Wem gehört die Couch? Über die Rangordnung im Mensch-Hund-Verhältnis

Tamino

Super Knochen
Ich weiß, warum ich Hundeschulen meide.

Ich habe alle Viecher ins Bett und auf die Couch gelassen. Das hat mit Rangordnung nicht das geringste zu tun.
Sie machen mir freiwillig Platz, weil sie merken, dass ich schwer bin. Ich nehme da auch keine Rücksicht. (Schon gar nicht, wenn ich träume.)

Unhygienisch? Die üblichen Haustiere schwitzen nicht und bestellen auch kein Latexlaken beim Amazon "wegen der Flecken". Also was solls, hygienisch ist ohnehin höchstens ein Spitalsbett.

Ich habe keine Hundekörbe. Wir teilen uns ein großes Bett.
Na ja, ich brauch wahrlich keinen langhaarigen Hund, der sich waschelnass voll Vergnügen noch gewälzt und eingesaut hat, ne halbe Stunde später in meinem Bett....daher absolut tabu
 

Emmi1234

Super Knochen
Na ja, ich brauch wahrlich keinen langhaarigen Hund, der sich waschelnass voll Vergnügen noch gewälzt und eingesaut hat, ne halbe Stunde später in meinem Bett....daher absolut tabu
wenn mein langhaariges Monster schmutzig ist, von was auch immer, bekommt sie sowieso beim Heimkommen eine Unterbodenwäsche, dann wird sie trockengerubbelt, im Winter trockengefönt :) und das Bett ist auch mit einer Tagesdecke versehen, daher kein Problem :eek:.
 

Tamino

Super Knochen
wenn mein langhaariges Monster schmutzig ist, von was auch immer, bekommt sie sowieso beim Heimkommen eine Unterbodenwäsche, dann wird sie trockengerubbelt, im Winter trockengefönt :) und das Bett ist auch mit einer Tagesdecke versehen, daher kein Problem :eek:.
ich meins in etwa so:

Heißer Hochsommer: z.B. bis 23,30 Uhr gearbeitet, Bett gefallen, 4 Uhr läutet der Wecker, damit Hundetier im Kühlen schwimmen, wandern und seine Blödheiten machen kann....heimwanken nach 4 Stunden mit feuchtem, gewälzten Hund...keine Unterbodenwäsche, zu viel Aufwand....Bett fallen, Hund= frisst und umfallen...

daher prinzipiell nie Hund im Bett...außerdem sowieso keine Lust auf haariges großes, schweres, warmes Tier in meinem Bett:D

(na net irgendwelche Schlüsse ziehen):D
 

strong breeds

Super Knochen
ich nehme an, weil viele Hundeschulen nach wie vor das Dominanzproblem hochstilisieren :eek:
Deswegen sollte man nicht alle Hundeschulen ablehnen...
Ich kenne Trainer, da liegen die "Kleinen" auch mit im Bettchen ...

Persönlich:

Die Couch ist fest in Menschenhand und Katzenpfoten.

Das Bett (von Frauchen) ist 99% der Zeit in Frauchen´s Hand und Katzenpfoten, jedoch kann es durchaus mal eine Einladung geben, die von beiden Kuschelmonstern gerne angenommen wird.

Meine Zwei haben ihre eigenen Liegeplätze, welcher in Loki´s Fall jedoch auch manchmal mit den Samtpfoten geteilt wird.

Frauchen ist Chefin, aber bisher gabs da keine Klagen der pelzigen "Untertanen" :crowngrin:

Lg Alex
 

Lykaon

Super Knochen
ich nehme an, weil viele Hundeschulen nach wie vor das Dominanzproblem hochstilisieren :eek:
Viele erklären die Couch zum Erziehungs-Schlachtgebiet. Aber diesen Beitrag finde ich auch genial:

Bei Maja Nowak kann man entspannt lernen, Hund und Mensch.
Sie brachte mir bei, die Führung zu übernehmen. Ich lernte, einfach meinen Körper einzusetzen, klar in meiner Kommunikation zu sein und mich ohne Gewalt durchzusetzen. Ich treffe die Entscheidungen und nehme sie meinem Hund ab. Und zwar situativ. So kann es sein, dass an einem Tag wir beide auf dem Sofa liegen, an einem anderen nur ich. Mein Hund fragt, ob sie mit raufdarf, ich entscheide, sie akzeptiert es, ohne Probleme. Ich habe die Rolle des Rudelchefs übernommen und wie in jedem Hunderudel, gibt es keine starren Regeln, sondern wird spontan entschieden. Und ich hatte keinen einzigen Kampf um den Rang mehr, ist eh Humbug.
Ist das bitte irre... Ich wäre nie auf die Idee gekommen, die Frage ob´s Viech ins Bett darf, derart umständlich zu analysieren.

Das ist doch rein eine Frage des Geschmacks. Ich mag die Tiere gerne bei mir haben.
(Hingegen kann ich mir das Konzept "Ehebett" höchstens in Albträumen vorstellen.)

Eventuell könnte man noch mit dem Arzt drüber diskutieren, aber ein Hund schleppt auch nicht mehr Pollen oder Schweiß ins Bett als ein zweiter Mensch.
Ich habe dem Doktor klargemacht, dass ich auf 1000 Dinge allergisch bin und von all diesen unguten Dingen freut mich der Hund am meisten, also was soll´s.

1 Katze, 1 Hase, 1 Grasmücke, 1 Mozambik-Girlitz, 1 Zebrafink, 3 Kanaris, 3 alte Hunde, 8 Baby-Hunde waren in meinem Bett. Nacheinander natürlich.
Nicht mitgezählt die Tiere, die sich im Urlaub im Zelt oder Zimmer einquartierten.
(In der Früh sagte ich dann der händeringenden und verzweifelt rufenden Wirtin, der von ihr gesuchte Kater wäre abends mit dem Stubenmädel aufgetaucht und seither befände er sich am Kopfpolster.)

Lieber Himmel, wenn ich jedesmal meine Beziehung zu der Kreatur hätte analysieren müssen, wäre ich sehr beschäftigt gewesen.

Ist das Viecherl nett und wirkt es sauber, na dann soll es halt bleiben. Gibt Schlimmeres als eine schnurrende Katz oder einen schnurchelnden Hund im Bett. Wenn das Tier dreckig oder blöd ist, fliegt es raus.
 

EvaJen

Super Knochen
Mittlerweile nervt das Thema, ich bin kein Hund und kann deshalb auch niemals ein Rudelchef sein oder werden, meine Hunde dürfen auf die Couch und auch ins Bett und sie haben deshalb noch immer nicht die Weltherrschaft übernommen, was bedeutet Rang ? Manchmal " streiten" meine 2 Hunde um ein Körbchen obwohl es derer 4 gibt in der Wohnung und die streiten niemals ums gleiche und es "gewinnt" immer ein anderer, soviel zum Rang, wer am höchsten liegt ist der Ranghöchste oder was ? wenn ich auf der Leiter stehe bin ich dann der Chef ?
 
R

Rotti1307

Guest
@Lykaon
Ich teile mein Bett mit Mann und Hund - ist gar nicht so schlimm. ;):D
 

Gabii

Super Knochen
:D Sofa, Bett und Schlafzimmer gehören eindeutig nur mir. Weil mir einfach graust. Es gibt Bereiche die mag ich bitte ohne Hundegeruch und ohne Haare :p
 

Lykaon

Super Knochen
@Lykaon
Ich teile mein Bett mit Mann und Hund - ist gar nicht so schlimm. ;):D
:D::D:D

Da hast ein Sonderexemplar Mann. Meine wollten alle mehr gelten als der Hund und keinesfalls mit ihm im selben Bett sein.

Das geht dann schon mal gar nicht. Eifersucht auf ein Tier ist irgendwie peinlich und ich diskutiere über sowas nicht, ist mir zu mühsam. Weiß mir wer einen netten Single-Tierarzt oder Biologen?

(Zur Hygiene: Meine Tiere haben Therapiehund-Pflege und sind gewiss nicht unhygienischer als mein zweibeiniger Nächster.)
 
Zuletzt bearbeitet:

Tamino

Super Knochen
:D::D:D


(Zur Hygiene: Meine Tiere haben Therapiehund-Pflege und sind gewiss nicht unhygienischer als mein zweibeiniger Nächster.)
:DNun ja, ich hatte noch einen Zweibeiner im Bett, der kurz zuvor, eingehüllt in ein langhaariges Fell -Kunstpelz versteht sich - schwimmen war, sich danach ausgiebig in Sand, Waldboden und Boden von Waldweg gewälzt hat, bis im Kunstpelz möglichst viel davon haftet....

ich goutiere es absolut nicht, in meinem Bett Teile von Sandstrand, Waldboden, Ästchen, Blätter, und alles noch sehr sehr feucht vorzufinden....wahrscheinlich bin ich etwas heikel
 

Lykaon

Super Knochen
Ich mag nix Langhaariges, schon gar nicht mit Rasta oder so.
Gepflegte Kurzhaarschnitte sind gefragt.

Daher kann ich dein Problem nicht ganz nachvollziehen. :D

Ja, du bist heikel, Wald- und Gartenboden trage ich selber ins Bett. So waschen kannst dich gar nicht, dass 6 Stunden Arbeit mit einem neuen (Mist-)Beet weg wären.

Inwiefern ist Boden grindiger als starkes Schwitzen im Sommer oder geruchliche Folgen von subpotimaler Ernährung und legalem Drogenkonsum? Oder eine nette Büro-Grippe?
 
R

Rotti1307

Guest
:D::D:D

Da hast ein Sonderexemplar Mann. Meine wollten alle mehr gelten als der Hund und keinesfalls mit ihm im selben Bett sein.

Das geht dann schon mal gar nicht. Eifersucht auf ein Tier ist irgendwie peinlich und ich diskutiere über sowas nicht, ist mir zu mühsam. Weiß mir wer einen netten Single-Tierarzt oder Biologen?

(Zur Hygiene: Meine Tiere haben Therapiehund-Pflege und sind gewiss nicht unhygienischer als mein zweibeiniger Nächster.)
Das hast du richtig erkannt. Ich hab schon einen besonderen Mann, muss ich sagen. Als wir uns kennen gelernt haben, hatte ich noch keinen Hund, hab ihm aber von Anfang an gesagt mich gibt es nur mit Hund oder gar nicht. 2004 haben wir uns kennen gelernt, 2005 ist unsere Hündin eingezogen und in kürzester Zeit hat sie sich die Couch, das Bett und auch sein Herz erobert. Obwohl er vorher überhaupt kein Hunde-Mensch war. :)
Bzgl. Waldboden, Nadeln, Sand, etc. Ich weiß ja nicht aber meine Hündin schleppt das nicht mit ins Bett. Nach dem spazieren gehen werden die Pfoten abgewischt und fertig. Ist sicher bei einem Langhaarhund nicht so einfach. Aber wegen ein paar Haaren reg ich mich nicht auf. Da find ich ganz alltägliche Sachen unhygienischer. Z.b. Einkaufswagen in denen tlw. Hunde rumgefahren werden. :rolleyes:
 

Andrea J

Super Knochen
was soll ich da noch sagen, mein Mann hat dem Hund erst gelernt ins Bett zu kommen, bei mir hat es das nämlich nicht gegeben...:cool:..aber die Kleine war ja sooo arm...alleine im Körbchen und vor allem hat sie keine Ruh gegeben und da er sich den 3. Hund eingebildet hat, hab ich ihm beinhart die ersten Nächte mit dem Welpen aufs Auge gedrückt...tja...das Endresultat...2 Kinder, 2 Katzen und einen Hund im Bett...Mann und ich ganz auf den Seiten grad mal noch ein Zipfel Decke...und ganz sicher keine bequeme Schlafstellung:cool::D
 
R

Rotti1307

Guest
Ach ja die "harten Kerle" aber bei großen Kinder- oder Tieraugen schwach werden. :rolleyes::D
Mein Mann gibt schon auch mal ein Leckerchen für lieb-schauen. :eek::D
Ich bin echt froh dass nicht er die Erziehung unserer Hündin übernommen hat weil das wär glaub ich, naja, etwas chaotisch. :)
 

Tamino

Super Knochen
Ich mag nix Langhaariges, schon gar nicht mit Rasta oder so.
Gepflegte Kurzhaarschnitte sind gefragt.

Daher kann ich dein Problem nicht ganz nachvollziehen. :D

Ja, du bist heikel, Wald- und Gartenboden trage ich selber ins Bett. So waschen kannst dich gar nicht, dass 6 Stunden Arbeit mit einem neuen (Mist-)Beet weg wären.

Inwiefern ist Boden grindiger als starkes Schwitzen im Sommer oder geruchliche Folgen von subpotimaler Ernährung und legalem Drogenkonsum? Oder eine nette Büro-Grippe?
Schon mal den Boden, die Hundedecke, das Hundebett eines Briards, der

3 Stunden schwimmen, wandern, wälzen, schwimmen, wälzen war,

gesehen?

Sichtlich nicht, denn sonst würdest Du den Vergleich Mensch:Hund in diesem Fall nicht anstellen

ich liege nicht in einem nassen Bett voller Sand, sonstigem Erdreich etc etc

das hat nichts mit Ansteckung oder oder oder zu tun, es ist - für mich - einfach ekelig
 
R

Rotti1307

Guest
Ok einen Briard würd ich auch nicht ins Bett lassen. :eek:;)
Aber für mich persönlich kommen so wieso nur Kurzhaarhunde in Frage.
 
Oben