Wie handhaben "das" Eure Hundeschulen/Hundevereine?

milo2010

Profi Knochen
Hallo Foris,

aufgrund eines aktuellen Problems eines Freundes, frage ich mal bei Euch nach und freue mich über Antworten.

- Dürfen in Euren Vereinen/Schulen die Hunde angeleint mit ins Vereinsheim?

- Dürfen die Hunde im Außengelände/Biergarten des Clubs angeleint neben/unter den Tischen liegen?

Oder ist es so, dass die Hunde nur zur UO/Schutzdienst auf dem Platz sind und dann in die Boxen bzw. ins Auto verbracht werden müssen?
 

Collage

Super Knochen
Ins Vereinshaus dürfen die Hunde leider nicht mehr - im Außengelände dürfen die Hunde an der Leine natürlich mit.
 

Ta-maja

Super Knochen
bei uns dürfen die hunde : wenn sie sich benehmen können auch ohne leine frei bewegen /bzw liegen. und bei junghunden oder weniger erzogenen hunden ist es sogar sehr wünschenswert - aber nur mit leine. dazu gibts sogar eigene übungen.
 

Mix

Super Knochen
Bei uns sind die Hunde im Auto/in der Box, werden dann einzeln zum Training geholt und anschließend wieder retour ins Auto.
Macht Sinn, der Hund kann sich sehr gut konzentrieren und dann erholen.
Wir haben Einzeltraining.
Kontakte zu anderen Hunden haben die Wuffis ja zu Hause, in der Freizeit...
Nicht in der Hundeschule. Dort ist "Schule", da wird gepaukt :)
Aber es gibt wohl verschiedene Methoden und Philosophien.
 

milo2010

Profi Knochen
Bei uns sind die Hunde im Auto/in der Box, werden dann einzeln zum Training geholt und anschließend wieder retour ins Auto.
Macht Sinn, der Hund kann sich sehr gut konzentrieren und dann erholen.
Wir haben Einzeltraining.
Kontakte zu anderen Hunden haben die Wuffis ja zu Hause, in der Freizeit...
Nicht in der Hundeschule. Dort ist "Schule", da wird gepaukt :)
Aber es gibt wohl verschiedene Methoden und Philosophien.
Darf ich fragen, ob Euer Verein auch Getränke etc. anbietet und somit die Hundehalter sich nicht nur 1 Std. auf dem Gelände sondern länger aufhalten?

Was geschieht mit Hunden, die anderweitig keine sozialen Kontakte zu anderen Hunden haben bzw. sehr unsicheren Hunden, die Angst vor Menschen oder anderen Hunden haben? Müssen die auch sofort in die Boxen/Autos?
 

Mix

Super Knochen
Darf ich fragen, ob Euer Verein auch Getränke etc. anbietet und somit die Hundehalter sich nicht nur 1 Std. auf dem Gelände sondern länger aufhalten?

Was geschieht mit Hunden, die anderweitig keine sozialen Kontakte zu anderen Hunden haben bzw. sehr unsicheren Hunden, die Angst vor Menschen oder anderen Hunden haben? Müssen die auch sofort in die Boxen/Autos?
Es werden Getränke angeboten, ich halte mich ca. 1 1/2 Std. Auf dem Gelände auf - ich Wart bis ich drankomm, Schau bei den anderen zu, dann Fahr ich heim.
Ich persönlich kenn dort nur sehr engagierte HH, deren Hunde sicher Kontakte zu anderen Hunden haben. Aber nicht beim Training.
Und gerade bei unsicheren od. ängstlichen Hunden bewährt sich die Methode (finde ich), da sie sich in vertrauter Umgebung aufhalten und mit ihrem Menschen dann trainieren und vorher und nachher nicht abgelenkt werden.
Es ist nicht schlimm für den Hund sich in seine "Höhle" (Box im Auto) zu kuscheln.
Angst vor Menschen: Das bespricht man mit dem Trainer und dann kann man Situationen nachstellen, üben usw. Detto bei Angst vor anderen Hunden. Mit Trainer, gefestigtem zweiten Hund, unter Anleitung.mfunktioniert super.
 

Mix

Super Knochen
Ergänzung: wir haben Einzeltraining, ich bin mit meinem Hund sicher nie länger als ca. Max. 10min. dran, der Hund ist voll konzentriert (mit Spiel wird abgeschlossen) und nachher völlig erledigt. Der ist froh, wenn er seine Ruhe hat.
Die Zeit des Trainings hängt auch davon ab, wie der Hund drauf ist und sich konzentrieren kann. Trainer beobachtet und beurteilt das.
Ach ja - und ich geh 2x die Woche, zu Hause spiel ich viel, geh mit ihm laufen, mach immer irgendwas...
 
Zuletzt bearbeitet:

milo2010

Profi Knochen
Danke für Deine ausführlichen Antworten Mix.

Wie handhaben das andere HH, wenn sie mit Öffis, Rad oder per pedes bei Euch ankommen?

Wie sieht es im Sommer aus bei 30° +/-?

Nicht böse gemeint, aber ich benötige solche Infos. Danke.
 

Mix

Super Knochen
Warum soll ich böse sein?

Man kann eine Box auf dem Platz mieten.
Das Auto steht im Schatten und die Fenster und die Heckklappe ist offen - Temp. also nicht anders als draußen. Hundeschule ist abends.

Und letzten Sommer bei 35Grad untertags hab ich manchmal gestreikt, da wollt ich nicht aus dem eigenen Garten:D
 

milo2010

Profi Knochen
Man kann eine Box auf dem Platz mieten.
Das Auto steht im Schatten und die Fenster und die Heckklappe ist offen - Temp. also nicht anders als draußen. Hundeschule ist abends.
Und letzten Sommer bei 35Grad untertags hab ich manchmal gestreikt, da wollt ich nicht aus dem eigenen Garten:D
Recht haste bei 35° ists zu Hause auf der Terrasse am gemütlichsten:)

Ich weiß, ich nerv langsam, aber die meisten geländeeigenen Boxen sind max. für Hunde in der Größe eines GR/Labbi ausgerichtet. In meinem Fall geht es um einen recht großen und massigen Rotti, der in eine solche Box gar nicht reinpasst (bzw. nur unter größten Mühen und Unbequemlichkeit)
 

Mix

Super Knochen
Auf unserem Platz sind viele Rottis, die kommen aber mit Auto - also die Leute nicht die Rottis:D
Ein Rottimädel sitzt in der Box, die ist nicht zu klein.
Der Hund soll bequem liegen können, sich umdrehen und dann passt schon. Der wohnt ja nicht drin:eek:
Wie im Auto. Snd die Maße auch begrenzt bzw. vorgegeben.
 

milo2010

Profi Knochen
Auf unserem Platz sind viele Rottis, die kommen aber mit Auto - also die Leute nicht die Rottis:D
Ein Rottimädel sitzt in der Box, die ist nicht zu klein.
Der Hund soll bequem liegen können, sich umdrehen und dann passt schon. Der wohnt ja nicht drin:eek:
Wie im Auto. Snd die Maße auch begrenzt bzw. vorgegeben.
Ok dann habt Ihr größere Boxen auf dem Gelände. Gratulation.

Der angesprochene Rotti kommt in die vereinseigenen Boxen gerade mal gerade rein und muss sich halb das Rückgrat brechen, um sich umdrehen zu können.:mad:
 

Mix

Super Knochen
UPS!!! Das liegt wohl an der Box. Da weiß ich auch keine Lösung...
Gibt's bei euch keine großen Hunde?
Muss der Verein umdenken...
 

milo2010

Profi Knochen
UPS!!! Das liegt wohl an der Box. Da weiß ich auch keine Lösung...
Gibt's bei euch keine großen Hunde?
Muss der Verein umdenken...
Na ja, ich sehe es ein wenig anders.

Das der Verein umdenken sollte, ist schon klar, aber eben auf der Ebene, dass Hunde angeleint draußen bei ihren Besitzern (oder im Winter auch drinnen) anwesend sein dürfen, wenn die HH dies so möchten.

Meiner Meinung nach, ist dieses "Einsperren" ein Relikt aus alten Zeiten (z. B. DSH-Vereine vor 20 Jahren).
 

Mix

Super Knochen
Finde nicht, dass mein Hund eingesperrt ist.
Er ist gern in "seinem" Auto, da dauert so manche Autofahrt viel länger als das bissel warten.
Und mit der Methode des Trainings macht er so tolle Fortschritte, wie keiner meiner Hunde zuvor in anderen Hundeschulen, wo die Gruppe im Gänsemarsch geht und keine Rücksicht auf individuelles lernen oder Lernziele (Prüfung od. nur Beschäftigung) genommen wird.
 

MiSpBeBo

Super Knochen
Hallo Foris,

aufgrund eines aktuellen Problems eines Freundes, frage ich mal bei Euch nach und freue mich über Antworten.

- Dürfen in Euren Vereinen/Schulen die Hunde angeleint mit ins Vereinsheim?

Nein, war nirgendwo erlaubt

- Dürfen die Hunde im Außengelände/Biergarten des Clubs angeleint neben/unter den Tischen liegen?

Ja, wenn sie sich benehmen können

Oder ist es so, dass die Hunde nur zur UO/Schutzdienst auf dem Platz sind und dann in die Boxen bzw. ins Auto verbracht werden müssen?
...ob jemand seinen Hund mitnehmen möchte oder ihn lieber im Auto/in der Box läßt, soll jeder selbst entscheiden können bzw. habe ich auch kein Problem wenn er im Auto bleiben soll (ausgenommen in der Hitze) aber keinesfalls würde ich mich zwingen lassen den Hund in einer Box unterzubringen wenn er es nicht gewöhnt ist bzw. offensichtlich Angst hat.
 

akemi

Super Knochen
Nein, weder auf die Terasse noch ins Vereinsheim. Es werden vom Verein genug selbstgebaute Holzboxen, die im Schatten aufgestellt sind, angeboten, in die bis zum Irischen Wolf alle bequem reinpassen. Je nach Bedarf wird halt wieder eine Reihe dazugebaut, Platz ist genug vorhanden. Man kann sie jährlich um einen Bagatellbetrag mieten, außerdem sind am selben Halbschattengelände noch einige Pflöcke oder genug Bäume, an denen man die Hunde festmachen kann. Oder Hunde in die Autos.

Ich finde das auch okay so, da hat der Hund zumindest seine Ruhe. Ich fände es anders auch gar nicht wirklich machbar. Im Vereinsheim Hausnummer 20 Hunde? Wie soll das gehen? Ich stelle mir den Geruch auch nicht so prickelnd vor, zum Beispiel an Regentagen. Es ist für Hundehalter, deren Hunde das Alleinbleiben nicht gewohnt sind, auch gleich mal ein praktisches Beispiel, das zu trainieren.
Außerdem wäre das Interieur auch ziemlich schnell versaut, von den Holzwänden (Blockhaus), bis hin zu allem anderen. Ein nasser Hund braucht sich da nur mal zu schütteln und man hat die schönsten Flecken auf dem Holz. Da würde sich auch der Putzdienst, der das ehrenamtlich macht, schön bedanken.
 

Vesta

Super Knochen
Die Hunde, die voll im Training stehen, kommen eher selten ins Vereinsheim oder die Terrasse. Die haben sich ihre Ruhepausen im Auto, Hänger oder Box redlich verdient. Mit Aufwärmen, Üben, Cool down in mehrfacher Wiederholung sind sie und ihre Hundeführer gut beschäftigt. Verboten wird nichts, aber die Notwendigkeit eher wenig empfunden.

Junge Hunde, alte Hunde, Rekonvaleszenten, neue Hunde dürfen abwechselnd oder zusammen (wenn ruhig) bei den Beobachtern sein oder im Vereinsheim. Aber da sind wir auch im strengen Winter selten.
 

The Jenny

Super Knochen
- Dürfen in Euren Vereinen/Schulen die Hunde angeleint mit ins Vereinsheim?

nein, nur Welpis/Junghunde bis 6 Monate

- Dürfen die Hunde im Außengelände/Biergarten des Clubs angeleint neben/unter den Tischen liegen?

ja dürfen sie an der Leine
 
Oben