Welpe weigert sich zu gehen !!! Und und und

Donna06

Junior Knochen
Hallo,

wie einige vielleicht wissen haben wir wieder einen Hund im Haus :D
Die kleine ist 10 Wochen alt. Wir haben Shiva nun seit 9 Tagen.

Das erste was sie machte als wir reinkamen, war ne Socke meines Mannes "klauen"
O nein, dachte ich mir....
Dieser Hund ist in seiner Beharlichkeit irgend etwas an zu knabbern nicht zu über treffen. Wirklich, so etwas hab ich noch nie erlebt....
Zuerst die Kinderturnschuhe, Shiva Nein ! dann ab zum Sessel, zum Kinderbett, zum Wäschekorb, der Jacke überm Stuhl, Lego (Duplo), Wohnzimmertisch, Kehrblech, Spielzeugautos, Futternapf....
Das ganze innerhalb von ca 10 Minuten !!!!
War nicht wirklich entspannend für alle glaube ich.
Shiva war gerade mal da und immer nur nein, nein nein ....
worauf sie ja nicht reagierte (mittlerweise nach Laune).


Natürlich bieten wir nach jedem Nein eine Knabberalternative an.
Den Kong ganz leicht mit Naturjoghurt innen bestrichen und Büffellederknochen, dazu hat sie noch viel Spielzeug.

Es ist besser geworden, keine Frage. Trotzdem habe ich Angst, das diese Knabberlust später wieder "rauskommt", wenn sie mal länger alleine ist.


Ihr Name, sie hört nicht drauf !!! Mädchen, süsse, alles ok, aber bei Shiva
kommt eigentlich nicht viel. Wenn man es Piepst, ok. Aber bei Welpis kann man ja alles pipsen und sie freuen sich.

Verknüpfen kann sie eigentlich schnell:
Meine Maus hat sich von allein hingesetzt, ich Sitz dazu gesagt, ca 2-3 mal wiederholt, sie macht jetzt sitz. Steh klappt auch, und rüber (über die Strasse, da wird nicht getrödelt ;-) klappt alles super. Aber :

Jetzt zum Hauptproblem:

Shiva geht nicht. Nicht mit Leine, nicht ohne, sie geht einfach nicht.
D.h. sie sitzt ich geh in die Knie, rufe, locke. Sie kommt bis zu mir und sitzt wieder. (Sie hat den Schwanz dabei nicht eingekniffen! ) Manchmal kommt sie auch gar nicht (Selten aber auch schon vorgekommen) Das ganze fängt direkt schon Zuhause an der Türe an, wenn ich ihr das Halsband oben anziehe, legt Shiva sich wieder gemütlich hin, will mit dem Kater spielen etc.
Bin ich allerdings auf dem Rückweg, da fängt sie an Gas zu geben, zieht und hat es sehr eillig.
Am Anfang ging es eigentlich, da ist sie schön mit. Da ich noch nicht so weit mit ihr gehen kann, kennt sie natürlich den Park mittlerweile und weiss "wo es lang geht"
Ganz schlimm ist es wenn ich mal ohne unseren "grossen" (3) gehe.
Dann ist es wie oben beschrieben.
Ist er dabei, geht sie, solange er geht !!! Bleibt er mal hinter uns, geht gar nichts mehr.
Find es ja toll, das Shiva die Jungs gern hat. Aber das ist kein Zustand.
Ich (oder mein Mann) haben Nr. 1 zu sein !!!
(Da mein Mann aber tagsüber nicht da ist, sind die Jungs meistens dabei !)

Brauche ganz dringend ein paar Tips wie ich ihr das Gassigehen "allein" schmackhaft machen kann. (Ausser Lob, Pieps, Lecker, alles Super Laune....)

Und vielleicht ein paar Welpen Kong Rezepte, wenns sowas gibt.

Sie ist nicht der erste Welpe, aber ....

Fragt gerne wenn etwas unklar ist.

LG
Donna06
 

Milano

Gesperrt
Super Knochen
pffff ganz ehrlich? nichts von dem was du da aufgezählt hast find ich sooo seltsam dass ich jetzt großartig verbesserungstipps geben müsste! deine shiva ist ein 10 wochen (!!!!!) junger welpe - ein baby.

was erwartest du dir?? lass ihr zeit, sie wird mit dir bestimmt noch keinen marathon laufen, geh mit ihr solange es ihr spaß macht.

auf den namen wird sie bestimmt auch noch hören! die weiß nicht von geburt an wer sie ist - sorry, der musste jetzt sein, ist einfach eine komische frage?! ;)

auch auf dein "nein" x 100 wird sie nicht reagieren, weil sies noch nicht kennt! sie braucht einfach zeit.

falls du angst hast sie allein zu lassen, kauf ihr doch ne geräumige box an die du sie (mit viiieeel geduld und ohne druck) gewöhnst. beim fernsehen zb, gib ihr was zu kauen rein und lass sie mal ein bisschen drin. wenn sie von selbst reingeht lob sie und mit der zeit bleibt sie immer ein bisschen länger drin..

das versteh ich nicht:
"shiva geht nicht" - "sie sitzt, ich gehe in die knie, rufe, locke - sie läuft zu mir und sitzt wieder"
??!?!?!?
na dann läuft sie ja - das haben welpen so an sich dass sie einfach noch ein bisschen "verloren" in der neuen umgebung sind. du musst sie dabei unterstützen die große weite welt kennen zu lernen!!!

sei doch einfach ein bisschen geduldiger mit ihr, ich denke dann lösen sich eure "probleme" ganz von selbst :rolleyes:

auch wenn ich nicht ganz verstehe, warum man nach so kurzer zeit schon so angewidert klingt?!?! :confused:
 

Jamies Mama

Super Knochen
hallo!
das problem mit dem gehen kenn ich nur zu gut! die kleine kennt - wie milano sagt - ihre neue welt wohl noch nicht so gut. sei froh, wenn sie dabei keine angst zeigt, ist sie vermutlich nur etwas verunsichert. bei jamie, der allerdings schon 4 monate alt und schwerst verängstigt war - hatten wir das gleiche muster: stehen, 1 meter weiter hinhockerl, locken, er kommt, wieder stehen, nochmal das ganze! noch dazu nimmt er draußen keine lerckerli vor lauter bammel! unsere lösung: jedes mal, wenn er einen meter weiter herkommt, gaaaanz arg loben und streicheln (wenn deine nicht so ein angsthasi ist, natürlich auch leckerli geben!). so haben wir uns eben in minischritten fortbewegt, nach 2 wochen waren wir 1 mal ganz um den block:rolleyes:. denke aber, dass das bei so einem jungen und psychisch unbeschädigten hundemädl etwas schneller gehen sollte mit der gassi-gewöhnung.
trotzdem wünsch ich dir gaaaanz viel geduld mit der kleinen, nicht hetzen, ist ja noch ein baby:)
glg alice
 

Donna06

Junior Knochen
@ milano

hatte mit fachkunde gerechnet. Aber Danke.
Eben war ich besorgt, jetzt bin ich angewiedert !!!
Ganz ehrlich !!!

Marathon muss nicht, aber vors Haus zum Pipi machen müsste drin sein.

An alle anderen:
Sie ging ja nicht immer so.
Am Anfang ist Shiva ganz "Welpenlike" gegangen. Mal hingesetzt, dann wieder schön gelaufen, gehüpft, hingesetzt, geguckt...

Jetzt geht sie nur noch wenn mein Sohn dabei ist !!!
Dann geht sie richtig süss, läuft, spielt...auch ohne Leine.

Ohne Ihn : NIX
Sie ist nicht unsicher oder ängstlich, nö würde sagen ein selbstsicheres kleines Persönchen.

Hat jemand nen Tip ???


LG
Donna06
 

Shonka

Super Knochen
Alle Welpen haben anfangs Angst "dass ihnen der Himmel auf den Kopf fällt", in Gesellschaft eines weiter "Zwerges" scheint die Angst nicht ganz so groß zu sein, oder aber, sie hat irgendetwas unterwegs bemerkt, das ihr unheimlich war und womit sie (noch) nicht klarkommt. Fast alle Welpen haben anfangs dieses "Problem" mit dem Rausgehen, weil sie von ihrer "Programmierung" her eigentlich noch nicht so weit von daheim wegdürften wie wir das verlangen. Ich kann Dir leider nix raten, außer Geduld zu haben und sie möglicherweise in den Park zu tragen, Dich dort mit ihr in ein ruhiges Winkerl zu setzen und sie einfach "ankommen" zu lassen.

Viel Glück!
Ulli
 

Wetterhexe

Gesperrt
Super Knochen
Ich denke nicht, daß dein Sohn "Nr.1" in dem Sinne ist,wie du glaubst. Wichtig ist er im Moment auf jedenfall. Nur, wichtig war für meinen Sohn auch sein Stoffhund, ohne den ist er nirgends hin, das festhalten war ein Ritual, das dem damals zweijährigen Sicherheit gegeben hat, die er aus welchen Gründen auch immer bei mir nicht gefunden hat. Vielleicht ist ja dein Sohn grad Shivas "Stoffhund" . Wie schon oben geraten, Geduld, notfalls eben auch ein Stück wegtragen und dann nur den Heimweg laufen.
Übrigens hat sich unser ausgewachsener Foxl drei Wochen nachdem unser Jüngster da war, ohne Kind rauszugehen - ich habs unter seltsame Macken abgebucht.
Du schreibst, Shiva "hört" nicht auf ihren Namen, außer er wird gepiepst. Das heißt, du rufst sie beim Namen, wenn du nicht Piepslaune bist? Also wenn sie was angestellt hat, oder es um ernsthafte Dinge geht? Da wollt ich auch nicht unbedingt schnell kommen.... Nur mal so als Gedankenanstoß:eek:
 

bluedog

Super Knochen
immer nur nein, nein nein ....
also für mich klingt das ev. so, als hätte shiva zu deinem sohn vertrauen, aber vor euch irgendwie angst.
kann es sein, dass ihr zu ungeduldig mit ihr wart, dass sie von euch so viel schimpfe beklam, dass sie jetzt angst hat, oder ihr gestresst oder hektisch wart, und sie deshalb angst hat ??
für mich klingt das so, als würde sie rufen von euch und spazieren gehen mit euch mit negativen erinnerungen verknüpfen.

bitte nicht persönlich nehmen, das ist kein vorwurf, nur ein hinweis, was vl. geschehen sein könnte, und was bei mir ankommt (auch aus deinen zeilen) und was vl. zu des rätsels lösung beitragen könnte - ihr sucht ja eine lösung.
 

perro06

Super Knochen
Welpe geht nicht? - das habe ich schon erlebt. Ich hab es damals nicht erzwungen, Mami und seine Geschwister sind brav und freudig mitgelaufen.
Der junge Mann hat sich geweigert den Garten zu verlassen. So nach dem Motto, bin nicht allein, schön ists auch da, da bleib ich, solln die anderen machen was sie wollen.
Sein neues Herrchen hat das dann grossartig hinbekommen. Die erste Zeit nach draussen getragen (obwohl es ein Dogo ist) und in der Zwischenzeit gibt es keine Probleme mehr.
Kopf hoch, wird schon und freu Dich das Dein Sohn seine "Schmusedecke" ist, die ihm Sicherheit gibt. Viiiiel besser als ein Hund der mit Kindern in einem Haushalt lebt und Kinder eigentlich nicht mag;)
 

MichlS

Gesperrt
Super Knochen
Hallo,

wie einige vielleicht wissen haben wir wieder einen Hund im Haus :D
Die kleine ist 10 Wochen alt. Wir haben Shiva nun seit 9 Tagen.

Das erste was sie machte als wir reinkamen, war ne Socke meines Mannes "klauen"
O nein, dachte ich mir....
Dieser Hund ist in seiner Beharlichkeit irgend etwas an zu knabbern nicht zu über treffen. Wirklich, so etwas hab ich noch nie erlebt....
Zuerst die Kinderturnschuhe, Shiva Nein ! dann ab zum Sessel, zum Kinderbett, zum Wäschekorb, der Jacke überm Stuhl, Lego (Duplo), Wohnzimmertisch, Kehrblech, Spielzeugautos, Futternapf....
Das ganze innerhalb von ca 10 Minuten !!!!
War nicht wirklich entspannend für alle glaube ich.
Shiva war gerade mal da und immer nur nein, nein nein ....
worauf sie ja nicht reagierte (mittlerweise nach Laune).


Woher sollte dein Hund wissen was das Wort Nein bedeutet:confused:

Natürlich bieten wir nach jedem Nein eine Knabberalternative an.
Den Kong ganz leicht mit Naturjoghurt innen bestrichen und Büffellederknochen, dazu hat sie noch viel Spielzeug.

Mit dem vielen Spielzeug ist sie ziemlich sicher überfordert, weniger ist manchmal mehr


Es ist besser geworden, keine Frage. Trotzdem habe ich Angst, das diese Knabberlust später wieder "rauskommt", wenn sie mal länger alleine ist.

Wann hast du den vor den Welpen länger aleine zu lassen??


Ihr Name, sie hört nicht drauf !!! Mädchen, süsse, alles ok, aber bei Shiva
kommt eigentlich nicht viel. Wenn man es Piepst, ok. Aber bei Welpis kann man ja alles pipsen und sie freuen sich.

Geduld Geduld Geduld

Verknüpfen kann sie eigentlich schnell:
Meine Maus hat sich von allein hingesetzt, ich Sitz dazu gesagt, ca 2-3 mal wiederholt, sie macht jetzt sitz. Steh klappt auch, und rüber (über die Strasse, da wird nicht getrödelt ;-) klappt alles super. Aber :

Lass doch den Hund mal ankommen

Jetzt zum Hauptproblem:

Shiva geht nicht. Nicht mit Leine, nicht ohne, sie geht einfach nicht.
D.h. sie sitzt ich geh in die Knie, rufe, locke. Sie kommt bis zu mir und sitzt wieder. (Sie hat den Schwanz dabei nicht eingekniffen! ) Manchmal kommt sie auch gar nicht (Selten aber auch schon vorgekommen) Das ganze fängt direkt schon Zuhause an der Türe an, wenn ich ihr das Halsband oben anziehe, legt Shiva sich wieder gemütlich hin, will mit dem Kater spielen etc.

Warum sollte sie zu dir kommen, was hat sie davon??

Bin ich allerdings auf dem Rückweg, da fängt sie an Gas zu geben, zieht und hat es sehr eillig.

Weil sie dort in Sicherheit ist

Am Anfang ging es eigentlich, da ist sie schön mit. Da ich noch nicht so weit mit ihr gehen kann, kennt sie natürlich den Park mittlerweile und weiss "wo es lang geht"
Ganz schlimm ist es wenn ich mal ohne unseren "grossen" (3) gehe.
Dann ist es wie oben beschrieben.
Ist er dabei, geht sie, solange er geht !!! Bleibt er mal hinter uns, geht gar nichts mehr.
Find es ja toll, das Shiva die Jungs gern hat. Aber das ist kein Zustand.
Ich (oder mein Mann) haben Nr. 1 zu sein !!!
(Da mein Mann aber tagsüber nicht da ist, sind die Jungs meistens dabei !)

Brauche ganz dringend ein paar Tips wie ich ihr das Gassigehen "allein" schmackhaft machen kann. (Ausser Lob, Pieps, Lecker, alles Super Laune....)

Geduld Geduld Geduld und viel Lob und Leckerlie

Und vielleicht ein paar Welpen Kong Rezepte, wenns sowas gibt.

Sie ist nicht der erste Welpe, aber ....


Aber was??

Fragt gerne wenn etwas unklar ist.

LG
Donna06
Also MM nach habt ihr den Welpen schon ganz schön überfordert.......
 

Cybele

Junior Knochen
Guten Morgen...

Unser DSH hat sich als Welpe auch immer geweigert, mitzulaufen.....

Wir haben ihn oft getragen und geknuddelt, wenn er wollte, wurde er wieder abgesetzt und er "stolperte" einige Schritte mit..... die Schritte wurden mit der Zeit mehr und eines Tages waren die vielen Gerüche viel wichtiger als das auf dem Arm genommen werden.....

Kinder wollen doch auch nur im Haus und im Garten rennen, kaum spricht man vom Spazieren gehen, werden sie müde und können nicht mehr....:D, warum sollte es Welpi anders gehen....

Grüße Maria
 

Milano

Gesperrt
Super Knochen
@ milano

hatte mit fachkunde gerechnet. Aber Danke.
Eben war ich besorgt, jetzt bin ich angewiedert !!!
Ganz ehrlich !!!
das sollte kein angriff gegen dich sein, lediglich meine ideen auf deine fragen - wie du es eben geschildert hast ;) tut mir leid wenn ich etwas falsch verstanden habe!
 

deikoon

Moderator
Medium Knochen
Hallo,

wie einige vielleicht wissen haben wir wieder einen Hund im Haus :D
Die kleine ist 10 Wochen alt. Wir haben Shiva nun seit 9 Tagen.

Das erste was sie machte als wir reinkamen, war ne Socke meines Mannes "klauen"
O nein, dachte ich mir....
Dieser Hund ist in seiner Beharlichkeit irgend etwas an zu knabbern nicht zu über treffen. Wirklich, so etwas hab ich noch nie erlebt....
Zuerst die Kinderturnschuhe, Shiva Nein ! dann ab zum Sessel, zum Kinderbett, zum Wäschekorb, der Jacke überm Stuhl, Lego (Duplo), Wohnzimmertisch, Kehrblech, Spielzeugautos, Futternapf....
Das ganze innerhalb von ca 10 Minuten !!!!

ein ganz normaler Welpe halt!

War nicht wirklich entspannend für alle glaube ich.
Shiva war gerade mal da und immer nur nein, nein nein ....
worauf sie ja nicht reagierte (mittlerweise nach Laune).

was mich aber nicht sonderlich wundert :rolleyes:


Natürlich bieten wir nach jedem Nein eine Knabberalternative an.
Den Kong ganz leicht mit Naturjoghurt innen bestrichen und Büffellederknochen, dazu hat sie noch viel Spielzeug.

Es ist besser geworden, keine Frage. Trotzdem habe ich Angst, das diese Knabberlust später wieder "rauskommt", wenn sie mal länger alleine ist.

das kommt wieder, auch wenns nicht alleine zu Hause sind ;)

Ihr Name, sie hört nicht drauf !!! Mädchen, süsse, alles ok, aber bei Shiva
kommt eigentlich nicht viel. Wenn man es Piepst, ok. Aber bei Welpis kann man ja alles pipsen und sie freuen sich.

sie ist ja erst 9 Tage bei euch!!

Verknüpfen kann sie eigentlich schnell:
Meine Maus hat sich von allein hingesetzt, ich Sitz dazu gesagt, ca 2-3 mal wiederholt, sie macht jetzt sitz. Steh klappt auch, und rüber (über die Strasse, da wird nicht getrödelt ;-) klappt alles super. Aber :

Jetzt zum Hauptproblem:

Shiva geht nicht. Nicht mit Leine, nicht ohne, sie geht einfach nicht.
D.h. sie sitzt ich geh in die Knie, rufe, locke. Sie kommt bis zu mir und sitzt wieder. (Sie hat den Schwanz dabei nicht eingekniffen! ) Manchmal kommt sie auch gar nicht (Selten aber auch schon vorgekommen) Das ganze fängt direkt schon Zuhause an der Türe an, wenn ich ihr das Halsband oben anziehe, legt Shiva sich wieder gemütlich hin, will mit dem Kater spielen etc.
Bin ich allerdings auf dem Rückweg, da fängt sie an Gas zu geben, zieht und hat es sehr eillig.
Am Anfang ging es eigentlich, da ist sie schön mit. Da ich noch nicht so weit mit ihr gehen kann, kennt sie natürlich den Park mittlerweile und weiss "wo es lang geht"

sie ist erst 10 Wochen alt, bitte was erwartet ihr von einem Welpen - den perfekten Hund?

Ganz schlimm ist es wenn ich mal ohne unseren "grossen" (3) gehe.
Dann ist es wie oben beschrieben.
Ist er dabei, geht sie, solange er geht !!! Bleibt er mal hinter uns, geht gar nichts mehr.
Find es ja toll, das Shiva die Jungs gern hat. Aber das ist kein Zustand.
Ich (oder mein Mann) haben Nr. 1 zu sein !!! und warum??
(Da mein Mann aber tagsüber nicht da ist, sind die Jungs meistens dabei !)

Brauche ganz dringend ein paar Tips wie ich ihr das Gassigehen "allein" schmackhaft machen kann. (Ausser Lob, Pieps, Lecker, alles Super Laune....) sie wird ganz von alleine "gern" Gassi gehen - etwas Geduld wäre angebracht :rolleyes:

Und vielleicht ein paar Welpen Kong Rezepte, wenns sowas gibt.

Sie ist nicht der erste Welpe, aber .... aber was, würde mich auch interessieren:confused:

Fragt gerne wenn etwas unklar ist.

LG
Donna06
ist jetzt eigentlich ein Molosser (Cane Corso) geworden?
 

Snuffi

Super Knochen
Falls es Dich beruhigt - Suki hat sich - wenn sie nicht mehr gehen wollte (bis zum 4.Monat) auf den Rücken gehauen und wenn sie dann nicht getragen wurde zu Fiepen begonnen - rat mal was ich getan habe - Baby getragen - und dann bin ich mit Leberwurst und Dogo-Ziehmami zum Gegenangriff übergegangen - hat nicht lange gedauert - dann war Gassi witzig.

Zu Hause hat sie ganze Serien von Sportschuhen eliminiert - das ist eben Welpi - ich hab dann nur noch die alten liegen gelassen und diese dann langsam gegen Spielzeug getausch

Befehle gabs zu Beginn nur ganz wenige und die ganz klar mit Leckerli wenn sies richtig gemacht hatte.

Lass Welpi ankommen und geh ganz langsam vor - ich würde aufgrund des Postings sagen dass Welpi sich etwas überfordert fühlt und eben zu der Person geht die es nicht überfordert - deinem Sohn. Schau Dir an wie er mit Welpi umgeht und in dem Fall lern von ihm ...
 

Donna06

Junior Knochen
Puh, danke erstmal für die vielen Antworten.

Versuch das jetzt zu sortieren, und los gehts.

Es ist nicht mein erster Welpe den ich erziehe, aber....

Judy, mein Dackel. Mit 7 Jahren bekommmen als eigenen Hund. (Mein Vater hatte DSH) Ich war verantwortlich für sie. Immerhin habe ich es so gut hinbekommen, das ich sie überall dabei hatte. Auch in den Stall !!!
Ab in Körbchen und los. Sie ist allerdings nur mit mir rausgegangen.
13 Jahre waren wir ein Team, dann war der Krebs doch stärker...

Mit 22 dann Donna (Staff). Sie war anders. Eigentlich super leicht ihre Erziehung. Klar hat sie sich als Welpe auch hingesetzt und wollte nicht weiter, da hab ich sie auf die andere Strassenseite getragen und es ging wieder ein Stück weiter. So haben wir die Pipiwiese (300m damals) irgendwann auch erreicht. Als sie das dann raushatte, wollte sie eh bald gehen.
Ja, sie war ein Traum !!!
Ging auch nur mit mir raus. (eig. Tread) Habe wohl zu der Zeit alleine gelebt, aber selbst meine Mutter hatte da keine Chance.
Mein Mann hat sie dann aber irgendwann auch soweit, das sie auch gerne Runden mit Ihm gedreht hat.

Cassy war schwierig, aber anders. Unruhig, hibbelig, kläffend, nie Leise. (12 Wochen, 3 Besitzer !!! )

Das war Arbeit. Donna hat aber mit Ihrer Ruhe sehr viel geholfen. Ihr Fels praktisch.
Heute kann ich mich 100% auf Cassy verlassen. Es gibt immer noch Sachen wo sie aufdreht (juhu es geht raus,bell,bell) oder piepst (Länger an einer Stelle ausharren.). Aber alles in allem ein super Hund !!!

Da sind nur "meine Welpen" aufgezählt.

So weiter :

@ shonka

Finde deine Worte super süss gewählt. Habe mich ja extra mit meinen Sorgen hier an euch gewandt. Will meine Maus auf keinen Fall überfordern und pass da auch super gut auf. Will einen selbstsicheren, fröhlichen Hund.
Nur dann ist es auch ein glücklicher Hund !!!

@Wetterhexe

Nee, ruf Sie halt ganz normal in allen Situationen. Mir ist schon bewusst das ich so negatives verknüpfen könnte und tue es deshalb nicht !!! :cool:
(Ist nicht immer Leicht :eek:)
Sie weiss ja nu noch nicht was "gut und schlecht" ist.
Versuchen einen klaren bestimmenden Tonfall zu haben. Bei allem.
Halt nicht mit Kasernenton, aber mit einem Ausrufungszeichen !!!
Ob es Nein ist oder Bring (Z.B.) der Ton ist fast gleich. Hoffe ich bringe das jetzt richtig rüber.

@perro06

Natürlich ist es super schön die zwei über die Wiese tollen zu sehen.
Mein kleiner hat da auch so eine grosse Freude dran.
Sie haben wirklich viel Spass mit einander.

@michlS

Nein lernt sie , indem ich ihr das "verneinende" wegnehme dazu Nein mit Ausrufungszeichen !!! Loben wenn sie loslässt, fallenlässt. (es frei gibt)
Immer und immer wieder bis der Hund verknüpft. (Und es klappt immer besser, sie hat heute auch nur noch ein Drittel ihres Pensums vom Anfang angeknabbert.:D)

Natürlich hat sie nicht alles Spielzeug auf einmal. Es wird gewechselt.
(Auch bei kleinen Kindern zu empfehlen. :rolleyes:)

Länger alleine (zum Schluss ca 4-5 Std) bleiben wird auch Stück für Stück aufgebaut. Zur Zeit gehe ich runter den Müll weg bringen, in den Keller,
zum Trockner, so halt bis ca 15 Minuten momentan !!! (Klappt super, Shiva pennt einfach weiter)

Mit ihrem Namen, haben uns Gedanken gemacht ob der Name "Hundetauglich" ist. Man spricht ja gerne das v als w so das die Selbstlaute vielleicht verschluckt werden ??? Da sind wir unsicher.

Haben sie jetzt fast eine Woche lang ankommen lassen. Wenn sie länger braucht, natürlich.
Die Kopfarbeit so früh hab ich angefangen damit sie nicht gelangweilt ist. (Knabbern) Möchte ihr ja auch was bieten. Sie lernt aber auch schnell und vor allem gerne.

Wenn sie zu mir kommt, gibts Streichel, Lob und Lecker (ihr Futter).
Und Frauchen freut sich ! (Auch ein grund für manchen Hund:p)

Ich versuche ihr wirklich das gefühl des Geborgenseins und Sicherheit zu vermitteln. Sie soll sich doch wohl fühlen und sicher sein bei mir. !!!


@cybele
gebe ihr einfach noch Zeit. Wenn es nur "das" ist, bin ich heilfroh.
Habe so lange auf "meinen Hund" gewartet. Bin einfach nur super froh das Shiva bei uns ist. Will keinen Fehler machen. In dieser Zeit währe das echt nicht gut.

@milano
Nein, schon gut. Shivi ist meine Süsse. Sie kotzt mich nicht an.
Hab mich wahnsinnig auf die Arbeit mit meinem Welpen gefreut.
Manchmal kommt etwas anders rüber als es gemeint ist. Ist wohl jedem schon passiert.:rolleyes:

weiter unten
 

kylie

Super Knochen
Tjo, Hunde und somit auch Welpies, sind nun mal unterschiedlich, selbst wenns die gleiche Rasse ist. Sind nunmal Indivieduen, wie wir Menschen auch. Einer lernt was früher, einer später. Einer schlägt Krawall, der andere ist ruhig.
Mein Ersthundi war erstaunlich einfach in der Erziehung und Gewöhnung an den Alltag (bis auf den Jagdtrieb). Mein zweites war das Gegenteil. Gefordert haben mich beide, doch auf seeeeeeehr unterschiedliche Art.
Meine erste bekam ich (als 2. Besitzer) mit 16 Wochen. Sie war stubenrein, sehr leinenführig, irrsinnig brav, blieb bald alleine, zerbiss nix. Fast langweilig für ein Welpie.
Meine zweite war holte ich mit 12 Wochen. War gar nix brav, nicht stubenrein, gar nicht leinenführig (isse bis heute net) und ein richtiger Schadnager, auch an mir. Selbe Rasse, nur anderer Züchter, andere Elterntiere, etc.
Die Beschreibeungen find ich so gar net ungewöhnlich. Klar, mag nervig sein, wenn mans anders gewöhnt ist. Da gehts nun nicht so selbstverständlich und reibungslos ab, da wird mehr gefordert an Geduld und Aufmerksamkeit.
Beides brauchts aber, da nutzt nix, sie zu erziehen, wie den ersten, denn Hundi ist eben anders! Darauf muss man sich einstellen und entsprechen gefühlvoll reagieren. Glaub mir, ich weiß wovon ich spreche, schreibe.
Wirklich stubenrein wurde sie erst mit 6 Monaten, richtige Beißhemmung kam erst nach einem Jahr und leinenführig ist sie bis heute mit 3 Jahren nicht.
Ists ein aufgewecktes, hibbeliges Ding, nützt nur ignorien und äußerst ruhig, aber bestimmt reagieren. Wird man selber nervös oder unbeherrscht, quittiert das das Welpie doppelt.
Stellt euch drauf ein, dass es nun ein anderes Lebewesen ist, mit anderen Bedürfnissen, anderen Herangehensweisen eurerseits.
Doch, es funktioniert! Kylie, nun 3 Jahre alt, immer noch extrem hibbelig, verspielt, temperamentvoll, ist nun im Großen und Ganzen so, wie wir beide super miteinander zurechtkommen. Geduld, Ruhe und Selbstdisziplin und Konsequenz musste ich da ordentlich lernen. Snuffi hat gesehen, was aus ihr geworden ist, hat nicht gesehen, wie sie bis dahin war.
lg Heidi
 

Donna06

Junior Knochen
@ Deikoon

Nein, das war mit sicherheit nicht normal. Mir ist kein solch extremer Fall bekannt. Das war extrem, wirklich.
Klar Nein kannte sie ja nicht. Aber so langsam klappt es sogar wenn ich in der Diele bin, sie geht ins Kinderzimmer, will Stofftier, Lego wwi anknabbern,
reicht mittlerweile ein "fernes" Nein. Sie lässt es fallen oder direkt liegen. :)
Ist schon eine Menge wert, wie ich finde

Wie, heisst das das sie schon auf Knabber gepolt ist ???:eek:

(hab die "Welpenmama" angerufen und gefragt was sie mit 10 solcher Knabberer angestellt hat. Ich soll ihr einen alten Turnschuh geben war die Antwort, das hätten die gerne gehabt. :eek::eek::eek:
(Erklärt natürlich warum Nicolas neuen Nikes so toll sind)

Nochmal ihr Name:
Als wir sie abholten war noch nicht sicher wie sie heissen sollte, es muss ja auch zum Hundecharakter passen.
Mein grosser war beim Hundekauf dabei. Das Merkwürdige war, er hat nicht gefragt wie der Hund denn heisst, oder so.
Er sagte einfach nur : "Das ist Ebay"!!! Ganz komisch. Also hat Nico Ebay gerufen, wir haben natürlich gesagt das er es lassen soll, da der Hund nicht so heisst, aber am 2 Tag ist der Hund bei Ebay gekommen !!!
Haben dann mit Nicolas darüber geredet und er Ruft auch Shiva seid dem.
Aber....




die Bilder sind leider so klein ?!?! Wie sieht die Maus denn aus ???

@Snuffi

wenn es doch nur die Turnschuhe wären....
mein Sohn ist ziemlich fordernd, glaub mir. :D

Wie schon erwähnt wird nur mit Lob und Lecker gearbeitet. Logisch eigentlich
finde ich. :confused:

Drinnen will sie dauernd irgendwas von mir. Wir haben unsere Schmuserituale die sie auch einfordert, Spielen kann ich wohl auch nicht sooo schlecht.:p

@ kylie

ja, auch Donna und Cassy hätten unterschiedlicher nicht sein können.

Freue mich darauf klein Shiva zu erkunden. Sie ist schon was besonderes.

@ all

habe mir Cassy "ausgeliehen" seit heute morgen. Sie selber hat nicht wirklich was mit Shiva am Hut, aber der kleinen scheint es zu gefallen !!!
Kann Cassy jedoch nicht für alles "vorschicken". Wie schon geschrieben, kann sie sehr hibbelig werden, deshalb nur "Einsatz" wo es ok ist.

LG
Donna06
 

kylie

Super Knochen
Hmm, also zum einen ist Welpie ja erst so kurz bei euch, dass er noch gar nicht angekommen ist. Zum anderen wird er sich wohl den aussuchen, wo sein Instinkt sagt, ha, da komm ich am einfachsten zurecht. Also anscheinend Sohnemann. Spiel und Spaß, keine ernsthaften "anforderungen". Auch klar irgendwie. Lasst ihm Zeit, viel Zeit. je ungeduldiger ihr werdet, je mehr ihr ihn bedrängt oder was aufzwingt, desto mehr wird er sich dem "schwächsten" Glied in de Familie anschließen. Klar, der fordert nix. Sohnemann geht offenbar lockerer und unverkrampfter die "Sache" an, deshalb wohl auch das Zugeständis, menschlich gesehen, ein Ebenbürtiger.
Ich hab irgendwie das Gefühl, dass das Welpie überfordert ist und sich instinktiv den leichtesten Weg sucht. Macht zwei Schritte zurück und beginnt von vorne. Welpie will nicht gehen, na gut, wird er halt hingetragen, dann wieder abesetzt. Welpie läuft eh zu euch, suuuuper! In Minischritten vorgehen, mit Rückschritten rechnen. Dann sinds eben nur Minischritte, er kommt ja zu euch! Belohnt das, mit wieder Nachhausegehen, wo er sich offenbar sicherer fühlt. Immer ein bissl verlängern...
Was den Namen betrifft: ich kenn eine Shiva, die hört sehr gut auf den Namen, obwohls anders heißen hätte sollen. Gebt ihr einen Namen, der ähnlich klingt, wie Sohnemann es gewollt hätte. Probiert es aus. Hört sie eher auf enen "Kosenamen", dann verändet ihn dahingehend.
Aber bitte, alles mit Geduld. 9 oder 10 Tage sind nix, gar nix. Lasst sie ankommen, sich bewegen, wohlfühlen. Alles was ihr nicht wollt, ignorieren, wegdrehen, sie ins Leere laufen lassen.
lg Heidi, selbsternannter Hundepsychologe:D
 

deikoon

Moderator
Medium Knochen
@Donna06

das ist halt ein Molosser und da wirst noch so manches blaues Wunder erleben, bis die Süße erwachsen ist und hoffentlich vernüftig wird :D

Süß ist sie aber, ein richtiger Wonneproppen:)
 

Donna06

Junior Knochen
Shiva ist angekommen !!! :p

nun ist die kleine Maus über 3 Wochen hier und scheint wirklich angekommen zu sein.
zwar hat sie immer noch nicht "gemerkt" das der Kater nicht mit ihr Spielen will und das nicht alles zum Anknabbern ist, aber so ist sie halt :D

Ärgerlich sind nur die allseits geliebten "O wie süss" bück, lock....
während ich da stehe und rufe....:mad:
Komisch ist mir mit Donna nie passiert...:rolleyes:

Was Shiva nicht mag, ist getragen werden, das ist mir direkt am Anfang schon aufgefallen, dachte das legt sich aber tut es leider nicht.
Da wir aber 7 Stufen gehen müssen, bleibt mir keine andere Wahl.
Hab den einen Arm unterm Hintern, den anderen Arm unter den Vorderläufen.

Sie mag es absolut nicht, also wenn da jemand Tipps hat, bitte her damit !

Ihr liebstes ist Stöckchen spielen, da kommt sie an keinem vorbei. :eek:
Unsere kleine Hüpfnudel ist die "Vorgeherin" in der Welpenschule,
Planen, Röhren, "Hundecavaletti"...
Kennt sie halt alles von zu Haus ("Planen" werden draussen ausgelegt, wenn die Jungs Fingerfarben benutzen, die Röhre gibts halt auch für Kinder und ist ein Heidenspass...)

Shiva liebt Nicolas, wo er ist, ist sie nicht weit (und pennt :p).

So, morgen folgen dann noch neue Bilder.

LG
Donna06
 

SafL

Junior Knochen
also mein tipp zum möbelkauen.
das welpen kauen wolln ist ganz normal soweit ich weiß wird es dann mit 5 -6 monaten ganz schlimm weil da kommen sie in zahnwächsel.
also schön und gut das ihr viel spielzeug habt aber der hund brauch einen kauknochen kau stangerl einen ast oder ka irgendetwas was er zerkauen kann und zu tun hat.

also ich habe einen kleinen chihuahua und inerhab von 3 tagen hat er begriffen möbel usw nein kaustanger jaaa ^^

der hund ist nicht doof zb bei hektor er weiß das die kaustangerl [die sind sogar mit geschmack] besser schmecken als das holzbein vom sessel =))

gewöhne ihm schnell an auf seinen kauknochen zu kauen wenn er an nem möbelstück kaut ihm wegheben nein sagen und ihm dann den kauknochen in mund stecken und loben wenn er drau herumkaut [was meistens dann der fall ist]
weil wenn er das jetzt nicht begreift ich sag euch mit 5 monaten kann es sein das er dann noch mehr schaden in der wohnung anrichtet.

ja... zum gassi gehen.
hektor ist zwar ein kleiner hund aber er wollte anfangst bis zur 12-13 woche auch nicht viel gehen wir gingen runter setzten ihm in die wiese er machte sien geschäft und wir gingen wieder rauf.
jetzt ist er 4 monate alt und jetzt gehen wir einmal am tag eine große runde und 2 mal ne kleine.
 
Oben