Verhüten mit 3-Monats-Spritze?

Die2

Super Knochen
jap die gibts schon ein Weilchen und sollen wirklich auch gesünders sein als zb Tampons da sie nicht austrocknen...Hygiene ist natürlich sowieso immer vorausgesetzt, beim einen wie beim andern

angeblich hats solche Tassen ein Weilchen sogar beim Bipa gegeben, nur jetzt - Fehlanzeige, und in der Apotheke wussten sie auch nix davon und konntens auch nicht bestellen...also nicht jeder ist da anscheinend gleich gut informiert....schade hätt mich interessiert...
 

MiSpBeBo

Super Knochen
jap die gibts schon ein Weilchen und sollen wirklich auch gesünders sein als zb Tampons da sie nicht austrocknen...Hygiene ist natürlich sowieso immer vorausgesetzt, beim einen wie beim andern

quote]

So hat's mir meine TA auch gesagt ;). Wenn jemand sorgfältig damit umgeht ist das überhaupt kein Problem. Bei Tampons ist die Gefahr sich "was einzufangen" sogar ein bissl größer - wegen dem Austrocknen.

...und weil das viele immer vergessen, auch ein Tampon ist NICHT steril!
 

Alae

Super Knochen
hab ehrlich gesagt noch nie von einer Menstruationstasse gehört, was es schon alles gibt. Es klingt auf jeden Fall interessant, aber solche Neuheiten würde ich an eurer Stelle lieber mit eurem Frauenarzt abklären. Ich frage Dr. Frühmann auf jeden Fall bei der nächsten Kontrolluntersuchung, was er davon hält.;)
Meine eigenen Empfindungen bei der monatshygiene geht keinen Arzt etwas an.

Ich hatte mit tampons immer schmerzen, war eine Woche nach meiner Periode noch wund unten weil ich durch die austrocknung gerissen bin. Seit meiner narbe von der mediolateralen epi ist es ganz schlimm und unerträglich für mich gewesen.
Binden finde ich überaus eklig an den starken Tagen und sind in meinem Job auch nicht realisierbar.

Cups sind ideal und bisher sind damit auch noch keine Fälle vom gefürchteten tss bekannt, wovor ja bei tampons immer gewarnt wird.
 
Oben