Tipps – Hund auf Reisen

Waumate

Neuer Knochen
Servus Community, wir wollen bald fürs Wochenende an die polnische Ostsee fahren mit dem 'kleinen'. Allerdings sind wir bisher noch nie so lange Auto mit ihm gefahren. Deshalb meine Frage, hat jemand Tipps für mich, wie der 'kleine' am besten die Autofahrt übersteht und wie transportier ich ihn? Ich hatte ihn zuvor für kurze Autofahrten immer nur auf dem Schoß gehalten. Muss ich ihn anschnallen oder kommt er in eine Transportbox und die wird angeschnallt? Wie macht ihr das? Freue mich auf eure Antworten
 

Cato

Super Knochen
Stabile Box im Kofferraum, kurze Pausen mit ungefähr 15 Minuten Beine-Vertreten und Wasser alle 1,5 bis maximal 2 Stunden.
So haben wir bisher jede längere Fahrt gut überstanden. Erhöhte Vorsicht beim Aussteigen aus dem Auto auf Autobahnparkplätzen!!!
 

claudi.scheffler

Neuer Knochen
Tastet euch langsam ran! Wichtig ist, regelmäßig Pausen zu machen. Achtet vielleicht auch darauf, dass er trotz der langen Autofahrt genug Auslauf bekommt.
 

melissabella

Neuer Knochen
Wie Cato und Claudi schon erwähnt haben, regelmäßig Pausen machen. Genug Wasser für den Hund und an die frische Luft. Wir haben auch immer leckerlis dabei und sein Lieblingsstofftier halt. Und wegen dem transportieren von Hunden oder Tieren allg. gilt es sie:
„so zu verstauen und zu sichern sind, dass sie selbst bei Vollbremsung oder plötzlicher Ausweichbewegung nicht verrutschen, umfallen, hin- und herrollen, herabfallen oder vermeidbaren Lärm erzeugen können“. (Quelle: https://www.bussgeldkatalog.de/anschnallpflicht/)
Viel Spaß euch auf eurer ersten Reise!
 

Waumate

Neuer Knochen

Caro1

Super Knochen
Sorry, das muss ich wohl überlesen haben! Wenn es Sie beruhigt mein Hund ist ca. 17 Monate alt.
Dieser Hund heißt Magnus und war schon letztes Jahr im November ca. 18 Monate alt, somit mittlerweile ca 2 ½ Jahre.. .

Laut Polizeibericht ist Magnus letztes Jahr bei einem Züchter und Hundesportler gelandet, weil für den Polizeidienst untauglich, zu freundlich.. aber ein Hundeprofi würde sicher nicht deine Fragen stellen.. Ich habe die Geschichte von Magnus verfolgt, weshalb es mich gleich gewundert hat, als auf einmal hier sein altes Polizei-Profilbild aufgetaucht ist..

Aber du weißt nicht einmal sein Alter, weshalb ich denke, dass du nur sein Bild, aus welchem Grund auch immer, aber nicht den Hund Magnus hast… dazu würde auch deine Reaktion auf meine Nachfrage passen…

Somit, es geht mir um den Hund, der hoffentlich nicht weiter gereicht und damit zum Wanderpokal wurde, was mich tatsächlich beruhigen würde..

Stand: 20.11.2020 11:03 Uhr
Rottweiler "Magnus" darf kein Polizeihund werden, weil er einen wichtigen Test nicht bestanden hat. Damit sei das Tier ungeeignet für den Dienst, heißt es von der Polizei Osnabrück.

Über den frühzeitigen Ruhestand des Rottweilers hatte die Polizei Osnabrück zuvor in sozialen Netzwerken informiert. Nur - was wird jetzt aus "Magnus"? Fürs Hunde-Opa-Dasein ist es schließlich noch zu früh. Nun hat sich laut den Beamten ein Züchter, der auch im Hundesport aktiv ist, des Tieres angenommen.
https://www.ndr.de/nachrichten/nied...s-darf-kein-Polizeihund-werden,magnus132.html
 

angie52

Super Knochen
Interessant ... ist tatsächlich das gleiche Bild ...

Aber wenn es nicht der Hund von Waumate wäre - wozu dann Fragen zur Leinenpflicht oder Sicherung im Auto?
 

angie52

Super Knochen
Hast du also diesen für Polizeidienst "untauglichen" Hund genommen? Da musst ja kein Geheimnis daraus machen. Ist doch eine gute Sache!
 
Oben