Unruhig wegen eines Erdbebens?

OldHag

Super Knochen
Heute nacht gab es ca. 60km von uns entfernt im Zollerngraben ein Erdbeben (3,7). Schon Minuten vorher war Tessa nervös, wollte alle wecken und (wie sonst nur bei Sturmböen) in den Keller evakuieren. Socke einzige Reaktion auf ihre Unruhe: er hat sich ihre Kuscheldecke zu sich gescharrt und es sich darauf gemütlich gemacht.
Obwohl ich wach war, habe ich nichts vom dem Beben gespürt - vielleicht auch weil zwei Hunde auf meinem Bett herumgekaspert haben. Mein Sohn allerdings kam aus dem Nachbarzimmer rüber und hat sich beschwert, wer denn die obere Flurtüre um diese Zeit so zuknallt, dass sein Bett wackelt.
Kann es sein, dass Tessa mehr spürt als das Sockentier oder war es ihm nur wurscht, weil ja alle Lieblingsmenschen um ihn rum waren?
 

Sali

Super Knochen
Heute nacht gab es ca. 60km von uns entfernt im Zollerngraben ein Erdbeben (3,7). Schon Minuten vorher war Tessa nervös, wollte alle wecken und (wie sonst nur bei Sturmböen) in den Keller evakuieren. Socke einzige Reaktion auf ihre Unruhe: er hat sich ihre Kuscheldecke zu sich gescharrt und es sich darauf gemütlich gemacht.
Obwohl ich wach war, habe ich nichts vom dem Beben gespürt - vielleicht auch weil zwei Hunde auf meinem Bett herumgekaspert haben. Mein Sohn allerdings kam aus dem Nachbarzimmer rüber und hat sich beschwert, wer denn die obere Flurtüre um diese Zeit so zuknallt, dass sein Bett wackelt.
Kann es sein, dass Tessa mehr spürt als das Sockentier oder war es ihm nur wurscht, weil ja alle Lieblingsmenschen um ihn rum waren?
Beides ist möglich. Aber im Prinzip scheinen Hunde bei Erdbeben zu spüren, das "was in der Luft liegt".Ich hatte bis vor Kurzem einen alten Einschichthof in der Steiermark in Pacht, nicht unterkelltert. Leichte Beben kamen schon immer wieder vor, einige Male bis 3 Richter. Die Reaktion aller Hunde in 40 Jahren war in der Tendenz gleich: Sie zeigten jeder auf seine Weise an, dass was los war. Meine Theorie wäre, dass sie erste, für uns noch unmerkbare Schwingungen wahrnehmen. Man müsste das mit den Aufzeichnungen der Erdbebenwarten abgleichen - leider habe ich diese Möglichkeit nicht. Im übrigen zeigen manche Hunde auch nahende Gewitter an - das wohl in erster Linie via Gehör.
 
Oben