Spatz gefunden

Thalassa

Super Knochen
Hallo!
Jetzt muss ich auch einmal etwas erzählen und habe eine Frage dazu:
Heute habe ich einen Spatz gefunden, der aus dem Nest gefallen war. :( Da ich mich mit Vögeln überhaupt nicht auskenne, habe ich ihn zu einer Freundin gebracht, die ihn nun versorgt.
Nun meine Frage: hat jemand von Euch schon einmal einen Vogel aufgezogen? Kann mir jemand sagen, wie man das am besten macht, falls mir wieder einmal so etwas passiert? Ich war in dem Moment wirklich etwas überfordert - Biggy hatte ihn eigentlich entdeckt. Ich hatte keinen Käfig, wußte nicht, ob ich ihm jetzt alle 10 Minuten einen Wurm reinstecken muss, oder ob man auch etwas anders füttern kann - also null Ahnung auf die Schnelle.
Das war wirklich eine blöde Situation - er war aus dem Nest gefallen, saß auf der Straße und die Eltern hüpften über ihm verzweifelt in der Dachrinne herum. Wenn ich ihn sitzengelassen hätte (das war mein erster Gedanke - vielleicht füttern ihn ja die Eltern weiter), dann hätte ihn entweder ein Auto plattgemacht oder eine Katze erwischt :mad: -davon haben wir bei uns so viele. Also hab ich ihn dann doch mitgenommen. Bei meiner Freundin ist er eh gut aufgehoben, aber ich kam mir doch etwas blöd vor, weil ich so garnicht wußte, was ich machen sollte.

Danke schon mal für die Tipps!
 

oililly

Super Knochen
soweit ich weiß nicht mit ganzenb würmern füttern (kommt drauf an wie groß er ist)

ich hab kleinen vögeln immer so ne semmel/wasser-pampe mit der pipette gefüttert (am anfang) - da muss man aber höllisch aufpassen dass sie nicht ersticken oder so!

viel glück ...

lg, sonja
 

Wuschelhund

Super Knochen
Hallo, am besten fütterst du ihm Kanarienaufzuchtsfutter mit Wasser gemischt (einweichen lassen), dazu noch wenn ihr habt Blattläuse und Mehlwürmer, diese aber ganz klein schneiden, da sie ziemlich fest sind und im Hals hängen bleiben können. Das gibst du dann wie oililiy gesagt hat mit einer Pipette in den Schnabel, normalerweise macht der Vogel dann schon den Mund selber auf, aus Reflex und immer noch extra Wasser aus der Pipette in den Schnabel geben damit der Kleine nicht austrocknet.
Füttern solltest du ihn je nach Alter ca. alle 3 Stunden. Un probier am besten mal aus ob er auch schon alleine fressen kann. :)

Lg Sarah
 
B

berta

Guest
...ich würd sagen, das nächste mal keine kleinen vogerl mit nachhause nehmen......

sollte die aufzucht gelingen, ist es fraglich, wie er in seinem weiteren leben zurechtkommt, wenn er von den eltern nicht "angelernt" wird.....(futtersuche, feinde, usw....)
 

Wuschelhund

Super Knochen
berta schrieb:
...ich würd sagen, das nächste mal keine kleinen vogerl mit nachhause nehmen......

sollte die aufzucht gelingen, ist es fraglich, wie er in seinem weiteren leben zurechtkommt, wenn er von den eltern nicht "angelernt" wird.....(futtersuche, feinde, usw....)
ja das ist das Problem bei der Sache, denn die Flügelmuskulatur ist dann auch nicht ausgeprägt und ihm wird nicht gelehrt wie er sich beim Fliegen zu bewegen hat , geschweige denn natürliche Nahrung zu finden, deswegen meine Frage ob er schon alleine essen kann ;) , dann könnt man nämlich in Erde Regenwürmer verstecken. Wenn du kannst mach mal bitte ein Foto von dem Pieps, damit wir in etwas sehen könne wie alt er ist. Und frag am besten beim Ta nochmal nach wie du vorgehen sollst und wenn der Vogel tierärztlich behandelt werden muss, kostet es für euch nichts, Ta´s machen das in der Regel umsonst.

Lg Sarah
 

Thalassa

Super Knochen
Danke für die Antworten! Jetzt weiß ich wenigstens ein wenig Bescheid, und bin nicht mehr ganz so hilflos.

@Berta
Wegen der Gewöhnung an die Futtersuche etc. habe ich mir nicht so viele Sorgen gemacht, weil die Eltern gleich nebenan sind, und ich hätte ihn am Balkon gelassen und da hätte er, wenn er dann geflogen wäre, gleich Konktakt zu den Eltern gehabt. (Wenn sie ihn noch erkannt hätten).

Ich nehm nicht gerne kleine Vögel mit (das war auch das erste Mal), aber in diesem Fall blieb mir fast nichts anderes übrig, denn jedes Mal, wenn ich rausgehe, hätte ich ihn gesehen. Das hätte ich nicht geschafft, zuzuschauen, ob er noch da ist, oder schon platt oder Katzenfutter! :mad:
 

Thalassa

Super Knochen
oililly schrieb:
und wa sist aus dem kleinen geworden??? :)
Dem gehts total gut. Er ist bei der Tante meiner Freundin, wird dort mit Mehlwürmern aufgepäppelt und hat ein eigenes Zimmer für sich mit Pflanzen drinnen, wo er fliegen lernen kann. Sie mußte ihn nämlich von der Vogelvoliere ins Haus nehmen, weil er in der Voliere nicht fressen wollte und in die Wasserschüssel gefallen ist. Die Tante hat eine Menge Tiere und hat schon oft Vögel aufgezogen. Eine bessere Betreuung hätte er nicht bekommen können.
 
Oben