Welpen frisch füttern

Tigerlilli

Profi Knochen
Mir fehlt in der Hinsicht jegliche Erfahrung, da ich bisher nur erwachsene Hunde frisch gefüttert habe. Es geht jetzt auch nicht um mich, sondern um einen Freund, der gerade seinen ersten Welpen hat (bisher waren es immer erwachsene Hunde aus dem Tierschutz). Er möchte alles richtig machen und nur das Beste für den Zwerg. Deswegen dachte ich, ich frag einmal hier nach, nachdem sich einige gut auskennen?
Hat hier jemand seinen Welpen/ Junghund frisch gefüttert? Ab wann könnte man dies Eurer Meinung nach tun? Oft heisst es ja, wenns unterm Strich passt muss es nicht tagtäglich absolut exakt sein - gilt das auch beim wachsenden Hund?
Der "Zwerg" ist ein Staffordshire und vier Monate alt.

Danke jetzt schon für Anregungen, Erfahrungen und Inputs! :)
 

UliH

Profi Knochen
Das ist kein großes Hexenwerk.
Ich habe alle meine Hunde "frisch" ernährt und sie erfreuten/erfreuen sich bester Gesundheit. Alle Blutbilder waren bis ins hohe Alter topp. Meine drei Oldies mussten aus anderen Gründen über die RGB gehen.

Auch wenn ich frisch füttere (ich barfe nicht, da es bei mir auch Nudeln, Reis, Kartoffeln gibt und dies im klassischen Sinn nicht barfen ist) gibt's bei mir Fertigfutter, wenn wir z.B. in Urlaub fahren oder als Leggerlies.
Abwiegen tu ich nicht. Ich gebe im Verhältnis 1/3 zu 1/3 zu 1/3. (tierische Erzeugnisse/Gemüse/KH)
 

blue-emotion

Super Knochen
Grade bei Welpen sollte man doch gut aufpassen, denn im Wachstum muss die Kalziumversorgung schon stimmen und da muss auch der Phosphorgehalt im Auge behalten werden, da Phosphor die Aufnahme von Kalzium behindert.
 

UliH

Profi Knochen
Das Kalzium/Phosphor Verhältnis sollte schon im Auge behalten werden. Trotzdem ist eine Kalzium-Überversorgung leider schnell gefüttert.

Das Verhältnis in vielen Fertigfuttern ist oftmals auch nicht korrekt. Teilweise wird so viel "Wachstumsförderer" mit untergemischt, dass diese Welpenfutter wesentlich schlechter fürs Wachstum sind (weil sie den Hund zu schnell zu groß werden lassen), als eine ausgewogene Frisch-Fütterung.

Um wirklich auf der sicheren Seite zu sein, füttere ich

bei 5 Mahlzeiten am Tag -
1x Trockenfutter für Welpen, 1x Nassfutter für Welpen, 3 mal "frisch"

bei 3 Mahlzeiten
1x Fertigfutter (nass oder trocken), 2x "frisch"

und mit ca. 7-9 Monaten stelle ich auf komplett frisch um.
 

Tigerlilli

Profi Knochen
Vielen Dank an alle für die Antworten, links und Tipps! Ich werd es mir am Wochenende einmal mit Ruhe anschauen! ;)
 

puppimaus

Super Knochen
ich häng mich da gleich mal an
bei ca 16 wochen wie viele mahlzeiten am tag? hatte noch nie sowas kleines
hope und malinchen waren 5 monate als sie kamen, die haben genz normal mit den großen mitgefressen und es gab keinerlei probleme
 

deikoon

Moderator
Medium Knochen
ich häng mich da gleich mal an
bei ca 16 wochen wie viele mahlzeiten am tag? hatte noch nie sowas kleines
hope und malinchen waren 5 monate als sie kamen, die haben genz normal mit den großen mitgefressen und es gab keinerlei probleme
Unicorn ist jetzt 10 Wochen alt und bekommt 4 x am Tag eine Mahlzeit.....die verfressene Kuh würde mehr auch fressen, aber sie soll ja nicht fettgefüttert werden :eek: :D
 

puppimaus

Super Knochen
in dem alter sind der unterschied von 6 wochen aber wahrscheinlich viel. fütterst du ihr das gleiche wie ihm?
 

deikoon

Moderator
Medium Knochen
in dem alter sind der unterschied von 6 wochen aber wahrscheinlich viel. fütterst du ihr das gleiche wie ihm?
Ja, genau das gleiche, sie bekommt nur andere Zusätze rein...aber grundsätzlich mixe ich alles in einer großen Schüssel und dann teile ich auf und jeder kriegt seine Zusätze rein....
 

puppimaus

Super Knochen
das mach ich genauso. muß ich bei ihr was besonderes dazugeben? eierschalenpulver und so geb ich eh allen ab und zu rein
 

deikoon

Moderator
Medium Knochen
das mach ich genauso. muß ich bei ihr was besonderes dazugeben? eierschalenpulver und so geb ich eh allen ab und zu rein
Ich geb von Anfang an Grünlippmuschelextrakt und für sie hab ich einen Welpenmix von Pahema, Eierschalenpulver sowieso und sie kriegt auch Hühnerhälse, Hühnerflügel und so Sachen....frisst Eragon überhaupt nicht, der mag keine Knochen
 

UliH

Profi Knochen
Grünlippmuschelextrakt ist absolut unnötig, wenn man keine Gelenkserkrankungen hat.

Ich dachte nämlich auch, gibste dem Zwerg das mit rein, damit seine Bänder und Sehen topp werden.
Dann war ich am WE bei einem WS (ging auch um Gelenkserkrankungen) bei meiner Tierärztin. Sie hat das aus medizinischer Sicht aufgezeigt. Grünlipp ist nur hilfreich, wenn man wirklich Probleme hat. Ansonsten wird der Wirkstoff, auf den es ankommt - der in den Gonaden der Grünlipp ist - vom Körper gar nicht erst aufgenommen und wieder ausgeschwemmt.

Noch eines zu Grünlipp.
Es muss dringend mit aufgeführt sein, dass die Gonaden mit im Grünlipp verarbeitet sind. Wenn dies nicht vermerkt ist, hilfts auch nicht bei Gelenkserkrankungen.
 

Bubuka

Junior Knochen
das mach ich genauso. muß ich bei ihr was besonderes dazugeben? eierschalenpulver und so geb ich eh allen ab und zu rein
Ich würde bei einem Welpen einen Anteil Knochen (nach Barfplan) füttern und kein Eierschalenpulver oder sonstiges Calcium geben.
Welpen können ein Übermaß an Calcium nicht ausscheiden.

Wenn der Welpe noch keine Knochen fressen kann, dann gebe ich die fein gewolft.
 

Bubuka

Junior Knochen
Trockenfutter ist für die gesunde Entwicklung eines Welpen denkbar ungeeignet.
Trockenfutter enthält zu einem sehr großen Anteil Kohlenhydrate. Wenn kein Getreide enthalten ist, dann aber Reis, Kartoffeln usw.

Welpen können die ersten 4 Monate die Kohlenhydrate nicht gut verwerten.
Ihnen fehlt noch die Enzymausstattung in der Bauchspeicheldrüse.
 

puppimaus

Super Knochen
ich hab meiner damals 5 monate jungen hope auch wolfsblut gegeben und alles war ok, nur mittlerweile gibts bei mir ausschließlich rohfutter, ausser bei den beilagen
 
Oben