Suche Vibrationshalsband für Hund - Hilfe ich finde keines

calimero+aaron

Super Knochen
Sollten die Stifte noch dran sein.. wie muss das "angenehm" für den Hundehals sein, wenn die vibrieren - noch dazu vielleicht auf hoher Stufe?

Wie muss eine starke Vibrationsstufe überhaupt am Hundehals "angenehm" sein?

Nochmals... DIESE Geräte sind dazu ausgelegt, in bestimmten Stufen, Vibrationsimpulse oder Stromimpulse, abzugeben. Die Stromimpulse wurden unterbunden - die Stufen - auch ganz starke Stufen (und nein, ich nehme nicht an, dass das nur ein ETWAS stärkeres Rütteln ist) blieben bei diesen Geräten jedoch erhalten.
Diese Geräte sollen etwas bewirken - und nein - kein "Stubser", der den Hund darauf aufmerksam machen soll, dass er den Halter anschaut.
Sondern ein Unterbinden einer unerwünschten Handlung - und das kann auch unerwünschtes Jagen sein. Da der Reiz bei rennendem Wild sehr groß ist, wird auch der "Vibrationsreiz" dementsprechend hoch sein.
Das hat man bei einem Vibrationsband, welches wirklich nur für sozusagen "leichtes Anstubsen" - bei einem schwerhörigen oder tauben Hund" da sein soll, nicht.

Ist das wirklich so schwer zu verstehen... den Unterschied von reinem Vibrationsband für Aufmerksammachen und andererseits umgebauten Teletaktgerät zwecks "Erziehungsmaßnahmen" zu erkennen?

Das Eine hat nur Funktionen, die den Hund sozusagen nur aufmerksam machen sollen. Das Andere hat Funktionen, die ihn von etwas abhalten sollen. Und das kann auch ein stärkerer Reiz (Jagd!) sein. Damit unterscheiden sich die Funktionen schon von daher.
Sprich.... die festen Lederstiefel dienen dem einen Zweck, die feinen Lackstieferl wohl einem anderen.... Stiefel ist beides.
 

Ken&Barbie

Super Knochen
Sollten die Stifte noch dran sein.. wie muss das "angenehm" für den Hundehals sein, wenn die vibrieren - noch dazu vielleicht auf hoher Stufe?

Wie muss eine starke Vibrationsstufe überhaupt am Hundehals "angenehm" sein?

Nochmals... DIESE Geräte sind dazu ausgelegt, in bestimmten Stufen, Vibrationsimpulse oder Stromimpulse, abzugeben. Die Stromimpulse wurden unterbunden - die Stufen - auch ganz starke Stufen (und nein, ich nehme nicht an, dass das nur ein ETWAS stärkeres Rütteln ist) blieben bei diesen Geräten jedoch erhalten.
Diese Geräte sollen etwas bewirken - und nein - kein "Stubser", der den Hund darauf aufmerksam machen soll, dass er den Halter anschaut.
Sondern ein Unterbinden einer unerwünschten Handlung - und das kann auch unerwünschtes Jagen sein. Da der Reiz bei rennendem Wild sehr groß ist, wird auch der "Vibrationsreiz" dementsprechend hoch sein.
Das hat man bei einem Vibrationsband, welches wirklich nur für sozusagen "leichtes Anstubsen" - bei einem schwerhörigen oder tauben Hund" da sein soll, nicht.

Ist das wirklich so schwer zu verstehen... den Unterschied von reinem Vibrationsband für Aufmerksammachen und andererseits umgebauten Teletaktgerät zwecks "Erziehungsmaßnahmen" zu erkennen?

Das Eine hat nur Funktionen, die den Hund sozusagen nur aufmerksam machen sollen. Das Andere hat Funktionen, die ihn von etwas abhalten sollen. Und das kann auch ein stärkerer Reiz (Jagd!) sein. Damit unterscheiden sich die Funktionen schon von daher.
Sprich.... die festen Lederstiefel dienen dem einen Zweck, die feinen Lackstieferl wohl einem anderen.... Stiefel ist beides.
Eben, es ist nicht schwer zu verstehen. Teletak arbeitet mit Strom, ist verboten und es ist auch gut so, dass es verboten ist. Vibration ist eben Vibration und soll den Hund nur aufmerksam machen und ihn nicht vom Jagen abhalten. Darum ist es doch gar nicht gegangen.

Mein Gott, was ist da wirklich das Problem? Wenn es für einen Hund nach Training passen sollte, dann kann man ja ein Vibrationsband verwenden und wenn es nicht passen sollte, oder wenn man nicht will, dann verwendet man eben keines.

Des derf jo ned woa sein:rolleyes::cool:!

Und was meinst jetzt mit den festen Lederstiefeln, wozu sollen die denn dienen? Ich ziehe meine gerne an und würde nie Lackstiefel tragen, also wozu sollen sie mir sonst dienen als mich bei kalter Jahreszeit warm zu halten? Willst jetzt jedem unterstellen der Lederstiefel od. sogar Sicherheitsschuhe anhat, dass er Tiere tritt oder was weiß ich wen viell. sonst? Sicherheitsschuhe sind sicher seeeeehr böse, weil die haben ja sogar Stahlkappen drinnen.
Geh bitte, also jetzt wird es aber ehrlich richtig lächerlich:eek:!
 

Tamino

Super Knochen
Sollten die Stifte noch dran sein.. wie muss das "angenehm" für den Hundehals sein, wenn die vibrieren - noch dazu vielleicht auf hoher Stufe?

Wie muss eine starke Vibrationsstufe überhaupt am Hundehals "angenehm" sein?

Nochmals... DIESE Geräte sind dazu ausgelegt, in bestimmten Stufen, Vibrationsimpulse oder Stromimpulse, abzugeben. Die Stromimpulse wurden unterbunden - die Stufen - auch ganz starke Stufen (und nein, ich nehme nicht an, dass das nur ein ETWAS stärkeres Rütteln ist) blieben bei diesen Geräten jedoch erhalten.
Diese Geräte sollen etwas bewirken - und nein - kein "Stubser", der den Hund darauf aufmerksam machen soll, dass er den Halter anschaut.
Sondern ein Unterbinden einer unerwünschten Handlung - und das kann auch unerwünschtes Jagen sein. Da der Reiz bei rennendem Wild sehr groß ist, wird auch der "Vibrationsreiz" dementsprechend hoch sein.
Das hat man bei einem Vibrationsband, welches wirklich nur für sozusagen "leichtes Anstubsen" - bei einem schwerhörigen oder tauben Hund" da sein soll, nicht.

Ist das wirklich so schwer zu verstehen... den Unterschied von reinem Vibrationsband für Aufmerksammachen und andererseits umgebauten Teletaktgerät zwecks "Erziehungsmaßnahmen" zu erkennen?

Das Eine hat nur Funktionen, die den Hund sozusagen nur aufmerksam machen sollen. Das Andere hat Funktionen, die ihn von etwas abhalten sollen. Und das kann auch ein stärkerer Reiz (Jagd!) sein. Damit unterscheiden sich die Funktionen schon von daher.
Sprich.... die festen Lederstiefel dienen dem einen Zweck, die feinen Lackstieferl wohl einem anderen.... Stiefel ist beides.
Damit hast Du sicher absolut Recht und der Unterschied ist nicht schwer zu erkennen...

aber was hat das mit der Diskussion HIER zu tun? Thema ist ganz eindeutig: Vibrationshalsband um die Aufmerksamkeit des Hundes auf sich zu lenken, liebevolles Lehren, man richtet sich danach, ob es für den Hund auch passt....

Glaubst Du denn, dass UserInnen HIER, nur weil die Möglichkeit besteht, mit starker Vibration den Hund ins Meideverhalten zu treiben, das auch machen????

Ich verstehe einfach nicht, warum Du Deine Warnungen an die UserInnen hier richtest......

Falls sie aber nicht an die Userinnen hier gerichtet sind, warum schreibst Du das nicht klar und deutlich?

Irgendiwe so: "Es gehört aber die Öffentlichkeit gewarnt, dass unter dem Namen Vibrationshalsband auch Teile verkauft werden, die zur Bestrafung des Hundes dienen"
 

Tamino

Super Knochen
Eben, es ist nicht schwer zu verstehen. Teletak arbeitet mit Strom, ist verboten und es ist auch gut so, dass es verboten ist. Vibration ist eben Vibration und soll den Hund nur aufmerksam machen und ihn nicht vom Jagen abhalten. Darum ist es doch gar nicht gegangen.

Mein Gott, was ist da wirklich das Problem? Wenn es für einen Hund nach Training passen sollte, dann kann man ja ein Vibrationsband verwenden und wenn es nicht passen sollte, oder wenn man nicht will, dann verwendet man eben keines.

Des derf jo ned woa sein:rolleyes::cool:!

Und was meinst jetzt mit den festen Lederstiefeln, wozu sollen die denn dienen? Ich ziehe meine gerne an und würde nie Lackstiefel tragen, also wozu sollen sie mir sonst dienen als mich bei kalter Jahreszeit warm zu halten? Willst jetzt jedem unterstellen der Lederstiefel od. sogar Sicherheitsschuhe anhat, dass er Tiere tritt oder was weiß ich wen viell. sonst? Sicherheitsschuhe sind sicher seeeeehr böse, weil die haben ja sogar Stahlkappen drinnen.
Geh bitte, also jetzt wird es aber ehrlich richtig lächerlich:eek:!
:) Ich glaube eher, es war gemeint, dass starke Vibration auch ein Strafreiz ist.

Allerdings hat das absolut nichts mit dem Thema zu tun und ebenso nichts mit den Diskussionsteilnehmerinnen....

außer Calimero verdächtigt UserInnen hier, genau das zu machen....
 

Ken&Barbie

Super Knochen
:) Ich glaube eher, es war gemeint, dass starke Vibration auch ein Strafreiz ist.

Allerdings hat das absolut nichts mit dem Thema zu tun und ebenso nichts mit den Diskussionsteilnehmerinnen....

außer Calimero verdächtigt UserInnen hier, genau das zu machen....
Ja, das ist mir schon klar. Nur ich verstehe nicht, wie man auf einen Strafreiz kommen kann in diesem Zusammenhang? Es ist doch darum nie gegangen!

Ich gehe auch davon aus, dass Calimero Ihren Hund nicht blutig schlägt mit der Leine - obwohl es sehr wohl möglich wäre;)!
 

calimero+aaron

Super Knochen
Gabi, hab's schon gelesen, antworte dir dort. ;)

Tamino, ich mag mir's jetzt nicht heraussuchen, hab aber relativ zu Beginn sinngemäß geschrieben, dass es nicht die User hier betrifft, dass das Wuff Forum aber nicht Facebook wäre, also keine geschlossenen/gesperrten/was auch immer - Gruppen, sondern öffentlich lesbar.
Und das man aus diesem Grund alles schreiben sollte. So sinngemäß hab ich's geschrieben.
 

calimero+aaron

Super Knochen
Seufz.

Und was meinst jetzt mit den festen Lederstiefeln, wozu sollen die denn dienen? Ich ziehe meine gerne an und würde nie Lackstiefel tragen, also wozu sollen sie mir sonst dienen als mich bei kalter Jahreszeit warm zu halten? Willst jetzt jedem unterstellen der Lederstiefel od. sogar Sicherheitsschuhe anhat, dass er Tiere tritt oder was weiß ich wen viell. sonst? Sicherheitsschuhe sind sicher seeeeehr böse, weil die haben ja sogar Stahlkappen drinnen.
Das war als Replik auf Georg gemeint, auf die ROTE Lederleine. Ich hab ihm auch geschrieben, dass er wieder zur HUNDESZENE zurückkommen soll....;)
Stiefel dienen im NORMALFALL zum Kälteschutz im Winter. Ein umgebautes Teletakt dient trotzdem im Normalfall noch immer als "Erziehungsmaßnahme". Und ja, auch Aspirin kann ich nehmen (auch Geschirrspülmittel!), um Blumen in Vasen länger frisch zu halten.
Aber hinschreiben darf ich schon, dass Aspirin trotz allem noch immer ein Medikament ist?....:rolleyes:
Wie gesagt -das Wuff ist öffentlich lesbar.
 

Ken&Barbie

Super Knochen
OK - ich geb´s auf:(!

Ja passt, schreib hin, wie furchtbar Hunde damit gequält werden, denn das wüssten sonst alle anderen Leute nicht!

Natürlich, Du bist mit 2 anderen Userinnen hier völlig allein im Wissen um Hundeerziehung od. der Tatsache wie man Hunde nicht quält!
 

Tamino

Super Knochen
Gabi, hab's schon gelesen, antworte dir dort. ;)

Tamino, ich mag mir's jetzt nicht heraussuchen, hab aber relativ zu Beginn sinngemäß geschrieben, dass es nicht die User hier betrifft, dass das Wuff Forum aber nicht Facebook wäre, also keine geschlossenen/gesperrten/was auch immer - Gruppen, sondern öffentlich lesbar.
Und das man aus diesem Grund alles schreiben sollte. So sinngemäß hab ich's geschrieben.
Ja hast Du, gleich im 1. Post...der Rest war aben die Warnung, das Menschen ihre Grenzen nicht kennen

das nächste post von Dir, da ging die Diskussion schon in die Richtung: grundsätzlich Vobrationshalsband - liebevoll erlernt - verwenden

war:

Tamino, ist mir schon klar. Aber um den konkreten Fall beurteilen zu können, müsste man die Hundehalterin und den Hund in Natura sehen.
Wenn der Georg das in seiner Hundeschule tut.. hier sieht er ja den Umgang mit dem Hund, sieht den Hund und und und.

Aber eine Aussage rein über's Forum zu machen, das tu ich lieber nicht.


Und sorry, aber das finde ich schon recht gewagt von Dir, oder anders gesagt: ein wenig keck.....
 

Radetzky

Super Knochen
Sollten die Stifte noch dran sein.. wie muss das "angenehm" für den Hundehals sein, wenn die vibrieren - noch dazu vielleicht auf hoher Stufe?

Wie muss eine starke Vibrationsstufe überhaupt am Hundehals "angenehm" sein?

Nochmals... DIESE Geräte sind dazu ausgelegt, in bestimmten Stufen, Vibrationsimpulse oder Stromimpulse, abzugeben. Die Stromimpulse wurden unterbunden - die Stufen - auch ganz starke Stufen (und nein, ich nehme nicht an, dass das nur ein ETWAS stärkeres Rütteln ist) blieben bei diesen Geräten jedoch erhalten.
Diese Geräte sollen etwas bewirken - und nein - kein "Stubser", der den Hund darauf aufmerksam machen soll, dass er den Halter anschaut.
Sondern ein Unterbinden einer unerwünschten Handlung - und das kann auch unerwünschtes Jagen sein. Da der Reiz bei rennendem Wild sehr groß ist, wird auch der "Vibrationsreiz" dementsprechend hoch sein.
Das hat man bei einem Vibrationsband, welches wirklich nur für sozusagen "leichtes Anstubsen" - bei einem schwerhörigen oder tauben Hund" da sein soll, nicht.

Ist das wirklich so schwer zu verstehen... den Unterschied von reinem Vibrationsband für Aufmerksammachen und andererseits umgebauten Teletaktgerät zwecks "Erziehungsmaßnahmen" zu erkennen?

Das Eine hat nur Funktionen, die den Hund sozusagen nur aufmerksam machen sollen. Das Andere hat Funktionen, die ihn von etwas abhalten sollen. Und das kann auch ein stärkerer Reiz (Jagd!) sein. Damit unterscheiden sich die Funktionen schon von daher.
Sprich.... die festen Lederstiefel dienen dem einen Zweck, die feinen Lackstieferl wohl einem anderen.... Stiefel ist beides.
Danke für diese Antwort. Ob du es glaubst oder nicht, doch, auch auf der höchsten Stufe ist das immer noch eine Vibration, kein starkes Rütteln, der Hund wird dadurch nicht durchgebeutelt wie mit einem Presslufthammer. Aber natürlich hast du Recht, viele Hunde werden sich dadurch erschrecken, da ja in dem Fall der Halter seinen Hund natürlich nicht langsam und behutsam an das Gerät gewöhnen wird. Aber genauso gibts Hunde, denen das Vibrieren völlig egal ist, kommt halt auf den Hund an.


Aber was ich nicht verstehe: Du weißt, daß Meriones nicht vorhat, ihrem Hund irgendein Meideverhalten anzutrainieren. Trotzdem fändest du es schlimm, hätte sie dieses Gerät gekauft, auch wenn sie es dann ausschließlich auf der untersten Stufe verwenden würde. Hältst du sie, bzw jeden, der ein solches Ding verwendet, wirklich für so gefährdet, daß sie die Vibration einfach immer höher drehen würde, nur weils halt geht (du hast das in deinem 2. Posting angedeutet, TAmino hats oben zitiert)
 
Oben