welchen fisch bei barf?

balu.labbie

Medium Knochen
welchen fisch gebt ihr euren hunden?
ich müßte ihn allerdings kochen, denn es geht um seine magendarm geschichte, er darf nix rohes fressen, könnt ihr mir da einen empfehlen, am besten mit wenig gräten!
 

Bonsai

Moderator
Wenn du ihn kochst, ist es egal, nur bei ungekochten Fisch sollte man aufpassen, welchen man füttert.

Guter Fisch ist:

.) Forelle
.) Lachs (Achtung nur echter Lachs, nicht den sogenannten Alaska Seelachs)
.) Aale
.) Schellfisch
.) Hecht
.) Barsch
.) Brasse
.) Kabeljau
.) Seehecht
.) Heilbutt
.) Seezunge
.) Scholle
.) Sprotte

Kein guter Fisch (wenn roh):

.) Karpfen
.) Rotfeder
.) Sardine
.) Schleie
.) Wels
.) Weissfisch
.) Hering
.) Makrele

Warum schlechter Fisch und guter Fisch: Schlechter Fisch enthält Thiaminase und das zerstört das Vitamin B1. Wird der Fisch aber gekocht, wird auch Thiaminase unschädlich gemacht. Allerdings bringt gekochter Fisch auch nicht wirklich viel, da kann man gleich Fisch aus der Dose verfüttern.
 

old doggi

Medium Knochen
Kein guter Fisch (wenn roh):

.) Karpfen
.) Rotfeder
.) Sardine
.) Schleie
.) Wels
.) Weissfisch
.) Hering
.) Makrele
Hier würde mich mal ernsthaft die Quelle dieser Hinweise interessieren.
Bisher weiss ich nur das bei vorgenannten auf die Gräten zu achten ist !
Bitte sei so nett , man lernt ja nie aus:)
 

Niki83

Super Knochen
ich schließ mich bonsai an ...
karpfen kriegen meine nie - seeeehr fett!
sie lieben thunfisch, sprotten .... und auch GIBELN! :)
 

Bonsai

Moderator
Hier würde mich mal ernsthaft die Quelle dieser Hinweise interessieren.
Bisher weiss ich nur das bei vorgenannten auf die Gräten zu achten ist !
Bitte sei so nett , man lernt ja nie aus:)
Da hab ich leider keine bestimmte Quelle, ich hab mir das immer zusammengeschrieben, wenn ich wo wieder etwas darüber gelesen habe. Das sind aber auch nur Richtlinien und keine Verbote, es heißt ja nicht, dass der Fisch deswegen giftig ist, sondern einfach nur nicht so gut. Wenn der Hund mal einen Karpfen frisst oder Hering und ich dazu zb. Bierhefe füttere (als Vitamin B) kann ich mir nicht vorstellen, dass der Fisch wirklich schädlich ist.

Meine bekommen auch hie und da den Alaskan Seelachs, einfach weil er eine der billigeren Fische ist und sie sind noch immer gesund und munter. :)
 

agnes

Super Knochen
es gab mal eine studie (wahrscheinlich auch mehrere) zu dem thema, bei der nach familien, bzw mehrere arten derselben der thiaminasegehalt untersucht wurde.

die karpfenartigen sollte man eher auslassen, die giebeln gehören da übrigens auch dazu.

die salmoniden wie forelle, lachse usw sind kein problem.

sowie die einzelnen arten die bonsai schon angeführt hat.

hatte mal einen link zu der studie, war recht interessant, aber der geht nicht mehr und natürlich hab ichs auch nicht gespeichert:eek:
werd mal schaun ob ich nochmal was dazu finde...

und ab und an mal ein stück karpfen ist sicher nicht dramatisch, aber wenn öfter fisch am tisch kommt, sollte man schon etwas drauf achten

hab mal gegoogelt:
hier sind einige infos zu dem thema mit link quellen, interessant auch wenns von ner schildkrötenseite ist;)
http://www.austinsturtlepage.com/Articles/Thiaminase.htm
was besseres finde ich gerade nicht, die studie war aber auf jeden fall auch auf englisch, falls wer lust hat sich durchzuwühlen.
lg
 

Sandra007

Super Knochen
so ich grabe jetzt diesen thread aus:D

ich habe ja patenhunde im tierheim und ich würde denen gerne mal was mitbringen. klarerweise werden die nicht gebarft:p aber glaubt ihr es würde gehen wenn ich ihnen mal ne ganze rohe forelle mitbringen würde? würden sie das vertragen und wieviel kostet eine forelle ... weil ich bräuchte mindestens zwei;)bzw gibts da auch kleinere fische, die man kaufen kann etc etc etc ... bitte um viele ratschläge;)
 

Niki83

Super Knochen
so ich grabe jetzt diesen thread aus:D

ich habe ja patenhunde im tierheim und ich würde denen gerne mal was mitbringen. klarerweise werden die nicht gebarft:p aber glaubt ihr es würde gehen wenn ich ihnen mal ne ganze rohe forelle mitbringen würde? würden sie das vertragen und wieviel kostet eine forelle ... weil ich bräuchte mindestens zwei;)bzw gibts da auch kleinere fische, die man kaufen kann etc etc etc ... bitte um viele ratschläge;)
der kilopreis für forellen liegt bei ca. 7-9 euro. ich würd jedoch keine ganze nehmen, sondern "klein" anfangen. ich würd's zuerst mal mit giberln, sprotten usw probieren.
 

Wiebke246

Medium Knochen
So ich grab den Thread jetzt nochmal aus:D:p

Wenn du ihn kochst, ist es egal, nur bei ungekochten Fisch sollte man aufpassen, welchen man füttert.

Guter Fisch ist:

.) Forelle
.) Lachs (Achtung nur echter Lachs, nicht den sogenannten Alaska Seelachs)
.) Aale
.) Schellfisch
.) Hecht
.) Barsch
.) Brasse
.) Kabeljau
.) Seehecht
.) Heilbutt
.) Seezunge
.) Scholle
.) Sprotte

Kein guter Fisch (wenn roh):

.) Karpfen
.) Rotfeder
.) Sardine
.) Schleie
.) Wels
.) Weissfisch
.) Hering
.) Makrele

Warum schlechter Fisch und guter Fisch: Schlechter Fisch enthält Thiaminase und das zerstört das Vitamin B1. Wird der Fisch aber gekocht, wird auch Thiaminase unschädlich gemacht. Allerdings bringt gekochter Fisch auch nicht wirklich viel, da kann man gleich Fisch aus der Dose verfüttern.
Also meines Wissens nach ist Alaska Seelachs kein Problem, da er zu den Dorschen gehört, wie der Kabeljau und Schellfisch im übrigen auch. Meine bekommen nur den Alaska Seelachs, und haben keinerlei Probleme.

Bei Sprotten und Brasse wäre ich da eher vorsichtig, da Sprotten zu den Heringen gehören und Brassen zu den Karpfenfischen und Brassen auch Weissfische sind.
Hier kann man nachsehen, welche Fische Thiaminase enthalten und welche nicht (Seite 64-65)http://books.nap.edu/openbook.php?record_id=1114&page=64
 

andrea97

Super Knochen
Also meines Wissens nach ist Alaska Seelachs kein Problem
Ist er sicher nicht, nur höre oder lese ich immer wieder von Hundebesitzern, dass ihr Hund "sogar Lachs" bekommt. Und wenn man dann nachfragt, war es dann halt doch nur der Billigsdorfer Alaska-Seelachs, der mit hochwertigem Lachs absolut nix zu tun hat, weil eben Dorsch :D
 

Wiebke246

Medium Knochen
Ist er sicher nicht, nur höre oder lese ich immer wieder von Hundebesitzern, dass ihr Hund "sogar Lachs" bekommt. Und wenn man dann nachfragt, war es dann halt doch nur der Billigsdorfer Alaska-Seelachs, der mit hochwertigem Lachs absolut nix zu tun hat, weil eben Dorsch :D
Das stimmt natürlich :D. Unsere bekommen den weil wir den auch für uns selbst kaufen und deshalb immer im Haus haben. Würden wir Lachs essen, bekämen sie da auch was von. Frischen Fisch bekommt man hier eher schwierig (ich wüsste jedenfalls nicht wo), Merkur oder so gibts hier leider nicht.
 

Pepina88

Super Knochen
Darf ich da nochmals nachbohren ... Ist DORSCH für die Hundsis nun ok, oder eher ein NO-Go?! (hätt nämlich grad 300g daheim :eek::p)

LG :)
 
Oben