welcher Zeckenschutz

Die2

Super Knochen
nachdem wir heuer bereits die erste Zecke hatten, geht für mich nun wieder die Suche nach einem vernünftigen Zeckenschutz los.

Ist bei uns leider nicht ganz so einfach, ist ein echter Spagat zwischen den Bedürfnissen einzelner.

Die meisten "bio" Methoden scheiden hier leider aus, die vergangenen Jahre haben gezeigt dass es durchaus viele Zecken hier gibt und mind. einer unserer Hunde wurde im Lauf seines Lebens von "für Zecken uninteressant" zum "Zeckenmagnet". Es ist auch schlicht nicht durchführbar nach jedem Rausgehen abzusuchen.

was gibts für Alternativen

*Spot on-macht mir etwas Bauchschmerzen wg unserer 2 Jährigen Tochter. Hund und Kind sind innig, und tagelang (und so lang dauert es leider bei unsern Langhaarmonstern bis sie nicht mehr total ölig sind) nicht angreifen geht auch nicht wirklich gut. Muss ja auch alle paar Wochen wiederholt werden...
*Halsband-also Scalibor war voriges Jahr bei uns eher unbrauchbar, hatten trotzdem Zecken, allein 3 musste ich dem Kind entfernen (und die kamen sicher von den Hunden). Außerdem ist auch da natürlich Kindkontakt mit Halsband möglich.
*Bravecto-macht mir etwas Bauchschmerzen. Beide Hunde sind Senioren (9&13), einer davon schwer autoimmunerkrankt, die andere hat alterbedingt Nierenschwäche (nebst andern Wehwehchen), wär aber wohl fürs Kind am sichersten. Allerdings der echte Supergau wenn es einer der Hunde nicht verträgt, Herr Hund überlebt das in seiner derzeitigen Konstitution wohl nicht und bei Fr Hund bin ich auch nicht so sicher was sie mit 13 noch wegsteckt....

Eine zecken-bedingte Erkrankung geht aber ebensowenig und ich muss auch wegen unserer Tochter die Zeckenzahl möglichst gering halten.

Was gebt ihr Euren Hunden drauf? Hat wer Kleinkind-taugliche Empfehlungen für mich? Was würdet Ihr nehmen? Gibts noch brauchbare Alternativen die ich vergessen habe - außer die Hunde in Folie einzuschweißen :D?
 

Cato

Super Knochen
Giftig ist alles, was wirkt.
Frontline soll noch am wenigsten schädlich sein für Menschen, angeblich.

Gerade bei langhaarigen Hunden finde ich es gar nicht so schwer, gut das Fell teilen und auf mehreren Stellen wirklich nur direkt auf die Haut.

Und das vielleicht an einem Tag mit getrenntem Familienprogramm, einer mit den Hunden, einer mit dem Kind?
 

Gabii

Super Knochen
Wenn ich ein Kleinkind hätte, würde ich Bravecto nehmen. Kind geht vor Hund.
Bei Yuma ist das Fell wochenlang fettig, egal wie sorgfältig man die Spot Ons aufträgt, das wäre mir einfach zu riskant.
 

Die2

Super Knochen
@Cato
das alles was hilft mehr oder weniger "giftig" ist, ist mir bewusst, man versucht halt den Drahtseilakt dazwischen.
Spot-on heißt bei uns ca 1 Woche lang​ fettiges Fell am Rücken, ganz egal wie gut man scheitelt, verteilt etc, das saugt sich förmlich ins Fell.
wirkt Fipronil überhaupt noch? Dachte da wären die Zecken mittlerweile resistent :confused:

@Gabii
hach "endlich" noch jemand dems so geht, auch bei uns ist der Hund nach Spot-on lang ölig. Mir wolltens schon Anwendungsfehler etc einreden.
Und ja ich tendiere schon zum Bravecto, aber ich hab mächtige Bedenken was tun wenn einer der beiden heftig drauf reagiert. Herr Hund hat null Reserven, schlimm erkranken übersteht er nicht mehr. Und mich würde dann wohl das schlechte Gewissen plagen den Hund quasi wegen einem Zeckenschutz ins Jenseits befördert zu haben...jetzt wo wir ihn nach 2 Jahren endlich erstmals halbwegs stabilisiert haben....
Daher einfach nochmal alles durchdenken, und bisserl Erfahrungswerte sammeln...

Danke jedenfalls Euch beiden
 

ZJD

Profi Knochen
Ich verwende schon seit gut 5 Jahren das Seresto Halsband und habe trotz langer Haare (Hovawart) keine Zecken. Viele meiner Freunde verwenden mittlerweile ebenfalls Seresto und sind begeistert. SpotOn habe ich schon lange nicht mehr, da diese bei meinen Hund in der Hinterhand Lähmungserscheinungen ausgelöst haben.
 

Tipsy

Super Knochen
Ich will auch sicheren Schutz, allerdings einen, den ich bei Unverträglichkeit runter bekomme. Daher kommen für mich nur Scalibor oder Seresto in Frage. Allerdings hab ich keine langhaarigen Hunde....kenn aber genug langhaarige, wo die Bänder genauso gut wirken wie bei meinen.
Wobei ich bei Scalibor schon gehört habe, dass es manchmal bei einzelnen Bändern Probleme geben soll bezüglich der Wirksamkeit - tauscht die Firma aber problemlos aus. Mir persönlich ist das in den letzten 11 Jahren nie passiert.

Kinder sind bei uns 3 (13, 10, 2) in der Familie, die mit einem Hund täglich und ständig und mit den anderen beiden Hunden 4-5 x die Woche im Kontakt sind. Wir haben damals, als meine älteren Neffen ganz klein waren mit der Kinderärztin gesprochen (die selber Hunde hat) und die meinte sie persönlich würde das Halsband dem Spot on definitiv auch wegen der Kinder vorziehen. Tabletten waren damals noch kein Thema, werden es aber nie sein, weil ich soetwas nie im Leben IN meine Hunde gebe - ich kenne persönlich einen Hund, der massive neurologische Ausfälle dank Bravecto hatte und bis heute eigentlich nicht wieder ganz der Alte ist (war damals bei Gabe 7 Jahre und ist jetzt 10).
 

Dancer

Medium Knochen
Wenn ich ein Kleinkind hätte, würde ich Bravecto nehmen. Kind geht vor Hund.
Die Aussage "Kind geht vor Hund" find ich echt ein Wahnsinn :eek:

Ich hab hier in meinem Umfeld 2 Hunde denen es nach Bravecto seeehr! schlecht ging... sorry, aber wenn ich solche Aussagen lese krieg ich echt nen Anfall.
Für mich ist Kind und Hund gleich viel wert! Und ich würde weder den einen noch den anderen zu seinem eigenen Nachteil behandeln nur damit der andere einen vorteil daraus hat!

So, nun zum eigentlichen Knackpunkt:
Nur weil der Hund Bravecto bekommt, hört das Zecken reinschleppen ja nicht auf! Hat also 0 Wert!
Bravecto hält die Zecken ja nicht davon ab auf den Hund zu krabbeln. Sondern tötet sie innerhalb von ein paar Stunden nachdem sie sich festgebissen hat, dann fällt sie tot herunter.
Trotzdem schleppt er aber somit weiterhin zecken ins Haus, die sich noch nicht festgebissen haben- und dann nach wie vor noch aufs Kind wechseln können.

Ich hab leider auch noch kein sicheres Zeckenmittel gefunden. (falls es so etwas üerhaupt gibt. Ich glaub nicht daran :()
- Spot on is meiner auch ne Woche ölig und hat trotzdem mal Zecken.
- Halsbänder mag ich persönlich nicht, weil die eigentlich rund um die Uhr drauf sein müssten und ich möchte nicht das mein Hund zu Hause etwas trägt. Zecken gabs trotzdem.
- Kokosöl.. obs geholfen hat oder nicht- es war zumindest nicht schlechter als spot on oder halsband. Zecken waren gleich viele.
- Bernsteinketten und Keramikketten halte ich für Unfug. Das hab ich somit nie ausprobiert.

Dieses Jahr werd ich es wieder mit was Chemiefreiem probieren... hier auf facebook in der Bravecto gruppe gibts eine sammeldatei mit den ganzen ungiftigen sachen:
https://www.facebook.com/notes/ist-bravecto-sicher/alternative-natürliche-mittel/1101089220017949/

Ich werd dieses Jahr mal Amigard ausprobieren.
 

Die2

Super Knochen
Danke Euch für Euren Input

bzgl Seresto: ist in der engeren Wahl, über Scalibor trau ich mich jetzt erstmal nicht mehr drüber. Mag sein dass ich Pech hatte, aber nochmal brauch ich sowas echt nicht.

und ja Bravecto wär mir bzgl Kind am Liebsten, aber da mach ich mir echt Gedanken...werd da noch überlegen

@Dancer
bzgl Kind und Hund- bitte nicht emotional werden :eek:
Wenn ich überlege, überlegen muss ob ich eventuell meinem Kind schade, dass hoffentlich noch ein langes gesundes Leben, ja vielleicht eigene Kinder vor sich hat oder ob ich meinen Hunden schade (schaden muss), dann geht das Kind klar vor. So sehr ich meine Hunde liebe. Meine Tochter kann auch nix dafür dass wir HH sind. Also schon rein nach der Logik geht das Kind hier vor, die Emotion lass ich hier in dieser Argumentation jetzt mal bewusst aussen vor...
Was nicht heißt dass ich ohne nachdenken Bravecto reinschmeiße, erst muss ich mehr Infos zu den möglichen Alternativen haben. Werd ev mal den Kinderarzt befragen, was der meint.

was die giftfreien Alternativen betrifft, mir wär noch keine untergekommen die bei starkem Zeckenaufkommen hilft, aber wenn Du was finden solltest bitte unbedingt weitersagen ;)
 

Cato

Super Knochen
Ohne da jetz genauer nachgelesen zu haben, aber wieso sollten die Halsbänder weniger bedenklich sein für Kinder als die Spot Ons?
Die geben ja laufend Gift ab?
 

Die2

Super Knochen
Ohne da jetz genauer nachgelesen zu haben, aber wieso sollten die Halsbänder weniger bedenklich sein für Kinder als die Spot Ons?
Die geben ja laufend Gift ab?
auf die Schnelle verglichen:

Exspot 715mg/ml Permethrin
Scalibor 1000mg/65cm Delthamethrin also 15,38mg pro cm.

Für meinen Rüden mit ca 27kg gut 48cm Halsumfang (edit: sorry vertan 48cm sinds gesamt, mit Überstand, Halsumfang ist bei ca 43cm, Rechnung stimmt damit aber, muss ja länger als Halsumfang sein :))

heißt das jedes Monat 2ml Exspot also über sagen wir 6 Monate (so lang hält ca das Scalibor) 8580mg Permethrin
bei Scalibor für 6 Monate ca 739mg Deltamethrin gesamt! (edit Nr 2-für diejenigen unter uns die es ganz genau nehmen, bei dem Halsumfang geht auch ein kleines Scalibor dass geringfügig mehr Wirkstoff enthält-sind 760mg auf 48cm)

andere Produkte lassen sich leider nicht so gut vergleichen. Und ja mir ist klar das Exspot länger und Scalibor kürzer halten kann, dennoch ist zumindest in diesem Fall beim Spot-on deutlich mehr Wirkstoff im Umlauf. Oder hab ich mich grad wo verrechnet? hab grad nur zwischen "Tür und Angel" Zeit...
 
Zuletzt bearbeitet:

basam

Medium Knochen
Ich glaube nicht das Exspot länger hält, Auffrischung nach 4 Wochen empfohlen, wobei meine Hündin schon nach 3 Wochen wieder die Menge an Zecken angeschleppt hat, die sie auch ohne Exspot hatte. Alle 3 Wochen die Giftmenge auf den Hund zu schütten war mir irgenwann zuviel, daher Kokosöl und absuchen. Ist nicht 100%ig, ist Exspot o.ä. aber eben auch nicht.

Mit Halsbändern habe ich keine Erfahrungen, die Wirkdauer bei Scalibor ist aber mit 6 Monaten angegeben. Habe auch gesehen das es Halsbänder gibt in die man das Zeckenhalsband einfädeln kann, vielleicht ist das für die Kinder dann besser.

Bravecto würd ich mich nie trauen, in deinem Fall schon gar nicht. Vor allem verhindert es auch nicht das der Hund Zecken nach Hause bringt, gehen ja trotzdem auf den Hund, die sterben erst nachdem sie sich festgebissen haben.
 

Stoffkuh

Super Knochen
Meine 2 werden mit Scalibor geschützt. Wir hatten wirklich noch keine Zecke und bei uns gibts genug Zecken. Die TÄin hat es mir damals für Kroatien nahe gelegt. Ich bin sehr zufreden und werde sicher dabei bleiben.

Spot-on war beim Gino nicht so erfolgreich. Deshalb hab ich auch nach etwas anderen gesucht.

Bravecto trau ich mich auch nicht zu geben. Ich kenne keinen Hund den es geschadet hat, aber ich bin einfach ein bissi ein Schisser *schäm.
 

Die2

Super Knochen
@basam hab schon auch erlebt dass Exspot etwas länger gehalten hat, aber nicht wesentlich viel

Halsband in das man ein Zeckenband einfädeln kann-das hat mich neugierig gemacht, hab aber beim googeln auf die Schnelle nichts gefunden. Hast Du da einen link für mich? Das wär genial, weil unters Halsband rein greift das Frl Tochter eh nicht :)

@Stoffkuh
bzgl Bravecto, ja ich bin auch eher in der Kategorie Angsthase zuhause was das betrifft, auch wenns der Hund meiner Eltern ohne Problem vertragen hat.
 

Gabii

Super Knochen
@Dancer - Die2 hat es eh schön beschrieben, was mit Kind geht vor Hund gemeint ist. Ich denke so etwas ist doch selbstverständlich wenn man abwägen muss wem man das ev. schädlichere (zum Wohle des anderen) antun muss. Natürlich liebt man seinen Hund, aber hoffentlich unterscheidet man noch zwischen Mensch und Hund.

Mich wundert ja dass so wenige wissen, das die Wirkstoffe von Seresto/Scalibor sich während der ganze Zeit zu einem Teil aufs Fell und die Haut verteilen (der Rest der Wirkstoffe geht in die Blutbahn). Das heißt der Hund ist damit eingestäubt und jeder der ihn streichelt nimmt das Nervengift über seine Haut auf. Würde für mein Kleinkind auch nicht gehen. (Abgesehen davon möchte ich eh nicht in der Haut von Die2 stecken - eine Portion Mitleid rüberschieb...ich hasse Zecken)

Die Hysterie über Bravecto ist ja hinlänglich bekannt. Alles was ein Hund hat wird auf diese Tabs geschoben. Voriges Jahr gab es doch diesen Thread schon mal. Da war ein ganz guter Link über die Bravecto Hysterie dabei.
Meiner braucht GsD nur im Ausland einen Zeckenschutz. Da nehme ich ein Spot On, weil ich die Ölige Stelle gut meiden kann.
Ich selbst rauche nicht, trinke keinen Alkohol, bin Vegetarierin und ernähre mich Bio und achte darauf möglichst wenig Gifte in und an mich zu lassen. Warum sollte ich dann freiwillig ein Band verwenden, wo ich zu 100% mit dem Gift in Berührung komme?...

Bravecto hat Yuma gut vertragen. Blöd nur, weil die Zecken wenn sie abgestorben sind, bei ihm einwachsen. Einer musste sogar rausgeschnitten werden.

Edit: Das Band hat meiner gar nicht vertragen, binnen Stunden heftigen Juckreiz und nach 2 Tagen Fellverlust am gesamten Hals, Rötung und Ekzeme.
 
Zuletzt bearbeitet:

basam

Medium Knochen
@die2
Habs zufällig gefunden auf Zooplus.de, ist beim Scalibor Band in der Beschreibung erwähnt
Ob es das in Ö auch gibt hab ich nicht weiter verfolgt
 

Die2

Super Knochen
@Gabii

von Hysterien halt ich sowieso nix. Ist ähnlich wie bei den extremen Impfgegner die alles mögliche einer Impfung zuschreiben.
Aber es bleibt ein gewisses Risiko dass es nicht vertragen wird, es hat aber zeitgleich 3 Monate Wirkung. Jede Gabe eines Medikament dass solch eine lange Wirkungsdauer hat würde ich -wenn nicht unbedingt erforderlich- dreimal überlegen. Hattest Du bei Bravecto gar keine Bedenken?

Halsbänder wurden bei uns bisher immer gut vertragen.

hmm was Gift auf Fell/Haut betrifft, nun letztlich kann man leider nicht alles verhindern. Wir tun unser Bestes um Schadstoffen aus dem Weg zu gehen, egal ob im Essen oder in Putz/Waschmitteln, aber völlig ohne "Gift" ist scheinbar unmöglich. Ich muss halt jetzt abwägen (versuchen) für wen welches Risiko besteht und was für uns letztlich passt (by the way-Danke fürs Mitleid :D). Bei Scalibor hab ich herausgefunden dass da bzgl Kindern schon Untersuchungen gemacht wurden. Seresto dürfte bei Kontakt am Band direkt auch kaum was abgeben.

zu den Wirkstoffen und kindlichem Organismus wird mir hoffentlich der Kinderarzt was sagen können.

@basam
mei, vielen lieben Dank, habs schon gefunden. Danke
 

Dani86

Junior Knochen
Hallo!

Als Alternative zu Bravecto wäre Simparica eine Möglichkeit. Hier hat man nur eine Wirkungsdauer von 1 Monat. Ich hab Glück, keine so zeckenanfälligen Hunde zu haben, ich gebs in den schlimmsten Monaten nur und komme meist mit 2 Gaben im Jahr aus.

Lg
 

Dani1

Super Knochen
Wir verwenden seit Jahren Seresto!
Es „staubt“ nicht!
Der Wirkstoff wird langsam an das Hautfett abgegeben, natürlich auch an Haare wenn sie fettig sind!
Der Wirkstoff geht also nicht so leicht bei einem nicht länger andauernden Kontakt auf Berührende über wie bei Bändern bei denen sich der Wirkstoff in „Partikeln“ über Puder verteilt!
Diese Variante vertrage ich nicht, da ich Allergiker bin(allergisches Asthma)!
Mit Seresto gab es noch nie ein Problem in dieser Beziehung, man riecht es nur am Anfang, deshalb öffne ich die Packung schon 1 Woche vorher!
Ich kenne 1 Hund bei dem Seresto NICHT gewirkt hat, der hatte so dichtes Fell, das das Band egal wie eng angelegt nicht wirklich zur Haut kam!
Dieser Hund hatte außerdem sehr sehr „trockene“ Haare.. Hier kann sich der Wirkstoff vom Seresto nicht verteilen, denn dazu braucht dieses Band Fett!
Der Wirkstoff ist so verarbeitet das er so gut wie nicht hydrophil ist aber eben lipophil!
Das bedeutet das man als Mensch auch länger mit dem Band in Kontakt stehen muß um Wirkstoffe abzubekommen!
Bei Langhaarigen Hunden deren Haare eher trocken sind, ist es nochmal besser!

Ich würde probieren das Band in so ein Überband zu stecken, das die Innenseite des Bandes mit der
Haut des Hundes in Berührung kommt!

Das Band braucht am Hals mindestens 1 Woche eher 14 Tage bis es wirklich wirkt, das ist für mich auch ein relativ gutes Zeichen das der Wirkstoff wirklich nicht so unkontrolliert abgegeben wird wie es bei Puderbändern der Fall ist!

Auf meinen Hunden finde ich wenn das Band „eingetragen“ ist maximal 1/2 Zecken!(pro Saison, und meistens vertrocknet)
Das ist für unsere Gegend ein echt toller Erfolg!

1 mal rausgehen ohne Schutz heißt hier mindestens 20 Zecken pro Hund!

Spot on kann man meines Erachtens nicht so gut auf Hunden verteilen das nicht mindestens 3 Tage ein Fettfleck entsteht, weil das ölige Zeug sich halt auch auf den Haaren die nach dem scheiteln ja darüber fallen verteilt...
Ist aber ähnlich vom Prinzip.. verteilt sich auch in der Fettschicht!

Wenn es verletzte Hautstellen am Hund gibt, sollte man das Band entfernen, weil dann mehr Wirkstoffe „in“ den Hund gelangen!

Da gibt es aber schon Untersuchungen, wie viel Wirkstoff von einer intakten Haut wirklich in den Organismus kommt! (Hab das schon gelesen)

Bei mir hat leider bisher alles „natürliche“ das ungiftig war versagt!
Und „natürliche“ Substanzen die ja ach so unschädlich sein sollen weil aus irgendwelchen Pflanzen, hinterfrage ich sehr genau!
Pflanzen sind Meister der Giftproduktion ..

Was Organismen töten kann, kann nicht gesund sein... egal ob natürlich oder von Menschenhand produziert..

20 Zecken pro Spaziergang und Hund sind aber auch nicht gesund...
Absuchen kostet mir nur ein mildes Lächeln.. keine Chance!!!!!!!!
Ich habe leider keine Nackthunde.. Der Großteil versteckt sich bevor ich die kleinste Chance habe..

GlG
 
Oben