Weiss nicht, ob ich einen Jack Russel oder einen Pomeranian kaufen soll

maxi

Neuer Knochen
Nach langem hin und herüberlegen, möchte ich mir wieder einen Hunde Welpen zulegen: einen Jack Russel oder einen Pomeranian.
Ich hab ein wenig im Internet recherchiert und möchte mal von der Community wissen, was schätzt ihr besonders an diesen beiden Rassen? Tendiere eher zum Jack Russel, weil für mich der Zwergspitz eine Art Trendhund ist. Was denkt Ihr?
 

OldHag

Super Knochen
Das kommt darauf an, welche Anforderungen du an einen Hund hast - außer dass er relative klein ist.
Ein Jack Russell ist ein Powerpaket, der wie alle Terrier ein gewisses Mass an....... Eigenständigkeit an den Tag legt und körperlich und geistig ausgelastet werden sollte ( ok, das sollte jeder Hund, aber nicht umsonst laufen beim Agility doch relativ viele JRT) und man damit rechnen muss, dass er einen ausgeprägten Jagdtrieb haben kann.
Pomerians kenne ich nicht viele , denke aber dass zumindest der Jagdtrieb wie bei den meisten Spitzen nicht so stark ist und auch der Bewegungsdrang sich in Grenzen hält - zumindest bei den beiden Exemplaren, die ab und zu auf den Feldern treffe (kann aber auch an de Besitzern liegen) Die Fellpflege ist beim Spitz sicher aufwendiger
 

jamie27

Super Knochen
Nach langem hin und herüberlegen, möchte ich mir wieder einen Hunde Welpen zulegen: einen Jack Russel oder einen Pomeranian.
Ich hab ein wenig im Internet recherchiert und möchte mal von der Community wissen, was schätzt ihr besonders an diesen beiden Rassen? Tendiere eher zum Jack Russel, weil für mich der Zwergspitz eine Art Trendhund ist. Was denkt Ihr?
??? was sollen wir dir denn da sagen.
Werden kennen wir dich noch haben wir ein einblick in dein leben. Der Hund muss zu deinen Leben passen. Und du hast sorge zu tragen, den Hund ein Artgerechtes Leben zu bieten.

Nur weil ein hund " Trendhund " ist - heißt ja das noch ange nichts.
Wichtig ist, das Du bei einem seriösen Züchter kaufst, der alle Anforderungen wie
- Gesundheit
- Sozialisierung
- Gesunde Eltertiere
- Familienanschluß
- Umfeld
- Aufzucht
- Papiere
- Eigenschaften ( Rasse )
- Artgerechte Ernährung
- Auslastung
ect....

vorhanden sind
 

ZJD

Profi Knochen
Vielleicht kannst du mal mehr über dich und dein Leben schreiben. Was sind deine Erwartungen an deinen neuen Hund und wieviel bist du breit zu geben. Denn die zwei Rassen sind bis darauf dass sie klein sind sehr unterschiedlich

Jack Russel:
Jagdhund und Terrier, absolutes Powerpaket, sehr selbstständig (was oft als stur bezeichnet wird), kurz oder drahthaarig - also wenig Fellpflege

Pomeranian:
Spitz, wenig Jagdtrieb, stellt keine sehr große Ansprüche bei der Erziehung, bellfreudig, langhaarig - also viel Fellpflege

Ob das Modehunde sind oder nicht, sollte der letzte Grund sein, einen Rasse abzulehnen. Du solltest dir eher selber die Frage stellen, wie ist mein Leben und wie passt hier der Hund hinein. Bin ich ein aktiver Mensch, bin ich bereit mit dem Hund zu arbeiten, kann ich Ihn geistig und körperlich auslasten, oder will ich einfach nur einen Begleiter haben.
 

Rufi

Neuer Knochen
Hallo, ich bin ganz neu hier, aber traue mich doch mal meine Meinung dazu zu sagen.
Warum schaust du nicht mal bei einem Tierschutzverein nach einem
Mischling.
Sicher gibt es auch Welpen oder Junghunde.
Es muss doch kein Rassehund sein ?
So ein Mischling ist toll und du bist nicht so festgelegt und bekommst ein Überraschungsei !
Kann ich nur empfehlen.
Liebe Grüße 🙋‍♀️
 

Chicha

Super Knochen
Der/Die Ersteller/in des Eingangsposta scheint nicht sehr an irgend welchen Antworten interessiert zu sein....:(
 

jamie27

Super Knochen
Hallo, ich bin ganz neu hier, aber traue mich doch mal meine Meinung dazu zu sagen.
Warum schaust du nicht mal bei einem Tierschutzverein nach einem
Mischling.
Sicher gibt es auch Welpen oder Junghunde.
Es muss doch kein Rassehund sein ?
So ein Mischling ist toll und du bist nicht so festgelegt und bekommst ein Überraschungsei !
Kann ich nur empfehlen.
Liebe Grüße 🙋‍♀️
Und warum KEIN Rassehund?
Vielleicht will man wissen
- Woher der Welpe kommt
- Wer die Elterntiere sind
- Sozialisirung
- Gesundhet der Elterntiere
- Eigen und Charaktereigenschaften einer Rasse
- Papiere ( Stammbaum )
- Optik
- Ansprechpartner / Zucht

ect.....

ICH will kein Überraschungsei! Daher will ich bewußt Rassehunde
Wobei ich auch Hunde aus dem Tierschutz habe
 

Rufi

Neuer Knochen
Ja letztendlich muss das jeder für sich selbst entscheiden.
Für mich kommt halt nur ein Tierschutzhund in Frage, da es soviel Hunde auf dieser Welt gibt, die keiner will und so sehr liebenswert sind.
Wenn du natürlich auf die von dir erwähnten Sachen Wert legst, dann ist das eben dein Weg.
So what 🤷‍♀️
 

jamie27

Super Knochen
Ja letztendlich muss das jeder für sich selbst entscheiden.
Für mich kommt halt nur ein Tierschutzhund in Frage, da es soviel Hunde auf dieser Welt gibt, die keiner will und so sehr liebenswert sind.
Wenn du natürlich auf die von dir erwähnten Sachen Wert legst, dann ist das eben dein Weg.
So what 🤷‍♀️
weil bei deinem Text steht - Es muss doch ein Rassehund sein ;)
genau deshalb meine Antwort.

Wenn der Threadersteller einen Mischling sucht, dann hätte er es geschrieben..
Warum dann immer kommt - Warum ein Rassehund - nimm nen TH Hund , verstehe ich nicht?!

Achja, ich habe selbst auch Tierschutzhunde ;-) Und es stimmt nicht, das diese keiner will.
Ich kenne ganz ganz viele die Hunde aus Not genommen haben..

so what 🤷‍♀️
 

Rufi

Neuer Knochen
Klar gibt es zum Glück mittlerweile viele Menschen, die Tierschutzhunde adoptieren. Ich habe auch schon den zweiten und er ist sicher nicht der letzte, wenn ich fit und gesund bleibe !
 

Ladywulf

Profi Knochen
Ufff ich glaub noch weiter auseinander von Charakter und Temperament wie JR und Zwergspitz gehts fast gar nicht mehr. ;)

Also wie viel Power so ein JR kann man sich gut vorstellen. Ich kenne viele die nach dem Hudnesport den besitzer ansehen udn fragen: Gehts jetzt erst los? Was kommt als nächster? Aber beim JR kennen sich andere sicher besser aus als ich, ich kann da mehr zum Pom schreiben.

Beim Zwergspitz (nein, ein Pomeranian ist kein "besserer" Zwergspitz sondern einfach nur der Rassename in einer anderne Sprache die als Verkaufsschlager genommen wird weil es "exklusiver klingt") ist leider schon ein Modetrend zu beachten. Es werden viel, viel mehr Zwergspitze gemeldet als bei uns gezüchtet werden. Woher die Unmengen an Zwergspitzwelpen kommt sieht man bei den ständigen Berichten über Beschlagnahmungen von illegalen Importen...

Und ein zweiter Trend macht absolut Sorge: Die Nasen werden immer kürzer gezüchtet und daher muss man manche Poms leider bereits als Qualzucht bezeichnen die mit all den selbne Probleme zu kämpfen haben wie alle anderen kurzschnauzigen Rassen auch.
Zum Glück gibt es auch noch welche mit langer Nase die aber oft weniger gern gekuft werden - obwohl gesünder. Sie sehen halt nicht so nach "süßer Teddybär" aus.
Ich kenne viele Poms die mit Freude bei langen Wanderungen dabei sind - zumindestens bie denen die noch gesund sind, würde aber - für mich - zu einem Kleinspitz raten. Die sind nicht viel größer, aber noch wesentlich gesünder, robuster da noch nicht so überzüchtet und - das muss man beim Pom dazu sagen - VIEL billiger.

Ein gut gezogener Pom mit Papieren fängt so mit 2000 bis 2500€ an. Preise bis ca. 3000€ / 3500€ werden noch als "normal" angesehen. Ich kenne sogar einen Hund der 7500€ gekostet hat, aber das ist zum Glück auch wieder eine Ausnahme. Die die Hunde zum teuren Modehunde aufgestiegen sind, stiegen auch viele Massenhändler (ja, da gibts viele die nicht nur Züchter sind, sondern nur noch mit Welpen aus dem Ausland handeln!!!!) auf den Trend ein um Geld zu schäffeln. Das heißt unbedingt SEHR GENAU den Züchter anschauen ob da alles passt. Übrigens Achtung: früher waren die Hunde vom Ostblock noch billiger und so konnte man die daran erkennen, mittlerweile werden uch Autobahnverkäufe udn Hinterhof verkäufe umd ei selben Preise angeboten.

Ich würde beim Spitz immer dazu raten Kontakt mit dem Spitzclub Österreich auf zu nehmen die können einem bestimmt helfen und Tipps geben wo es vernünftige Züchter gibt und von wo man besser die Finder lassen sollte.
Homepage vom Spitzclub: www.spitzarten.at
Auf der Seite findest du auch Züchter die sich dem Club angeschlossen haben. Wie man sieht sind das nciht viele - im Gegensatz zu der Menge an Welpen die jedes Jahr gemeldet werden.
 

Anuschka2016

Neuer Knochen
Was möchtest du mit dem Hund machen?
Ein Terrier ist ein Jagdhund, der Spitz eher ein Wach- und Begleithund.
Und dann ist auch die Frage, was du ausgeben möchtest.
 

Caro1

Super Knochen
Eigentlich hatten alle Rassen mal eine Funktion, die kaum noch ein Hundehalter erfüllen kann... Heute werden Hunde nach Aussehen bzw Gefallen gekauft.. Geht mir ja auch so, dass man gewisse Vorlieben hat und dementsprechend solche Tiere aufnimmt.. Obwohl ich auch schon Hunde hatte, die nicht in mein Beuteschema gefallen sind, aber da hat es auch gepasst...

Wichtig ist doch eigentlich, dass man auch Zeit für sein Tier hat und es nicht den ganzen Tag ein- bzw wegsperren muss.. das ist ja das Schicksal vieler Tiere, die den ganzen Tag in einer Wohnung, manchmal sogar Hundebox eingesperrt sind, damit sie nicht aus lauter Langeweile die Möbel zerlegen..

Das sollten eigentlich die erste Überlegung sein, kann ich einem Tier gerecht werden und habe ich die Zeit für ein Tier, nicht nur am Wochenende.. und dann kann man überlegen, was für ein Hund zu einem passt... Also sich keinen Mops kauft, wenn man z. B. täglich seine 2 Stunden am joggen ist und kein HSH, wenn nur eine Wohnung zur Verfügung steht etc..
Solche Sachen halt, aber der Thread Ersteller hat sich eh schon nicht mehr gemeldet, vermutlich waren die passenden Antworten nicht dabei... 😉
 
Oben