swimmingpool-kosten?

Arizona

Super Knochen
letztes jahr wars schon thema und jetzt gerade wieder bei der aktuellen hitzewelle...ein pool im garten.

wer hat einen, wieviel habt ihr dafür bezahlt und wie sieht die erhaltung aus? putzen, chemie im wasser, ca. kosten dafür?

ist der aufbau mit ein bisschen handwerklichem geschick alleine durchführbar? wohin habt ihr die viele erde die anfällt wenn man den pool teilweise vergraben will, hingetan?

dieses jahr können wir uns den einbau leider sowieso nicht leisten, aber vielleicht nächstes oder übernächstes jahr :cool:

bitte um zahlreiche berichte ;)
 

netbook

Neuer Knochen
Für die Erstellung eines Pools kann man von ganz wenig bis ganz viel ausgeben!!

Je nach deinen Ansprüchen. Beginnend von einem normalen Aldi-Pool 500euro bis 100.000 vom Fachmann ist alles drin.

Wir haben vor ein paar Jahren einen Pool machen lassen. Gesamt hat uns der Spass 40.000 Euro gekostet.

Die laufenden Kosten pro Jahr für Strom, Chemie für Wasseraufbereitung etc. belaufen sich bei etwa 400-500 Euro.

Kontaktiere doch einmal eine Poolfirma und lass dir ein Angebot machen.
 

Cato

Super Knochen
Was die Erde betrifft, einen Vorrat von der obersten Humusschicht würde ich behalten, der Rest muss wohl weg. Da wird sowieso ein Bagger zum Einsatz kommen.

Ich hätte natürlich auch gerne einen Pool, ist mir aber derzeit zu teuer. So mit 10000 aufwärts würde ich rechnen. Noch lieber wäre mir ein Naturpool.
 

Bithia

Super Knochen
Kommt drauf an was man will, welche Größe usw.

Reicht einem ein "Folienpool" den man nicht einbaut, kriegt man den schon um paar hundert euro...
Stahlwandbecken - unserer daheim ist 7,6x3,8x1,2- ist seit Jahren ein betoniert hat damals 2990€ gekostet und dann halt Bagger, Beton, Platten rundherum.. da kam man sicher auf gut 8000€ inkl. Pool...(wobei da allein die Platten mit Material sicher 2500€ gekostet haben)
Man muss ihn aber nicht eingraben, kann ihn auch draussen stehen lassen...
Oder will man eine Wanne, die sind dann halt noch teurer...
 
Zuletzt bearbeitet:

Arizona

Super Knochen
10.000€ ist auch mir zu teuer :eek:

da werden wir wohl noch einzige zeit auf einen pool warten müssen :(
 

Bithia

Super Knochen
10.000€ ist auch mir zu teuer :eek:

da werden wir wohl noch einzige zeit auf einen pool warten müssen :(

Muss ja nicht so teuer sein...
Wie gesagt, gibt ja auch diese "pop-up" Pools bzw. diese Planenbecken ohne Stahlwand rundherum, die halt nicht eingegraben werden... die kosten unter 1000€
sowas mein ich zb.
http://www.intexpool.de/Oval-Frame-...Oval-Frame-366x610x122-ECO-54934-GS::221.html
Hier hast du Stahlwandbecken mit Preisangaben etc.
http://www.schillab.at/aufstellbecken.htm
 

bluedog

Super Knochen
wieso macht ihr nicht ein schwimmbiotop mit folie ?
kann man viel selber machen, ein bagger (ähem, auch ohne rechnung) fürs loch, folie verlegen und gestalten kann man selbst, ist natürlicher und der hund hat auch was davon.
 

Wunschpunsch

Profi Knochen
Uns war so ein vernünftiger pool letztendlich auch zu teuer und wir haben jetzt seit ein paartagen einen intex easy up pool.
Anschaffungskosten mit unterlagen, abdeckung, leiter, chemie, schwimmer, thermometer,.. 200euro
 

Arizona

Super Knochen
Uns war so ein vernünftiger pool letztendlich auch zu teuer und wir haben jetzt seit ein paartagen einen intex easy up pool.
Anschaffungskosten mit unterlagen, abdeckung, leiter, chemie, schwimmer, thermometer,.. 200euro
hab bei amazon die rezensionen gelesen und alle waren der meinung, dass die pumpe nicht ausreichend ist und das wasser sehr schnell kippt. wie siehst du das?
 

Bithia

Super Knochen
Ich würde generell nur Sandfilterpumpen nehmen, auch bei kleinen Pools... kosten halt vl. für die größe von kleinen Polls nochmal 150-300€ aber sind es auf jeden Fall wert.
 

Ken&Barbie

Super Knochen
hab bei amazon die rezensionen gelesen und alle waren der meinung, dass die pumpe nicht ausreichend ist und das wasser sehr schnell kippt. wie siehst du das?
Wir hatten auch einige Jahre so einen Pop-Up-Pool und das Wasser ist nicht gekippt, Pumpe war völlig ausreichend und alles billig in der Anschaffung.
 

angie52

Super Knochen
wieso macht ihr nicht ein schwimmbiotop mit folie ?
kann man viel selber machen, ein bagger (ähem, auch ohne rechnung) fürs loch, folie verlegen und gestalten kann man selbst, ist natürlicher und der hund hat auch was davon.
So etwas haben wir auch gemacht vor ca. 15 Jahren. Hat leider auch sehr viel gekostet damals, ist aber wunderschön. Wenn man sich auskennt und viel selbst machen kann, ist es sicher viel günstiger. Aufpassen muss man nur, dass das Wasser nie zu warm wird, sonst bekommt man Probleme mit Schlamm und Algen. Chemie ist natürlich nicht notwendig und eher schlecht, es sei denn, man kämpft schon mit Algen ... Ansonsten reguliert sich das auf natürliche Weise von allein. Zur Sicherheit habe ich aber Teststreifen, mit denen man die Wasserqualität kontrollieren kann. Max und Moritz ( Koi) leben jedenfalls seit Beginn dort sehr gut, also muss es für uns auch ok sein.
Einen älteren - selbst gemauerten Pool noch von den Schwiegereltern - haben wir vor 2-3 Jahren auch saniert und mit Folie ausgelegt. Der "lebt" natürlich nicht von selbst, aber wir haben eine Salzanlage installiert, sodass auch da keine Chemie notwendig ist.
Leider ist das alles ziemlich teuer, also würde ich als billige Lösung vorerst etwas Fertiges hinstellen, das man nicht eingraben muss, und für später vorausplanen. Es zahlt sich aus!
 

Wunschpunsch

Profi Knochen
hab bei amazon die rezensionen gelesen und alle waren der meinung, dass die pumpe nicht ausreichend ist und das wasser sehr schnell kippt. wie siehst du das?
Dazu kann ich praktisch noch icht allzuviel sagen.
Aber grosse sorgen mach ich mir da nicht, ich befülle mit grundwasser, zur not giess ich damt und lass neu ein
 

angie52

Super Knochen
Gegen Wärme bzw ein aufheizen kann man im Sommer eigentlich nicht vorbeugen, außer man hat genug Schatten am Teich oder eine ausreichende Tiefe..
Doch, kann man schon. Entweder etwas abpumpen und frisches Wasser nachfüllen oder ihn einfach mal übergehen lassen. Zu kalt braucht und soll er ja nicht sein, aber Badewannentemperatur ist halt dann nicht mehr so gut ...;)
 

Caro1

Super Knochen
Doch, kann man schon. Entweder etwas abpumpen und frisches Wasser nachfüllen oder ihn einfach mal übergehen lassen. Zu kalt braucht und soll er ja nicht sein, aber Badewannentemperatur ist halt dann nicht mehr so gut ...;)
Ach so, daran habe ich nicht gedacht.. Ist aber auch mühsam, wenn man bei solchen Temperaturen dann ständig darauf achten muss, dass der Teich nicht zu warm wird oder kippt.

Aber ab einer gewissen Größe und Tiefe ist es überflüssig das Wasser auszutauschen, weil es sich nicht so aufheizt, dass es kippen oder zu warm werden könnte..
 

Robert54

Neuer Knochen
Hallo zusammen,

ein Pool im Garten ist eine super Sache, jedoch sehr arbeitsintensiv. Wir haben seit drei Jahren einen im Garten stehen, betoniert mit GFK Schwimmbecken und bis jetzt hat es sich ziemlich gelohnt. Jedoch muss man ihn ständig pflegen und wenn man in den Urlaub fährt, braucht man jemanden, der sich drum kümmert.

Abgesehen von dem hohen Aufwand ist so ein Pool auch ziemlich teuer. Wir haben damals mit allem drum und dran um die 30.000 Euro bezahlt, die jährlichen Haltungskosten belaufen sich ungefähr auf 400 Euro.

Ein Pool ist eben ein teures Vergnügen, kann euch aber nur empfehlen, dass wenn ihr euch einen Pool anschafft, es direkt richtig zu machen und nicht erst Geld für einen "Übergangspool" ausgebt um dann später erneut Geld zu investieren.

Unser Pool besteht aus einer GFK Wanne, welche einbetoniert wurde. GFK ist UV und Witterungsbeständig und speichert Wärme. Zudem ist es sehr leicht, sodass es aus einem Guss angefertigt werden kann und somit zu hundert Prozent dicht ist. Auf Grund von diesen Eigenschaften haben wir uns damals für GFK entschieden. Für einen genaueren Überblick könntest du hier mal schauen. (Quelle: http://www.hesselbach-schwimmbadtechnik.de/schwimmbad/schwimmbecken/gfk-schwimmbecken/ )

Das Wasser bereiten wir mit Chlor auf und gefiltert wird mit einer Sandfilteranlage.

Neben den hohen Anschaffungs- und Haltungskosten ist ein weiterer Punkt, der gegen einen Pool spricht, die in Deutschland ziemlich kurze Saison. Diese kann man zwar künstlich durch Solaranlagen und eine Poolabdeckung verlängern, nur wird dass ganze dann noch teurer.

Wenn ihr nicht so viel Geld ausgeben wollt, könnt und auch nichts dauerhaftes im Garten stellen haben wollt, dann ist eine gute Alternativlösung ein Frame Pool wie dieser hier. (Quelle: http://www.amazon.de/gp/product/B0088MYOIG/ref=as_li_ss_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=19454&creativeASIN=B0088MYOIG&linkCode=as2&tag=homepageklick-21 )

Das dort angebotene Komplettset halte ich für eher ungeeignet. Würde eine andere Filteranlage verwenden, weil ich diese für nicht ausreichend befinde. Es ging hier eher um den Frame Pool, den ich als Alternative ziemlich gut finde.

Der Nachteil an Frame Pools ist, dass sich das Gewicht des Pools nicht auf die gesamte Bodenfläche verteilt, sondern nur auf die Stützen an den Seiten. Aus diesem Grund sollte man beim Aufstellen unbedingt Betonplatten unter die Stützen stellen, damit der Pool nicht absackt. Sackt so ein Pool ab, kann sich der Ramen verbiegen, schlimmer noch, der Pool kann umkippen.

Der Vorteil an solchen aufstell Pools ist natürlich, dass sie deutlich günstiger sind, jedoch müssen sie jedes Jahr neu aufgestellt und befüllt werden. Des weiteren kippt das Wasser in solchen Pools schneller um, wenn die Wasserzirkulation nicht richtig funktioniert.

Am besten ihr wendet euch einfach mal an einen Poolbauer, schildert ihm was ihr euch so vorstellt und lasst euch mal einen Kostenvoranschlag machen, dann habt ihr konkrete Zahlen und Fakten und könnt dann besser entscheiden.

Ich hoffe ich konnte euch weiterhelfen.

MfG: Robert54 :)
 

Caro1

Super Knochen
...wenn ich den Beitrag von Robert über ein GFK Schwimmbecken lese, dann ist ein Naturteich sicher günstiger, weil keine monatlichen Kosten anfallen und niemand den Teich pflegen muss, wenn man mal in Urlaub fährt.

Zudem ist ein Naturteich einfacher zu pflegen, wenn er richtig angelegt wurde. Kein regelmäßiger Pflegeaufwand, außer die Pflanzen hin und wieder zurück zu schneiden, ansonsten regelt sich das von selbst. Und vor allem, es ist keine Chemie nötig, um darin baden zu können.. :)
 

angie52

Super Knochen
...wenn ich den Beitrag von Robert über ein GFK Schwimmbecken lese, dann ist ein Naturteich sicher günstiger, weil keine monatlichen Kosten anfallen und niemand den Teich pflegen muss, wenn man mal in Urlaub fährt.

Zudem ist ein Naturteich einfacher zu pflegen, wenn er richtig angelegt wurde. Kein regelmäßiger Pflegeaufwand, außer die Pflanzen hin und wieder zurück zu schneiden, ansonsten regelt sich das von selbst. Und vor allem, es ist keine Chemie nötig, um darin baden zu können.. :)
... und ist ein total angenehmes weiches Wasser :)
Die Pflanzen werden bei uns einmal im Jahr zurückgeschnitten, müssen aber sonst nicht gepflegt oder gar gegossen werden. Sobald der Teich von selbst "lebt", ist nicht mehr so viel zu tun außer genießen und, wenn nötig, kaltes Wasser nachfüllen. Herabgefallene Blätter sollte man halt schon herausfischen, aber das macht man bei anderen Pools ja auch. Und das geht nebenbei, wer mag schon untätig den ganzen Tag in der Sonne herumliegen, und wenn es noch so ein schöner Sommersonntag ist ...
 
Oben