Türkische Nachbarn - Probleme wegen Hund

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

deikoon

Moderator
Medium Knochen
Es gibt ein altes Sprichwort "die dritte Türkenbelagerung haben wir verloren" :cool:, obwohl es sehr nette Tüken auch gibt, keine Frage, aber leider zeigen die Beispiele die hier schon genannt wurden und das was die Threaderstellerin geschildert hat, dass es zum Großteil schlecht für uns ausschaut :(
 

deikoon

Moderator
Medium Knochen
*am Schädel greif* Gottseidank leb ich in einer anderen Welt, wär traurig wenn ich mich so bedroht fühlen würd. Aber weeehe es hat jemand Vorurteile gegenüber Listenhunden, gegenüber einer ganzen Religions- Bevölkerungsgruppe ist das scheinbar okay. Schad das es kein Kotz-Smiley gibt, hätt ich bei dem Posting gut gebrauchen können...
Sonja, niemand hat persönlich etwas gegen Türken oder andere Migranten, aber du wirst doch wohl selber zugeben, dass es nicht normal ist, was teilweise in die Gemeindebauten deswegen schon abläuft!

Meine Schwester wohnt in einem Genossenschaftsreihenhaus, dass ihr aber jetzt gehört und vor einigen Jahren haben die Nachbarn zugeschaut, wie ein türkischer Junge mit seinem Fahrrad an das Auto meiner Schwester angefahren ist....na kein Problem, sie geht hin sagt denen das und muss sich wüst beschimpfen lassen...monatelanger Rechtsstreit folgt, mit dem Ergebnis das die Türken leider keine Haushaltsversicherung haben und ja nur der Vater verdient, aber 5 Kinder hat und den Schaden nicht ersetzen kann und außerdem und überhaupt ist sein Sohn ja auch gar nicht schuld....meine Schwester ist auf den Schaden sitzengeblieben und hat ihn selber zahlen dürfen :mad:

ihren ersten Rottweiler hat sie übrigens angeschafft, als ihr kleiner Terrier den sie damals noch hatte wild am Balkon oben gebellt hat und sie runter schaut und eine türkische Familie lustig in ihrem Garten sitzt und die Kinderlein spielen lassen......na hallo, wo gibts den sowas!!! :eek: :cool:

na gut, sie hätte das Gartentor absperren können, aber wer denkt denn an sowas bitte!!!! :rolleyes:
 

EvaJen

Super Knochen
Es gibt ein altes Sprichwort "die dritte Türkenbelagerung haben wir verloren" :cool:, obwohl es sehr nette Tüken auch gibt, keine Frage, aber leider zeigen die Beispiele die hier schon genannt wurden und das was die Threaderstellerin geschildert hat, dass es zum Großteil schlecht für uns ausschaut :(
Ich hab eine GEschichte eh schon mal gepostet , aber dann bin ich wieder ein Rassist, ich mit zwei Hunden mit MK an kurzer Leine im Bus, die sitzen einfach ruhig da, türkische Familie steigt ein und erklärt mir dass ich sofort auszusteigen habe, weil sie nix mit so Viechern im gleichen Bus fahren werden, dass ich dann einen ganzen Bus samt Fahrer hatte die , während ich kein Wort gesagt habe, mich verteidigt haben und das ganze zunehmend eskaliert ist ..... nicht mein Problem gewesen - ich bin bis zur Endstation gefahren und bin ruhig geblieben ... aber kein Wunder dass viele ein wenig skeptisch gegenüber so viel Präpotenz werden !
 

deikoon

Moderator
Medium Knochen
Ich hab eine GEschichte eh schon mal gepostet , aber dann bin ich wieder ein Rassist, ich mit zwei Hunden mit MK an kurzer Leine im Bus, die sitzen einfach ruhig da, türkische Familie steigt ein und erklärt mir dass ich sofort auszusteigen habe, weil sie nix mit so Viechern im gleichen Bus fahren werden, dass ich dann einen ganzen Bus samt Fahrer hatte die , während ich kein Wort gesagt habe, mich verteidigt haben und das ganze zunehmend eskaliert ist ..... nicht mein Problem gewesen - ich bin bis zur Endstation gefahren und bin ruhig geblieben ... aber kein Wunder dass viele ein wenig skeptisch gegenüber so viel Präpotenz werden !
....sorry, aber wenn die nicht mit Hunden im selben Bus fahren wollen, sollens entweder zu Fuss gehen oder auf einen Bus warten, wo kein Hund drinnen ist.... :cool:

War eh gscheiter das du nix gesagt hast, weil mit so Leute bringt streiten nix....mir wären die auch zu blöd.....obwohl ich mal in SChwechat zu einem Türken der am Kinderspielplatz, der bitte zu unserer Wohnhausanlage gehört hat!! der sich aufgeregt hat, dass Deikoon, damals ein Welpe mit 9-10 Wochen neben dem Spielplatz geschnüffelt hat, gesagt habe:

Er kann gerne in seine Heimat zurückgehen und sich dort aufregen, dass ist ein Spielplatz der von mir mitfinanziert wird, obwohl ich keine Kinder habe und er eigentlich nix, aber rein gar nix in unserer Wohnsiedlung zu suchen hat.....also ab in die Heimat, aber schnell....der hat Augen so groß wie Teller bekommen, hat gestottert, hat seine Kinder geschnappt und ist abgezogen.....ja war gemein von mir, aber wenn mir einer so blöd kommt wie der mir gekommen ist, dann bin ich ganz unlieb :cool:
 

Kurenai

Super Knochen
Ich hab auch schon vereinzelt blöde Erfahrungen gemacht. Ich mag's halt nur nicht wenn generalisiert wird und von ein paar einzelnen Idioten auf alle geschlossen wird. Ganz egal um was es geht. Listenhunde, Jäger, Ausländer... :p Ich reg mich auch manchmal über Idioten auf, aber es ist mir wurscht von woher die kommen. *g*
 

Bithia

Super Knochen
Das Problem ist, dass die positiven Begegnunge weit aus seltener sind....
Meine Eltern sind mittlerweile von Ausländern umkreist und ja.. schon die Kinder sind frech... sie ärgern die Hunde permanent und wenn sie einem mit Hund begegnen rennen sie kreischend rum... und nein reden hilft nicht... hat man schon probiert..

Und von der Unterstützung vom Staat brauch ma gar net reden... da bin ich erst recht sauer...
 

Lykaon

Super Knochen
Leider kam es gestern zu einem Zwischenfall
Meine Freundin und Sam stiegen aus dem Auszug aus um zu ihrer Wohnung zu gelangen.
7 türkische Kinder und 5 Erwachsene machten sich im Gang breit ohne ein Stückchen zu weichen.
Als die Kinder Sam sahen war das Chaos perfekt. Alle begannen zu schreien, und hysterisch wegzulaufen-ein Kind stürzte.
Die türkischen Mütter begannen ebenfalls lautstark zu schreien und beschimpften meine Freundin und Sam.
:D:D:D:D Ooooo jaaaaa, das kenn ich....

Der Nachwuchs dieses Volks fürchtet sich vor allen Tieren: Pferde, Hunde, Schweine, Esel, sämtliche Krabbeltiere, alle fliegenden Tiere.

Solche hysterischen Auszucker sind mein täglich Brot.
WAS hat dir das Pferd getan? - Es ist eeeeeeeklig, ich HASSE Pferde!
Das ist doch nur eine Biene?! Tu sie halt beim Fenster raus?! - Ich haaaaaassse Bieeenen, die sind wiiiiiderlich, ich töte alle Bienen!
Usw. Usw.

Mein ganz persönliches Highlight war ja das halbstarke Kiddy, das wegen eines unterm Mikroskop fixierten WASSERFLOHS nicht mehr wagte, den Raum zu betreten. Jo, sowas nenn ich erfolgreiche Sozialisierung.
Was bin ich froh, dass meine Hunde besser sozialisiert sind und mit kreischenden, drohenden Neubürgern ebenso können wie mit Pferden. Sie sind nur sehr befremdet von solchem Betragen - wie ich auch.

Tja, das sind unsere wertvollen Zuwanderer aus sogenannten bildungsfernen Schichten.
Man muss ja bestimmte Parteien nicht wählen.

Wegziehen ist keine Option? Am Land ist es hübscher für "Sam" und Kinder wachsen dort ohnehin besser auf.

Die eingeborene Bevölkerung wandert ab, las ich neulich. Ja warum wohl? Auf schweinsteure Wohnungen mit viertklassigen Nachbarn verzichtet man doch gerne.
 

EvaJen

Super Knochen
Man darfs ja leider nicht laut sagen, aber es ist kein Ausländerproblem, kein Migrantenproblem, noch nicht mal ein Moslemproblem, sondern ein ein Problem bildungsfernster Türken aus der anatolischen Pampa, die schon in Istanbul Probleme haben sich zu integrieren !
 

Bithia

Super Knochen
Meine Mama fährt gerne in die Türkei... und die dort arbeitenden Türken sagen ganz klar, der grossteil jemer welche nach Öst. auswandern sind die, die nicht arbeiten wollen.. denn in der T. würden jene so eine Unterstützung niemals bekommen.
 

Lykaon

Super Knochen
Ja, doch, man SOLL es laut sagen. Es ist ein Fehler unserer Politik.

Ich kenne vernünftige Moslems. Ich habe Fotos von Kopftuch-Mädchen, die vom Loki begeistert sind und die Schweine einfach nur nicht essen, aber sonst ganz ok finden.

Es heißt, Allah habe einer Prostituierten ihre Sünden vergeben, die einem durstigen Hund Wasser brachte. (So erzählte mir ein Imam.)

Ich halte persönlich nichts von Religion... Ich halte Religionen für Seelenkrücken. Meine Mutter scheint gläubig zu sein und musste verstehen, dass z.B. eine Hochzeit bei mir nur standesamtlich stattfinden würde.
Aber wenn niemand diskriminiert wird (keine anderen Religionen, keine sexuellen Vorlieben, keine Tiere), dann mag jeder glauben, woran er will.

ABER wir importieren Leute, die Religion und Tradition nicht trennen können und die keinerlei Bezug zum Leistungs- und Weiterbildungsgedanken haben. Und leider sind es keine Einzelfälle, sondern die Einzelfälle sind die positiven Erscheinungen darunter.
 

Gabii

Super Knochen
OmG mir wird ganz schirch bei einigen Posts. Sind halt schon sehr rechtslastig :(
Ich verstehe nicht dass man immer gleich so auf Gas gehen muss :confused:

ICH würde im Fall der HH weder die Hausverwaltung bemühen, noch mit Rechtsanwalt oder ähnlichem drohen (dazu ist es viel zu früh! - diesen Weg kann man immer noch gehen) sondern das Gespräch suchen.

Beispiel: Meine Mutter wohnt seit über 30 Jahren in einer Eigentumswohnung. Vor einigen Jahren zogen am selben Stock 2 Türkische Fam. mit Kleinkindern ein. - Suuuuuper...ich hatte damals einen Hund der panische Angst vor Kindern hatte und knurrend nach vorne ging.
Ich war ziemlich erschlagen, weil ich dachte mehr brauche ich nicht zu meinem Glück...Kinder die schreiend vor meinem Hund im engen Stiegenhaus davon liefen.

Da ich mir aber nicht unnötig das Leben schwer mache, habe ich das Gespräch mit den 2 Familien gesucht, natürlich ohne Hund :D. Ich habe versucht ihnen zu vermitteln dass ich ihre Angst vor Hunden akzeptiere, wir aber trotzdem einen Weg finden müssen wie wir alle in miteinander auskommen können.
Das Stiegenhaus ist total eng und unübersichtlich. Es gibt auch keine Ausweichmöglichkeiten.
Heute funktioniert es wunderbar. Yuma hat auch dadurch gelernt Kinder zu ignorieren und die türkischen Kinder halten sich an die Abmachungen. Wir sind alle ein wenig stolz auf unsere Regelungen :)

Yuma muss im engen Fuß mit Sternderlblick gehen. Die Kinder bleiben stehen wenn sie uns sehen, drücken sich an die Wand und ich gehe mit Yuma an der abgewandten Seite vorbei. Inzwischen gibt es auch schon verbale Annäherungen und ein Lächeln.

Es macht keinen Sinn einen Krieg anzuzetteln. Ganz egal ob diese Menschen Bildungsfern oder sonstiges sind. Aber es macht sehr wohl Sinn ihnen mit Respekt und Akzeptanz zu begegnen. Meistens sind sie ebenso verunsichert wie wir und freuen sich wenn man das Gespräch sucht.

Manches mal habe ich den Eindruck viele HH sind einfach nur beleidigt, weil Moslems keine Hunde mögen. Diese für unrein etc. empfinden. Geht ja schon gar nicht dass jemand unsere Herzi Binkis als Abschaum empfindet...:rolleyes:
 

MichlS

Gesperrt
Super Knochen
Manches mal habe ich den Eindruck viele HH sind einfach nur beleidigt, weil Moslems keine Hunde mögen. Diese für unrein etc. empfinden. Geht ja schon gar nicht dass jemand unsere Herzi Binkis als Abschaum empfindet...
Treffer..........versenkt:D
 

Gabii

Super Knochen
*am schädel greif* gottseidank leb ich in einer anderen welt, wär traurig wenn ich mich so bedroht fühlen würd. Aber weeehe es hat jemand vorurteile gegenüber listenhunden, gegenüber einer ganzen religions- bevölkerungsgruppe ist das scheinbar okay. Schad das es kein kotz-smiley gibt, hätt ich bei dem posting gut gebrauchen können...
danke!
 

Bithia

Super Knochen
Och ich mag aich nicht jeden Hund... und schon gar nicht jeden Österreicher... ich hab auch in meinem Freundeskreis Leute aus allen möglichen Ländern...hab ich auch kein Problem mit....
Nervig wirds wenn sie sich nicht benehmen können....und ja da is mir auch egal ob Ösi oder sonst was....
 

Ivy-Maire

Anfänger Knochen
Man darfs ja leider nicht laut sagen, aber es ist kein Ausländerproblem, kein Migrantenproblem, noch nicht mal ein Moslemproblem, sondern ein ein Problem bildungsfernster Türken aus der anatolischen Pampa, die schon in Istanbul Probleme haben sich zu integrieren !
Danke EvaJen..

Ich habe selber einige türkischstämmige Bekannte (vor X Jahren eingewandert als "Fachkräfte" gesucht wurden). Sie arbeiten, verdienen brav ihr Geld und.. so banal es klingt.. benehmen sich wie Menschen und nicht wie Neandertaler.

Und einer sagte mal: "Das was hier zum größtenteil herumkrebst ist das was sie nicht mal in der Heimat wollten." Und ich stimme ihm zu. Ich war schön öfter in der Türkei und kann nicht behaupten dass das Land so unglaublich in der Steinzeit festhängen würde sie so mancher "Mitbürger" es einen glauben lassen mag.


Ich glaube jeder hat gewisse Dinge die er nicht mag. Ich z.b hasse Spinnen (zu viele Beine *schauder*), aber ich bekomme auch bei einem Freund keine schreianfälle. Und der hat 3 Vogelspinnen. Mein Vater hat angst vor Meerschweinen (fragt nicht... :D), aber er hälts bei uns in der Bude aus mit unseren 10 Fellkartoffeln. Er war sogar so mutig und hat sich eins aufn Schoß setzen lassen, auch wenn sein Gesichtsausdruck nicht begeistert war.

Von mir aus kann jeder glauben woran er mag (ich sag nur Pastafaris... ähm ja...).



Zum beschriebenen Fall: Hausverwaltung einschalten bevor die lieben nachbarn es tun, sachverhalt erklären und beten dass du als Mieterin wertvoller bist :-/
 

MichlS

Gesperrt
Super Knochen
Zum beschriebenen Fall: Hausverwaltung einschalten bevor die lieben nachbarn es tun, sachverhalt erklären und beten dass du als Mieterin wertvoller bist :-/
Also jetzt kommt mir aber das große Kotzen:mad: Ab in die Ecke und eine Runde schämen
 

Gabii

Super Knochen
D



Zum beschriebenen Fall: Hausverwaltung einschalten bevor die lieben nachbarn es tun, sachverhalt erklären und beten dass du als Mieterin wertvoller bist :-/
Das halte ich für einen ziemlich dummen Ratschlag!
WAS soll das bringen?
Nehmen wir an, die HH ist als Mieterin wertvoller (kotzwürg)...sie hat trotzdem oder gerade erst recht deswegen den Unfrieden im Haus! Oder glaubst du so eine Aktion schafft ein friedliches Zusammenleben?
Kleine Kinder würden so agieren. Aber ganz sicher kein erwachsener reifer Mensch der nachdenken kann.
 

EvaJen

Super Knochen
Wie kann es sein dass im österreichischen Konsulat in Istanbul, Menschen mit österreichischem Pass vorsprechen und auf einen Übersetzer bestehen , und den auch noch bekommen ? Weil man sonst rassistisch ist, wenn man ihm den verwehrt ?
 

Ivy-Maire

Anfänger Knochen
Ganz ehrlich? Nachdem meine schwiegereltern aufgrund des fast gleichen Sachverhaltes (aber eines JR und keines Goldies) die Wohnung verloren haben fackel ich nicht lang.

Da wurde ernsthaft alles behauptet. angeblich hat der Hund gebissen, gebellt, das Stiegenhaus verunreinigt,... *zack* war die Kündigung im Postkasten. Denn an einer Richtigstellung sind große Vermieter selten interessiert. Da bekommt der Recht der zuerst meckert.

Bei privaten Vermietern und kleinen gesellschaften geht es oft. Aber nicht wenn man eine anonyme Nummer ist.


Und Fakt ist- unfrieden ist schon da wenn die lieben nachbarn sind dermaßen aufgeführt haben dass ein Kind zu schaden kam! Oder glaubt ihr ernsthaft es wird heißen "ach ja, wir waren hysterisch. Unsere Schuld, sorry."



Und da ists egal woher die Nachbarn kommen. Ob das nun Osten, Westen, Norden oder Süden ist.
 

Bithia

Super Knochen
Vermutlich bin ich auch etwas sauer weil letztens beim AMS (ja leider bin ich derzeit arbeitslos) ne Mutter samt Mann und 5!!!!! Kindern vermummt dort stand.. dauernd türkisch sprach...und als ich etwas sauer.mit meinem Mann vorbei bin und meinte wie es sein kann, dass mir das AMs sagt ich krieg vermutlich kekne 10 Wochen Notstand und dann 2 Monate Wochengeld, weil er mit 1300€ netto zuviel verdient.... der Mann in kaum Deutsch meinte.. soll die doch arbeiten gehm, dafür is sie da... joa ich bin im 6. Monat schwanger.. würd mich interessieren ob er oder seine Frau jemals hier gearbeitet haben bevor sie Wohnung bezahlt kriegen und vom AMS und Co noch brav Geld bekommen.... sorry


Und JA dann regen mich so Dinge wie hier eben auf.... ein Hund an der Leine geht vorbei und Panik bricht aus und der Hund ist schuld...
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben