Teilbarfen schlecht?

Gina5

Super Knochen
Da mich diese Frage schon seit längerer Zeit beschäftigt, dachte ich mir ich frag mal die Profi-Barfer unter euch, was ihr dazu sagt.
Folgendes Problem oder Frage nennt es wie ihr wollt:
Gina wird seit längerer Zeit teilgebarft sprich sie bekommt vormittag Trockenfutter (Pronovita) und abends roh, was sie sehr gut verträgt, das heisst der Kot ist immer gleich. Was mich nur interessieren würde ist, ob es schlecht ist den Hund Fertigfutter zu geben und gleichzeitig auch roh, da beides ja andere Verdauungszeiten hat usw. und ob sich das vielleicht mit der Zeit auf den Magen oder die Verdauung negativ auswirken könnte?
Ich möchte ja eigentlich schon seit längerer Zeit auf nur roh umstellen, aber irgendwie hab ich mich bis jetzt noch nicht getraut, weil ich Angst habe etwas falsch zu machen z.B. zu wenig Knochen oder zu viel Innereien. Natürlich habe ich mir das Buch Natural Dog Food gekauft und auch eingelesen, aber das verwirrt mich irgendwie noch mehr, mit dieser ganzen Rechnerei der Knochen von der Gesamtration usw.
Ich weiss auch nicht wieviele Zusätze ich verwenden soll, wenn ich nur roh füttere. Wie gesagt bis jetzt war es ja immer einfach, weil sie zusätzlich auch das Trockenfutter bekommen hat und ich mir nicht so viele Gedanken machen musste. HILFE.:eek:
Soviele Fragen, vielleicht kann mir wer von euch weiterhelfen oder soll ich beim Teilbarfen bleiben, wenn ich mir so unsicher bin?
Möchte halt einfach nicht, das mein Hund Mangelerscheinungen oder sonstiges bekommt.
 
H

Helga

Guest
Hi Dany!

Also.... wenn Du Dir jetzt noch unsicher bist, dann bleib vorerst mal beim teilweise roh füttern. Solange es Gina gut verträgt, seh ich da kein Problem. Mir ging es am Anfang nicht viel anders und jetzt ists fast ein Jahr, daß meine Maus nur roh bekommt.... *außerichvergessezumauftauen*

Sie hat eine super Kondition, ihr fehlt nichts an Vitaminen und Spurenelementen. Diese Sicherheit, daß Du alles Notwendige ins Futter packst kommt erst mit der Zeit.

Wenn Du ganz auf roh umstellen möchtest, dann mach es halt langsam. Mal einen oder zwei Tage in der Woche roh füttern, die anderen Tage halt wieder teilbarfen. So gewinnst du auch das Gefühl dafür.

Wir können ja auch wieder mal spazieren gehn oder einkaufen und wir unterhalten uns wieder mal ein bissl drüber... ;)
 

Gina5

Super Knochen
Hi Helga, das wäre super, wenn wir wieder mal was unternehmen könnten und du mich ein bissl unterstützen könntest, wie gesagt ich will halt nix falsch machen. Wäre es sinnvoll ein "Tagebuch" zu führen mit dem was ich füttere?
Schlecht is es aber nicht, wenn ich teilbarfe oder ich kann es ja nicht damit vergleichen, wenn ich vormittags Fastfood esse und am Abend mich gesund ernähre, dann wird mein Magen irgendwann auch mal streiken.
Eigentlich ist die Menge an Trofu so gering, das es nix machen sollte, ich kenn mich einfach nicht aus.:eek:
 
H

Helga

Guest
Hi Dany!

Also ausmachen tut das sicherlich nichts, wenns in der Früh Trofu bekommt und am Abend roh. Du gibst es ja nicht gleichzeitig.... ;)

Dir ist ja auch nicht schlecht, wennst mittags beim Mäci warst und am Abend dann einen Salat Dir machst... schaden tut sowas nur, wenn man sich dauernd nur von Fastfood ernährt.

Und das ist ja bei Deiner Gina nicht der Fall. Sie bekommt sehr gutes Trofu und das verträgt sie ja auch sehr gut, wie Du sagst. Wenn du ganz sicher gehen willst, dann kannst Du ja ein Blutbild machen lassen, dann siehst Du, ob sie an irgendwas einen Mangel hat.

Ein Tagebuch führen, was Du fütterst, finde ich sehr gut. Ich hab mir am Anfang auch ein paar Notizen immer gemacht, das ist recht hilfreich.
 
H

Helga

Guest
Gerne.... weil wenn das BB in Ordnung ist, dann gewinnst auch Du Sicherheit damit ;)
 

leyla

Gesperrt
Super Knochen
ich mach das jetzt seit einer ewigkeit so, hunde putzmunter und fidel... das reicht mir als bestätigung :)
 

gelöscht_04

Gesperrt
Super Knochen
ich bin auch teilbarferin, allerdings gibts an einem tag entweder Trofu oder roh und nicht beides .... das flippt nämlich der darm von chester aus !
 
T

tania

Guest
Wenn Du Dir unsicher bist wegen dem teilbarfen, frag Eliara71 :)
Was ich weiss macht sie es auch so.

Ich geb meiner ausser Ei und Öl keine Zusätze.

Lg Monika
 

Cato

Super Knochen
Wir "teilbarfen" ebenfalls, mit Fast Food zum Frühstück würde ich es aber nicht vergleichen, schließlich nehmen wir doch ein hochwertiges Trofu dazu.
Bei mir geht es sich zeitlich nicht immer aus, es wird also ganz unterschiedlich gefüttert, auch mal 3 Tage lang nur Trofu, dafür wieder ein ganzes WE oder einen Urlaub lang nur frisch - ohne fixe Einteilung.
Sie vertragen es gut, fressen alle immer alles mit Begeisterung, der Kot ist mal recht fest ( Knochen ), mal auch weicher ( Reis oder Flockenanteil oder viel Gemüse ) - was ich aber normal finde, muss ja nicht 100% "standardisiert" sein. Durchfall kommt aber so gut wie nie vor, Infektionskrankheiten ausgenommen, die aber extrem selten auftreten.
 
Zuletzt bearbeitet:

günni

Super Knochen
Guggug.

Ich mixe sogar ab und an... TroFu und frisch...

Schlecht ist das nur, wenns die Hunde nicht vertragen...
Mit einem hochwertigen Trockenfutter (und Pronovita zähle ich ganz klar dazu) kannst du beim Teilbarfen eigentlich nix verkehrt machen.

Wenn du dich dann mit Helga triffst, schließ ich mich gerne an ;).

Liebe Grüße
Günni
 

doris 1960

Super Knochen
ich machs auch so,in der früh nach dem gassi gehen gibts trofu oder irgendetwas getrocknetes und am abend gibts rohes gemischt mit gemüse oder obstmix.funktioniert ganz gut und keiner hatte noch jemals durchfall.lg doris
 

Isetta

Super Knochen
....Was mich nur interessieren würde ist, ob es schlecht ist den Hund Fertigfutter zu geben und gleichzeitig auch roh, da beides ja andere Verdauungszeiten hat usw. .........

Genau aus dem Grund mach ich´s nicht - da bin ich militant :D .
Ich mag einfach keine halben Sachen ;)

Aber wenn´s Dein Hund verträgt und Du Dich dabei wohler fühlst, why not?
Machen ja viele hier :)

lg
Nicole
 

lara

Junior Knochen
Hallo
Wir sind auch Teilbarfer.:)

Morgens Roh und am Abend Timberwolf Ocean Blue.

Bin voll zufrieden damit,sehr wennig Kot und auch fest.

Ihr gebt euren Hunden das TF immer morgens,hab hier im Forum gelesen das es besser währe wen man es am Abend gibt.:confused:
Bitte um Antwort!!!!!
mfg.Lara
 

teddy100

Medium Knochen
Habe auch angefangen mit teilbarfen. Aber auch morgens TroFu und abends roh.

Aber die unsicherheit ist noch recht gross was falsch zu machen....aber ich denke es wird schon. Das blöde ist, wennst in tausend geschäfte gehen musst bist alles halbwegs mal gefunden hast zum rohfüttern.


andre
 

Eliara71

Super Knochen
Teilbarfen ist in dem Sinne nicht schädlich solange Du wirklich nicht roh und Trofu miteinander vermischst. Ob Trofu nun abends oder morgens, das ist Ansichtssache.

Fakt ist: das hast Du recht daß Trofu um einiges länger braucht verdaut zu werden als Rohkost. Im Natural Dog Food steht auch daß man abends Trofu füttern kann, jedoch bin ich bisher gut gefahren daß ich Trofu morgens gebe, da soll ja auch die Wahrscheinlichkeit der Magendrehung herabgesetzt werden, da es anscheinend nicht nur durch Bewegung sondern auch durch das liegen mit blähendem Magen zusammen hängen kann. Aber da streiten sich noch die Geister.

Auf jedenfall sollten mindestens 6 Stunden zwischen der Roh und der Fertigfütterung liegen. Da meine Raubtierfütterung :p in der Früh um 5.25 Uhr statttfindet und abends zwischen 18 und 21 Uhr, hat Aaliyah tagsüber einen größeren Abstand um das Trofu zu verdauen. Dann kommt es noch darauf an ob das Trofu aufgeweicht ist, dann verkürzt sich die Zeit nochmal etwas, aber meiner Meinung nach unwesentlich!!

Aaliyah hatte im Frühjahr eine totale Durchfallorgie, danach haben wir das wirklich jeden Tag so gemacht....morgens Trofu mit Wasser, abends dann Roh. Bei den Katzen läuft es genauso, und nur selten kommt mal Durchfall (außer bei meinem Coonie...aber das ist anscheinend Rassetypisch :eek: ).

Bezüglich des richtigen Rohfütterns: da Du ja einmal am Tag Trofu fütterst, musst Du Dir eigentlich keine Gedanken machen bezüglich der Nährstoffe. Mische einfach weiterhin Gemüse-Obst-Kräuter-Gatsch unters Fleisch, gib Knochen dazu und dann reicht es aus. Aaliyah bekommt ein bis zwei mal die Woche auch nur mal "Geripperl" (Knochen mit Knorpel, Fleisch und Fett vom Kalb) ohne Gatsch, zudem wird abgewechselt zwischen Geflügel, Rind, Lamm...Schwein nur selten (ist eh recht fettig und nicht so hoch verdaulich wie zb. Geflügel).

So, ich hoffe ich konnte etwas helfen...bin ja auch keine Profibarferin ;) :D
 

lara

Junior Knochen
Ich Füttere Roh immer am Morgen,habs am Anfang auch immer abends gegeben.
Aber da haben sie mir dann immer in die Wohnung gemacht,oder sie mußten mitten in der Nacht raus.:(
Seidem ich es am Morgen gebe haben wir damit keine Probleme mehr.:D
 

Eliara71

Super Knochen
Ich Füttere Roh immer am Morgen,habs am Anfang auch immer abends gegeben.
Aber da haben sie mir dann immer in die Wohnung gemacht,oder sie mußten mitten in der Nacht raus.:(
Seidem ich es am Morgen gebe haben wir damit keine Probleme mehr.:D
Ich denke daß es immer auf das Tier selbst ankommt, man muss es halt ausprobieren. :D
 

pyrénée

Anfänger Knochen
Ich füttere auch morgens Trofu (Fenrier) und abends roh. Skipper verträgt es sehr gut. Ich mache dies deshalb so, weil ich nichts direkt aus dem Kühlschrank füttere und morgens Skipper als erstes seine Mahlzeit bekommt. Da ich keine Lust habe, extra 1 Std vorher aufzustehen :eek: , damit alles Zimmerwärme hat, füttere ich dann Trofu :)
Skipper bekommt übrigens zuerst sein Fressen und gleich danach weriden die Meerschweinchen gefüttert. Würde ich 1 Std damit warten, würden die Schweinis nonstop pfeifen und darauf pfeife ich :D
 
Oben