verpflichtung der tierärzte

smoky

Super Knochen
hund kam unter die räder- ich hab heut folgendes mail bekommen und erbitte eure erfahrungen und wissen dazu:
Hallo Gertrude,

Danke für Deinen Anruf, kann Dich momentan nicht zurückrufen, da mir die Tränen kommen würden,
da Ricco gestorben ist.

Habe eine Frage an Dich?

Ist ein Tierarzt verpflichtet, der nicht im Dienst ist, einen Hund anzuschauen oder erste Hilfe zu leisten. Wobei man vor seiner Tür steht und in bittet nur zum Auto zu kommen und denn Hund kurz anzusehen.
Oder kann er einfach ein Familienmitglied herausschicken und sagen, "Bin nicht im Dienst, und am Wochenende schaue ich mir keine Tiere an," Fährt in die Tierklinik."

Wenn ich das vorher gewußt hätte wären wir gleich nach Steyer gefahren, da man aber gehört hat, dieser Tierarzt sei sehr gut bei Kleintieren, da dachte ich es würde funktionieren und wahr auch gerade mal nicht weit weg von uns zu Hause, deswegen nicht gleich Steyer.

Danke nochmals für Deine Bemühungen


- leider kenn ich die absolut rechtliche situation nocht????:confused::mad:
 

Gregos

Super Knochen
wie auch immer die rechtliche situation ist - der typ hat absolut seinen beruf verfehlt!! :mad: :mad:
 

Unique

Super Knochen
Hallo smoky,

ich kenne die genaue rechtliche Lage auch nicht, aber wenn ein TA an seinem freien Tag zu faul ist, sich einen Hund, der überfahren wurde, anzusehen, dann hat er den Beruf verfehlt.

Meldung bei der TÄ-Kammer würde ich auf jeden Fall machen. :mad:

Ich studier grad das dazugehörige Gesetz, wenn ich etwas finde, poste ich es hier.

LG
Uni
 

Unique

Super Knochen
So, das sagt das Gesetz:

§ 20. (1) Der Tierarzt hat seinen Beruf gewissenhaft (§ 21) und fachlich eigenverantwortlich (§ 24) auszuüben.

§ 21. (1) Jeder Tierarzt ist in seiner beruflichen Tätigkeit verpflichtet, die Berufspflichten einzuhalten und insbesondere auf die Sicherung der menschlichen Gesundheit zu achten.

(3) Der Tierarzt darf die Leistung der Ersten Hilfe bei einem Tier nicht verweigern, wenn ihm die Hilfeleistung im Hinblick auf die damit verbundene Gefahr und ohne Verletzung anderer überwiegender Interessen zumutbar ist.
(4) Beabsichtigt ein freiberuflich tätiger Tierarzt von der Behandlung eines Tieres zurückzutreten, so hat er seinen Rücktritt dem Tierhalter wegen Vorsorge für anderweitigen tierärztlichen Beistand rechtzeitig bekanntzugeben.
Smoky, ich hoffe deine Fragen sind beantwortet - ich bin aber noch nicht ganz durch mit dem Gesetz.
 

kamiu

Super Knochen
Ich weiß nicht wie es bei Tierärzten aussieht, kann aber sein das es rechtlich ähnlich ist wie bei Humanmedizinern. Die sind nämlich nicht verpflichtet Menschen zu helfen, wenn sie nicht im Dienst sind und verweigern es manchmal aus einem ganz simplen Grund: wenn die Mist bauen, während sie einen verletzten Menschen behandeln machen sie sich strafbar und sind in keinster Weise versichert. Wenn sie während ihrer Dienstzeit irgendnen Mist machen, dann haben sie nen Anwalt im Rücken der sie aus dem Gröbsten raushält. Klingt traurig, ist aber so.
Ich weiß nicht ob es so ist, aber wenn ja, dann wär es rechtlich abgedeckt, dass er sie woanders hingeschickt hat.

Moralisch gesehn kann ich es auch nicht verstehen. Okay, vielleicht keine komplizierte OP aber erste Hilfe leisten muss doch gehen :(
 

SennerMi

Super Knochen
Um Gottes Willen! Der absolute Super-Gau, der einen als HB passieren kann.:(

Zum Rechtlichen:

Da Tiere vor dem Gesetz als Sache gelten, gibt es keine gesetzliche Pflicht zur Leistung erster Hilfe, so wie beim Menschen.:(

Ich weiss nicht, ob man über das TSchG eine Verpflichtung des TA konstruieren könnte (Zufügen von Qualen durch Unterlassung), vermute aber, damit kommt man bei Gericht nicht durch.

Vielleicht gibt es in den Standesregelen der TÄ einen Passus? Ich würde diesen schlimmen Vorfall auf alle Fälle der TÄ-Kammer melden.

Das wirkungsvollste ist aber mit Sicherheit Mundpropaganda! Ich würde niemals zu einem TA gehen, von dem ich eine solche Vorgehesweise gehört habe!
 

Andrea J

Super Knochen
ist ja echt arg..:eek: da lob ich mir unseren TA, den hab ich mitten auf der Straße runter gewunken...und eine halbe Stunde später lag mein Hund auf dem OP-Tisch.....
 

Unique

Super Knochen
Kamiu, das ist mir neu, wenn ich als Nicht-Arzt zu einem Verkehrsunfall komme, bin ich verpflichtet Erste Hilfe zu leisten und ein Mediziner kann es ablehnen, mit der Begründung er wäre nicht im Dienst?

Ich glaube es gibt da schon einen Unterschied, zwischen einer lapidaren Behandlung außer Dienst und einem Notfall bzw. Erster Hilfe außerhalb der Dienstzeiten. :eek:

LG
Uni
 

Unique

Super Knochen
Smoky, eine Bitte noch, kannst du mir bitte den Namen und die Adresse des Tierarztes schicken?
Ich muss meine "Kinder" und deren Freunde bzw. Bekannte vor diesem Tierarzt warnen. :eek:

LG
Uni
 

kamiu

Super Knochen
Kamiu, das ist mir neu, wenn ich als Nicht-Arzt zu einem Verkehrsunfall komme, bin ich verpflichtet Erste Hilfe zu leisten und ein Mediziner kann es ablehnen, mit der Begründung er wäre nicht im Dienst?
Ich habs mal so erlebt. Allerdings wars kein Notfall wo es um Leben und Tod ging, sondern hm... letztlich waren es nur Kopfschmerzen (ein Junge um die 7-8 Jahre hat sich den Kopf angehaut, ist am Boden gelegen und hat sich nicht mehr bewegt - der Arzt (nicht im Dienst) hat ihn sich kurz angesehn, gesagt das er ihn nicht behandeln darf und das man ihn ins nächste KH fahren soll (das in dem Fall keine 2 km weit weg war). Behandelt hat er ihn nicht, eben mit der Begründung, dass er nicht im Dienst sei (und keinen ersichtlichen Notfall erkannt hat glaub ich).

Ich glaube es gibt da schon einen Unterschied, zwischen einer lapidaren Behandlung außer Dienst und einem Notfall bzw. Erster Hilfe außerhalb der Dienstzeiten. :eek:
Erste Hilfe hat er in meinen Augen nicht geleistet. Der Junge hätte ja irgendwas mit der Wirbelsäule etc haben können.. und dann?
 

selina

Super Knochen
Also soweit ich weiß ist er schon verpflichtet zu helfen, wenn er persönlich anwesend ist. Telefoniert man aber mit einem Familienmitglied, also nicht persönlicht, ist das eine rechtliche Finte - sprich da muss er nicht kommen.
Aber insgesamt ist das echt traurig, andererseits gibt es leider inzwischen viele TA die ihre Wochenende heiligen, weil sonst die Leut wegen jedem Wehwehchen (und das is jetzt bitte nicht auf diesen Fall bezogen) daherkommen.
Lg Selina
 

Pepina88

Super Knochen
Die rechtliche Lage kenne ich leider auch nicht.

Aber meiner Großtante ist letztes Jahr zu Weihnachten (am 23.12.) auch sowas ähnliches passiert.

Der 11-jährige Golden Retriever (der bis dato pumperlgsund war) hatte auf einmal einen derb bösen Anfall, er schmiss sich von einer Seite auf die andere, die Augen drückte es dem armen Kerl regelrecht raus etc. :( also wirklich nicht schön mitanzusehen. Die Besitzer (also meine Tante) in ihrer Panik natürlich gleich ihre TÄ angerufen und die Lage geschildert, damit die bitte kommen könnte.

Was erwidert diese dumme Kuh darauf?! Meine Tante solle in 2h nochmals anrufen, denn sie wäre grad bei Ikea einkaufen :eek::eek::eek: Meine Tante dann natürlich in ihrer Verzweiflung zornig geworden und herumgebrüllt ... die TÄ meinte nur: "naja, wenn er jetzt den Anfall hatte würde der Hund nun eh gut liegen und sie solle ihn zudecken und sich in 2h nochmals melden" :eek::eek::mad:

SOWAS von krass :mad::eek::(
 

Kimba_

Super Knochen
Die rechtliche Lage kenne ich leider auch nicht.

Aber meiner Großtante ist letztes Jahr zu Weihnachten (am 23.12.) auch sowas ähnliches passiert.

Der 11-jährige Golden Retriever (der bis dato pumperlgsund war) hatte auf einmal einen derb bösen Anfall, er schmiss sich von einer Seite auf die andere, die Augen drückte es dem armen Kerl regelrecht raus etc. :( also wirklich nicht schön mitanzusehen. Die Besitzer (also meine Tante) in ihrer Panik natürlich gleich ihre TÄ angerufen und die Lage geschildert, damit die bitte kommen könnte.

Was erwidert diese dumme Kuh darauf?! Meine Tante solle in 2h nochmals anrufen, denn sie wäre grad bei Ikea einkaufen :eek::eek::eek: Meine Tante dann natürlich in ihrer Verzweiflung zornig geworden und herumgebrüllt ... die TÄ meinte nur: "naja, wenn er jetzt den Anfall hatte würde der Hund nun eh gut liegen und sie solle ihn zudecken und sich in 2h nochmals melden" (

Na serwas :eek: da wird ein ja schlecht
 

Luckynori

Profi Knochen
Ich glaube nicht (ohne das Gesetz diesbezüglich zu kennen), dass ein Tierarzt in seiner Freizeit gesetzlich verpflichtet ist, einem Tier zu helfen. MORALISCH ist er aber in meinen Augen jedenfalls dazu verpflichtet.

So etwas ist sicher ein TA, zu dem ich nicht mehr gehen würde.

Aber ich weiss, dass es soetwas gibt, weil ich z.B. von meinem TA auch Geschichten kenne, wo ihn jemand verzweifelt in der Nacht wegen einem Pferd mit schwerer Kolik angerufen hat, weil die eigene TÄ auch gemeint hat - nein, jetzt mitten in der Nacht kommt sie nicht - und so ist halt er ausgerückt. Darum würde ich ihn mir am liebsten auch in Gold rahmen - wenns irgendwie geht ist er immer für einen und die Tiere da!!

Die andere Seite ist halt auch: Es gibt auch so idiotische Patientenbesitzer, die den TA um 2 h früh anrufen, weil sie grad Verband wechseln und noch eine Bandage bräuchten, ob er die nicht bringen kann (tatsächlich passiert) - da versteht man dann schon auch ein bisschen, dass auch TÄ dann manchmal auf ihrer Freizeit bestehen.....
Aber das ist sicher keine Entschuldigung für keine Erste Hilfe bei Autounfall!!!!!
 

SennerMi

Super Knochen
Die andere Seite ist halt auch: Es gibt auch so idiotische Patientenbesitzer, die den TA um 2 h früh anrufen, weil sie grad Verband wechseln und noch eine Bandage bräuchten, ob er die nicht bringen kann (tatsächlich passiert) - da versteht man dann schon auch ein bisschen, dass auch TÄ dann manchmal auf ihrer Freizeit bestehen.....
Aber das ist sicher keine Entschuldigung für keine Erste Hilfe bei Autounfall!!!!!
Bin ganz deiner Meinung!:)
 

Gregos

Super Knochen
Die rechtliche Lage kenne ich leider auch nicht.

Aber meiner Großtante ist letztes Jahr zu Weihnachten (am 23.12.) auch sowas ähnliches passiert.

Der 11-jährige Golden Retriever (der bis dato pumperlgsund war) hatte auf einmal einen derb bösen Anfall, er schmiss sich von einer Seite auf die andere, die Augen drückte es dem armen Kerl regelrecht raus etc. :( also wirklich nicht schön mitanzusehen. Die Besitzer (also meine Tante) in ihrer Panik natürlich gleich ihre TÄ angerufen und die Lage geschildert, damit die bitte kommen könnte.

Was erwidert diese dumme Kuh darauf?! Meine Tante solle in 2h nochmals anrufen, denn sie wäre grad bei Ikea einkaufen :eek::eek::eek: Meine Tante dann natürlich in ihrer Verzweiflung zornig geworden und herumgebrüllt ... die TÄ meinte nur: "naja, wenn er jetzt den Anfall hatte würde der Hund nun eh gut liegen und sie solle ihn zudecken und sich in 2h nochmals melden" :eek::eek::mad:

SOWAS von krass :mad::eek::(
najaaaaa - wenn die TÄ wirklich grad net abkömmlich ist, was solls tun? aber in diesem fall war der TA wohl zuhause und hat nicht geholfen!!
 

Romy1977

Super Knochen
Die rechtliche Lage kenne ich leider auch nicht.

Aber meiner Großtante ist letztes Jahr zu Weihnachten (am 23.12.) auch sowas ähnliches passiert.

Der 11-jährige Golden Retriever (der bis dato pumperlgsund war) hatte auf einmal einen derb bösen Anfall, er schmiss sich von einer Seite auf die andere, die Augen drückte es dem armen Kerl regelrecht raus etc. :( also wirklich nicht schön mitanzusehen. Die Besitzer (also meine Tante) in ihrer Panik natürlich gleich ihre TÄ angerufen und die Lage geschildert, damit die bitte kommen könnte.

Was erwidert diese dumme Kuh darauf?! Meine Tante solle in 2h nochmals anrufen, denn sie wäre grad bei Ikea einkaufen :eek::eek::eek: Meine Tante dann natürlich in ihrer Verzweiflung zornig geworden und herumgebrüllt ... die TÄ meinte nur: "naja, wenn er jetzt den Anfall hatte würde der Hund nun eh gut liegen und sie solle ihn zudecken und sich in 2h nochmals melden" :eek::eek::mad:

SOWAS von krass :mad::eek::(
Also das ist aber schon mehr als nur krass

Da lob ich mir meine Tierärztin die an ihrem freien Tag, als ich sie angerufen habe weil sich mein kleiner den Zeh aufgeschnitten hat, in die Praxis gekommen ist.
 

Pepina88

Super Knochen
najaaaaa - wenn die TÄ wirklich grad net abkömmlich ist, was solls tun? aber in diesem fall war der TA wohl zuhause und hat nicht geholfen!!
Öööööööhm .... der Ikea ist nichtmal 10min von dort entfernt UND sie hatte die ganzen Weihnachtsfeiertage "Notdienst" :mad: aber passt hier ja eh nicht dazu.

Ich finds trotzdem tragisch - Rechtslage hin od. her - wenn man direkt vor der Tür steht und dann abgewiesen wird :(
 
Oben