trocken-barf?

Vesta

Super Knochen
Auch wenn die Trockenfutterkomponenten getrennt zugemischt werden, es ist und bleibt Trockenfutter, und hat mit frischer, selbstzubereiteter Nahrung, als die BARF sich versteht, nichts gemein.

Ist wohl für die Leute, die auf die modische Bezeichnung "Barf" zwar nicht verzichten möchten, die Vorteile des "Beutel auf, rein in den Napf" aber auch nicht aufgeben wollen.
 

asta1

Super Knochen
ich würd auch eher die hermannsdosen nehmen, da weisst du wenigstens schon, dass sie die vertragt :)
 

Andrea J

Super Knochen
du kannst ja mal ausprobieren, ob der Hund das verträgt :)
Ich finde es als Ersatz im Urlaub gar nicht so schlecht, Dosen sind ja schwer und unhandlich,
 

michaeld

Anfänger Knochen
Beim Trockenbarf der Barferoase handelt es sich um jeweils 2 Komponenten.
a) getrocknetes Fleisch, wie du es von Kauartikeln her kennst, nur fein gemahlen
b) die verschiedene Flocken (Gemüse, Obst etc.) sind Barf-Ergänzungen, wie sie bei der Zugabe zu Fleisch hergenommen werden.

Beides wird mit warmem Wasser übergossen, es quillt auf und wertet das ganze dann noch mit einem Schuss Öl auf.

Für Reisen oder im Urlaub eine tolle Sache.

Du bekommst die jeweiligen Tagesportionen für verschieden schwere Hunde und in verschiedenen Kombinationen.
Als Fleisch wird angeboten, Rinderpansen, Huhn und Pferd (für Allergiker) und bei den Flocken kannst du zwischen Gemüse, Früchte-Gemüse, Reis-Gemüse, Kartoffeln und Kartoffeln-Gemüse wählen.
 

Hundsmaus

Medium Knochen
nur fein gemahlen
Danke, jetzt kann ich mir was drunter vorstellen. Also sicher jedenfalls gscheiter als Dosen, die ja wieder gekocht sind. Zumindest für mich, weil mein Halb-Pinscher frißt/verträgt eh alles (außer Trofu :cool:). Ich müßte mich nur verstecken, wenn ich es herrichte weil er sicher null Verständnis für die Einweichzeit hätte...
 
Oben