spondylosen

puppimaus

Super Knochen
meine arme letti, eine ca 8-jährige goldie aus ungarn, leidet an hochgradiger spondylose
meine ta hat gesagt, so schlimm hat sie das noch nie gesehen
als sie vor 2 jahren zu mir kam, konnten wir nach einigen physio-behandlungen den zeitraum von 2 wochen auf 4 wochen erweitern
aber mittlerweile ist es leider schon so schlimm, daß wir regelmäßig alle 14 tage behandlung haben und sie auch bei schönwetter sehr schlecht geht.
sie bekommt cimalgex wenns ganz arg ist und sonst zeel und grünlippmuschelpulver
hat jemand erfahrung mit goldimplantaten bei spondylose?
 

Lykaon

Super Knochen
Ja, ich.

Merlin und Maya hatten/haben Goldimplantate wegen Spondylose. Loki hat vorbeugend im Alter von 5 Monaten GIs bekommen.

Bei Merlin hat sich die Spondylose zurück gebildet, sein Röntgenbild war mit 13 Monaten schlechter als mit 8 Jahren. Dies kommt nur sehr vereinzelt vor.

Loki (8 Jahre) hat keine Spur von Veränderungen an den Hüften oder Übergangswirbeln. Die mittelgradige HD ist beschwerdefrei. Die vorbeugende Implantation war also erfolgreich.

Maya ist nach der Implantation nicht mehr geröntgt worden, aber sie kann gehen und ihr Alter sagt eh alles.

Solltest du jedoch meinen, dass dir der Eingriff laufende Kosten erspart, so kann ich dir nur sagen: Vergiß es.

Maya war in der Situation deiner Hündin: Die erste orthopädische Untersuchung erfolgte erst mit sechs Jahren. Jede Menge Baustellen, einige davon besorgniserregend.

Die Therapie, mit der man trotz schwerer Spondylose 14 wird, lautet wie folgt:

- Spazierengehen, Spazierengehen, Spazierengehen.

- Cimalkeks sofort bei auftretenden Schmerzen. Ich hab irgendwann mal so ne Riesenschachtel gekauft, da sind 144 Stück drin. Reicht für Jahre, wenn man das Zeug richtig einsetzt.

- Tut es weh, infiltriert die nette Tante Tierarzt die betroffenen Gelenke, 5 bis 10 Sitzungen in Folge. Das ist seit 8 Jahren so, 2 bis 4 Durchgänge/Jahr.

- Sehr sinnvoll ist eine warme Decke im Winter.

Physiotherapie haben wir noch nie gebraucht.

Und für "alternativmedizinischen" Scheiß, dessen Wirkung nie belegt werden konnte, gebe ich kein Geld aus. Homöopathie und Grünlippmuschel ist an mich nicht verkäuflich.

Falls es vielleicht nicht bekannt sein solte: Neuseeland züchtet diese Muscheln in riesigen Farmen. Muschelbrut wird aus Wildbeständen geplündert, weil sich die Muscheln unter Farmbedingungen nicht vermehren. Über die ökologischen Auswirkungen schweigt man sich aus und dass dieses Zeug de facto kaum hilft, muss auch nicht allzu publik werden...
 

puppimaus

Super Knochen
danke für deine info
ich bin noch ziemlich unschlüssig, mir wurde gesagt, das hilft nicht immer
wer hat das bei euch gemacht?
ersparen würd ich mir gar nix, weil ich denke, daß die kosten für die medis und die physio über die jahre so ziemlich gleich sein werden wie die goldimplantate
ich möcht dem armen hund nur ersparen, ein leben lang medis zu nehmen, ist ja auch nicht gerade gesundheitsfördernd
 
Oben