Tipps von/für die Fotoprofis

Rodin

Gesperrt
Super Knochen
Hey

Ich hab eine Sony Alpha 390. Meine Frage ist: Ist es denn irgendwie möglich, auch bei schlechterem Licht (dh zB bewölkt) gute Fotos hinzubringen?
Mit meinem aktuellen Objektiv werden sie so:

http://a8.sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-ash4/406749_2271764207537_1651607829_1828477_865277453_n.jpg

Wenn ich hinzoome, natürlich noch schlechter:

http://a4.sphotos.ak.fbcdn.net/hpho...765007557_1651607829_1828480_1398826832_n.jpg

Das hab ich: http://www.idealo.at/preisvergleich/OffersOfProduct/2262869gleich/OffersOfProduct/2262869_-alpha-390-kit-18-55-mm-55-200-mm-dslr-a390y-sony.html
Also diese Kamera mit den beiden Objektiven.

Ich möchte nicht unbedingt immer auf sonnige Tage warten müssen, um gute Fotos machen zu können... wäre irgendwie toll, wenn ich auch gute Fotos zusammenbring, wenns bewölkt ist (mit einem Profi werd ich natürl. nie mithalten können aber etwas besser als die oben genannten Beispiele wäre schon schön, denn dann macht das fotografieren auch wieder mehr Spaß). Oder ist da generell die Kamera zu schlecht dafür?

Und noch eine Frage: Hat wer die Canon EOS 550d? Ist die viel besser als meine?

Liebe Grüße
Babsi
Man bekommt auch mit älteren "Semestern" unter den Kameras sehr schöne, farb-starke und kräftige Fotos zustande .... hier ist wieder die Tüftelei am Kamera-Menü gefragt. Heller, bzw. dunkler bekommt man sie mit der manuellen Einstellung der Belichtung (kleiner Knopf mit quadratischem Kästchen, diagonal durchteilt "weiß-schwarz" und "plus-minus"-Zeichen) drücken, dann müsste auf Deinem Kameradisplay auch die Belichtungsanzeige auftauchen. Mit dem kleinen gerasterten Rädchen, das sich möglicherweise ganz in der Nähe des "Bilder-Art"-Einstellknopfes und vielleicht sogar in der Nähe des Auslösers befindet, kannst Du die Belichtungs-Einstellung ändern auf heller oder dunkler.

Eine andere Möglichkeit wäre, das Foto nachträglich dezent zu bearbeiten mit einem halbwegs guten Photo-Bearbeitungsprogramm. Hier sind Gusto und Geschmack verschieden, ich arbeite gern mit Photoshop, Ulead Photoimpact und ACDsee 12. Aber wie immer auch nützen einem sämtliche Tipps eher wenig, auch das Bediener-Handbuch ist nicht jedermanns Sache und -- am weitesten kommt man mit dem Selbsttüfteln, Ausprobieren, Versuchen und -- aus Versuch und Irrtum schlau werden!;)

Generell ist jetzt allerdings um Mittag herum das Licht am "besten", ab 15 Uhr ist es zum Vergessen, es sei denn, die Sonne scheint!;)

Liebe Grüße
Gini, Rodin & Primo
 

o0oPfötcheno0o

Super Knochen
Die Kamera kann sicher gute Bilder machen . Allerdings sind die Kitobjektive nicht das Gelbe vom Ei . Zu lichtschwach und auch von der Schärfe und so nicht das Ideale. (is wirklich so, früher hatte ich auch nur Kitobjektive, seit ich ordentliche hab , merk ich erst den Unterschied)
Zuerst mal : was stört dich genau an dem Bild ? Das muss dir mal genau klar sein, damit man anfangen kann, das zu beheben . Die fehlende Schärfe ? Zu dunkel ? Zu flau ? Mit welchen Einstellungen hast du dieses Bild Zb gemacht ? Fotografierst du manuell oder mit Programm ?
 

babs1989

Super Knochen
Also mich stört die fehlende Schärfe.
In welchem Modus ich da immer fotografier, muss ich nachschauen :eek: Automatik ist es nicht... Kamera ist meist auf "S" gestellt, weil das angeblich dafür da ist, Bewegung einzufangen.
Farben stören mich nicht, hab eh ein Bearbeitungsprogramm und was die Farben angeht, sind die Beispielbilder garnicht bearbeitet. Das war zudem so ein Tag, wo es nicht ganz sonnig, sondern leicht bewölkt war. :)

Welches Objektiv würdet ihr da empfehlen?
Gleich kann ichs mir eh sicher nicht kaufen, da es sicher teurer sein wird, aber dann weiß ich zumindest schon, worauf ich sparen kann.
 

o0oPfötcheno0o

Super Knochen
Schau mal, was für Exifs das Bild hat (also was für Daten bezüglich Belichtungszeit, Blende , ISO ) geht entweder mit manchen Bearbeitungsprogrammen Zb ACDSee oder du holst dir einen Exif-Viewer.
Für solche Bewegungsfotos sollte die Belichtungszeit schon so 1/800 - 1/1000 betragen, damit die Bewegung scharf ist. Da da schnell mal die Blende nicht mehr mitspielen wird (grad bei schlechtem Wetter) , musst du wohl auch ISO hochdrehen , wenn sichs vermeiden lässt aber nicht über 400 (ich weiß nicht, wie das Rauschverhalten der 390er ist, aber ich schätz mal , dass bei 800 schon rauschen da sein wird) .
Probier mal mit dem A Modus zu knipsen, größte Blende, die geht (also kleinste Blendenzahl, wenn du das lange oben hast also 4 bis 5.6) und ISO 400 (eventuell 800) schau mal, welche Zeit dir nun vorgeschlagen wird . Testfoto machen. Wenns immer noch nicht passt, geh in den M-Modus, stell gleiche Blende, ISO ein, aber die nächstkürzere Belichtungszeit, eventuell die Helligkeit wie von Rodin beschrieben eine Spur heller, da das Bild nun etwas dunkler sein wird. Bisschen herumprobieren :)
Ps : ich würde auch auf RAW (& jpeg) umstellen, aus RAW Fotos kann man bei der Bearbeitung viel mehr rausholen, grad was das Bilder heller machen betrifft.

Bei Objektiven spielt eben die Lichtstärke eine Rolle. Gute Objektive beginnen dann nicht bei Blende 5.6 oder so , sondern 2.8 oder sogar 1.8 . Sprich mehr Licht kann rein, Belichtungszeit kann also kürzer werden ohne dass das Bild unterbelichtet wird. Allerdings ändert sich auch die Schärfentiefe (sorry, ich schreib und schreib, ich weiß ja gar nicht, ob du das nicht eh alles schon weißt ^^ )
Also ich hab ja auch eine Sony (a 580) und hab 3 Tamron und bin sehr zufrieden (17-50 2.8 ; 90 2.8 ; 70-300 4-5.6 )

Ui, das war jetzt viel xD
 

babs1989

Super Knochen
Ich bin dir sehr sehr dankbar für deine Antwort, denn ich wusste das alles nicht. :p
Hab zwar schon bissl herumprobiert, aber so ohne Hintergrundwissen war das wirklich nur ein blinder Versuch um ein wenig herauszufinden, was möglich ist.
Schätze ich werd mich da am WE ein bissl spielen und ausprobieren und mal schauen, was da dann rauskommt. :D

Könnte das was sein?

http://www.amazon.de/gp/product/B004FTPAE8/ref=noref?ie=UTF8&s=photo&psc=1

http://www.amazon.de/Sigma-18-250mm...r_1_16?s=ce-de&ie=UTF8&qid=1329393424&sr=1-16
 
Zuletzt bearbeitet:

o0oPfötcheno0o

Super Knochen
Ich bin dir sehr sehr dankbar für deine Antwort, denn ich wusste das alles nicht. :p
Hab zwar schon bissl herumprobiert, aber so ohne Hintergrundwissen war das wirklich nur ein blinder Versuch um ein wenig herauszufinden, was möglich ist.
Schätze ich werd mich da am WE ein bissl spielen und ausprobieren und mal schauen, was da dann rauskommt. :D

Könnte das was sein?

http://www.amazon.de/gp/product/B004FTPAE8/ref=noref?ie=UTF8&s=photo&psc=1

http://www.amazon.de/Sigma-18-250mm...r_1_16?s=ce-de&ie=UTF8&qid=1329393424&sr=1-16

Dann würd ich dir auf jeden Fall mal empfehlen, dich mit dem Basiswissen auseinanderzusetzen - ansonsten bleibt es ein "blindes" probieren. Das ist gar nicht mal sooo kompliziert , hier zb einfach erklärt :
http://www.foto-tipps.com/grundlagen/blende-verschlusszeit-iso.html

Zu den Objektiven : das kommt ganz drauf an, was für Ansprüche/Erwartungen du an ein Objektiv hast. Wenn du eher froh bist, nur ein Objektiv haben zu müssen und nicht immer wechseln zu müssen und meistens eher doch nur "Schnappschuss"-mäßig unterwegs bist (halt auf höherem Niveau , als mit den normalen Mini-Digicams), sind solche "Immerdraufs" sicher eine ganz gute Wahl. Wenn du wirklich dich mehr mit dem Fotografieren an sich als künstlerisches Hobby auseinandersetzen willst, würde ich eher einzelne Objektive für den jeweiligen Brennweitenbereich kaufen. Denn durch diese extreme Verteilung der Brennweiten in einem einzigen Objektiv, ist die Abbildungsqualität natürlich eine andere, als in Objektiven mit einem kleinen Bereich oder gar Festbrennweite. Nicht , dass sie schlecht sind, aber irgendwo müssen natürlich Abstriche gemacht werden bei so einem Objektiv, wenn man das, was man normal auf 2 oder 3 Objektive verteilt hat, in ein einziges Teil bauen muss. Von der Lichtstärke her sind sie auch nicht so der Knaller.

Schau mal, hier ist die Objektivdatenbank für so gut wie alle Sony-Objektive , ich hab mich hier auch lang durchgelesen, bevor ich mich entschieden hab :

http://www.sonyuserforum.de/reviews/showcat.php?cat=all

hab aber grad bemerkt, man muss angemeldet sein, um die Bewertungen lesen zu können... :eek:
 

Sandy_1983

Super Knochen
Hallo Ihr Lieben,

mein Objektiv gehört dringend gereinigt :eek:, kann mir jemand sagen
wo man das am besten machen kann/soll.

Bitte Danke
 

blue-emotion

Super Knochen
Hallo Ihr Lieben,

mein Objektiv gehört dringend gereinigt :eek:, kann mir jemand sagen
wo man das am besten machen kann/soll.

Bitte Danke
Die Objektivgläser reinigt man mit einem Baumwolltuch selbst und nicht mehr. Ich denke fast - wenn Du eine DSLR hast - dass Sensorflecken auf den Bildern sind. Da gehört dann der Sensor gereinigt.....
 

Sandy_1983

Super Knochen
Die Objektivgläser reinigt man mit einem Baumwolltuch selbst und nicht mehr. Ich denke fast - wenn Du eine DSLR hast - dass Sensorflecken auf den Bildern sind. Da gehört dann der Sensor gereinigt.....
Okay jetzt bin ich mir nicht mehr sicher ob es das Objektiv ist.

Auf diesem Bild sieht man es sehr gut :(
links oben im Eck und rechts auch...


Ich werde mal eines meiner anderen Objektive drauf geben und schauen ob es dann auch noch "Flecken" hat, dann weiß ich es ja.

Danke Dir !!! :)
 

o0oPfötcheno0o

Super Knochen
Das sind die typischen Staubflecken am Sensor. Für Testfotos mit anderem Objektiv am besten den Himmel mit ziemlich geschlossener Blende fotografieren . Dann sieht man die am besten ...
 

Collage

Super Knochen
Welche Spiegelreflexkamera könntet ihr für einen Anfänger empfehlen?

Ich möchte endlich schöne, professionell wirkende Fotos machen können und mich mehr mit der Fotographie auseinander setzen.

Ich hätte an schon ältere, gute Modelle gedacht, die gebraucht zu verkaufen sind, da ich keine 500 Euro + ausgeben möchte.

Was würdet ihr mir da empfehlen?
 

Rodin

Gesperrt
Super Knochen
Welche Spiegelreflexkamera könntet ihr für einen Anfänger empfehlen?

Ich möchte endlich schöne, professionell wirkende Fotos machen können und mich mehr mit der Fotographie auseinander setzen.

Ich hätte an schon ältere, gute Modelle gedacht, die gebraucht zu verkaufen sind, da ich keine 500 Euro + ausgeben möchte.

Was würdet ihr mir da empfehlen?

***Ein Anfänger wird nur selten, ausser er ist ein Fotografen-Genie ;), professionell wirkende shots hinbekommen, denn es kommt nicht nur auf eine gute Kamera, durchaus für Einsteiger auch zu haben, an, sondern vor allem auch auf Dein Gespür, Deine "Intuition" für die richtige Entfernung, das richtige Licht, die richtige Einstellung (an der Kamera). Und wie schon weiter oben nicht nur von mir, sondern auch von anderen sehr guten Fotografen bemerkt, Handbuch lesen, begreifen ist eins, vor allem lange Zeit häufig blanke Theorie, die Praxis und die zunehmenden Erfolge liegen meist in (sehr vielen) Versuchen und ebenso vielen Irrtümern. Es dauert lange, bis man "professionell wirkende" Fotos hinkriegt. Die Kamera ist nichts ohne den Shooter dahinter und der Fotografierende ist nichts ohne eine halbwegs gute Kamera. Nur das gute Zusammenspiel macht es, und dazu braucht man Erfahrungen ....

Liebe Grüße
Gini, Rodin & Primo
 

Caronna

Super Knochen
Hey

Ich hab eine Sony Alpha 390. Meine Frage ist: Ist es denn irgendwie möglich, auch bei schlechterem Licht (dh zB bewölkt) gute Fotos hinzubringen?
Bei Bewegungsbildern heiß es auch: mitziehen! Auch ne feste Blende einstellen wegen der Schärfentiefe. Evtl an der Kamera die Empfindlichkeit von Hand einstellen.
 

_melanie_

Super Knochen
Ich hätte auch eine Frage :rolleyes:
Welche Kamera eignet sich besser für Fotos von schnell beweglichen Dingen (Hunde,Sport,...)?,
eine Spiegelreflex Kamera oder doch eine Bridge Kamera :confused:
 

o0oPfötcheno0o

Super Knochen
@ caronna : du kannst sie als Datei anhängen (unter dem Beitrag schreiben ) aber dass mans sieht im Beitrag glaub ich nicht .

@ melanie: ist natürlich mit beidem möglich ;) Spiegelreflex sind natürlich das ... sagen wir mal "non-plus-ultra" ;) aber vor allem kommts einfach auf die Einstellungen an , da haben DSLR natürlich den Vorteil der wechselbaren Objektive (wobeis ja glaub ich auch schon Bridges mit solchen gibt , aber damit kenn ich mich nicht so aus) - wegen Lichtstärke.
 

blue-emotion

Super Knochen
@ caronna : du kannst sie als Datei anhängen (unter dem Beitrag schreiben ) aber dass mans sieht im Beitrag glaub ich nicht .

@ melanie: ist natürlich mit beidem möglich ;) Spiegelreflex sind natürlich das ... sagen wir mal "non-plus-ultra" ;) aber vor allem kommts einfach auf die Einstellungen an , da haben DSLR natürlich den Vorteil der wechselbaren Objektive (wobeis ja glaub ich auch schon Bridges mit solchen gibt , aber damit kenn ich mich nicht so aus) - wegen Lichtstärke.


Bridges haben keine Wechselobjektivfassung, das haben Systemkameras. Es kommt aber auch immer darauf an, ob man die Technik dahinter lernen mag, mag man das nicht, wirds auch mit Bewegungsbildern nicht viel werden, egal was man sich anschafft.
 
Oben