Was steckt in diesem Hund alles drinnen?

Wurstel

Junior Knochen
Wurstel


Vor einigen Wochen bin ich auf diese Anzeige gestoßen:
Mischlinge: Salva gebraucht kaufen - Landwirt.com

Ich frage mich, von welcher Rasse die Mutter und von welcher Rasse der Vater dieses Hundes ist. (Etwas von einem Langhaarschäfer scheint in ihm zu stecken.) Vor allem irritiert mich, daß er offenbar teilweise unbehaart ist.

Wie schätzt Ihr diesen Hund ein?
Ich kratze ob dieser Bilder meinen Kopf und grübel über dieses Tier herum...

Für mich ist auch nicht klar, wie groß dieser Hund ist. Er dürfte größer sein als mein letzter (der war ein kleinerer Kurzhaarschäfer).

Übrigens halte ich die Formulierung, daß ein Hund als "gebraucht" angeboten wird, für ...ääh... etwas seltsam.
Bieten sich jetzt geschiedene Frauen etwa auch als gebraucht an?


Wurstel
 

Caro1

Super Knochen
Der Hund ist krank, deshalb noch unbehaart.. und von einem Schäfer sehe ich da absolut nichts, eher einen Herdenschutzhund oder Mischling daraus.. und sollte es tatsächlich ein HSH sein, dann wäre es absolut kein Hund für euch, weil der eine richtig gute und konsequente Erziehung braucht.. und du vermutlich ganz schnell Probleme bekommen würdest, weil diese Hunde gefordert und ausgelastet sein wollen..
 

Rocky2011

Profi Knochen
Der Hund ist krank, deshalb noch unbehaart.. und von einem Schäfer sehe ich da absolut nichts, eher einen Herdenschutzhund oder Mischling daraus.. und sollte es tatsächlich ein HSH sein, dann wäre es absolut kein Hund für euch, weil der eine richtig gute und konsequente Erziehung braucht.. und du vermutlich ganz schnell Probleme bekommen würdest, weil diese Hunde gefordert und ausgelastet sein wollen..
Absolut richtig.

@Wurstel,
du solltest außerdem mal eine Pause einlegen. Du bist schlicht nicht in der Verfassung dich jetzt gleich einen neuen Hund zu dir zu holen.
 

MorTy

Medium Knochen
Schaut aus als hätte er demodexmilben, auf jeden Fall nicht sonderlich gesund.

Aber Wurstel, lass es, regel zuerst dein Leben bevor du dir ein neues Lebewesen anschaffst und damit meine ich nicht nur den Hund, sondern auch Hühner, die machen genauso arbeit, ich weiss wovon ich rede ich hab 5 Erwachsene und 6 Küken aus Kunstbrut.
 

Cato

Super Knochen
Ich schließe mich da meinen Vorschreiberinnen an. Du solltest dir wirklich keinen Hund nehmen, solange du es (unter anderem) nicht schaffst, 2 x täglich je 30 Minuten mindestens spazieren zu gehen mit dem Hund. Und das bezweifle ich doch sehr, denn das hast du ja nicht einmal früher gemacht, als du noch jünger und gesünder warst? Das war wahrscheinlich bei euch in der Familie gar nicht so üblich, und wenn man es nicht gewohnt ist.....jetzt fiele dir die Umstellung vermutlich doch schwer.

Diese 2 x 30 Minuten sind übrigens das absolute untere Minimum für einen vom Temperament her recht gemütlichen, eher älteren Hund!

Ein jüngerer, aktiver Hund wäre damit nicht zufrieden.

Die Hündin auf dem Bild hat vermutlich Sarkoptes-Milben, also Räude. Das kann bei guter Pflege völlig ausheilen. Demodex könnte es auch sein, die sind schwerer wegzubekommen.
 

Wurstel

Junior Knochen
Wurstel


Ich habe eigentlich nur deshalb angefangen, nachzuschauen, wieviel ein Hund kostet, weil jemand in meinem "Wahnsinn"-Thema schrieb, daß sich die Überlegungen aufhören werden, wenn wir erfahren, wieviel ein Hund aus dem Tierheim kostet. (Ich habe mich ja nie mit dieser Frage befaßt, weil ich mir ja selber nie einen Hund gekauft habe. Unseren letzten hat mein Vater gekauft, und wo wir die vorigen herhatten, weiß ich nicht.) Ich habe mir da ein paar Preise angesehen, die sind ja ziemlich unterschiedlich. (Ich habe noch nicht so recht die Vorstellung, was jetzt tatsächlich übliche Preise sind und was Wucher.)

Naja, und da habe ich eben diesen Hund gesehen.

Irgendwie fasziniert er mich. Er erinnert mich an unseren zweiten Hund. der war ein Langhaar-Schäfer. Deshalb wundert mich, hier zu lesen, daß dieser Hund nichts von einem Schäferhund haben soll. Deshalb habe ich mal unter Langhaar-Schäferhund nachgeschaut und finde Folgendes:
A.L.S.V.Ö. - Home (langhaar-schaeferhunde.com)

Die dort abgebildeten Hunde schauen ganz anders aus als unser damaliger Langhaar-Schäferhund.
Interessant ist bei obgengenannter Webseite, daß die vier Menschentypen hier als Hundetypen auftauchen. Siehe hier (runterscrollen):
A.L.S.V.Ö. - Hund & Co (langhaar-schaeferhunde.com)

(Komisch. Hier erscheint nicht der Link, sondern stattdessen beidemale derselbe Text, obwohl es zwei verschiedene Links sind.)

Auch hier schaut der Langhaar-Schäfer gar nicht so wie unser damaliger aus:
Rasse - ALTDEUTSCHER SCHÄFERHUND / LANGSTOCKHAAR SCHÄFERHUND Bayern Züchter Zucht (vom-hitzenthaler-hof.de)

Viel eher hat unser Langhaar-Schäferhund wie der in meinem Link angebotene Salva ausgesehen. Daher wundert mich, daß Ihr meint, daß es kein Schäferhund wäre - ja, was wäre dann unser Langhaar-Schäfer gewesen? (Der einzige Unterschied, den ich hier sehe, sind die Ohren. Aber vom Fell und vom buschingen Schweif her ist das ziemlich identisch.)

Soviel von meiner Seite zu diesem Tier.
Irgendwie fasziniert es mich aber.
Was ich aufgrund der Fotos gar nicht abschätzen kann, ist seine Größe.

Und zu Eurer Beruhigung:
Es geht mir im Moment nicht darum, einen Hund zu kaufen. Zuerst müssen für mich nämlich etliche Fragen geklärt werden. Doch dazu werde ich bald ein neues Thema eröffnen. Jedenfalls werde ich, bevor ich einen Hund kaufe, hier ausgiebig darüber diskutieren. Denn ich will ja, daß es einem Hund hier gutgeht, und ich weiß (noch) nicht, ob das der Fall sein kann. Dazu aber später in einem neuen Thema mehr.


Wurstel
 

Caro1

Super Knochen
Was ein Hund kostet, war sicher nicht darauf bezogen, wenn sie aus einem Tierheim kommen.
Ich habe das so verstanden, dass sich die Kosten auf Versorgung, Ernährung und Tierarzt bezogen, wenn man einen Hund ordentlich halten will...dein Hund hatte ja nicht mal eine Schutzhülle etc.. das sind halt alles Kosten, wenn man ein Tier ordentlich hält...
 

MorTy

Medium Knochen
Tierheim/Tierschutzpreise sind so ziemlich ähnlich.
Ich bin mir auch sicher, dass die Kostenfrage nicht die Frage war nach "um wieviel hole ich mit den Hund" sondern um eben alles rund herum (wie Caro1 schon sagt: Versorgung, Verpflegung, Tierarzt, alles was eben dazu gehört)

Andere Fragen sind auch die "was wäre wenn" Fragen. Was passiert mit dem Hund im Falle eines Unfalls von ihm oder von dir? Wenn er krank ist? Wenn er zb nach einer OP Betreuung braucht. Wird es dann wieder so ein trauriges Drama wie bei Hari?

Wo wird der Hund schlafen? wieder draußen in einem Verschlag? ohne Familienanschluss?

bezüglich dem Hund Salva und der Rasse, kann es ja vollkommen egal sein, welche Rasse es ist, es wird irgendein Mischling sein, vllt mit Schäfer, vllt ohne, ich würde sagen vermutlich Schäfer-Collie Mix, kann man aber nicht wirklich sagen, da die Hälfte vom Fell fehlt und es aufgrund dessen noch schwieriger ist irgendwas zu bestimmen.

Fakt ist, schau das du deine Sachen in Griff bekommst, bevor du nur irgendwie an einen Hund (oder Hühner) denkst.
 

Chicha

Super Knochen
Ich war das, die auf die Tierheimkosten angespielt hat und zwar aus dem Grund, weil der "Betreuer" (eigentlich würde ich lieber Bevormunder schreiben...) von Wurstel ja nicht mal Geld für ordentliches Futter und artgerechte Haltung ausgeben will und ihn daher die Tierheimkosten für einen Hund (meist so um die 350 Euro) sicherlich nicht recht gewesen wären, wobei ich mich frage, wieso der überhaupt Entscheidungen über Tierhaltungskosten treffen darf....
 

Neiya

Anfänger Knochen
Und zu Eurer Beruhigung:
Es geht mir im Moment nicht darum, einen Hund zu kaufen. Zuerst müssen für mich nämlich etliche Fragen geklärt werden. Doch dazu werde ich bald ein neues Thema eröffnen. Jedenfalls werde ich, bevor ich einen Hund kaufe, hier ausgiebig darüber diskutieren. Denn ich will ja, daß es einem Hund hier gutgeht, und ich weiß (noch) nicht, ob das der Fall sein kann. Dazu aber später in einem neuen Thema mehr.
Ehrlich, da braucht es keine Fragen mehr wenn man sieht was Hari durchmachen musste bei dir.
Der arme Hund ist elendiglich zugrunde gegangen durch deine Art der Hundehaltung!

Es steht außer Frage, dass du es gänzlich unterlassen solltest über eine erneute Hundehaltung (generell Tierhaltung im Allgemeinen auch!) auch nur nach zu denken!

Das darf doch echt nicht wahr sein, du solltest dich wegen Hari in Grund und Boden schämen und hier nicht weiter herumschreiben.
Jedes Tier das bei dir landet wird das gleiche Schicksal ereilen -> Qualvolles Leiden ohne jeglichem Familienanschluss sowie jeglicher Wärme, Zuneigung, gutem Futter und artgerechter Beschäftigung und Unterbringung!

Dir würde ich noch nichtmal ein Plüschtier anvertrauen!
 

Rocky2011

Profi Knochen
Ich nehme mal an das Wurstel es sich reichlich und gut überlegen wird, bevor er sich so eine Verantwortung erneut zuwendet. Wurstel ist wirklich ohne ein Tier besser dran und er kann sein Leben leben, gelle Wurstel?
 

maxi

Neuer Knochen
Hey wurstel - musste über deinen Satz "Übrigens halte ich die Formulierung, daß ein Hund als "gebraucht" angeboten wird, für ...ääh... etwas seltsam. Bieten sich jetzt geschiedene Frauen etwa auch als gebraucht an? " lachen. Das ist mir in der Tat auch schon paarmal bei Inserate-Börsen aufgefallen.
 
Oben