Wieder einmal zum Nachdenken

Andrea J

Super Knochen
@AndreaJ

Ich weiß nicht ob private Vermittlungen besser sind - ich hab selbst noch kein Tier abgegeben, aber mit Tierheim verbinde ich automatisch "Käfig/Gitter/Zwinger" und die Tatsache, dass Tierheime chronisch überfüllt und voll mit "Kampfhunden" sind, die aufgrund ihres Rufes und den besonderen Anforderungen an zukünftige Besitzer besonders lange sitzen; dann noch zu wenig Personal (ständig wechselndes Personal, weil ehrenamtlich - ergo keine fixe Bezugsperson), gleich nach Ankunft tierarzt und Kastration, Grundversorgung statt Verwöhnprogramm,...

Vielleicht sehe ich das sehr dramatisch, aber ich denke mal, wenn ich meinen Hund schon aus seinem gewohnten Leben reiße, dann stelle ich mir die Umstellung halt nicht so radikal vor.
Mir ist schon klar, dass es organisatorisch und versicherungstechnisch so sein muss - aber ein Hund versteht das nicht und geht dann mitunter emotional durch die Hölle.

7 Tage Zeit um ein schönes Zuhause zu finden ist kein Ding der Unmöglichkeit. 24 Stunden ist schwer, aber 1 Woche ist total ok.

Ich kann mir auch gut vorstellen, dass die Dame "leichter" sterben kann, wenn sie sich vorstellen kann wie und wo ihr geliebter Hund zukünftig ohne sie lebt ?!
Gibst ihn im TH ab, dann ist er nach 7 Tagen sicher noch nicht vermittelt (aufgrund der Prozesse die ablaufen) und dann stirbt man mit der Ungewissheit.
Ich denke das ist auch so ein Punkt.

Lg
siehst du, genau das ist hier drin häufig das Problem..ich habe nie geschrieben, es ist besser den Hund im TH abzugeben...sondern ich habe geschrieben ich würde mich an eine Tierschutzorganisation wenden, weil die 1. Pflegeplätze hätten, falls man niemanden findet, 2. viele Bewerber kennen und da eher einer dabei ist, der für den Hund passt und 3. auch die KOntrollen später noch durchgeführt werden können...um zu sehen, ob wirklich alles passt...
Ich halte 7 Tage für sehr kurz...und man muss schon großes Glück haben, um in der Zeit privat den richtigen Griff zu machen....

Und nein, Garantie hat man sowieso keine im Leben..es kann die eine und die andere Entscheidung falsch oder richtig sein....
 

calimero+aaron

Super Knochen
Aus dem Editorial:

Alle *Reaktionen auf dieses Posting *kritisierten den Abgabe*wunsch der Frau, die teilweise sogar als *egoistisch und *gewissenlos beschimpft *wurde. Nach vier Jahren seinen Hund abzugeben, das schien allen unverständlich. Als zunehmend Kritik und *Beschimpfungen sich in mittlerweile Dutzenden *Postings über die Frau ergossen, schrieb sie schließlich nach einigen Tagen ihr zweites Posting.
Hier steht nirgends, dass auch nur irgendjemand nachfragte! Nein, ohne Genaueres zu wissen, wurde die Frau sogar beschimpft! "Kritik und Beschimpfungen".... Nachfrage? Ja, wo denn?

DAS wird hier bitte kritisiert! Weil es hier sehr oft so abläuft! Da wird zuerst geschimpft, kritisiert - wo bleibt die VORHERIGE Nachfrage?

Um DAS geht es!

Hier wird gerade geschrieben, dass man doch nachfragen dürfe....

was heißt "dürfe"? MÜSSE! SOLLE!

Aber nicht vorher schimpfen und kritisieren!

Aber das ist das, wovon ich schrieb... da laufen im eigenen Gehirnkastl bestimmte Vorstellungen - VORURTEILE ab... und schwupp... werden daraus URTEILE!

Die dann lang und breit - ohne Nachfragen! - sich über den Betroffenen ergießen!
 

calimero+aaron

Super Knochen
Andrea, ob jetzt 7 Tage kurz oder lang sind, ist im Grunde genommen - für diesen Fall, aber auch für Ähnliches, bedeutungslos!

Es geht doch nicht darum, wie "gut" man selbst ist, ob andere Menschen Fehler machen oder nicht - es geht um den Umgang damit!

Und der lässt die damals Schreibenden sicher in keinem guten Licht dastehen!
 

Ken&Barbie

Super Knochen
Andrea, ob jetzt 7 Tage kurz oder lang sind, ist im Grunde genommen - für diesen Fall, aber auch für Ähnliches, bedeutungslos!

Es geht doch nicht darum, wie "gut" man selbst ist, ob andere Menschen Fehler machen oder nicht - es geht um den Umgang damit!

Und der lässt die damals Schreibenden sicher in keinem guten Licht dastehen!
Keiner kennt den Thread, aber alle Schreibenden waren boese
 

Tamino

Super Knochen
Aus dem Editorial:



Hier steht nirgends, dass auch nur irgendjemand nachfragte! Nein, ohne Genaueres zu wissen, wurde die Frau sogar beschimpft! "Kritik und Beschimpfungen".... Nachfrage? Ja, wo denn?

DAS wird hier bitte kritisiert! Weil es hier sehr oft so abläuft! Da wird zuerst geschimpft, kritisiert - wo bleibt die VORHERIGE Nachfrage?

Um DAS geht es!

Hier wird gerade geschrieben, dass man doch nachfragen dürfe....

was heißt "dürfe"? MÜSSE! SOLLE!

Aber nicht vorher schimpfen und kritisieren!

Aber das ist das, wovon ich schrieb... da laufen im eigenen Gehirnkastl bestimmte Vorstellungen - VORURTEILE ab... und schwupp... werden daraus URTEILE!

Die dann lang und breit - ohne Nachfragen! - sich über den Betroffenen ergießen!
:2thumbsup::2thumbsup::2thumbsup:

Da geb ich Dir vollkommen Recht. Danke!!!!:)

Eigentlich ist es für mich logisch, dass man in einem Vermittlungsthread nach dem Warum fragt, sofern man Interesse und Möglichkeit hat. Ev. per PN

aber es ging, wie Du ja sagst: um vorher schimpfen, nachher fragen....
 

Andrea J

Super Knochen
Andrea, ob jetzt 7 Tage kurz oder lang sind, ist im Grunde genommen - für diesen Fall, aber auch für Ähnliches, bedeutungslos!

Es geht doch nicht darum, wie "gut" man selbst ist, ob andere Menschen Fehler machen oder nicht - es geht um den Umgang damit!

Und der lässt die damals Schreibenden sicher in keinem guten Licht dastehen!
wenn du sinnerfassend gelesen hättest, hättest du mitbekommen, das ich nicht über diesen Fall gesprochen haben, sondern im ALLGEMEINEN....was die Suche, wenn sie kurzfristig ist, betrifft....

aber wie immer, liest du nur das raus, was dir in den Kram passt :cool:
aber das ist eh nichts Neues...

und was diesen Thread mit der Krebspatientin betrifft...keine Ahnung wer da was wie geschrieben hat...ein tragischer Fall....eine traurige Geschichte
 

EvaJen

Super Knochen
Wo gibts eigentlich diese ganzen Tierschutzorgas mit den vielen Pflegeplätzen die Privatleuten bei der Vergabe ihres Hundes helfen ? Vielleicht wäre es sinnvoll mal solche Links von Orgas zu posten für Menschen die in solche Notsituationen kommen und rasch und unbürokratisch Hilfe brauchen ?
 

Andrea J

Super Knochen
Wo gibts eigentlich diese ganzen Tierschutzorgas mit den vielen Pflegeplätzen die Privatleuten bei der Vergabe ihres Hundes helfen ? Vielleicht wäre es sinnvoll mal solche Links von Orgas zu posten für Menschen die in solche Notsituationen kommen und rasch und unbürokratisch Hilfe brauchen ?
hast du nicht Tiere aus dem Tierschutz...? Fragst da mal nach :)
 

MichlS

Gesperrt
Super Knochen
Was ich nicht verstehe.....sich einen Hund anschaffen, aber nicht dafür Sorge tragen, das der Hund gut aufgehoben ist, wenn einem etwas passiert...braucht ja keine Krankheit sein. Und genau solchen HHltern, muss man ihr verantwortungsloses Verhalten vor Augen halten und ihnen das auch so sagen:cool:

Und das man natürlich auch versucht zu helfen, braucht ja nicht extra erwähnt werden;)

Und wie gesagt, i hob an bradn Buckl:D
 

EvaJen

Super Knochen
hast du nicht Tiere aus dem Tierschutz...? Fragst da mal nach :)
Ja man kann sie im Tierschutzhaus abgeben, von da sind meine nämlich ;) . Meine jetzige Hündin saß dort geschlagene 4 Monate obwohl klein und unproblematisch , ist das echt eine bessere Option als selbst privat zu vermitteln , bei allem Respekt vor der Arbeit des Tierschutzhauses ?
 

Stella1209

Junior Knochen
Also ich hab natürlich auch für meine Stella vorgesorgt sollte mir einmal etwas passieren...

Aber ich kann mir auch gut vorstellen, dass wenn es dann hart auf hart kommt, immer eine Ausrede gefunden wird, warum der Hund jetzt doch nicht genommen werden kann.

Und das kann bei der alten Frau auch so gewesen sein, das ihr der PlanB abgesprungen ist.

Und es kann auch sein, dass sie die Diagnose bekommen hat und ihr sofort gesagt wurde, sie muss ins Sterbehospiz.

Es kann vieles sein.

Fakt ist, sie hat Hilfe gesucht, wo und wie und warum ist doch egal.
Ihr wurde nicht geholfen, sondern sie wurde nur blöd angemacht.

Und als plötzlich ihr Schicksal feststand, haben plötzlich einige ein gutes Plätzchen gewusst.

Ich glaube es ist egal warum und wieso, ich brauche doch so einen Beitrag gar nicht kommentieren wenn ich keine richtige Antwort habe.

Sie will wissen ob wer einen Platz weiß. Und dann soll doch auch nur jemand schreiben der auch einen weiß.

Und sonst hat doch keiner damit was zu tun.
 

Ken&Barbie

Super Knochen
Ich nehme an, Dr. Mosser weiß, wovon er schreibt. :cool:

Grundlos wird er nicht so geschrieben haben.....
Und der lässt die damals Schreibenden sicher in keinem guten Licht dastehen!
Ich habe mich nicht auf Dr. Mosser bezogen sondern auf Deine Aussage, dass es die damals Schreibenden sicher nicht gut dastehenden lässt. Du kennst aber diesen Thread genauso wenig, oder doch nicht?
Also mit Verallgemeinerungen oder Vorurteilen bist Du ja auch ziemlich schnell bei der Hand - meinst Du nicht?
 

Ken&Barbie

Super Knochen
Also ich hab natürlich auch für meine Stella vorgesorgt sollte mir einmal etwas passieren...

Aber ich kann mir auch gut vorstellen, dass wenn es dann hart auf hart kommt, immer eine Ausrede gefunden wird, warum der Hund jetzt doch nicht genommen werden kann.

Und das kann bei der alten Frau auch so gewesen sein, das ihr der PlanB abgesprungen ist.

Und es kann auch sein, dass sie die Diagnose bekommen hat und ihr sofort gesagt wurde, sie muss ins Sterbehospiz.

Es kann vieles sein.

Fakt ist, sie hat Hilfe gesucht, wo und wie und warum ist doch egal.
Ihr wurde nicht geholfen, sondern sie wurde nur blöd angemacht.

Und als plötzlich ihr Schicksal feststand, haben plötzlich einige ein gutes Plätzchen gewusst.

Ich glaube es ist egal warum und wieso, ich brauche doch so einen Beitrag gar nicht kommentieren wenn ich keine richtige Antwort habe.

Sie will wissen ob wer einen Platz weiß. Und dann soll doch auch nur jemand schreiben der auch einen weiß.

Und sonst hat doch keiner damit was zu tun.
Die "alte" Frau war scheinbar 38 Jahre alt! Ob und wer sie "blöd" angemacht hat weiß doch auch niemand!

Wow, also die Spekulationen werden immer mehr:eek:!
 

Andrea J

Super Knochen
Ja man kann sie im Tierschutzhaus abgeben, von da sind meine nämlich ;) . Meine jetzige Hündin saß dort geschlagene 4 Monate obwohl klein und unproblematisch , ist das echt eine bessere Option als selbst privat zu vermitteln , bei allem Respekt vor der Arbeit des Tierschutzhauses ?
man kann aber auch Tierschutzorgas anschreiben, das Problem erklären und um Hilfe bitten...man muss Tiere nicht ins Tierheim stecken....ist halt der einfachste Weg, oder für Leute die kein Internet haben und gar nicht wissen, das es andere Möglichkeiten gibt...ist ja auch noch der Fall,

und sicher ist privat vermitteln super, wenn man genügend Zeit dafür hat....aber wenn es sehr kurzfristig der Fall ist....ist es ein Lotteriespiel hoch 10....und ich würde diesen Weg mit Sicherheit nicht wählen....es gibt genügend Deppen da draußen die solche Situationen ausnutzen...
 

Gabii

Super Knochen
@Brigitte - in meinen Augen interpretierst du wieder mal (wie üblich?) völlig daneben.
Ich finde nicht den kleinsten Hinweis dass Hr. Mosser sich aufs Wuff Forum bezog! Er hat diesen Forums Beitrag erwähnt, weil er ihn in Bezug zu dem Artikel von Sophie Strodtbeck stellen will:

Mensch-Hund-Beziehung: Lebenslänglich?

Vereinfacht ausgedrückt - wir sollen uns der schönen Dinge des Lebens mit Hund bewusst sein und sie JETZT genießen, da wir nicht wissen ob und wann es ev. vorbei ist....

Manches mal frag ich mich schon wie instabil einige sind, wenn man sie so einfach "aufmischen" sprich auf ein Thema heiß machen kann, ohne realen Bezug :eek:
Ob bewusst oder unbewusst - die Manipulation wirkt, wenn manche sich regelrecht verteidigen (obwohl ja keiner weiß um welches Forum es geht)
andere dagegen, so wie Brigitte, nehmen diesen Artikel sofort als Anlass, ein ihnen bekanntes Forum, zu missionieren :eek: (ich unterstelle den Missionierern ja immer Harmoniesucht)

Ich finde das schräg und irgendwie auch gruselig, wie leicht man Menschen in gewisse Richtungen bewegen kann...
 

Andrea J

Super Knochen
@Brigitte - in meinen Augen interpretierst du wieder mal (wie üblich?) völlig daneben.
Ich finde nicht den kleinsten Hinweis dass Hr. Mosser sich aufs Wuff Forum bezog! Er hat diesen Forums Beitrag erwähnt, weil er ihn in Bezug zu dem Artikel von Sophie Strodtbeck stellen will:

Mensch-Hund-Beziehung: Lebenslänglich?

Vereinfacht ausgedrückt - wir sollen uns der schönen Dinge des Lebens mit Hund bewusst sein und sie JETZT genießen, da wir nicht wissen ob und wann es ev. vorbei ist....

Manches mal frag ich mich schon wie instabil einige sind, wenn man sie so einfach "aufmischen" sprich auf ein Thema heiß machen kann, ohne realen Bezug :eek:
Ob bewusst oder unbewusst - die Manipulation wirkt, wenn manche sich regelrecht verteidigen (obwohl ja keiner weiß um welches Forum es geht)
andere dagegen, so wie Brigitte, nehmen diesen Artikel sofort als Anlass, ein ihnen bekanntes Forum, zu missionieren :eek: (ich unterstelle den Missionierern ja immer Harmoniesucht)

Ich finde das schräg und irgendwie auch gruselig, wie leicht man Menschen in gewisse Richtungen bewegen kann...
der Mensch ist so...schau dir doch die Weltgeschichte an...dann weißt eh schon alles :(:)....
 

Caro1

Super Knochen
Hier steht nirgends, dass auch nur irgendjemand nachfragte! Nein, ohne Genaueres zu wissen, wurde die Frau sogar beschimpft! "Kritik und Beschimpfungen".... Nachfrage? Ja, wo denn?

DAS wird hier bitte kritisiert! Weil es hier sehr oft so abläuft! Da wird zuerst geschimpft, kritisiert - wo bleibt die VORHERIGE Nachfrage?
Keiner weiß, ob dieses Thema überhaupt hier im Forum diskutiert wurde, weil niemand diesen Beitrag kennt..

Aber es gibt sofort einen Rundumschlag, weil man ja selbst nicht zu den Leuten gehört, die Kaltherzig und Skrupellos sind. Das können nur die sein, die auch sonst nicht mit einem einer Meinung sind.

Und um dem ganzen noch eine Krone aufzusetzen, werden dann Beispiele aus anderen Themen, wie der Hundeerziehung genannt, um so aufzuzeigen, wie böse doch die HH hier sind, weil keine Einigkeit untereinander.. :confused:

Ich finde es nicht in Ordnung was hier viele (besonders Eva) aus dem Thema machen.

Und bei manchen Beiträgen kommt es einem fast so vor, als wäre das Thema nur der Aufhänger dafür, endlich mal auszuteilen und Leute in ein schlechtes Licht zu rücken, mit denen man auch sonst, in anderen Themen, nicht auf einen Nenner kommt.

Und was mir hier noch auffällt, dass die Leute, die ständig davon schreiben, dass man hätte helfen sollen, anstatt zu kritisieren und zu schimpfen, es keinen Deut besser machen.
Oder wurde hier auch nur in irgend einem Beitrag gefragt, wer in so einem Fall nicht helfen würde? Oder wurde um Hilfe gebeten und keiner hier hat seine Hilfe angeboten?

Nein, aber gleich mal alle verurteilen, obwohl nicht mal bekannt ist, ob der Beitrag überhaupt hier im Wuff das Thema war. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben