Viele Halter geben "Kampfhunde" weg - ein Tier gestorben

PitbullXena

Super Knochen
Ich seh das etwas anders, denn dieses Thema "Kampfhund" ist ja nicht erst seit gestern.
Und ich dachte auch, dass wir an gewissen Stellen "Probleme" bekommen werden.
Wusste auch nicht, dass manche einfach lächerlich reagieren...

Ich hab mir da nen Pelz zugelegt.
Wer ihn streicheln will, bitte, gerne.
Wer nicht, der hat halt Pech...

Und auf blöde Sprüche steig ich nicht ein.
Ausser sie kommen aus der untersten Schublade, da werd ich zum "Kampfhund" :D
ja, du und ich handhaben das vielleicht so und können eben damit umgehen...
die ältere dame von nebenan, die ihren soka nur genommen hat weil sie einem armen hund ein zuhause geben wollte, kann aber vielleicht nicht damit umgehen...weil sie möglichweise alleine ist, ansprache sucht...und nur anfeindungen erntet :eek:
verstehst du worauf ich hinauswill? es gibt eben menschen die nicht damit umgehen können, die vielleicht auch nicht die chance haben sich in irgendeiner form zu wehren....

lg nina und co
 

blue-emotion

Super Knochen
Ich zitiere mal Markus Pollak aus dem anderen Thread:


Nachdem ich einige Stellungnahmen zur geplanten Rassenliste in Wien geschrieben habe, erhielt ich gestern eine Antwort von Ing. Constantin Baluta aus dem Büro der Umweltstadträtin Mag. Sima, in der er um ein persönliches Gespräch bat um mir „ausführlicher“ ihren Standpunkt erläutern zu können.

Gleich vorweg – Ing. Baluta war ausgesprochen freundlich und bei aller Kritik an den von ihm vertretenen Standpunkten ist mir vollkommen bewusst, dass er seine Arbeit zu machen hat und alle Gegenargumente bestenfalls zur Kenntnis nehmen kann…was er auch gemacht hat.

Da das Gespräch etwas mehr als 40 Minuten gedauert hat, will ich nicht jedes Wort wiederholen, aber die wichtigsten Infos gebe ich hier weiter:

  • sollte die Volksbefragung negativ für uns ausgehen, wird für Listenhunde eine neue, verschärfte Version des Hundeführscheines eingeführt
  • es ist (seit 2005) geplant den Hundeführschein für ALLE Hunde einzuführen, die Umsetzung ist aber NOCH nicht möglich
Der neue Hundeführschein wird ein Ausweis mit Lichtbild sein und die Prüfung wird in Zukunft gemeinsam von einem Leistungsrichter UND einem Amtstierarzt abgenommen.
Die Datenbank für die Registrierung der Hunde ist bereits vorhanden, bestehende Daten werden gerade übernommen.
Ausweis und Datenbank sollen der Polizei bei Schwerpunktkontrollen die Kontrolle erst ermöglichen.
Bei unklarer Rasse wird auch in Wien der HUNDEHALTER den Nachweis über die Abstammung des Hundes erbringen müssen, bzw. nachweisen müssen, dass sein Hund KEIN Mischling eines Listenhundes ist….Ing. Baluta wurde von mir darauf hingewiesen, dass dieser Nachweis nicht zu erbringen ist, er sieht es anders.

Fazit dieses Gespräches: KEIN Hundehalter soll damit rechnen, dass es sich mit der Liste erledigt hat und er nicht betroffen sein wird, man will mit dieser Volksbefragung nur einen ersten Testlauf machen um die Stimmung abchecken zu können – in Zukunft will man ALLE Hundehalter (und jeden einzelnen Menschen, der mit dem Hund Gassi geht) dazu verpflichten den Hundeführschein zu machen, der politische Wille ist aber nicht so stark wie die Angst der Politiker vor dem Wahlvolk, darum werden vorerst einfach nur die üblichen Verdächtigen geopfert......

Schau den Text an, welchen ich Blau eingefärbt hab..... :(
 

PitbullXena

Super Knochen
oder was mir noch einfällt: was wenn der vermieter plötzlich sagt der hund muss weg???
der arbeitgeber den hund plötzlich nicht mehr in der arbeit erlaubt?

es gibt unendlich viele szenarien warum jemand diesen schritt geht...ja, sicher, es werden auch viele dabei sein, die einfach den leichtesten weg gehen und den hund einfach abgeben um sich den neuen gesetzen zu entziehen....
aber es muss nicht immer so sein....wie war das mit den verallgemeinerungen? :eek:

lg nina und co
 

Cicero

Gesperrt
Super Knochen
ja, du und ich handhaben das vielleicht so und können eben damit umgehen...
die ältere dame von nebenan, die ihren soka nur genommen hat weil sie einem armen hund ein zuhause geben wollte, kann aber vielleicht nicht damit umgehen...weil sie möglichweise alleine ist, ansprache sucht...und nur anfeindungen erntet :eek:
verstehst du worauf ich hinauswill? es gibt eben menschen die nicht damit umgehen können, die vielleicht auch nicht die chance haben sich in irgendeiner form zu wehren....

lg nina und co
Ich versteh Dich, teile trotzdem nicht ganz die Meinung mit Dir.
Denn ich glaub schon, dass man sich gut und genau über den Hund informiert, bevor man ihm ein zuhause schenkt.
Oder ist das in TH wirklich so, dass man sie quasi gleich mitnimmt?!
Ist nur meine Meinung, aber das finde ich nicht korrekt.
Bzw hört sich das dann für mich an, als würden sie "Mitleid" suchen, weil sie sich vorher zuwenig erkundigt haben und nun angemotzt werden.

Als wir unseren Kerl geholt haben, hab ich 2 Monate davor ALLES im Internet, Büchern, Züchtern aufgesaugt, was es über diese Rasse gibt.
Und ich denke, jeder der WEISS was er will, wird das ebenso machen.

Denn ich bin mir sicher, auch Du wusstest was auf Dich "zukommt" als Du dir diese Rasse ausgewählt hast...

Will jetzt niemanden anfeinden damit. Echt nicht.
 

Cicero

Gesperrt
Super Knochen
oder was mir noch einfällt: was wenn der vermieter plötzlich sagt der hund muss weg???
der arbeitgeber den hund plötzlich nicht mehr in der arbeit erlaubt?

es gibt unendlich viele szenarien warum jemand diesen schritt geht...ja, sicher, es werden auch viele dabei sein, die einfach den leichtesten weg gehen und den hund einfach abgeben um sich den neuen gesetzen zu entziehen....
aber es muss nicht immer so sein....wie war das mit den verallgemeinerungen? :eek:

lg nina und co
Willst Du meine ehrliche Meinung zu diesen Themen wissen?

Wenn mein Vermieter sagt der Hund muss weg, such ich mir eine andere Wohnung wo mein Hund WILLKOMMEN ist.
Und wenn mein Chef plötzlich sagt "nein, nimmer mehr", dann zahle ich gerne einen Hundesitter der einmal am Tag mit ihm geht.
Eine Lösung findet sich immer, denn das muss Dir bewusst sein bevor Du das Tier nimmst.
Zumindest das mit der Arbeit,...

Bin mir sicher, dass etliche HH den FS nicht machen werden.
 

dani599

Super Knochen
angefeindet wird man mittlerweile (in wien halt) fast mit jedem hund, der z.b. etwas größer ist, schwarz ist, der mal bellt ... und was weiß ich noch alles.

traurig ist des alles mittlerweile ...

lg
conny
mittlerweile merk ich es auch schon...wie wir angesehen werden, selbst wenn man nur mit einem Hund unterwegs ist - die Leute weichen mittlerweile extrem oft aus und fürchten sich :(

die anderen wiederum schauen skeptisch/verärgert und oft hört man dann irgendein Kommentar gemurmelt "diese bledn hundsviecha"...etc :mad:

da merkt man, dass der Hass immer mehr geschnürt wird durch die Politiker und die Medien.:(:mad:

Ja selbst mit meiner kleinen Wuschelhündin werd ich angefeindet und letzte Woche auch sogar fast tätlich angegriffen und mit Eisklumpen beworfen...... :(
Helga, leg dir einen Pfefferspray zu - das hätte auch anders ausgehen können...;)
 

dani599

Super Knochen
Willst Du meine ehrliche Meinung zu diesen Themen wissen?

Wenn mein Vermieter sagt der Hund muss weg, such ich mir eine andere Wohnung wo mein Hund WILLKOMMEN ist.
Und wenn mein Chef plötzlich sagt "nein, nimmer mehr", dann zahle ich gerne einen Hundesitter der einmal am Tag mit ihm geht.
Eine Lösung findet sich immer, denn das muss Dir bewusst sein bevor Du das Tier nimmst.
Zumindest das mit der Arbeit,...

Bin mir sicher, dass etliche HH den FS nicht machen werden.
Seh ich auch so :)
 

Cicero

Gesperrt
Super Knochen
mittlerweile merk ich es auch schon...wie wir angesehen werden, selbst wenn man nur mit einem Hund unterwegs ist - die Leute weichen mittlerweile extrem oft aus und fürchten sich :(

die anderen wiederum schauen skeptisch/verärgert und oft hört man dann irgendein Kommentar gemurmelt "diese bledn hundsviecha"...etc :mad:

da merkt man, dass der Hass immer mehr geschnürt wird durch die Politiker und die Medien.:(:mad:



Helga, leg dir einen Pfefferspray zu - das hätte auch anders ausgehen können...;)
Hatten wir gestern, eine Begegnung..
In der HUNDEZONE - EINGEZÄUNT...

2 ältere Personen gehen vorbei und C. hat nur rausgesehen.
Auf einmal "kannst a nur bled schaun weilst hinter gittern bist"..

Hab dann nur gesagt

"sein´s froh"..

Na bitte, was willst da sagen?:mad:
 

PitbullXena

Super Knochen
Ich versteh Dich, teile trotzdem nicht ganz die Meinung mit Dir.
Denn ich glaub schon, dass man sich gut und genau über den Hund informiert, bevor man ihm ein zuhause schenkt.
Oder ist das in TH wirklich so, dass man sie quasi gleich mitnimmt?!
Ist nur meine Meinung, aber das finde ich nicht korrekt.
Bzw hört sich das dann für mich an, als würden sie "Mitleid" suchen, weil sie sich vorher zuwenig erkundigt haben und nun angemotzt werden.

Als wir unseren Kerl geholt haben, hab ich 2 Monate davor ALLES im Internet, Büchern, Züchtern aufgesaugt, was es über diese Rasse gibt.
Und ich denke, jeder der WEISS was er will, wird das ebenso machen.

Denn ich bin mir sicher, auch Du wusstest was auf Dich "zukommt" als Du dir diese Rasse ausgewählt hast...

Will jetzt niemanden anfeinden damit. Echt nicht.
ganz so war es bei mir nicht...
xena war ein parvowelpe, abgeschoben und ungewollt...
naja, ich wollte sie eigentlich nur aufpäppeln und dann weiter vermitteln, doch es kam anders...:eek:
ja, ich habe mich schon vor xena mit dem thema auseinandergesetzt, als es in deutschland los ging...in der hinsicht war ich wohl kein unbeschriebenes blatt!
rasse-technisch jedoch schon, da ich noch nichtmal jetzt genau weiß was xena ist :p also ist es schwer sich mit einer "rasse" auseinanderzusetzen wenn man nichtmal weiß was genau mitgemischt hat :)

ich versteh es absolut nicht als anfeindung, keine sorge :)
ich wollte nur darauf hinweisen dass es eben menschen gibt, die mit dieser ganzen hetze nicht umgehen können ;)

lg nina und co
 

PitbullXena

Super Knochen
Willst Du meine ehrliche Meinung zu diesen Themen wissen?

Wenn mein Vermieter sagt der Hund muss weg, such ich mir eine andere Wohnung wo mein Hund WILLKOMMEN ist.
Und wenn mein Chef plötzlich sagt "nein, nimmer mehr", dann zahle ich gerne einen Hundesitter der einmal am Tag mit ihm geht.
Eine Lösung findet sich immer, denn das muss Dir bewusst sein bevor Du das Tier nimmst.
Zumindest das mit der Arbeit,...

Bin mir sicher, dass etliche HH den FS nicht machen werden.
meine meinung dazu: ich glaube nicht dass es so leicht ist in zeiten wie diesen eine wohnung mit einem soka zu finden...was heißt ich denke...ich WEIß es leider :(
diverse genossenschaften lassen dich z.b. mit einem solchen hund nicht einziehen....
auch für mich wäre es kein grund, allerdings kann ich es irgendwo nachvollziehen wenn jemand dann echt in not kommt weil er eben keine andere wohnung findet.
zum thema hundesitter: ich glaube auch hier nicht dass es so einfach wird...denn jeder der mit dem hund geht würde dann ja einen führschein für genau diesen hund brauchen...klar, ist machbar, aber dennoch glaube ich dass viele hundesitter abspringen werden :eek:
ich hab auch das glück dass mir wohl niemand verbieten wird meine kleine mitzunehmen...aber andere haben dieses glück vielleicht nicht
 

Cicero

Gesperrt
Super Knochen
ganz so war es bei mir nicht...
xena war ein parvowelpe, abgeschoben und ungewollt...
naja, ich wollte sie eigentlich nur aufpäppeln und dann weiter vermitteln, doch es kam anders...:eek:
ja, ich habe mich schon vor xena mit dem thema auseinandergesetzt, als es in deutschland los ging...in der hinsicht war ich wohl kein unbeschriebenes blatt!
rasse-technisch jedoch schon, da ich noch nichtmal jetzt genau weiß was xena ist :p also ist es schwer sich mit einer "rasse" auseinanderzusetzen wenn man nichtmal weiß was genau mitgemischt hat :)

ich versteh es absolut nicht als anfeindung, keine sorge :)
ich wollte nur darauf hinweisen dass es eben menschen gibt, die mit dieser ganzen hetze nicht umgehen können ;)

lg nina und co
Aber es ist ja nunmal so, große Hunde (egal welche Rasse), bullige Hunde usw.. werden nirgendwo gern gesehen.
Sie sind ein rotes Tuch.

Und ich denke, man kann sehrwohl unterscheiden ob es ein Dackel-Pudel Mix oder ein Pitbull-Schäfermix zB ist.

Und die Menschen die damit nicht umgehen können und die Armen Mäuse dann ins TH stecken, sind für mich sowieso Kreaturen (Sorry für den Ausdruck, aber was anderes fällt mir nicht ein).
 

Cicero

Gesperrt
Super Knochen
meine meinung dazu: ich glaube nicht dass es so leicht ist in zeiten wie diesen eine wohnung mit einem soka zu finden...was heißt ich denke...ich WEIß es leider :(
diverse genossenschaften lassen dich z.b. mit einem solchen hund nicht einziehen....
auch für mich wäre es kein grund, allerdings kann ich es irgendwo nachvollziehen wenn jemand dann echt in not kommt weil er eben keine andere wohnung findet.
zum thema hundesitter: ich glaube auch hier nicht dass es so einfach wird...denn jeder der mit dem hund geht würde dann ja einen führschein für genau diesen hund brauchen...klar, ist machbar, aber dennoch glaube ich dass viele hundesitter abspringen werden :eek:
ich hab auch das glück dass mir wohl niemand verbieten wird meine kleine mitzunehmen...aber andere haben dieses glück vielleicht nicht
Was wollen die tun?
Dich rausschmeissen wenn Du Dir so einen Hund nimmst?!
Da würde kein Gericht der Welt drauf einsteigen, echt nicht...
Wir wohnen auch in einer Genossenschaftswohnung und haben uns etliche angesehen.
ALLE anderen haben gesagt, dass es kein Problem ist den Hund mitzunehmen.
Also das würd ich nochmal überdenken.
Denn wenn ich eine Wohnung WILL dann bekomm ich auch eine.
Es gibt ja auch Hundefreundliche Vermieter, genauso wie Hundefreundliche Richter.

Und ganz ehrlich, bevor mein Hund ins TH wandert, ist er 8 Stunden allein daheim.
Immerhin besser, als ihn abzuschieben.
Das kann man jedem Hund antrainieren wenn es sein muss....
Auch das find ich, ist eine Ausrede weil die Menschheit einfach zu faul geworden ist, sich um die Dinge zu kümmern, die sie sich angeschafft haben.

Ich kann ja auch nicht sagen, dass ich meinen Sohn ins Heim bringe, weil er andere Kinder kratzt oder wie auch immer...
 

PitbullXena

Super Knochen
Aber es ist ja nunmal so, große Hunde (egal welche Rasse), bullige Hunde usw.. werden nirgendwo gern gesehen.
Sie sind ein rotes Tuch.

Und ich denke, man kann sehrwohl unterscheiden ob es ein Dackel-Pudel Mix oder ein Pitbull-Schäfermix zB ist.

Und die Menschen die damit nicht umgehen können und die Armen Mäuse dann ins TH stecken, sind für mich sowieso Kreaturen (Sorry für den Ausdruck, aber was anderes fällt mir nicht ein).
ja sie sind ein rotes tuch (auch xena...mit ihren 40 cm :eek: ) genau darauf wollte ich hinaus: finde mit einem solchen hund eine wohnung, wo du eben nicht aneckst und dich tagtäglich mit diversen anfeindungen auseinandersetzen musst...:eek:

also ich hab ja doch auch beruflich viel mit hunden zu tun...und ich kann bei weitem nicht immer genau sagen welche mischung vor mir steht...ja sicher, einem lockigen pudelmix mit dünner statur wird wohl kaum jemand unterstellen dass ein soka mitgemischt hat...aber bei einem kurzhaarigen, massigeren mix wirds wohl schwieriger!

wie schon gesagt: auch für mich würde es NIE in frage kommen meinen hund wegzugeben, bloß weil irgendwelche politiker meinen mir mein leben schwer machen zu müssen! und auch ich heiße es NICHT gut einen hund aus solchen gründen abzugeben...trotzdem finde ich es falsch all diesen menschen zu unterstellen sie würden es sich leicht machen und den hund sowieso nicht mögen...

lg nina und co
 

Cicero

Gesperrt
Super Knochen
ja sie sind ein rotes tuch (auch xena...mit ihren 40 cm :eek: ) genau darauf wollte ich hinaus: finde mit einem solchen hund eine wohnung, wo du eben nicht aneckst und dich tagtäglich mit diversen anfeindungen auseinandersetzen musst...:eek:

also ich hab ja doch auch beruflich viel mit hunden zu tun...und ich kann bei weitem nicht immer genau sagen welche mischung vor mir steht...ja sicher, einem lockigen pudelmix mit dünner statur wird wohl kaum jemand unterstellen dass ein soka mitgemischt hat...aber bei einem kurzhaarigen, massigeren mix wirds wohl schwieriger!

wie schon gesagt: auch für mich würde es NIE in frage kommen meinen hund wegzugeben, bloß weil irgendwelche politiker meinen mir mein leben schwer machen zu müssen! und auch ich heiße es NICHT gut einen hund aus solchen gründen abzugeben...trotzdem finde ich es falsch all diesen menschen zu unterstellen sie würden es sich leicht machen und den hund sowieso nicht mögen...

lg nina und co
Ich könnte es auch nicht zu 100% sagen.
Trotzdem bin ich der Meinung, dass sich gewisse Rassen einfach durchsetzen bei Mischlingen.

Ich kann Dir zu 100% sagen, wenn Du mir einen Rotti, einen Bullmastiff, einen Pitbull und einen Schäfer in die Hand drückst, find ich mit ALLEN zusammen eine Wohnung.
Sicher sogar...

Ich bin der Meinung, sie machen es sich leicht.
Denn was hat der FS damit zu tun ob ich meinen Hund liebe?
Wenn ich meinen Hund liebe, finde ich einen Weg.
Und ich würde jeden Hebel in Bewegung setzen, dass mein Hund bei mir, in SEINER Familie, bleiben kann.
Wirklich..
 

PitbullXena

Super Knochen
Was wollen die tun?
Dich rausschmeissen wenn Du Dir so einen Hund nimmst?!
Da würde kein Gericht der Welt drauf einsteigen, echt nicht...
da wär ich mir leider nicht so sicher....zumindest momentan nicht...es bräuchten ja nur die lieben nachbarn gemeinsam sturm laufen und schon hast du ein problem...


ALLE anderen haben gesagt, dass es kein Problem ist den Hund mitzunehmen.
ich habe mehr als einmal gehört dass sie "so einen hund" nicht wollen...bzw. spätestens wenn sie den hund gesehen haben kamen des öfteren solche aussagen :(


Es gibt ja auch Hundefreundliche Vermieter, genauso wie Hundefreundliche Richter.
ja, gsd gibt es die...:)
 

Nils08

Junior Knochen
Ich war heute ziemlich schockiert, als ich den Artikel gelesen habe.
Leider war das aber voraussehbar, da es genau Hundebesitzer gibt, die jetzt den Hund hergeben, oder abschieben, da ihnen die Auflagen zu hoch sind etc.
Alleine durch die Kostenfrage, wieviele Hundebesitzer haben sich den Hund genommen ohne über die Kosten nachzudenken und jetzt müssen sie das 10fach zahlen!!!

Ich würde meine Hund auch nie hergebe, steht ja auch jetzt schon zur Diskussion ob die Schäfer auch auf die Liste kommen.

Die Angriffe der Bevölkerung wurde nur durch unsere Politik geschürt und auch unterstützt, leider gibt es jetzt wirklich viele Leute, die zuerst kein Problem mit dem Hund hatten und jetzt auf einmal die Straße wechseln wenn sie in sehen, ist einer Bekannten mit ihrem Roti passiert.

Ich finde diese Geschichte einfach für alle Hunde, die jetzt wirklich abgeschoben werden nur traurig, da die Mäuse wahrscheinlich sehr lange im TH sitzten werden!!!!! :(
 
Oben