er ist inder zucht, wei ICH aus diesem rüden / linie
wieder was rausnehmen möchte! -
 
Zuletzt bearbeitet:

EvaJen

Super Knochen
warum nicht?
warum sollem menschen nicht einen speziellen rassehund wollen,
was ist daran so schwer zu verstehen?
warum wollen menschen dieses oder jenes?
warum nen mischlich?
(( nicht vergessen, habe selber 2 zuhause ) ;)
Du hast nicht verstanden was ich meine, natürlich ist es legitim einen speziellen Rassehund zu wollen, aber sobald sich jemand eine spezielle Mischung wünscht , wie in vorliegendem Fall , kommen jede Menge Einwände .... ich seh halt den Unterschied zwischen ich will einen -sagen wir mal - silbergrauen Toypudel und ich will einen Maltipoo nicht wirklich.

Du gehst immer von dir aus .... aber die allermeisten Hundekäufer wollen einen netten , hübschen Hund, dem sie im besten Fall Grundgehorsam beibringen und lange Spaziergänge machen (das ist mit so gut wie jedem Mischling grundsätzlich zu schaffen, wenn man ihn von Welpenalter an hat) , im schlechtesten Fall nicht einmal das ....
 

jamie27

Super Knochen
tschuldige ,dann habe ich es missverstanden. .. :eek:

aber wenn viele Leute so denken. brauche ich keinen
teuren Mischling kaufen sondern gehe ins TH ..
Oder auf notseiten , nimm eventuell aus privater
2. 3. 4. hand usw..
 

Lykaon

Super Knochen
warum nicht?
warum sollem menschen nicht einen speziellen rassehund wollen,
was ist daran so schwer zu verstehen?
warum wollen menschen dieses oder jenes?
warum nen mischlich?
(( nicht vergessen, habe selber 2 zuhause ) ;)
Wo bitte hast du einen Mischling? Du hast einen Chi und einen Russki Toy, meinetwegen ohne Papiere, aber sicher nicht gemischt.

Mir ist übrigens nicht aufgefallen, dass meine Hunde so gewaltige Unterschiede gehabt hätten, dass dies die Alltagserziehung beeinträchtig hätte. Ich weiß ja nicht einmal sicher, was es für Mischungen waren/sind.

Bei der Hundeauswahl interessiert mich die "Rasse" nur insofern, als ich nicht jeden Felltyp aushalte, Riesentiere nicht hochheben kann, charakterliche Übertreibungen und zum "Rassemerkmal" beförderte Defektmutationen nicht auch noch teuer bezahlen werde.

Ansonsten kauf ich irgendeinen Hund, der im Alltag ähnlich sein wird wie alle Hunde vor ihm. Ob Groenendael, Schäfer-Husky-Mix oder Jagdhundmixe - mit allen konnte ich überwiegend ohne Leine gehen, keiner hat eigenständig gejagt, keiner war dauerhaft unsicher.

Vielleicht ist der Rassehund eine Möglichkeit, sich besser zu fühlen, wenn man nicht glaubt, mit einem x-beliebigen Tier klar zu kommen.
Diesselbe Sicherheit bietet theoretisch auch ein Mix aus zwei Rassen.

Da ich aber weiß, dass mein Charakter das Hundeverhalten bestimmen wird, muss ich auch keine bestimmte Rasse für mein ganzes Leben haben.
Ich finde diese Idee ganz im Gegenteil gruselig und möchte lieber lauter einzigartige Hunde-Partnerschaften.

Du gehst immer von dir aus .... aber die allermeisten Hundekäufer wollen einen netten , hübschen Hund, dem sie im besten Fall Grundgehorsam beibringen und lange Spaziergänge machen (das ist mit so gut wie jedem Mischling grundsätzlich zu schaffen, wenn man ihn von Welpenalter an hat) , im schlechtesten Fall nicht einmal das ....
Genau so ist es, EvaJen.
 

jamie27

Super Knochen
was du machst ,kaufst usw.. es interessiert mich nicht.
und alles was keine papiere hat zählt als mischling.
statement off!
 

EvaJen

Super Knochen
Ja schon aber nur unter dem Aspekt von Ausstellungen, Zuchtzulassung und vielen Turnieren/Prüfungen.

Ich würde wenn ich auf der Straße einen Spaniel seh den Halter nicht fragen, ist das ein Spaniel oder ist das ein Mischling ? ;). Am Aussehen/Verhalten/Wesen kann man nicht feststellen ob zu Hause Papiere liegen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben