Titelbild Cesar Millan

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Lastrami

Gesperrt
Medium Knochen
Jeden kotzt etwas anderes an. Mich kotzt zB dieses amerikanische gooooooooood girl an. ;)
Klar, schmeiss ma a Lecker hin und der HUnd is brav, dann is er "good". Bullshit. Dann muss ma sich auch net mit sich selbst auseinandersetzen und kann tief durchatmen. Gottseidank, der Hund hats kapiert. :rolleyes:
 

corina88

Profi Knochen
Jeden kotzt etwas anderes an. Mich kotzt zB dieses amerikanische gooooooooood girl an. ;)
Klar, schmeiss ma a Lecker hin und der HUnd is brav, dann is er "good". Bullshit. Dann muss ma sich auch net mit sich selbst auseinandersetzen und kann tief durchatmen. Gottseidank, der Hund hats kapiert. :rolleyes:
naja, ich sag zu meiner auch "gutes Mädchen" oder "feine Maus" ... is halt ne andere Sprache ...
 
R

Rotti1307

Guest
Aber Hoppa:Sie meinen sicher nur 1-2x am TAG!? Oder?
Ich persönlich halte mindestens 3x am Tag für richtig,aber das ist sicher auch abhängig vom Hund/Mensch und deren Bedürfnissen.Ob man nun ausgedehnte Spaziergänge macht(die ich und meine Hunde sehr lieben)oder lieber/mal kürzere Gänge und dafür öfters geht-das macht die Qualität der Hundegänge aus.Ich denke schon das auch ausreichend Bewegung wichtig für die Ausgeglichenheit des Hundes ist. Und ihre Entrüstung teile ich vollkommen,sie sprechen mir aus dem Herzen.......;)
Doch ich meinte wirklich 1-2 mal in der Woche. Eine Hundehalterin sagte sogar mal sie geht nur ein paar mal im Monat spazieren. :eek: Für mich unvorstellbar da ich JEDEN Tag 2-3 mal spazieren gehe. Ich denke es ist für einen Hund sehr wichtig viel Bewegung an der frischen Luft zu haben und schnüffeln können. Die Hundehalter in CM Sendungen schocken mich fast noch mehr als CM selbst. :rolleyes: Eine Frau (das war echt die Spitze von ignorant) hat ihren Rotti nur ganz selten spazieren geführt und außerdem war der arme Wuff 10 Stunden täglich in der Garage eingesperrt wenn sie arbeiten war. Ganz ehrlich, den Hund, der da nicht gestört wird will ich sehen. :(
 

Tamino

Super Knochen
Jeden kotzt etwas anderes an. Mich kotzt zB dieses amerikanische gooooooooood girl an. ;)
Klar, schmeiss ma a Lecker hin und der HUnd is brav, dann is er "good". Bullshit. Dann muss ma sich auch net mit sich selbst auseinandersetzen und kann tief durchatmen. Gottseidank, der Hund hats kapiert. :rolleyes:
Na ja, es gibt eben Menschen, welchen es weit lieber ist, wenn ein Tier durch positive Verstärkung lernt, ob das nun ein Keks oder ein "Prima" ist, z.B. auf seinem Platz zu bleiben

als durch ein Hinschleifen, einen Griff an den Hals, einen ordentlichen Stups in die Flanke oder das so tolle Zischen...., bei dem der Hund zusammenzuckt und sich schnell wegduckt....
 

MoBa

Neuer Knochen
Doch ich meinte wirklich 1-2 mal in der Woche. Eine Hundehalterin sagte sogar mal sie geht nur ein paar mal im Monat spazieren. :eek: Für mich unvorstellbar da ich JEDEN Tag 2-3 mal spazieren gehe. Ich denke es ist für einen Hund sehr wichtig viel Bewegung an der frischen Luft zu haben und schnüffeln können. Die Hundehalter in CM Sendungen schocken mich fast noch mehr als CM selbst. :rolleyes: Eine Frau (das war echt die Spitze von ignorant) hat ihren Rotti nur ganz selten spazieren geführt und außerdem war der arme Wuff 10 Stunden täglich in der Garage eingesperrt wenn sie arbeiten war. Ganz ehrlich, den Hund, der da nicht gestört wird will ich sehen. :(
Oh mein Gott,das ist ja schon Tierquälerei!Natürlich werden die Hunde dadurch Verhaltensgestört.Das ist echt mißhandlung!Und dann sind die Hunde dazu gezwungen ihr Geschäft in der Wohnung oder sonstwo zu machen,und werden dafür eventuell noch bestraft,was?Gott,du kriegst die Tür nicht zu...:mad:
 
R

Rotti1307

Guest
Oh mein Gott,das ist ja schon Tierquälerei!Natürlich werden die Hunde dadurch Verhaltensgestört.Das ist echt mißhandlung!Und dann sind die Hunde dazu gezwungen ihr Geschäft in der Wohnung oder sonstwo zu machen,und werden dafür eventuell noch bestraft,was?Gott,du kriegst die Tür nicht zu...:mad:
Millan hat mal zu einer Hundehalterin gesagt sie muss täglich mit dem Hund Gassi gehen, damit er nicht mehr ins Haus macht. :eek::rolleyes: Ach neee... ganz was neues. :rolleyes::rolleyes::rolleyes:
 

MoBa

Neuer Knochen
Evalein...

Sokas sind nicht unbedingt gross. :rolleyes:
und..
Das ist kein Werbefilm für Millan sondern zusammengeschnittener Dreck, damit Millan durch den Kakao gezogen werden kann. Hast du eigentlich die geringste Ahnung, was alles hinter der schönen heilen positiven Hundeerziehungswelt so läuft?
Millan ist schlecht, Rütter ist schlecht, Nowak ist schlecht. Und die Stilwell is auch nix. :( Wo sind denn eigentlich die Guten? Verstecken die sich?

Schon sehr polemisch, wenn Riepe auf das "Kampfvideo" verweist mit dem unterschwelligen Hinweis, dass es so "hinter den Kulissen" bei Millan aussieht. Wenn Riepe mal in der Lage ist, ein Rudel zu führen und einen Hund wie Trinity, mit übler Vergangenheit zu resozialisieren, dann können wir weiter reden. Angeblich kann er ja nicht mal seinen Wolfspitz oder was das ist, an der lockeren Leine führen. Is sicher nur ein Gerücht. :D
Und was ist mit dem Video wo er den Hund am Futternapf bedrängst,an den Hals schlägt,ihn immer mehr in die Enge treibt?Er nimmt da eine dermaßen provozierende Haltung gegenüber dem Hund ein,selbst ich als Mensch würde mich bedroht fühlen.Und obwohl der Hund sämtliche Beschwichtigungssignale zeigt-trotzdem läßt er nicht von ihm ab.WAS SOLL DAS?:confused:
 

Lastrami

Gesperrt
Medium Knochen
Viell ne Anamnese. Auf die harte Tour halt. Aber da weiss mal, wie weit der Hund wirklich gehen würde, wenn zB mal ein Kindlein versehentlich oder absichtlich da reinfasst. Wenn ich mich recht erinnere hat der Hund die eigenen Leut ja auch schon abgetackert.

Und obwohl der Hund sämtliche Beschwichtigungssignale zeigt
Ah moment mal, glaub du solltest dir das vid mal sehr langsam in slowmotion ansehn, dann siehst du vieles vieles was da abgelaufen ist. Das ist ne Pauschalisierung, und ein Schnellschuss in deiner Analyse, dass der Hund nur beschwichtigt.
 
Zuletzt bearbeitet:

MoBa

Neuer Knochen
Viell ne Anamnese. Auf die harte Tour halt. Aber da weiss mal, wie weit der Hund wirklich gehen würde, wenn zB mal ein Kindlein versehentlich oder absichtlich da reinfasst. Wenn ich mich recht erinnere hat der Hund die eigenen Leut ja auch schon abgetackert.
Aber wozu die "Anamnese"?Was hat sie denn gebracht?Gar nichts.Der Hund hatte sich ja schon lange "ergeben",was sollte das zusätzliche Bedrängen?
Und außerdem:Natürlich soll der Hund nicht zuschnappen wenn ein Kind z.B.aus Versehen in den oder nach dem Napf greift.Aber das kann man dem Tier auch anders beibringen als die Situation unnötiger weise zu beschwören und das Tier in die Enge zu treiben.;)
 

corina88

Profi Knochen
Oh mein Gott,das ist ja schon Tierquälerei!Natürlich werden die Hunde dadurch Verhaltensgestört.Das ist echt mißhandlung!Und dann sind die Hunde dazu gezwungen ihr Geschäft in der Wohnung oder sonstwo zu machen,und werden dafür eventuell noch bestraft,was?Gott,du kriegst die Tür nicht zu...:mad:
Nein - die Hunde gehen zwar nur 1-2 mal die Woche raus zum spazieren aber sie sind dennoch im Garten!
Nicht das ich es gutheiße aber es jetzt so hinzustellen als müssten die in die Wohnung machen ist auch Unsinn - sie sind halt ganztags im Garten ...
 

Lastrami

Gesperrt
Medium Knochen
Naja, insofern geb ich dir recht, dass es nichts bringt, ausser halt naja Äktschn fürs Fernsehn. Wenn Millan vor einem "gefährlcihen" Hund steht dann is da nat Dramaturgie gegeben.
Nat is es andreerseits so, wenn man sowas nicht mitm Fernsehn sondern in Ruhe macht, dass man selbst doch gern wissen möchte, was ist mit dem Hund wirklich los und wie weit würde er gehen? Nicht sagen, ein in die Enge getriebener Hund würde immer so weit gehen. Würde eben nicht jeder. Bei dem Hund steckt schon ne lange "Erfolgsgeschichte" dahinter und die setzt er auch durch. Was nicht heisst, das er damit glücklich ist, aber hier sind wir ja bei den haltern, was da schiefgelaufn sein mag, dass en Hund so wird. Und das Unglaubliche, wenns stimmt ist ja, das geht in vielen Folgen so über Jahre hinweg.

Gut, Millan hat sich nat selbst in eine Lage gebracht, aus der er nicht mehr rauskam. Sonst hätte er Schwäche zeigen müssen und viell schlimmer, der Hund wäre wieder mal bestätigt worden, ich komm durch mit meiner Strategie.

Sicher würden positivler da anders ansetzen. Und daheim im stillen Kämmerlein würd Millan nehm ich mal an dem Hund auch kein Reisstrom umlegen sondern den ganz einfach in Ruhe lassen und mit klarer Linie wird das eigentlich von selbst. Die Hintergründe sind ja weniger das Essen, Rresourcenverteidigung sondern die Halter oder Vorhalter die dem Hund keine Führung gaben.
 

MichlS

Gesperrt
Super Knochen
Naja, insofern geb ich dir recht, dass es nichts bringt, ausser halt naja Äktschn fürs Fernsehn. Wenn Millan vor einem "gefährlcihen" Hund steht dann is da nat Dramaturgie gegeben.
Nat is es andreerseits so, wenn man sowas nicht mitm Fernsehn sondern in Ruhe macht, dass man selbst doch gern wissen möchte, was ist mit dem Hund wirklich los und wie weit würde er gehen? Nicht sagen, ein in die Enge getriebener Hund würde immer so weit gehen. Würde eben nicht jeder. Bei dem Hund steckt schon ne lange "Erfolgsgeschichte" dahinter und die setzt er auch durch. Was nicht heisst, das er damit glücklich ist, aber hier sind wir ja bei den haltern, was da schiefgelaufn sein mag, dass en Hund so wird. Und das Unglaubliche, wenns stimmt ist ja, das geht in vielen Folgen so über Jahre hinweg.

Gut, Millan hat sich nat selbst in eine Lage gebracht, aus der er nicht mehr rauskam. Sonst hätte er Schwäche zeigen müssen und viell schlimmer, der Hund wäre wieder mal bestätigt worden, ich komm durch mit meiner Strategie.

Sicher würden positivler da anders ansetzen. Und daheim im stillen Kämmerlein würd Millan nehm ich mal an dem Hund auch kein Reisstrom umlegen sondern den ganz einfach in Ruhe lassen und mit klarer Linie wird das eigentlich von selbst. Die Hintergründe sind ja weniger das Essen, Rresourcenverteidigung sondern die Halter oder Vorhalter die dem Hund keine Führung gaben.
Das will ich gar nicht wissen, was der im stillen Kämmerlein mit den Hunden macht:(:mad:
 

bonnyfrieda

Profi Knochen
Der Punkt bei Millan ist doch, bringe ich meinen Hund überhaupt in die Situation, bis zum sogen. Äußersten gehen zu müssen? Ein guter Trainer braucht das nicht, er zeigt dem Hund vorher Alternativen auf. Ein Hund, mit dem so gearbeitet wird, hat keine Angst vor seinem Trainer, und der Lernerfolg ist positiv. Denn CM hat das Lernverhalten der Hunde überhaupt nicht im Blick. Mit Angst, Stress und Panik kann niemand lernen. Das genau ist der Unterschied zwischen Millan und Konsorten und wirklich gewaltfrei arbeitenden Trainern. Weiter oben fragte jemand, wo sich die guten Hundetrainer befinden. Nun, z.B. im iBH oder bei Cumcane.
 
Zuletzt bearbeitet:

blue-emotion

Super Knochen
Der Punkt bei Millan ist doch, bringe ich meinen Hund überhaupt in die Situation, bis zum sogen. Äußersten gehen zu müssen? Ein guter Trainer braucht das nicht, er zeigt dem Hund vorher Alternativen auf. Ein Hund, mit dem so gearbeitet wird, hat keine Angst vor seinem Trainer, und der Lernerfolg ist positiv. Denn CM hat das Lernverhalten der Hunde überhaupt nicht im Blick. Mit Angst, Stress und Panik kann niemand lernen. Das genau ist der Unterschied zwischen Millan und Konsorten. Weiter oben fragte jemand, wo sich die guten Hundetrainer befinden. Nun, z.B. im iBH oder bei Cumcane.

Danke :)

.... und es sind sogar viele gute Trainer/Trainerinnen hier mitten unter uns, die haben Einfühlungsvermögen und Wissen, was ein Millan absolut nicht hat!
 

Tamino

Super Knochen
Der Punkt bei Millan ist doch, bringe ich meinen Hund überhaupt in die Situation, bis zum sogen. Äußersten gehen zu müssen? Ein guter Trainer braucht das nicht, er zeigt dem Hund vorher Alternativen auf. Ein Hund, mit dem so gearbeitet wird, hat keine Angst vor seinem Trainer, und der Lernerfolg ist positiv. Denn CM hat das Lernverhalten der Hunde überhaupt nicht im Blick. Mit Angst, Stress und Panik kann niemand lernen. Das genau ist der Unterschied zwischen Millan und Konsorten und wirklich gewaltfrei arbeitenden Trainern. Weiter oben fragte jemand, wo sich die guten Hundetrainer befinden. Nun, z.B. im iBH oder bei Cumcane.
Ja, das hab ich mir auch gedacht. Grad beim Verteidigen von Fressen. Wenn ein Hund Fressen gegenüber dem HH verteidigt, braucht niemand zu "schauen" wie weit der Hund gehen würde - sprich Hund reizen, bedrängen etc etc, um zu wissen, dass schlicht die Vertrauensbasis nicht stimmt.

Ist ja nur kontraproduktiv: Vertrauensbasis stimmt nicht und man beweist dem Hund, dass er kein Vertrauen haben kann. Ganz toll:mad::mad:
 

AstridM

Gesperrt
Super Knochen
Bitte was genau sind "Positivler"? :confused:

Ich verstehs einfach nicht - kein Mensch auf der Welt würde einem selbsternannten Mechaniker sein Auto anvertrauen, der behauptet, das Teil fährt mit Seifenblasen. Aber ein Millan, der sein Tun nachweislich auf ebenso falschen Theorien aufbaut, wird als Experte verkauft...


Und nein, auch wenn das Auto wegen abnormal hoher Schadstoffproduktion aus dem Verkehr gezogen werden soll, nutzt es nix, wenn der "Experte" Seifenblasen tankt und es dann komplett im Popsch ist.
 

Tamino

Super Knochen
Bitte was genau sind "Positivler"? :confused:

Ich verstehs einfach nicht - kein Mensch auf der Welt würde einem selbsternannten Mechaniker sein Auto anvertrauen, der behauptet, das Teil fährt mit Seifenblasen. Aber ein Millan, der sein Tun nachweislich auf ebenso falschen Theorien aufbaut, wird als Experte verkauft...


Und nein, auch wenn das Auto wegen abnormal hoher Schadstoffproduktion aus dem Verkehr gezogen werden soll, nutzt es nix, wenn der "Experte" Seifenblasen tankt und es dann komplett im Popsch ist.
:D

Na das sind die HH, die positiv bestärken, eine positive Atmosphäre schaffen, eine positive Einstellung zum Hund haben, sich mit Lerntheorie beschäftigt haben und positive Erkenntnisse draus erlangt haben, schlicht und einfach wissen, dass ein Hund der Positives erlebt, weitaus besser lernt und lebt, als ein Hund, der durch Negativerfahrung Stress hat

und die Negativler sind dann logischerweise die, deren eine Hand -für alle Fälle - immer abrufbereit zur Klaue mutiert ist - weil das sind die Zähne vom Hund

deren Mund stets für ein Zischen, das einer gereizten Schlange würdig ist, vorgeformt ist

die ein Balancetraining durchlaufen haben, damit sie standfest auf einem Fuß jederzeit mit dem anderen Fuß den Hund in die Flanken kicken können

und deren tägliches Abendgebet lautet: Lass mich der Rudelführer sein:D
 

Feline

Super Knochen
ich bin gestern, ungewollt und unbeabsichtigt, in CM's Serie geraten.

Ich sah einen gequälten Schäferhund der mMn fast Todesängste erlebte - er wurde massiv am Boden fixiert. Länger als eine knappe Minute habe ich diese "Vorführung" nicht ausgehalten.

Kann man gegen die Ausstrahlung derartiger Machwerke wirklich nichts machen - für mich ist das ein Schulungsprogramm zum Thema "Wie quäle ich ein mir anvertrautes Tier "
 

EvaJen

Super Knochen
Selbst Tierärzte, deren Aufgabe es nicht ist Hunde zu erziehen, gehen sanfter mit ihren Patienten um, allein wenn ich dénke wie geduldig und einfühlsam die Tierärztin war, die bei meiner Panikerin das Herzultraschall gemacht hat. Wenn wir ein paar Stunden Zeit gehabt hätten, wär der Hund wahrscheinlich von selbst auf den Tisch gesprungen und hätte sich hingelegt :):D
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben