Viele Halter geben "Kampfhunde" weg - ein Tier gestorben

PitbullXena

Super Knochen
:(:(:(
ich kenne auch zumindest einen fall wo der besitzer des hundes einen neuen platz sucht, weil er die anfeindungen nicht mehr aushält...
ob diverse hunde auch aus diesem grund ausgesetzt wurden, weil dem halter höhere steuerabgaben und diverse auflagen drohen, beschäftigt mich schon länger...

na da haben unsere politiker ja eh schon den ersten stein ins rollen gebracht...traurig, echt!

lg nina und co
 

Cicero

Gesperrt
Super Knochen
:(:(:(
ich kenne auch zumindest einen fall wo der besitzer des hundes einen neuen platz sucht, weil er die anfeindungen nicht mehr aushält...
ob diverse hunde auch aus diesem grund ausgesetzt wurden, weil dem halter höhere steuerabgaben und diverse auflagen drohen, beschäftigt mich schon länger...

na da haben unsere politiker ja eh schon den ersten stein ins rollen gebracht...traurig, echt!

lg nina und co
Wenn ich meinen Hund wegen Anfeindungen weggeben müsste, wäre er schon 158745693669423 im TH gelandet.
Damit muss ich rechnen, wenn ich mir so einen Hund nehme.
Wenn ich mit sowas nicht umgehen kann, nehm ich mir eine andere Rasse.
 

hund+ich

Super Knochen
tja, leider war ja nix anderes zu erwarten ... :(
schätze mal, da wird sich - leider - noch einiges diesbezüglich "abspielen".

angefeindet wird man mittlerweile (in wien halt) fast mit jedem hund, der z.b. etwas größer ist, schwarz ist, der mal bellt ... und was weiß ich noch alles.

traurig ist des alles mittlerweile ...

lg
conny
 

blue-emotion

Super Knochen
tja, leider war ja nix anderes zu erwarten ... :(
schätze mal, da wird sich - leider - noch einiges diesbezüglich "abspielen".

angefeindet wird man mittlerweile (in wien halt) fast mit jedem hund, der z.b. etwas größer ist, schwarz ist, der mal bellt ... und was weiß ich noch alles.

traurig ist des alles mittlerweile ...

lg
conny

Ja selbst mit meiner kleinen Wuschelhündin werd ich angefeindet und letzte Woche auch sogar fast tätlich angegriffen und mit Eisklumpen beworfen...... :(
 

Gregos

Super Knochen
in meiner nachbarschaft wohnt ein mädel mit pitbull. als die hündin ein welpi war fanden sie alle nur niedlich und süß ... nun ist sie 7 monate alt. und schön langsam spürt das mädel die anfeindungen :( :(
sie würde den hund niemals deswegen weggeben, aber sie sagt auch, dass sie sich wohl "so einen" hund nicht mehr nehmen würde. nicht wegen der rasse, sondern wegen der diskriminierung, der man tagtäglich ausgesetzt ist ...
 

Cicero

Gesperrt
Super Knochen
Ja selbst mit meiner kleinen Wuschelhündin werd ich angefeindet und letzte Woche auch sogar fast tätlich angegriffen und mit Eisklumpen beworfen...... :(
Ich würd ganz andere Dinge tun mit dem Eisklumpen, sollte nur mal wer auf die Idee kommen, meinen Hund abzuschiessen.

Hatten aber ein ähnliches Erlebnis mit Piraten zu Silvester :mad:
 

Bettinusdan

Super Knochen
ich bin echt immer wieder schockiert, wenn ich solche dinge lese!

ich wurde mit meinen hunden noch nie angefeindet, noch NIE!

selbst wenn ich in wien unterwegs bin, ist noch nie was vorgekommen.

hab ich einfach nur glück, oder an was liegts, dass ständig alle von problematischen hunde- und menschenbegegnungen reden und ich mir dabei vorkomm als ob ich auf einem anderen stern wohne?

gut mein kleiner weißer bub ist auch recht lieb anzuschauen, aber meine boxerhündin fällt im prinzip auch in dieses schema: kurze schnauze, dunkel,... und weil sie nicht kupiert ist merken die wenigsten, dass sie überhaupt ein boxer ist. sogar bekannte dachten dass sie ein "kampfhund" ist... aber probleme hatte ich noch nie deswegen!
 

blue-emotion

Super Knochen
Ich würd ganz andere Dinge tun mit dem Eisklumpen, sollte nur mal wer auf die Idee kommen, meinen Hund abzuschiessen.

Hatten aber ein ähnliches Erlebnis mit Piraten zu Silvester :mad:

Keine Frage, hätt ich auch am Liebsten gemacht, doch wenn man schon ausweicht, versucht den Hund zu beruhigen und bittet, dass die aufhören und dann wird man erst recht angepflaumt und aufs Äußerste beschimpft und dann merkt man, dass die voll auf Konfrontation sind, kannst nur flüchten.

Das Piratenerlebnis hatten wir am 4.1., ebenfalls am gleichen Ort. Ich bitte, damit aufzuhören, bis ich mit Hund vorbei bin. Kaum dass ich auf deren Höhe bin, werden ca. 10 Piraten auf einmal gezündet.... :(:eek:
 

hund+ich

Super Knochen
Ja selbst mit meiner kleinen Wuschelhündin werd ich angefeindet und letzte Woche auch sogar fast tätlich angegriffen und mit Eisklumpen beworfen...... :(
ein typ hat mal zu meinem hund "arschloch" g'sagt ... paßt ja, ich bin ja auch eins :rolleyes: :D

na - im ernst, auch wegen der einhaltung u. kontrolle der neuen "gesetze" brauchen wir uns keine sorgen machen :rolleyes:. es braucht sicher kein "kontrollorgan" auf der straße, parks, auslaufzonen kontrollieren. dies wird sicher von guten mitbürgern, z.b. nachbarn, etc. erledigt!
da wirds genügend anonyme anzeigen geben :mad:!

lg
conny
 

Cicero

Gesperrt
Super Knochen
Keine Frage, hätt ich auch am Liebsten gemacht, doch wenn man schon ausweicht, versucht den Hund zu beruhigen und bittet, dass die aufhören und dann wird man erst recht angepflaumt und aufs Äußerste beschimpft und dann merkt man, dass die voll auf Konfrontation sind, kannst nur flüchten.

Das Piratenerlebnis hatten wir am 4.1., ebenfalls am gleichen Ort. Ich bitte, damit aufzuhören, bis ich mit Hund vorbei bin. Kaum dass ich auf deren Höhe bin, werden ca. 10 Piraten auf einmal gezündet.... :(:eek:
Dann denk ich mir wieder, warum sich die Menschen wundern, dass Hunde keine fremden Leute mögen.
Komisch, denn ich würde auch niemanden leiden können, der mir einen Eisklumpen/Piraten hinterherschießt.

Bei uns wars ganz anders.
An der alten Donau, genau am 31.01. in der Hundezone.
"Unsere" Hunde haben fröhlich gespielt, plötzlich eine Bombe von Piraten genau daneben.
Schrecklich.
Ich hab die angeschrien als würde es das letzte sein was ich tu.
Gebracht hat es nix.
Sie haben weiter geschossen.
Als ich dann sagte, ich lass meinen Hund raus, war Ruhe.
Allerdings wäre mein Hund wahrscheinlich Richtung Heim gerannt :D:D
Muss ja keiner wissen, hihihihihihi..
 

Cicero

Gesperrt
Super Knochen
ein typ hat mal zu meinem hund "arschloch" g'sagt ... paßt ja, ich bin ja auch eins :rolleyes: :D

na - im ernst, auch wegen der einhaltung u. kontrolle der neuen "gesetze" brauchen wir uns keine sorgen machen :rolleyes:. es braucht sicher kein "kontrollorgan" auf der straße, parks, auslaufzonen kontrollieren. dies wird sicher von guten mitbürgern, z.b. nachbarn, etc. erledigt!
da wirds genügend anonyme anzeigen geben :mad:!

lg
conny
Ach, das haben wir sogar jetzt schon :rolleyes::cool:
 

Snuffi

Super Knochen
Viele Halter geben "Kampfhunde" weg - ein Tier gestorben



Sie sind als "Kampfhunde" abgestempelt – und leiden doch wie jede andere Rasse, wenn sie ihr Zuhause verlieren. Dennoch werden Rottweiler & Co. jetzt zu Dutzenden in Tierheimen abgegeben. Gründe dafür sind das neue NÖ-Hundehaltegesetz und die Volksbefragung in Wien.


Wie berichtet, müssen die Besitzer sogenannter Kampfhunde (eine in vielen Ländern Europas bereits umstrittene und überholte Definition) in Niederösterreich künftig einen durchaus sinnvollen "Hundeführschein" erwerben und den Nachweis einer Haftpflichtversicherung erbringen.
Dazu kommt eine bis ums Zehnfache höhere Abgabe-Gebühr für größere "Bellos". "Viele herzlose Besitzer wollen deshalb ihre Vierbeiner loswerden. Von unseren 350 Hunden, die auf ein neues Herrl oder Frauerl warten, sind 150 von Rassen, die jetzt umstritten sind", so Alexander Willer vom Tierschutzhaus in Vösendorf. Und auch in der "Krone"-Tierecke werden vermehrt solche Vierbeiner zur Abgabe gemeldet.
Manche Besitzer sind besonders herzlos: Sie kommen mit ihren eigenen "Kampfhunden" in die Tierheime und behaupten: "Den haben wir gefunden!" Ein trauriger Fall wird aus Wiener Neustadt gemeldet. Dort wurde ein Tier im Müll entsorgt. Es starb qualvoll.
von Mark Perry und Maggie Entenfellner, Kronen Zeitung

Zeigt halt das es Menschen gibt die völlig herzlos mit Lebewesen umgehen. Jemand der seinen Hund liebt - der tut das nicht - selbst wenn er aufgrund einer völlig fehlgeleiteten Politik unter Druck gerät ...
 

PitbullXena

Super Knochen
Wenn ich meinen Hund wegen Anfeindungen weggeben müsste, wäre er schon 158745693669423 im TH gelandet.
Damit muss ich rechnen, wenn ich mir so einen Hund nehme.
Wenn ich mit sowas nicht umgehen kann, nehm ich mir eine andere Rasse.
naja es gibt auch besitzer "solcher" hunde die den hund z.b. aus dem tierschutz haben, weil der hund einfach zu ihnen gepasst hat! sprich diese leute wollten nicht so eine rasse, sondern einen passenden hund...der dann eben ein soka war!
dass sich diese leute nicht von vorhinein im klaren darüber waren dass sie mit anfeindungen rechnen müssen und jetzt damit überfordert sind, kann ich in einem gewissen maße verstehen...

bitte mich jetzt nicht falsch verstehen! ich würde NIEMALS meinen hund weggeben und heiße es auch nicht gut wenn dies jemand tut!
nur ich war mir bewusst dass ich möglicherweise mit meinem hund anecken könnte, dennoch habe ich ehrlich gesagt nicht mit solchen ausmaßen gerechnet!:eek:
ja, ich kann es ganz gut wegstecken bzw. hab eine passende antwort parat...andere menschen können damit leider nicht umgehen :(

traurige grüße nina und co
 

resa

Gesperrt
Super Knochen
Genau das ist doch auch in D. passiert, als sie dieses Gesetz eingeführt haben. Die TH dort gehen auch heute, Jahre nach der Einführung, noch mit Hunden, die auf irgendwelchen dubiosen Listen stehen, über.Ich denke, dass es halt jetzt schön langsam auch bei uns losgeht..

Vielleicht entledigen sich aber auch die HH , die ihre Hunde bislang nicht gemeldet hatten...., nun auch noch rasch ihrer Tiere ??! Egal wie ?
 

Gregos

Super Knochen
... oder die vielen leute, die aus diversen tierheimen einen "labradormischling" bekommen, der sich bei näherem hinsehen als amstaff oder pitbull entpuppen könnte (gibts bei mir in der nachbarschaft 2 stück.). die haben jetzt dann mehr oder weniger auch den a.... offen, die hatten wohl net unbedingt vor, einen "kampfhund" zu adoptieren, sondern nur einen "familienhund". doch auch diese (absolut harmlosen!) hunde fallen nun unter diese regelung, alleine nur wegen ihrem aussehen!! da könnens noch so oft "labradormischling" in den papieren stehen haben - wenn der polizist meint, da hat ein "soka" mitgemischt, dann isses so, punkt aus!
 

Cicero

Gesperrt
Super Knochen
naja es gibt auch besitzer "solcher" hunde die den hund z.b. aus dem tierschutz haben, weil der hund einfach zu ihnen gepasst hat! sprich diese leute wollten nicht so eine rasse, sondern einen passenden hund...der dann eben ein soka war!
dass sich diese leute nicht von vorhinein im klaren darüber waren dass sie mit anfeindungen rechnen müssen und jetzt damit überfordert sind, kann ich in einem gewissen maße verstehen...

bitte mich jetzt nicht falsch verstehen! ich würde NIEMALS meinen hund weggeben und heiße es auch nicht gut wenn dies jemand tut!
nur ich war mir bewusst dass ich möglicherweise mit meinem hund anecken könnte, dennoch habe ich ehrlich gesagt nicht mit solchen ausmaßen gerechnet!:eek:
ja, ich kann es ganz gut wegstecken bzw. hab eine passende antwort parat...andere menschen können damit leider nicht umgehen :(

traurige grüße nina und co

Ich seh das etwas anders, denn dieses Thema "Kampfhund" ist ja nicht erst seit gestern.
Und ich dachte auch, dass wir an gewissen Stellen "Probleme" bekommen werden.
Wusste auch nicht, dass manche einfach lächerlich reagieren...

Ich hab mir da nen Pelz zugelegt.
Wer ihn streicheln will, bitte, gerne.
Wer nicht, der hat halt Pech...

Und auf blöde Sprüche steig ich nicht ein.
Ausser sie kommen aus der untersten Schublade, da werd ich zum "Kampfhund" :D
 

Cicero

Gesperrt
Super Knochen
... oder die vielen leute, die aus diversen tierheimen einen "labradormischling" bekommen, der sich bei näherem hinsehen als amstaff oder pitbull entpuppen könnte (gibts bei mir in der nachbarschaft 2 stück.). die haben jetzt dann mehr oder weniger auch den a.... offen, die hatten wohl net unbedingt vor, einen "kampfhund" zu adoptieren, sondern nur einen "familienhund". doch auch diese (absolut harmlosen!) hunde fallen nun unter diese regelung, alleine nur wegen ihrem aussehen!! da könnens noch so oft "labradormischling" in den papieren stehen haben - wenn der polizist meint, da hat ein "soka" mitgemischt, dann isses so, punkt aus!
So ist es aber nicht.
Wenn Du nachweisen kannst, dass keiner drinnen steckt, können sie sich über die Häuser hauen.
 

Tascha

Medium Knochen
naja es gibt auch besitzer "solcher" hunde die den hund z.b. aus dem tierschutz haben, weil der hund einfach zu ihnen gepasst hat! sprich diese leute wollten nicht so eine rasse, sondern einen passenden hund...der dann eben ein soka war!

traurige grüße nina und co

genau so war es bei uns! wir waren in vösendorf und wollten einen kinderfreundlichen und katzenverträglichen hund. rasse war uns egal- somit haben wir unseren buben genommen, ohne nur einen hauch einer ahnung zu haben, wie schwierig es sein kann aufgrund der ewigen anfeindungen. zu beginn war ich wirklich oft traurig und enttäuscht. nach über 2 jahren tangieren mich dumme aussagen nur äußerst periphär, aber es gibt schon tage, an denen ich auszucken könnte.

zum artikel selbst kann ich nur noch den kopf schütteln. keine frage, es ist nicht ok, die hunde nun abzugeben, aber was dachten denn unsere politiker was passieren wird, wenns so eine hetze betreiben?!? und nun werden die eh schon gequälten soka halter auch noch als herzlos beschrieben. ich würd meinen nie abgeben und ich kanns nicht verstehen, dass man den hund in den müll wirft, aber ich kann nachvollziehen, dass manche ihre hune im tierheim abgeben.
 

Snuffi

Super Knochen
Genau das ist doch auch in D. passiert, als sie dieses Gesetz eingeführt haben. Die TH dort gehen auch heute, Jahre nach der Einführung, noch mit Hunden, die auf irgendwelchen dubiosen Listen stehen, über.Ich denke, dass es halt jetzt schön langsam auch bei uns losgeht..

Vielleicht entledigen sich aber auch die HH , die ihre Hunde bislang nicht gemeldet hatten...., nun auch noch rasch ihrer Tiere ??! Egal wie ?

Das natürlich kann sein ...
 
Oben