Was bedeutet "laterales Longieren"?

mae&kira

Super Knochen
Hallo!

Kann mir jemand sagen, wie "laterales Longieren" funktioniert. Hab den Begriff aufgeschnappt als ich was über Pat Parelli gelesen hab. Dort schreib er, dass laterales Longieren besser ist als normales Longieren.

Nur irgendwie finde ich nicht ganz, was das jetzt eigentlich ist.

Kanns mir wer erklären?

LG Birgit
 
C

Chrissy

Guest
Hallo!

Kann mir jemand sagen, wie "laterales Longieren" funktioniert. Hab den Begriff aufgeschnappt als ich was über Pat Parelli gelesen hab. Dort schreib er, dass laterales Longieren besser ist als normales Longieren.

Nur irgendwie finde ich nicht ganz, was das jetzt eigentlich ist.

Kanns mir wer erklären?

LG Birgit

ich kenn nur das laterale beinpaar

aber laterales longieren:confused: :confused: :confused:
 

Milo

Super Knochen
Unter lateralem Longieren versteht man das longieren mit Longe Halfter und Peitsche ohne sonstige Hilfen wie zum Beispiel Gurt und Hilfszügel. Es geht hier jedoch nicht um eine Art "Bewegungstherapie", sondern vielmehr darum das Pferd ohne den "Zwang" sonstiger Hilfsmittel dazu zu bewegen "sich fallen zu lassen"

Soll heissen: Longe am Halfter einhaken und ohne Hilfszügel das Pferd bewegen. Die Pferde lassen sich nach einer lockerungszeit von alleine "fallen", die hinterhand wird alleine aktiviert etc..
Longieren mit Ausbindern finde ich nicht verkehrt, man muss halt unterscheiden was man grade erreichen möchte.
 
C

Chrissy

Guest
Unter lateralem Longieren versteht man das longieren mit Longe Halfter und Peitsche ohne sonstige Hilfen wie zum Beispiel Gurt und Hilfszügel. Es geht hier jedoch nicht um eine Art "Bewegungstherapie", sondern vielmehr darum das Pferd ohne den "Zwang" sonstiger Hilfsmittel dazu zu bewegen "sich fallen zu lassen"

Soll heissen: Longe am Halfter einhaken und ohne Hilfszügel das Pferd bewegen. Die Pferde lassen sich nach einer lockerungszeit von alleine "fallen", die hinterhand wird alleine aktiviert etc..
Longieren mit Ausbindern finde ich nicht verkehrt, man muss halt unterscheiden was man grade erreichen möchte.
siehst ich hab immer so longiert und weis nichtmal das es sich laterales longieren nennt:eek:
danke verena für die aufklärung:)

das vorallem kalte pferd mit schlaufer und ausbinder niederzuschnallen finde ich sowieso als äußerst kontraproduktiv.
außer das sie sich verspannen und mit dem rücken dagegen gehn erreicht man nämlich nix:( :( :(
 

Dani und Siqua

Super Knochen
Unter lateralem Longieren versteht man das longieren mit Longe Halfter und Peitsche ohne sonstige Hilfen wie zum Beispiel Gurt und Hilfszügel. Es geht hier jedoch nicht um eine Art "Bewegungstherapie", sondern vielmehr darum das Pferd ohne den "Zwang" sonstiger Hilfsmittel dazu zu bewegen "sich fallen zu lassen"

Soll heissen: Longe am Halfter einhaken und ohne Hilfszügel das Pferd bewegen. Die Pferde lassen sich nach einer lockerungszeit von alleine "fallen", die hinterhand wird alleine aktiviert etc..
Longieren mit Ausbindern finde ich nicht verkehrt, man muss halt unterscheiden was man grade erreichen möchte.
da würd ich ein wenig unterscheiden. parelli arbeitet zumindest im 1er und 2er level nur mit knotenhalfter und stick. das laterale longieren, dass bei parelli eigentlich kein richtiges "longieren" in dem sinn ist, sondern eines der seven games, nämlich das "circeling game" (im unterschied zum longieren nur max 4 runden am stück um abwechslung zu haben und nicht monoton zu werden). hier wird eine laterale biegung nach innen gewünscht, dass heisst, man biegt das pferd nach innen (innenstellung), allerdings wie gesagt ohne diverse hilfszügel, sondern nur mit stick und später nur mehr mit blick auf die hinterhand. ist ein bisschen schwierig, weil man das richtige maß an innenstellung finden muss, ohne dass die hinterhand (zu sehr) weicht.

bei weiteren (parelli) fragen, jederzeit! :)
 

Milo

Super Knochen
da würd ich ein wenig unterscheiden. parelli arbeitet zumindest im 1er und 2er level nur mit knotenhalfter und stick. das laterale longieren, dass bei parelli eigentlich kein richtiges "longieren" in dem sinn ist, sondern eines der seven games, nämlich das "circeling game" (im unterschied zum longieren nur max 4 runden am stück um abwechslung zu haben und nicht monoton zu werden). hier wird eine laterale biegung nach innen gewünscht, dass heisst, man biegt das pferd nach innen (innenstellung), allerdings wie gesagt ohne diverse hilfszügel, sondern nur mit stick und später nur mehr mit blick auf die hinterhand. ist ein bisschen schwierig, weil man das richtige maß an innenstellung finden muss, ohne dass die hinterhand (zu sehr) weicht.

bei weiteren (parelli) fragen, jederzeit! :)

so was ähnliches wollt ich eh noch gerade ergänzen! ;) :)
 
C

Chrissy

Guest
da würd ich ein wenig unterscheiden. parelli arbeitet zumindest im 1er und 2er level nur mit knotenhalfter und stick. das laterale longieren, dass bei parelli eigentlich kein richtiges "longieren" in dem sinn ist, sondern eines der seven games, nämlich das "circeling game" (im unterschied zum longieren nur max 4 runden am stück um abwechslung zu haben und nicht monoton zu werden). hier wird eine laterale biegung nach innen gewünscht, dass heisst, man biegt das pferd nach innen (innenstellung), allerdings wie gesagt ohne diverse hilfszügel, sondern nur mit stick und später nur mehr mit blick auf die hinterhand. ist ein bisschen schwierig, weil man das richtige maß an innenstellung finden muss, ohne dass die hinterhand (zu sehr) weicht.

bei weiteren (parelli) fragen, jederzeit! :)
gut, also ich hab anscheinend doch nicht lateral longiert:eek:
 

mae&kira

Super Knochen
@dani&siqua: danke. mich interessiert ja das ganze "parelli-zeug" derzeit wahnsinnig. aber man muss sich da auch erst zurechtfinden, umd da durchzublicken. gibts pro level unterschiedliche übungen oder wie funktioniert das? ich schau ma eh grad die parelli-seite an. aber irgendwie check ichs no net ganz. tut leid :D .

lg birgit
 

Dani und Siqua

Super Knochen
@dani&siqua: danke. mich interessiert ja das ganze "parelli-zeug" derzeit wahnsinnig. aber man muss sich da auch erst zurechtfinden, umd da durchzublicken. gibts pro level unterschiedliche übungen oder wie funktioniert das? ich schau ma eh grad die parelli-seite an. aber irgendwie check ichs no net ganz. tut leid :D .

lg birgit
da kann ich dir nur anbieten, komm mal vorbei und schau dir das live an! wir sind ein kleiner privatstall und arbeiten mit irish tinkern, die auch als therapiepferde verwendet werden. ich arbeite mit meiner reitbeteiligung nur nach parelli (auch das reiten). er ist jetzt 6 jahre alt und hatte noch nie metall im maul, er wird nur mit knotenhalfter geritten und das wunderbar. schau dir das einfach mal an und lass es dir "live" erklären, ist viel einfacher. evtl kannst du vorher mal "seven games" googlen, dass dir das ein begriff ist, aber die sachen bei parelli kaufen usw ist schweineteuer. wenn du interesse hast- > schreib PN
 

akina1

Super Knochen
........ er ist jetzt 6 jahre alt und hatte noch nie metall im maul, er wird nur mit knotenhalfter geritten und das wunderbar. schau dir das einfach mal an und lass es dir "live" erklären, ist viel einfacher. evtl kannst du vorher mal "seven games" googlen, dass dir das ein begriff ist, aber die sachen bei parelli kaufen usw ist schweineteuer. wenn du interesse hast- > schreib PN

....... und doch kehrt auch Herr Parelli zum Gebiss zurück ;)
 

Dani und Siqua

Super Knochen
....... und doch kehrt auch Herr Parelli zum Gebiss zurück ;)
ich weiß, aber erst in den höheren levels. es spricht ja auch nichts gegen ein gebiss, wenn man damit umgehen kann. hab mich vielleicht falsch ausgedrückt. wir (die besitzerin und ich) reiten mr. bombastic jedenfalls auch im lvl 2 gebisslos und haben damit eigentlich bis jetzt nur gute erfahrungen gemacht.
 

doris 1960

Super Knochen
....... und doch kehrt auch Herr Parelli zum Gebiss zurück ;)
aber erst ab level 3,vorher ist nur knotenhalfter angesagt.und meiner meinung nach ist auch gegen ein gebiß nichts einzuwenden,wenn man damit umgehen kann.berni,ein parelli trainer, reitet auch mit sporen,kann aber damit umgehen und somit ist es okay.reite meine auch mit gebiß im gelände,weil die versicherungen nicht zahlen,wenn was passieren sollte und das pferd gebißlos geritten wurde.bevor mir mein versicherungsvertreter das gesagt hat,war ich nur mit knotenhalfter unterwegs.lg doris
 

akina1

Super Knochen
Naja mit Bebiss und LEvel 3 kommt glaub ich drauf an. Haben 2 Level 3 Students bei uns aber die haben eigentlich schon im Level 2 angefangen mit Gebiss zu reiten.
 
Oben