Wer hat Erfahrung mit EPI-Katzen

Amanda

Super Knochen
Hallo, mein Elvis ist jetzt 8 1/2 Jahre - voriges Jahr im herbst ist mir schon Folgendes aufgefallen:
Er lag im Katzenzimmer am Teppich - auf einmal fiel er in Seitenlage - aber nur ein paar Sekunden - dann
war er wieder "normal".
Gestern ist Folgendes passiert:
Ich war in der Küche und Elvis fing auf einmal zu schreien an (bevor er erbricht gibt er auch so "Laute" von sich)
ich bin in das Wohnzimmer und er war unter dem Tisch in Seitenlage - ich habe ihn dann ganz vorsichtig her-
vorgezogen - er lag noch immer in Seitenlage - Augen offen - hat nicht gekrampft , auch die Augen waren offen -
ich stellte in auf seine Füsse und ganz ganz langsam ging er ins Katzenzimmer und lag dort ganz normal als
wie wenn nichts gewesen wäre.
Ich war derartig perplex und verzweifelt, ich rief meine TA an und ich fuhr sofort in die Tierklinik (die
leider von mir mit dem Auto fast 45 Minuten weit weg ist).
Gott sei dank hatte ich um 20.00 noch einen FahrerIn da ich selbst leider keinen Führerschein habe,
mein Nachbar (der mich immer gefahren hat) ist schwer krank, meine Nichte die im selben Haus wohnt
war im Kino usw. usw. Er ist seit gestern am Abend in der Tierklinik und wird dort durchgecheckt, er muss
heute auch noch bleiben, da noch nicht alle Laborbefunde in der Tierklinik sind.
Ich nehme einmal an, das es ein EPI Anfall war.

Ich bin verzweifelt und bitte um Eure Erfahrungswerte mit EPI Katzen.

Gruss Amanda
J.J. mein zweiter Kater frisst fast nichts - die Beiden lieben und "hassen" (je nach Laune) -weil
ihm Elvis trotzdem abgeht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Caro1

Super Knochen
Ohje, aber warte mal die Ergebnisse ab, es muss kein Epi sein..

So waren die Symptome bei meinem Hund damals, allerdings im Alter von 2 Jahren. Bei ihm war es eine Unterfunktion mit der Schilddrüse.
er taumelte und viel auch um, ohne zu krampfen.. da wurde auch erst ein epileptischer Anfall vermutet..

Aber egal was es ist, wenn erst mal eine Diagnose steht, kann darauf aufgebaut werden...

Alles Gute für deinen Elvis und dir viel Kraft...
 

Amanda

Super Knochen
Hallo Caro1, danke für Deine lieben Worte.
Elvis war jetzt 2 Tage in der Tierklinik, Röntgen ist soweit OK nur hat der Kater viel Luft im Darm, d.h.
er hat Blähungen - ich muss das erst ganz genau mit Frau Dr. Holler abklären. Herz ist ok.
Bestimmte Blutwerte kommen erst in den nächsten Tagen - viele Blutwerte können die selbst machen,
aber spezielle Werte müssen zu Laboklin geschickt werden.
Aber ich werde auch die Schilddrüse ansprechen - evtl. passt da irgend etwas nicht.

Lg Amanda
PS: J.J. der zweite Kater von mir kann den Arzt-Geruch von Elvis überhaupt nicht leiden und pfaucht
wie ein "Tiger". Da muss ich halt schon aufpassen, dass sich die Beiden "nicht in die Haare" kriegen.
 

Amanda

Super Knochen
Ich dachte bis jetzt, Eptileptiker krampfen bei einem Anfall immer?
Guten Morgen Connie, ich habe das auch angenommen das EPI-Katzen krampfen!!
ich habe noch keine speziellen Blutwerte von Elvis - , ich
muss erst das Ergebnis abwarten und ein persönliches Gespräch mit Fr.Dr.Holler abwarten.
Was er leider noch hat - Probleme mit dem Darm, d.h. er konnte tagelang keinen Stuhl absetzen - das
haben wir jetzt gut im Griff mit Royal Canin "Fibre response" und immer wieder eine sogenannte
Kur mit Parafinöl.

Es ist auch die "Anpöbelei" von J.J. wieder vorbei - denn das Gepfauche ist schon aufreibend
(siehe o.a. Beitrag) denn ich will auf keinen Fall das eine Rauferei entsteht (das ist aber jetzt
gott sei dank geklärt) und es ist wieder Frieden eingekehrt:)

Gruss Amanda
 
Oben