Was tun, wenn man von fremdem Hund gestellt wird?

kernöl

Profi Knochen
Hallo!

Ich hatte bei der letzten Gassirunde ein unschönes Erlebnis und es läßt mir keine Ruhe!:confused:

In unserer Straße gibt es einen Dobermann und jedesmal, wenn wir an diesem Garten vorbei gehen, bellt er wie verrückt. Ich nehme an, dass er aus diesem Garten eher selten rauskommt, denn beim Spazierengehen ist er mir noch nie aufgefallen, aber egal.

Als wir nun heute wieder dort vorbei gehen, bellt er auch wieder, ist aber diesmal im Nachbargarten. Ich dachte mir nicht viel dabei und bin mit unserem Hund eher langsam mit Respektsabstand vorbei. Wauzi ist aber auch immer sehr interessiert an dem Dobi.

Plötzlich springt das Vieh irgendwie über den Zaun und steht vielleicht 10 Meter bellend von mir und meinem Hund entfernt! :eek: Ohne Zaun! Ich denke mir "heilige Sch****" der will uns zum Abendessen verspeisen und sehe zu das ich Land gewinne. So schnell wie möglich bin ich dann Richtung nach Hause und hab unsere Kleine hinter mir nach geschliffen, denn sie hat das wahnsinnig interessant gefunden. Er ist uns GSD nicht nachgelaufen.

Jetzt zu meiner eigentlichen Frage: Wie verhalte ich mich in solchen Situationen richtig, wenn irgendwo ein Hund auf einen zukommt und seine Absichten unklar sind und auch meilenweit kein Hundbesitzer zu sehen ist? Abhauen? Stehenbleiben? Hingehen? (die unsympathischste Option:eek:)

Denn was wenn uns der Dobi als Beute angesehen hätte, weil wir abgehauen sind? Ich bin zwar nicht gelaufen, aber das Herz ist mir ordentlich in die Hose gerutscht. :eek:

Sorry, ist ein bißl lang geworden, aber ich bin schon auf Eure Antworten gespannt.:)

LG
 

Kimba_

Super Knochen
Sorry aber

"heilige Sch****" der will uns zum Abendessen verspeisen und sehe zu das ich Land gewinne.
:D :D :D


Was du da in der situadion machen kannst hm keine ahnung ...

mir fallt da nur ein ganz ruhig umdrehen und gehen auf keinen fall irgentwie hektisch werden oder so :)
 

kernöl

Profi Knochen
mir fallt da nur ein ganz ruhig umdrehen und gehen auf keinen fall irgentwie hektisch werden oder so :)
Also ruhig habe ich auf diesen Hund sicher nicht gewirkt, mir ist eher das Adrenalin aus der Nase getropft! :eek: Ich bin zwar nicht gerannt, aber ganz langsam war ich sicher auch nicht:rolleyes:
 

Tina83

Super Knochen
Mir ist schonmal sowas ähnliches vor Jahren mit einem Schäferhund passiert.
Bin auch einfach langsam und möglichst ruhig weiter nach Hause gegangen. Der Hund hat mich allerdings verfolgt und das schlimme daran war dass der schonmal jemanden auf diese Weise gebissen hat. Ich hab damals gedacht ich komm nimma gsund heim. :eek:
 

Orkan

Super Knochen
Ich hab selbst einen dobi, obwohl übern zaun würd er nicht springen. Er verbellt leute, bzw. rennt hin bellt, wie verrückt, hat aber mehr schiss, als die leute wahrscheinlich, nur schauts halt blöd aus, weil er riesengroß ist.

Ich glaube nicht, dass er dich gestellt hat, sonst wärs du noch immer dort und er hätte dich irgendwo hingetrieben und wenn er dir was tun wollte, hätte er es getan.

Dobis sind oft schisser, hättest ihn laut und deutlich gesagt "maschier"...;)
 

Tina83

Super Knochen
Ich hab selbst einen dobi, obwohl übern zaun würd er nicht springen. Er verbellt leute, bzw. rennt hin bellt, wie verrückt, hat aber mehr schiss, als die leute wahrscheinlich, nur schauts halt blöd aus, weil er riesengroß ist.

Ich glaube nicht, dass er dich gestellt hat, sonst wärs du noch immer dort und er hätte dich irgendwo hingetrieben und wenn er dir was tun wollte, hätte er es getan.

Dobis sind oft schisser, hättest ihn laut und deutlich gesagt "maschier"...;)
Da kann ich dir nur zustimmen. :)
 

Andrea J

Super Knochen
hätte der Hund dir was tun wollen, wärst du nicht davon gekommen, normalerweise deesklaiert die Situation, wenn man den Hund nicht anstarrt, sich seitlich dreht und den Kopf senkt..kann aber bei bestimmten Sorten Hund nach hinten los gehen..
Ich bin immer für die Offensive :)aber das musst du dann auch überzeugend machen, ein Hund merkt, wenn du nur so tust...ich mach mich groß und
werde laut...

Ich lasse meine Hunde nicht hintern Zaun bellen, weil Hunde sich so total aufschaukeln..und dann wenns blöd geht, übern Zaun gehen...
 

kernöl

Profi Knochen
Ich hab selbst einen dobi, obwohl übern zaun würd er nicht springen. Er verbellt leute, bzw. rennt hin bellt, wie verrückt, hat aber mehr schiss, als die leute wahrscheinlich, nur schauts halt blöd aus, weil er riesengroß ist.

Ich glaube nicht, dass er dich gestellt hat, sonst wärs du noch immer dort und er hätte dich irgendwo hingetrieben und wenn er dir was tun wollte, hätte er es getan.

Dobis sind oft schisser, hättest ihn laut und deutlich gesagt "maschier"...;)
Eigentlich hatte ich auch den Eindruck, dass er ein Schisser ist und wir ihm zu "nahe" gekommen sind. Aber der größere Schisser war da eindeutig ich. :eek:

Der Zaun hat auch sicher ein Loch, weil der war so schnell da!:eek:

Aber wie verhalte ich mich jetzt richtig, egal ob Dobi oder nicht? Anschreien und Schneid abkaufen?
 

Wauzi10

Anfänger Knochen
Breitbeinig hinstellen, Oberkörper leicht nach vorne, und laut und deutlich sagen "MASCHIER"

Ich habs mal bei einen fast Hüfthohen Mischling gemacht, na der hat geschaut!
Ich muss erhrlich sagen, wohl war mir nicht dabei!
 

kernöl

Profi Knochen
hätte der Hund dir was tun wollen, wärst du nicht davon gekommen, normalerweise deesklaiert die Situation, wenn man den Hund nicht anstarrt, sich seitlich dreht und den Kopf senkt..kann aber bei bestimmten Sorten Hund nach hinten los gehen..
Ich bin immer für die Offensive :)aber das musst du dann auch überzeugend machen, ein Hund merkt, wenn du nur so tust...ich mach mich groß und
werde laut...

Ich lasse meine Hunde nicht hintern Zaun bellen, weil Hunde sich so total aufschaukeln..und dann wenns blöd geht, übern Zaun gehen...
Laut kann ich, nur groß wird schwer werden. :rolleyes:;)

Ich glaub auch nicht, dass sich sehr um den Hund gekümmert wird. Er tut mir eher leid.:(
 

Nicky

Super Knochen
Hi

Hatte so eine Situation auch schon (auch ein Dobi *g*) sind spazieren gegangen und der hund ist von weitem (natürlich nirgends ein besitzer) auf uns zu gelaufen- gebellt, zähe gezeigt... ich hab meine kleine hochgenommen (ich bin krankenversichter- der hund nicht :D) und bin laut worden und auf ihn zu (so nen schritt nach vorne und angebrüllt) ka ob das richtig war- aber er is dann abgezogen...
Wär ich davon gelaufen, wär er sicher nach..

Aber frag nicht wie weich meine knie waren beim heimgehen..

lg
 

kernöl

Profi Knochen
Hi

Hatte so eine Situation auch schon (auch ein Dobi *g*) sind spazieren gegangen und der hund ist von weitem (natürlich nirgends ein besitzer) auf uns zu gelaufen- gebellt, zähe gezeigt... ich hab meine kleine hochgenommen (ich bin krankenversichter- der hund nicht :D) und bin laut worden und auf ihn zu (so nen schritt nach vorne und angebrüllt) ka ob das richtig war- aber er is dann abgezogen...
Wär ich davon gelaufen, wär er sicher nach..

Aber frag nicht wie weich meine knie waren beim heimgehen..

lg
Zuhause hab ich auch gedacht, dass ich gerade ziemlich Glück gehabt hab, dass nix passiert ist. War aber auch meine erste derartige Situation... aber unser Hund ist noch jung.;)
 

Hikaru

Super Knochen
Breitbeinig hinstellen, Oberkörper leicht nach vorne, und laut und deutlich sagen "MASCHIER"

Ich habs mal bei einen fast Hüfthohen Mischling gemacht, na der hat geschaut!
Ich muss erhrlich sagen, wohl war mir nicht dabei!
Da würd ich aufpassen - den falschen Hund hast dann im Gesicht!
 

saluki87w

Super Knochen
sowas ähnliches is mir auch schon passiert...nur 1. warn die besitzer bzw. menschen die den hund grad führten in der nähe (aber immer noch weit genug entfernt...) und 2. der hund blieb nich stehen, sondern versuchte sich sofort auf meine große zu stürzen...

da ich meine zicke gsd an der leine hatte konnte ich sie hinter mir halten...
hab mich also zwischen den hund aufgebaut, und sozusagen lebenden schutzschild gespielt...
dabei hab ich immer wieder laut nein und aus gerufen, und mich richtig versucht groß zu machen...

ich konnte den hund zwar nich vertreiben, aber zum mindest auf abstand halten...
bis dann endlich mal nach gefühlten 2 stunden die leute ankamen und ihren hund einfangen konnten...

man war ich sauer...:mad:(die haben die situation gesehen, und haben sich nich mal versucht zu beeilen und das tier einzufangen...nein! ganz gemütlich kamen die herrschaften angetrabt....boah...):mad::mad::mad:
 

Hikaru

Super Knochen
Man muss wohl auch unterscheiden will der Hund zu mir oder zu meinem Hund.. und ob er unsicher ist und deswegen bellt oder ob er einen wirklich stellt!

LG
 

saluki87w

Super Knochen
Man muss wohl auch unterscheiden will der Hund zu mir oder zu meinem Hund.. und ob er unsicher ist und deswegen bellt oder ob er einen wirklich stellt!

LG
klar, genau!

deswegen würd ich zum beispiel die gestellte frage auch nich pauschal beantworten können...
man muss den hund sehen, welche signale er sendet...

und ich glaub, wenn ein hund wirklcih töten will, dann wartet der nich erst groß, der handelt...
 

easy

Super Knochen
Man muss wohl auch unterscheiden will der Hund zu mir oder zu meinem Hund.. und ob er unsicher ist und deswegen bellt oder ob er einen wirklich stellt!

LG

Da hast vollkommen recht. Daher wäre es von Vorteil, wenn man die Körpersprache der Hunde beherrscht und der Hund hoffentlich nicht kupiert ist.
 
Oben