Viele Halter geben "Kampfhunde" weg - ein Tier gestorben

hadschie

Super Knochen
Es artet wirklich aus!Bis vor einigen Monaten habe ich maximal einen dummen Kommentar gehoert.Jetzt treibt anscheinend ein Irrer sein Unwesen in der Gegend-es wurde ein Fangeisen aufgestellt und auf uns wurde sogar schon geschossen.Warte jetzt nur noch auf das Rattengift im Garten.Habe aber sicherheitshalber schon einen zweiten Zaun eingezogen.
 

PitbullXena

Super Knochen
Ich bin der Meinung, sie machen es sich leicht.
Denn was hat der FS damit zu tun ob ich meinen Hund liebe?
Wenn ich meinen Hund liebe, finde ich einen Weg.
Und ich würde jeden Hebel in Bewegung setzen, dass mein Hund bei mir, in SEINER Familie, bleiben kann.
Wirklich..
krasses beispiel: stell dir vor du bist alleinerziehende mutter, hast sowieso schon wenig geld...
neben deinem kind hast du einen soka, wohnst in einer kleinen wohnung, die du mühsamst bezahlen kannst.
bisher hattest du deinen hund in der arbeit mit...jetzt will der chef das nicht mehr! gut, denkst du, dann bleibt er daheim, weil hundesitter ist finanziell nicht drin :eek:
schon einige tage später bekommst du post vom vermieter: die nachbarn hätten angegeben dass du deinen hund stundenlang daheim lässt, der hund belle die ganze zeit...
du versuchst es dem vermieter zu erklären, doch dieser meint: nein, so gehts nicht! entweder der hund kommt weg oder du musst ausziehen...

du schaust dich am wohnungsmarkt um...gut, die eine oder andere wohnung würde sich im budget ausgehen...du rufst an: nein, solche hunde wollen wir nicht! oder allgemeiner: einen hund? nein, danke!

was würdest du machen in einer solchen situation? deinen hund abgeben? mit kind und hund auf der straße leben? job aufgeben weil der hund dann nicht alleine ist? anderen job suchen, weil am arbeitsmarkt wimmelt es ja geradezu von gut bezahlten jobs....

mag jetzt vielleicht weit hergeholt klingen, doch passagen aus diesem beispiel kenne ich leider persönlich zu genüge....:eek:

ich will damit nur sagen dass es eben nicht immer so einfach im leben ist...
leider!!!!

lg nina und co
 

PitbullXena

Super Knochen
Die Angriffe der Bevölkerung wurde nur durch unsere Politik geschürt und auch unterstützt, leider gibt es jetzt wirklich viele Leute, die zuerst kein Problem mit dem Hund hatten und jetzt auf einmal die Straße wechseln wenn sie in sehen, ist einer Bekannten mit ihrem Roti passiert.
mir ist unlängst ein nachbar entgegengekommen der uns seit 7 (!!) jahren täglich freundlich grüßt und immer meint xena ist so gut erzogen und so brav :)
besagter herr kommt uns im durchgang engegen und stellt sich plötzlich mit dem rücken an die mauer...ich grüße freundlich wie immer, xena wedelt wie immer...
dann frage ich ob es irgendein problem gibt, weil er so an der wand pickt...meinte er drauf: naja ich habe da was im standard gelesen (kommentar von hr. amon :rolleyes: )...ich meinte darauf nur: sie brauchen keine angst zu haben, mein hund kann nicht lesen und weiß daher nicht dass sie jetzt eine beißwütige kampfmaschine ist...

da musste sogar dieser herr schmunzeln...

dennoch: auch ich spüre wie sich die menschen von den medien einwickeln lassen....waren sie früher froh darüber einen hund im haus zu haben, ernten wir heute böse blicke...
 

Cicero

Gesperrt
Super Knochen
krasses beispiel: stell dir vor du bist alleinerziehende mutter, hast sowieso schon wenig geld...
neben deinem kind hast du einen soka, wohnst in einer kleinen wohnung, die du mühsamst bezahlen kannst.
bisher hattest du deinen hund in der arbeit mit...jetzt will der chef das nicht mehr! gut, denkst du, dann bleibt er daheim, weil hundesitter ist finanziell nicht drin :eek:
schon einige tage später bekommst du post vom vermieter: die nachbarn hätten angegeben dass du deinen hund stundenlang daheim lässt, der hund belle die ganze zeit...
du versuchst es dem vermieter zu erklären, doch dieser meint: nein, so gehts nicht! entweder der hund kommt weg oder du musst ausziehen...

du schaust dich am wohnungsmarkt um...gut, die eine oder andere wohnung würde sich im budget ausgehen...du rufst an: nein, solche hunde wollen wir nicht! oder allgemeiner: einen hund? nein, danke!

was würdest du machen in einer solchen situation? deinen hund abgeben? mit kind und hund auf der straße leben? job aufgeben weil der hund dann nicht alleine ist? anderen job suchen, weil am arbeitsmarkt wimmelt es ja geradezu von gut bezahlten jobs....

mag jetzt vielleicht weit hergeholt klingen, doch passagen aus diesem beispiel kenne ich leider persönlich zu genüge....:eek:

ich will damit nur sagen dass es eben nicht immer so einfach im leben ist...
leider!!!!

lg nina und co
Ich will Dir nicht dauernd widersprechen, da ich sonst wahrscheinlich den Anschein mache, die Weißheit mit dem Löffel gefressen zu haben.
Dem ist aber nicht so, ich finde es interessant und nett mit Dir zu diskutieren.
Und ich finde, so sollte eine Diskussion aussehen.
Kurz OT, ich weiss es:D

Muss trotzdem noch was sagen:

Als alleinerziehende Mutter, nehme ich mir keinen Hund.
Das find ich unverantwortlich.

Und auch für die anderen Dinge hab ich eine Lösung.
Und wenn ich keine hab, dann find ich eine.
Selbst wenn ich den Hund tagsüber zu meiner Oma gebe und ihn dann wieder hole.
Irgendwas lasst sich da machen...
 

akina1

Super Knochen
:(:(:(
ich kenne auch zumindest einen fall wo der besitzer des hundes einen neuen platz sucht, weil er die anfeindungen nicht mehr aushält...
ob diverse hunde auch aus diesem grund ausgesetzt wurden, weil dem halter höhere steuerabgaben und diverse auflagen drohen, beschäftigt mich schon länger...

na da haben unsere politiker ja eh schon den ersten stein ins rollen gebracht...traurig, echt!

lg nina und co
Ich glaube wohl es wird am Geld liegen weil in NÖ die Hundesteuer niedriger ist als in Wien und kolportiert wird die 10 fache Hundesteuer. Obst jetzt 30 - 40 oder 300 - 400 Euro zahlst ist einfach ein Unterschied. Allerdings wüsste ich nicht worin sich diese Hundesteuererhöhung begründet. Da sie ja angeblich zweckgebunden verwendet wird ????? Undezonen für SOKA`S ???? Oder häufeln die gefährlichen Rassen mehr.
 

PitbullXena

Super Knochen
Ich will Dir nicht dauernd widersprechen, da ich sonst wahrscheinlich den Anschein mache, die Weißheit mit dem Löffel gefressen zu haben.
Dem ist aber nicht so, ich finde es interessant und nett mit Dir zu diskutieren.
Und ich finde, so sollte eine Diskussion aussehen.
Kurz OT, ich weiss es:D

Muss trotzdem noch was sagen:

Als alleinerziehende Mutter, nehme ich mir keinen Hund.
Das find ich unverantwortlich.

Und auch für die anderen Dinge hab ich eine Lösung.
Und wenn ich keine hab, dann find ich eine.
Selbst wenn ich den Hund tagsüber zu meiner Oma gebe und ihn dann wieder hole.
Irgendwas lasst sich da machen...
ich diskutier auch gerne mit dir :D weil es sachlich bleibt und nicht in beschimpfungen etc. ausartet, wie so oft :)

ein kleines aber hab ich noch :p:
ich glaube kaum jemand plant ernsthaft alleinerziehend zu sein ;) also wenn der hund nun schon da war? dann kam das kind, und dann verabschiedet sich der partner...

wie gesagt, ich würde alles tun bevor ich meine maus weggebe...:)
aber manch einer hat halt nicht die möglichkeiten die ich habe...auf das will ich die ganze zeit hinaus :)

lg
 

Cicero

Gesperrt
Super Knochen
mir ist unlängst ein nachbar entgegengekommen der uns seit 7 (!!) jahren täglich freundlich grüßt und immer meint xena ist so gut erzogen und so brav :)
besagter herr kommt uns im durchgang engegen und stellt sich plötzlich mit dem rücken an die mauer...ich grüße freundlich wie immer, xena wedelt wie immer...
dann frage ich ob es irgendein problem gibt, weil er so an der wand pickt...meinte er drauf: naja ich habe da was im standard gelesen (kommentar von hr. amon :rolleyes: )...ich meinte darauf nur: sie brauchen keine angst zu haben, mein hund kann nicht lesen und weiß daher nicht dass sie jetzt eine beißwütige kampfmaschine ist...

da musste sogar dieser herr schmunzeln...

dennoch: auch ich spüre wie sich die menschen von den medien einwickeln lassen....waren sie früher froh darüber einen hund im haus zu haben, ernten wir heute böse blicke...
Kenn ich..
Wiedermal Hundewiese...

Ein Malteser, spielt immer sooooooo lieb mit C.
Gestern hab ich mir gedacht, GSD ist wer auf der Wiese zum spielen.
Und C. hat sich soooooooo gefreut..
Die Dame schnappt ihren Hund und sagt "mir ist kalt, wir gehen"..
Ich so "Sie gehen jetzt aber nicht wegen uns, oder?"

"Naja, er ist schonmal von einem Kampfhund gebissen worden"

Ich meinte dann nur, dass es äusserst tragisch wäre und dass sie aber keien Angst haben braucht, da C. kein Kampfhund ist.

"NANA wir gengan"...

:mad::mad:
 

Amaz

Super Knochen
Muss trotzdem noch was sagen:

Als alleinerziehende Mutter, nehme ich mir keinen Hund.
Das find ich unverantwortlich.

...

Ich finde diese Aussage krass.

Warum um alles in der Welt darf eine alleinerziehende Mutter keinen Hund nehmen, warum ist das dann bitte unverantwortlich :eek::mad:

Dann dürfen Pensionisten oder Arbeitslose auch keinen Hund halten - erstere könnte sterben, zweite findet job und hat keine Zeit mehr für den Hund.

Das ist ein grobes Vorurteil dass Mütter keinen Hund halten dürfen wenn sie alleine sind.
 

Cicero

Gesperrt
Super Knochen
ich diskutier auch gerne mit dir :D weil es sachlich bleibt und nicht in beschimpfungen etc. ausartet, wie so oft :)

ein kleines aber hab ich noch :p:
ich glaube kaum jemand plant ernsthaft alleinerziehend zu sein ;) also wenn der hund nun schon da war? dann kam das kind, und dann verabschiedet sich der partner...

wie gesagt, ich würde alles tun bevor ich meine maus weggebe...:)
aber manch einer hat halt nicht die möglichkeiten die ich habe...auf das will ich die ganze zeit hinaus :)

lg
So hart es klingt, dann nimmt der Mann den Hund mit.
Und auch da findet sich eien Lösung....

Stimmt, ist richtig angenehm die Diskussion. :eek:
 

PitbullXena

Super Knochen
So hart es klingt, dann nimmt der Mann den Hund mit.
Und auch da findet sich eien Lösung....

Stimmt, ist richtig angenehm die Diskussion. :eek:
wir könnten das spielchen jetzt ewig weiter spielen :eek:
wenn der mann aber den hund nicht will? ihn nicht nehmen kann?

aber ich denke damit entfernen wir uns dann doch zu weit von der ursprünglichen diskussion ;)
jeder kann ja seinen gedanken selbst weiterspinnen....

lg nina und co
 

Cicero

Gesperrt
Super Knochen
Ich finde diese Aussage krass.

Warum um alles in der Welt darf eine alleinerziehende Mutter keinen Hund nehmen, warum ist das dann bitte unverantwortlich :eek::mad:

Dann dürfen Pensionisten oder Arbeitslose auch keinen Hund halten - erstere könnte sterben, zweite findet job und hat keine Zeit mehr für den Hund.

Das ist ein grobes Vorurteil dass Mütter keinen Hund halten dürfen wenn sie alleine sind.
Ich bin selbst Mutter.
Also weiss ich, was ich schreibe.

Und ich finde es unverantwortlich, wenn ich bereits mit meinem Kind allein bin (bis zu einem gewissen Alter des Kindes) und mir dann noch zusätzlich einen Hund nehme.

Und vergleich nicht Äpfel mit Bananen.
 

Cicero

Gesperrt
Super Knochen
wir könnten das spielchen jetzt ewig weiter spielen :eek:
wenn der mann aber den hund nicht will? ihn nicht nehmen kann?

aber ich denke damit entfernen wir uns dann doch zu weit von der ursprünglichen diskussion ;)
jeder kann ja seinen gedanken selbst weiterspinnen....

lg nina und co
Genau..
Bin Deiner Meinung :eek:
 

PitbullXena

Super Knochen
Kenn ich..
Wiedermal Hundewiese...

Ein Malteser, spielt immer sooooooo lieb mit C.
Gestern hab ich mir gedacht, GSD ist wer auf der Wiese zum spielen.
Und C. hat sich soooooooo gefreut..
Die Dame schnappt ihren Hund und sagt "mir ist kalt, wir gehen"..
Ich so "Sie gehen jetzt aber nicht wegen uns, oder?"

"Naja, er ist schonmal von einem Kampfhund gebissen worden"

Ich meinte dann nur, dass es äusserst tragisch wäre und dass sie aber keien Angst haben braucht, da C. kein Kampfhund ist.

"NANA wir gengan"...

:mad::mad:
:mad:
ich erzähl den leuten auch immer dass ich solche begriffe wie kampfhund nicht ausstehen kann...
wenn jemand kommt und meint: mein hund wurde von einem kampfhund gebissen, sag ich mein obiges sprücherl auf und frage nochmal: aaalso...ihr hund ist von einem anderen HUND gebissen worden? :eek:
man glaubt nämlich gar nicht was plötzlich alles als kampfhund tituliert wird...klingt halt besser :rolleyes:
 

Cicero

Gesperrt
Super Knochen
:mad:
ich erzähl den leuten auch immer dass ich solche begriffe wie kampfhund nicht ausstehen kann...
wenn jemand kommt und meint: mein hund wurde von einem kampfhund gebissen, sag ich mein obiges sprücherl auf und frage nochmal: aaalso...ihr hund ist von einem anderen HUND gebissen worden? :eek:
man glaubt nämlich gar nicht was plötzlich alles als kampfhund tituliert wird...klingt halt besser :rolleyes:
Ich tu auch immer so, als würden sie einen anderen Hund meinen....
Ist das beste was Du machen kannst.

Aber die schlimmsten Blicke ernte ich, wenn ich mit meinem 2 Jährigen Sohn spazieren geh und ihm den Hund bzw die Leine in die Hand drücke :D
 
Oben