Türkische Nachbarn - Probleme wegen Hund

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

EvaJen

Super Knochen
Nein ich werde jetzt nicht in die Ausländerfeindlichkeit verfallen, aber ich möchte mich auch nicht vor den "Traditionen" von Zuwanderern fürchten müssen die man hier aufoktroyieren möchte ! Und jeder Zuwanderer sollte unsere Traditionen kennen und wenn er diese nicht ertragen kann, dann ist er hier falsch - Schulessen, Turnen, Schwimmunterricht .....

und das sollte man diesen Leuten auch sagen, ganz höflich und freundlich ! Und hier gibt es auch Hunde, wenn wer damit nicht leben möchte, dann muss er nicht hier leben !
 

Mix

Super Knochen
Nein ich werde jetzt nicht in die Ausländerfeindlichkeit verfallen, aber ich möchte mich auch nicht vor den "Traditionen" von Zuwanderern fürchten müssen die man hier aufoktroyieren möchte ! Und jeder Zuwanderer sollte unsere Traditionen kennen und wenn er diese nicht ertragen kann, dann ist er hier falsch - Schulessen, Turnen, Schwimmunterricht .....
dem schließe ich mich an.
nebenbei bemerkt: ich arbeite mit leuten aus der ganzen welt zusammen. die die nicht (gut) deutsch sprechen, sprechen perfekt englisch (die sprache der wissenschaft, ich arbeite in der forschung).
was glaubt ihr, wie oft die sich über "die ausländer" aufregen :eek:
(meine arbeitsstelle ist im 20.:rolleyes:)
wie überall auf der welt ist das benehmen eine frage der erziehung und des niveaus...:cool:
 

deikoon

Moderator
Medium Knochen
Och ich mag aich nicht jeden Hund... und schon gar nicht jeden Österreicher... ich hab auch in meinem Freundeskreis Leute aus allen möglichen Ländern...hab ich auch kein Problem mit....
Nervig wirds wenn sie sich nicht benehmen können....und ja da is mir auch egal ob Ösi oder sonst was....
ja mir geht es auch so und eigentlich ist es mir wurscht ob wer Hunde mag oder nicht, wer sich nicht benehmen kann ist mir unsympathisch und aus.....und nachdem die sich schon so aufgeführt haben, wird es eine friedliche Lösung eher nicht geben, aber ja, sie kann ja warten bis die lieben Nachbarn sich beschweren, was ja sicher tun werden, weil die mögen halt keine Hunde und sind scheinbar in der Überzahl und dann kann sie e s sich dann unter Umständen aussuchen.....ausziehen und oder Hund abgeben :rolleyes:

und ich bin weder ausländerfeindlich und schon gar nicht rechts orientiert, nur um das gleich mal festzuhalten!!! :cool:

mein Lieblingsjunkfood ist der Türke in Mannersdorf und das sind super nette Menschen!! ah ja und ein HH geht da bei mir mit einem AmStaff spazieren, ein sehr lieber Hund und das Herrl ist ein ganz lieber und freundlicher Türke ;)
 

EvaJen

Super Knochen
Ich hab mit minderjährigen Asylwerbern gearbeitet aus aller Herren Länder, die waren hochmotiviert haben binnen kürzester Zeit einen Hauptschulabschluss hier geschafft, eine Lehrstelle bekommen, einen Lehrabschluss geschafft, Freunde aus aller Herrren Länder und auch aus Österreich gefunden und die schieben wir dann wenn sie komplett integriert sind wieder ab, während wir integrationsresistente türkische "Gastarbeiter" , die nach 20 Jahren zuweilen sogar mit österreichischem Pass noch nicht mal Basics in deutsch schaffen und ihre gesamte Familie importiert haben , hoffieren.

Kann mir einer das bitte erklären ?
 

EvaJen

Super Knochen
Versucht mal jemandem deutsch zu lehren, den man zwangsvermittelt hat, der der Meinung ist das ist fast so wie wenn man ihm Schweinefleisch zwangszweise einflössen würde, der null Offenheit mitbringt und null Interesse weil er eh nur in der türkischen Community unterwegs sein will und der Rest ihm am ***** vorbeigeht ! Viel Spass!
 

Linus_

Junior Knochen
Unst ist ähnliches passiert :(

Waren vor einigen Wochen mit unseren Hunden spazieren, kommen in die Anlage zurück, am weg nachhause, hunde normal angeleint, genau an einer Ecke kommt uns eine Familie entgegen, drei Kinder und zwei erwachsene, die Mutter drückt die zwei kleinsten Kinder fast in den Busch und alle schreien nervös herum, das größere Kind wurde auch ganz hektisch und ist hingefallen, der Vater hat uns wüst beschimpft, wir haben die welt nicht mehr verstanden haben versucht das zu klären, aber chancenlos.

Vor kurzem ist die Anzeige ins Haus geflattert, der Bub der gestürtzt ist hatte sich angeblich die Hand gebrochen und irgendwo prellungen keine ahnung.. und man will jetzt Schmerzensgeld von uns :eek: . Wir wissen noch gar nicht was die Familie bei der Polizei angegeben hat.

Aber in der Anlage kursieren die wildesten gerüchte um uns, zwei agressive Hunde, einer so groß wie ein Pony :S (ein Dackel und ein Labrador..)

Mal sehen was uns erwartet.
 

amani17

Super Knochen
dem schließe ich mich an.
nebenbei bemerkt: ich arbeite mit leuten aus der ganzen welt zusammen. die die nicht (gut) deutsch sprechen, sprechen perfekt englisch (die sprache der wissenschaft, ich arbeite in der forschung).
was glaubt ihr, wie oft die sich über "die ausländer" aufregen :eek:
(meine arbeitsstelle ist im 20.:rolleyes:)
wie überall auf der welt ist das benehmen eine frage der erziehung und des niveaus...:cool:
Danke, so ähnlich ist das bei mir auch :)

Ich finds immer wieder bemerkenswert, wie schnell man ins rechte Eck gestellt wird, nur weil man sich aufregt...es gibt viele Zuwanderer, mit denen man wunderbar auskommt...aber genausoviele gibt es, die sich einfach nicht integrieren wollen. Das ist nun mal Tatsache...und nur weils jemand ausspricht ist der noch lange ned rechts :rolleyes:
 

EvaJen

Super Knochen
Danke, so ähnlich ist das bei mir auch :)

Ich finds immer wieder bemerkenswert, wie schnell man ins rechte Eck gestellt wird, nur weil man sich aufregt...es gibt viele Zuwanderer, mit denen man wunderbar auskommt...aber genausoviele gibt es, die sich einfach nicht integrieren wollen. Das ist nun mal Tatsache...und nur weils jemand ausspricht ist der noch lange ned rechts :rolleyes:

Viel zu lange hats keiner ausgesprochen .... ein ägyptischer Freund von mir , der durchaus als religiös einzustufen ist, ist mit meinen Hunden Gassi gegangen ! Allerdings 4-sprachig, weltoffen .... und nein er würde selbst keine Hunde halten, findet das aber absolut okay das wir das in der Form tun, wie wir es tun ....
 

amani17

Super Knochen
Manches mal habe ich den Eindruck viele HH sind einfach nur beleidigt, weil Moslems keine Hunde mögen. Diese für unrein etc. empfinden. Geht ja schon gar nicht dass jemand unsere Herzi Binkis als Abschaum empfindet...:rolleyes:
Nein, nicht alle Moslems mögen keine Hunde ;) Ein Freund meiner Tochter hat 2 Huskys und ist Moslem...es kommt immer drauf an, wie jemand seine Religion praktiziert.
 

Kurenai

Super Knochen
Ich finds vollkommen legitim dass man sich über Trotteln aufregt. Mir kommt halt nur das kotzen wenn man von einem Idioten auf alle schließt.

Ihr regt euch immer auf, wenn ihr wo lesen müsst: ja die scheiß Hundehalter, keiner räumt den Dreck weg etc etc Genauso lesen sich manche Postings hier (damit mein ich jetzt nicht die Manu zB). :(

Hier gibts zig Moslems die selbst Hunde halten übrigends. Und auch die ohne Hunde streicheln meine. ;) Wieder mal ein Vorurteil. :p (es gibt aber auch welche die Hunde net mögen, genauso wie's Österreicher gibt die keine wollen. Die einzige Hauspartei die meine Hunde net mag ist übrigends österreichisch *ggg*)

Also nochmal: sich über Trottln aufregen, passt! Zu sagen das alle Personen die aus Land XY kommen Trotteln sind, das ist vertrottelt!
 

EvaJen

Super Knochen
Wenn ich in ein Land ziehe und dort leben will , schaue ich mir doch auch den Lebensstil, die Usancen , die Traditionen dort an und nein ich muss dadurch nicht Hunde als Herzi Binkis wahrnehmen, aber zumindestens respektieren dass in dem Land wo ich einwandere Hunde dazugehören und ich lernen muss mit ihnen zu leben !
 

amani17

Super Knochen
Wenn ich in ein Land ziehe und dort leben will , schaue ich mir doch auch den Lebensstil, die Usancen , die Traditionen dort an und nein ich muss dadurch nicht Hunde als Herzi Binkis wahrnehmen, aber zumindestens respektieren dass in dem Land wo ich einwandere Hunde dazugehören und ich lernen muss mit ihnen zu leben !

Genau! Und es ist ja nicht so, dass in den vorwiegend muslimischen Ländern keine Hunde leben, ganz im Gegenteil ;)
 

Kurenai

Super Knochen
Warum ist das interessant? :confused: Ich kann den kleinen, aber feinen Unterschied erklären: Sie hat ja geschrieben, dass sie etwas gegen Idioten hat und nicht gegen eine gesamte Bevölkerungsgruppe. Ich wollt nur nicht, dass sich alle angesprochen fühlen und meinen ich stell sie ins rechte Eck, nur weils keine Leute wollen die sich wie Idioten aufführen.

Ich wär voll dafür dass wir einen Staat gründen, wo wir alle rücksichtslosen Vollidioten hinschicken können, völlig wurscht wo die auf die Welt gekommen sind. Das ist die einzige Schicht gegen die ich diskriminiere. :p :D
 

amani17

Super Knochen
Warum ist das interessant? :confused: Ich kann den kleinen, aber feinen Unterschied erklären: Sie hat ja geschrieben, dass sie etwas gegen Idioten hat und nicht gegen eine gesamte Bevölkerungsgruppe. Ich wollt nur nicht, dass sich alle angesprochen fühlen und meinen ich stell sie ins rechte Eck, nur weils keine Leute wollen die sich wie Idioten aufführen.

Ich wär voll dafür dass wir einen Staat gründen, wo wir alle rücksichtslosen Vollidioten hinschicken können, völlig wurscht wo die auf die Welt gekommen sind. Das ist die einzige Schicht gegen die ich diskriminiere. :p :D
Das hat aber niemand geschrieben ;)
Aber du kennst ja glaub ich die Manu persönlich und kannst daher besser beurteilen, wie sie das Geschriebene meint, bei anderen kommts halt auf die Lesart an...is ja kein Vorwurf, geht wohl eh jedem so.

Den letzten Teil unterschreib ich absolut!! ;)
 

EvaJen

Super Knochen
ich bin die erste die mit Menschen die zwar nicht mit Hundehaltung in unserem Verständnis großgeworden sind gerne kommuniziert , soferne sie grundsätzlich offen sind
 

EvaJen

Super Knochen
Genau! Und es ist ja nicht so, dass in den vorwiegend muslimischen Ländern keine Hunde leben, ganz im Gegenteil ;)
gell ja , aber wenn man sich die Religion richten möchte sind halt die Hunde auch gern mal unrein ... ;) sowie sich auch hinterwäldlerische Traditionen aus der tiefsten Pampa auch gerne auf Religion berufen. Mein türkischer Nachbar aus dem 8. Stock findet meine Hunde cool aber findet dass Hunde in einen Garten gehören .... ist seine Meinung, er verurteilt mich nicht .... ist halt seine Auffassung von Hundehaltung, er und seine Frau sammeln die Werbesackerln immer für uns ... ;)
 

amani17

Super Knochen
gell ja , aber wenn man sich die Religion richten möchte sind halt die Hunde auch gern mal unrein ... ;) sowie sich auch hinterwäldlerische Traditionen aus der tiefsten Pampa auch gerne auf Religion berufen. Mein türkischer Nachbar aus dem 8. Stock findet meine Hunde cool aber findet dass Hunde in einen Garten gehören .... ist seine Meinung, er verurteilt mich nicht .... ist halt seine Auffassung von Hundehaltung, er und seine Frau sammeln die Werbesackerln immer für uns ... ;)
Der Meinung war sogar der Züchter meiner Hündin ;) Dort ist es nicht üblich, dass die Hunde im Haus sind. Bei uns halt schon.

Im Übrigen ist es mir auch völlig egal, ob jemand Hund mag oder ned...deshalb verurteile ich niemanden...aber so wie ich eben das respektiere, erwarte ich es mir auch umgekehrt :)
 

Caronna

Super Knochen
Es heißt, Allah habe einer Prostituierten ihre Sünden vergeben, die einem durstigen Hund Wasser brachte. (So erzählte mir ein Imam.)
sogar im Koran gibts mindestens eine Stelle wo der Hund positiv erwähnt wird: Sieben Schläfer.

Ich halte persönlich nichts von Religion... Ich halte Religionen für Seelenkrücken.
DU sprichst mir au dem Herzen.

Übrigens, Windhunde (Jagdhunde) sind im arabischen hoch geschätzt, Mohammed hatte auch einen den er sehr liebte. Windhunde sind edle Tiere und finden ebenso wie Pferd und Falke Einzug ins Paradies. Es kommt darauf an was es für ein Hund ist, "Straßenköter" oder edler Hund.
 
Zuletzt bearbeitet:

EvaJen

Super Knochen
Ich bin nicht religiös aber das Problem beginnt wenn wir zwar Kreuze in der Klasse verbieten aber dafür dort vermummte Musliminnen sitzen dürfen ....
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben