Tagessitting?

Inge+Afghane

Super Knochen
So, jetzt hab ich mich entschlossen, hier mal eine Frage zu diskutieren bzw. Eure Meinung zu erfragen.

Bis vor einigen Jahren hatte ich ja immer 2, einige Jahre lang sogar 3 Hunde.

Nun habe ich meinen Visconti und er, mit seinem Temperament reicht mir eigentlich auch.

Allerdings bin ich davon überzeugt, dass für Visconti ein zweiter Hund das große Glück bedeuten würde. Visconti braucht nur einen anderen Hund zu sehen und er dreht total am Rad. Bei jedem Hund, der an unserem Grundstück vorbeigeht, "ruft" er verzweifelt, weil er einen möglichen Spielgefährten "erwähnt".

Bei allen Überlegungen, ist es mir aber derzeit nicht möglich auf Dauer einen zweiten Hund zu nehmen, da ich ja wöchentlich zu meiner 80jährigen Tante von Graz nach Wien fahre und die Tante wäre mit einem zweiten Hund dann total überfordert und ich wahrscheinlich auch (derzeit kann ich ja meinen Visconti noch nicht aus den Augen lassen, der kann ja alles brauchen!!!)

Daher kann ich auch keinen Pflegehund nehmen, so gerne ich das machen würde.

Nun meine Frage:
Vielleicht wäre es eine Lösung, an 2 oder 3 Tagen in der Woche (wo ich halt nicht nach Wien fahre) einen "Tageshund" zu nehmen, dessen Besitzer tagsüber arbeitet und vielleicht sogar froh ist, wenn der Hund nicht alleine zu Hause sind. Er müsste halt grössenmässig so halbwegs zu Visconti passen und wirklich verträglich sein, Hundesympathie natürlich vorausgesetzt! ;)

Und was keinesfalls ginge, das wäre ein Hund, der Flucht-Löcher unter dem Drahtzaun gräbt, denn dann wäre mein Visconti unter Umständen weg :eek: (hatte mal so einen Hund in meinem früheren Heimgarten mit und musste ihn nach einer halben Stunde zurückbringen!!)

Ich möchte das derzeit noch nicht als fixes "Angebot" verstanden wissen, denn ich könnte das nicht jemanden anbieten, der 100%ig auf ein solches Sitten angewiesen ist, da ich ja für den Fall, dass meine Tante krank wäre, auch für ein paar Tage nach Wien muss (war im letzten Jahr z. B. 3 Wochen lang der Fall).

Bis Ende November hab ich sowieso eine Baustelle weil mein Haus saniert wird und der Garten daher nur zum Teil benutzt werden kann.

Was haltet ihr von der Idee bzw. gäbe es überhaupt jemanden, der das möchte?


Inge
 

Hippy

Profi Knochen
Guten Morgen!

Die Idee ist sehr gut, vor allem da die Nachfrage sehr sehr groß ist.
Viele Menschen wollen sich einen Hund nehmen, sind aber voll Berufstätig.

Das ist auch ein Grund wieso ich den Sprung in die Selbstständigkeit wage und selber Salon und HuTa eröffnen werde.

Wenn Du das planst solltest Du Dir aber überlegen das ganze auch wirklich offiziell zu machen. Sollte es mal zu einem Problem kommen und die Besitzer zeigen Dich an, oder Nachbarn oder oder oder.....dann kannst Du ziemliche Probleme bekommen.

Tierbetreuung ist ein freies Gewerbe es muss aber beim Veterinäramt eingereicht werden. Hier sind einige Vorgaben zu erfüllen.

Wenn Du näheres Wissen möchtest gerne per PN

PS: In Wien habe ich jetzt leider schon von paar Fällen gehört wo das Amt den Sitten auf die Finger gestiegen ist. Da werden's grad streng, beim Tierverkauf im Zoofachhandel ja nicht *grmpf*

LG
 
Zuletzt bearbeitet:

Inge+Afghane

Super Knochen
Guten Morgen!

Tierbetreuung ist ein freies Gewerbe es muss aber beim Veterinäramt eingereicht werden. Hier sind einige Vorgaben zu erfüllen.

Wenn Du näheres Wissen möchtest gerne per PN

LG
Nein, nein .... da liegt ein Mißveständnis vor!

Ich will gar kein Geld dafür. Ich denke da wirklich nur an einen einzelnen Hund, als Gesellschaft für meinen Visconti. Und wie gesagt, nicht täglich, sondern max. 2 - 3 x wöchentlich. Gibt ja auch Leute, die nur an 1, oder 2 - 3 Tagen in der Woche arbeiten.

Eine berufliche bzw. gewerbliche Tätigkeit will ich nicht daraus machen (bin ja schon Pensionistin). :D

Würde ich das wirklich gewerblich machen, dann wäre damit ja auch die Verpflichtung verbunden, dass die Leute sich darauf verlassen können, dass sie die Hunde auch täglich bringen können und genau das, geht bei mir nicht, weil ich ja auch meine Tante zu betreuen habe.

Eine Bekannte von mir, kann aus gesundheitlichen Gründen selber keine Hunde mehr haben (weil sie u. U. spontan ins Krankenhaus muss) und hat auch so ein "Tageskind". Die Hundbesitzerin ist Lehrerin, bringt den Hund morgens und holt ihn nach der Schule wieder ab. Die Bekannte von mir hat damit wieder einen Hund im Haus & Garten und die Hundebesitzerin ist froh, weil sie den Hund nicht einsperren muss.
 

Chaya

Super Knochen
Naja, wer weiß? Ich wohn ja i wenigen Tagen in Deiner Nähe? ;) Ich könnt Dir so ab und an den Otho schon umhängen *G* aber ich glaub, das packst ma nervlich nicht, wenn die zwei Gas geben :D
 

Inge+Afghane

Super Knochen
Naja, wer weiß? Ich wohn ja i wenigen Tagen in Deiner Nähe? ;) Ich könnt Dir so ab und an den Otho schon umhängen *G* aber ich glaub, das packst ma nervlich nicht, wenn die zwei Gas geben :D

Aber geh Martina! Die zwei Buben sind kein Problem, solang das kleine (B)Engelchen namens Dana nicht mitkommt und "Domina" spielt :eek: :D

Momentan ist ja noch Baustelle und damit Chaos bei mir (und ich hab das Gefühl da geht nix weiter!!!) aber spätestens ab Ende November soll alles wieder in Ordnung sein!
 

elahunde

Medium Knochen
du liebe

genau das wäre meine rettung,

wir haben mit unserer 2. hündin eine die viel bewegung braucht, bis jetzt gings so, weil meine tochter studiert und zeit hatte. die tochter will aber bald ausziehen und ich hab angst, wie ich das dann schaffe mit der arbeit.

wir hatten missy unsere hündin schon 1 jahr einmal in der woche bei einer lieben freundin, die selber 2 hunde hat. das war super missy war glücklich und hat den halben tag mit den beiden gespielt und die restliche zeit geschlafen. und am nächsten tag war sie noch ganz entspannt von der action am tag davor.

missy ist eine sehr aufgeweckte spanielhündin im alter von 5 jahren, die sehr gut erzogen ist. bh kurs und agility turniere, und alle hunde die sie einmal kennt liebt, nur bei hunden die sie anknurren und keifen wird sie selber sauer.

falls du wirklich einen hund nehmen willst, wäre ich dir dankbar wenn du an missy denkst, du würdest ein wirklich gutes werk tun. weil wenn meine tochter auszieht, weiss ich nicht wie der hund das wenige rauskommen aushalten wird.

lg ela aus graz st. peter

ps wir würden sie in der früh bringen und am nachmittag holen, und wenn du einmal nicht kannst, dann bleibt sie halt zu hause.
 

Inge+Afghane

Super Knochen
du liebe

genau das wäre meine rettung,
Ich schick dir in den nächsten Tagen PN mit meiner E-Mail Adresse.
Bis Ende November hab ich ja eine Baustelle rund ums Haus und auch im Haus. Danach machen wir einen Kennenlern-Termin und einen Probe-Tag aus.
Ich mache das natürlich von Sympathie (vor allem der Hunde :D) abhängig.

lg
Inge
 
Oben