Unser Abnehm-Tagebuch

Tantebate

Super Knochen
Ich dachte mir damit ich nicht die anderen Themen zutexte mach ich mal sowas auf wo wir uns austauschen können was wir so gegessen haben und wie unser Vortschritt aussieht. Natürlich auch mit viel Lob und aufbauenden Worten von den Anderen :p
 

Tantebate

Super Knochen
Heute war ich meiner Meinung nach recht brav:
Frühstück Vollkornbrot mit gaaaanz wenig Butter und Honig (in der Früh MUSS es Süß sein sonst bring ich es nicht runter)
Mittag Vollkornbrot mit dünn Aufstrich und einer halben Gurke
und jetzt steht neben mir 2 Käse-Karfiol-Leibchen (aus dem Backrohr statt Pfanne)

Gestern stand ich auf der Waage und hab knapp 2 kg in ein paar Tagen abgenommen! Achja und ich versuche nun auch viel langsamer und kleine Stück zu essen statt zu schlingen wie vorher
 

hausente

Super Knochen
Hey,
lies dir mal aus dem anderen Thread (von Irene Gerle "Jetzt reichts" oder so) die Geschichte mit dem Grundumsatz durch - das ist ein langer Beitrag von mir.

Wenn das alles ist, was du geschrieben hast, isst du viel zu wenig und du läufst Gefahr, dass du dank Jojo das doppelte schnell wieder oben hast.
Ich will dich nicht demotivieren, aber bitte lies dir das wirklich gut durch. :)
 

Tantebate

Super Knochen
Ich genieße momentan das Gefühl wieder richtig hunger zu haben :p:p
heute wars wirklich sehr wenig (mir war jetzt schon schlecht weil ich zu wenig gegessen hab), aber mit den Gedanken, dass es die nächsten 2 Tage sicher mehr wird (Firmenveranstaltung mit Kaffee/Kuchenpausen, Mittagsbuffet usw) :p:p:p

Achja und noch was Neues bei mir:
Freitag beim Tag der offenen Tür von Mrs. Sporty bei uns meld ich mich zum trainieren an!
 

Tantebate

Super Knochen
So ich texte euch nun mal zu:
nichtmal 1,5 Leibchen und ich bin satt! :D:D

Ich weiß das wird sich wieder ändern.....:eek::eek::D
 

hausente

Super Knochen
Ich genieße momentan das Gefühl wieder richtig hunger zu haben :p:p
heute wars wirklich sehr wenig (mir war jetzt schon schlecht weil ich zu wenig gegessen hab), aber mit den Gedanken, dass es die nächsten 2 Tage sicher mehr wird (Firmenveranstaltung mit Kaffee/Kuchenpausen, Mittagsbuffet usw) :p:p:p

Achja und noch was Neues bei mir:
Freitag beim Tag der offenen Tür von Mrs. Sporty bei uns meld ich mich zum trainieren an!
Viel Spaß! Ich war heute auch wieder und bin gerade ziemlich streichfähig deshalb ;):D

Lies dir das aber wirklich mal in einer ruhigen Minuten durch (Grundumsatz!!). Besonders wenn du jetzt noch mit Sport anfängst, ist es wichtig, dass du genügend isst.
 

hausente

Super Knochen
Achja, grob geschätzt hast du heut höchstens 500-600 Kcal zu dir genommen, was mindestens 1000 Kcal zu wenig sind. Das heißt, wenn du das über ein paar Tage lang so machst, fährt dein Körper den Grundumsatz auf diese 600 Kcal runter und du kannst nie wieder mehr essen (also normal essen) ohne sofort zuzunehmen! (=Jojo)
 

Tantebate

Super Knochen
Hab mir grad wieder mein Walleczek Buch rausgesucht und abgestaubt. Hab mich schonmal eine Zeit an vieles von ihr gehalten und werd mir da ein paar Sachen wieder neu eintrichtern (Zwischenmahlzeiten usw).

Jojo brauch ich echt keinen! Is jetzt schon mehr als zuviel auf der Waage und Jojo hat man meistens noch mehr brrrrrrrrrr graus

Mein Bürokollege speckt auch grad mit mir ab, aber er machts echt radikal mit kaum essen und dann nur Joughurt und Gemüse oder Miniportionen! Da wird mir immer schlecht wenn ich das seh gggg
 

Cato

Super Knochen
Das mit dem Jojo-Effekt darf man wirklich nicht unterschätzen!
Traurige Wahrheit ist, dass JEDER, der mal mehr als 10 oder 15 kg in seinem Leben abgenommen hat, schon mit einem dauerhaft reduzierten Grundumsatz rechnen muss (irgendwo habe ich da mal einen fundierten wissenschaftlichen Beitrag dazu gelesen, weiß aber leider nimmer, wo).

Aber je radikaler die Diät, desto ausgepägter sicher der Effekt - also damit ist nicht zu spaßen....:(


Sicher, 2 oder 3 Tage werden nix ausmachen, aber man sollte wirklich auf keinen Fall über längere Zeit wirklich wenig essen.
 

Viez

Super Knochen
so ihr lieben dann stolper ich mal dazu :D

sollte auf alle fälle bis mai 5 (besser wären mehr) kg weniger haben...fang jetzt langsam mal an mit trainieren (hab ja schon ewigketein nix mehr getan)..
ich nehm an zur zeit lieg ich so bei 85 kg (ich hab leider keine waage daheim)...also viel zu viel (bei einer größe von 172).

hätt mal eine frage: wie esse ich gesund und billig (mir bleiben für essen ca. 200 euro im Monat) :eek:
 

asta1

Super Knochen
hätt mal eine frage: wie esse ich gesund und billig (mir bleiben für essen ca. 200 euro im Monat) :eek:

wenn man bewusst und gesund einkauft wirkt es zwar teurer aber ist im endefekt doch preiswerter weil man sich den ganzen mist nebenbei erspart ;).
ich kauf gern beim hofer ein, jede woche hat er anderes obst/gemüse günstiger als andere supermärkte (teilweise verlangen die für die selbe obst oder gemüsesorte das doppelte :eek:) und dann kommt es nicht so teuer.
ich ess sehr viel huhn, also greif ich einfach zu den größeren packerln und frier den rest ein. naturfisch ist auch gesund und nicht so teuer. tk gemüse nehm ich auch nicht von iglo sondern kaufs beim hofer - schmeckt genauso.
mein frühstück hab ich durch selbstgemachten obstmus oder joghurt mit müsli ersetzt. somit sparst so gesehen wurst/käse/gebäck - ess ich seitdem seltener und ich glaub das war bei mir eher der dickmacher - keine zeit somit schnell ein käsbrot gegessen usw.

ich denke mit 200 euro müsstest locker auskommen, aber ich rechne meines nicht so nach :eek:.
 

Cybele

Junior Knochen
Hallöchen....

ich bin auch dabei!

Leider bin ich auch das beste Beispiel für einen geringen Grundumsatz. Bei mir wurde das schon vor 30 Jahren festgestellt. Ich habe mein Gewicht damals mehr oder weniger gehalten (um die 68 kg bei einer Größe von 160)
Eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse kostete mich innerhalb von 3 Monaten 20 Kilo (in der Zeit konnte ich außer Kümmelsuppe mit Spuren von Altbrot nichts essen) Im Großen und Ganzen essen wir sehr gesund, Kuchen oder Süßigkeiten gibt es sehr selten, eigentlich kaum - ich stehe überhaupt nicht drauf. Wochenende, wo wir alle gemeinsam essen, mit Frühstück und so weiter, merkte ich sehr schnell auf der Waage, nicht viel, aber kontinuierlich steigend. Die Schwangerschaften mit viel Bettruhe im Spital bescherten mir weitere Kilos (ich bin eigentlich ein Mensch mit viel Bewegung) Ich habe nachher nichts mehr abgenommen, jedoch lange mein Gewicht mit 70 Kilo gehalten. Doch dann kam der Wechsel und seither müsste ich eigentlich ohne Essen auskommen.... ich nehme zu - in den letzten 4 Jahren 15 Kilo!! :eek: Ich war bereits bei verschiedenen Ernährungsberatern, auch dort musste ich mich belehren lassen, ich würde viel zu wenig essen, öfter kleinere Portionen (ich war schon fast nur noch in der Küche) usw. - leider ging es mir gerade in dieser Zeit nicht gut und eines Tages erkannte man, dass oft essen meine Bauchspeicheldrüse beleidigt und mein Zuckerhaushalt verrückt wird. Also neues Essenverhalten, KH-Frühstück - gemischte ME - abends nur Eiweiß und Salat oder bestimmtes Gemüse. Entspricht eigentlich meiner normalen Ernährung, nur die Mengen schaffe ich nicht. Ich sollte mich dazu zwingen mit dem Ergebnis von Ekel und noch mehr Gewicht - doch da man von Geduld und spätem Erfolg sprach, quälte ich mich durch und so sind es jetzt in den vier Jahren 15 Kilo plus geworden.
Am Wochenende habe ich beschlossen, Schluß mit Essen nach Plan. Ich mag nicht mehr und jetzt esse ich nur, was ich wirklich schmeckt und nur bei Hunger, bzw. die Mengen, bei denen ich mich wohl fühle..... die Kalorien sollte ich nicht sagen, sind wirklich sehr wenig - doch es geht mir wieder besser, das Gewicht dürfte jetzt stehen bzw. scheint ein wenig ins Minus zu gehen.

Jojo-Effekt hat mir auch immer Ängste eingejagt, doch jetzt sehe ich es anders. Das Gewicht kam ja, weil die Mengen immer im Vergleich zum Bedarf zu hoch waren.... also ist der Bedarf wichtig.... und viele nehmen ab und fallen wieder ins alte Essverhalten zurück bzw. erlauben sich mehr als zuvor.

Mir ist wichtig, dass ich mich gut fühle, meine gesundheitlich Probleme weniger werden und dass ich nicht noch mehr zunehme. Kalorien sind mir nicht mehr wichtig, und ob dieser Weg meiner ist, wird sich weisen.

Grüße Maria
 
Oben