wow ... Doggen im Agility ??

schnitzelhund

Medium Knochen
Was genau findest du daran grenzwertig?

Die Höhe der Hürden? Ich fand sie perfekt an die Hundegrösse angeglichen.

Oder findest du, dass Hunde ab einer gewissen Grösse kein Agi mehr betreiben sollten, weil es ihre Gelenke "übermäßig" belastet?

Sowohl Dobis als auch die Dänen sind schlanke, drahtige Hunde, die durchaus auch solchen sportlichen Wettkämpfen ausgesetzt werden dürfen/können.

Einen Neufundländer oder Bernhardiner tät ich nicht so arbeiten, die haben aber auch einen massigeren Körperbau.

Ich finde, im Video konnte man deutlich sehen, dass man auf die Statur und rassetypische körperliche Beschaffenheiten wirklich Rücksicht genommen hat.
Das Tempo war gemäßigt und der Parcours nicht zu eng gesetzt.

Wirklich schön anzuschauen.

So what? :confused:
 

ZJD

Profi Knochen
Sowohl Dobis als auch die Dänen sind schlanke, drahtige Hunde, die durchaus auch solchen sportlichen Wettkämpfen ausgesetzt werden dürfen/können.
:confused:
Bei der Dogge handelt es sich um ein sehr kleines und schlanken Mädchen. Ich bin jetzt kein Kenner von Agility, aber ich finde, dass der Parcour schön gesetzt war.

Trotzdem würde ich persönlich mit einer Dogge, die dem "normalen" Standard entspricht kein Agility machen und schon gar nicht auf Turniere gehen. Selbst wenn Sie dünn ist und sportlich ist. Denn selbst bei einem ausgewachsenen Mädl sind das doch mindestens 60-70 Kilo Gewicht.

Ansonsten finde ich das Video schön zum anschauen, wobei mir die kupierten Ohren absolut nicht gefallen.
 

Andreas MAYER

Super Knochen
Bei der Dogge handelt es sich um ein sehr kleines und schlanken Mädchen.
Mr. Bojangles ist ein Rüde. ;)

Ansonsten finde ich das Video schön zum anschauen
Ja, durchaus. Der Hund scheint auch wirklich mit Freude bei der Sache zu sein.

Ich persönlich würd mir aber wünschen, daß es für solch große und schwere Hunde eine eigene Klasse gäbe, bei der die Sprunghöhe auf 40 cm reduziert wäre.

LG, Andy
 

realdancingwolf

Super Knochen
ich denke das eine dogge in den bei uns gestellten pacouren sicher keine freude drann hätte ...

auf dem video ist der pacour ja auf die größe des hundes angepaßt ..

doch bis österreich auf solch ideen kommt dauerts noch ein paar viele jahrzehnte
 

Andrea J

Super Knochen
Mr. Bojangles ist ein Rüde. ;)


Ja, durchaus. Der Hund scheint auch wirklich mit Freude bei der Sache zu sein.

Ich persönlich würd mir aber wünschen, daß es für solch große und schwere Hunde eine eigene Klasse gäbe, bei der die Sprunghöhe auf 40 cm reduziert wäre.

LG, Andy
ich finde das die Hürdenhöhe generel zu hoch ist...für was muss der Hund in L so hoch springen müssen :(, es sollte doch in erster Linie um die Führbarkeit gehen und um die Zusammenarbeit ....40 cm für die L-Hunde wäre hoch genug.
 

BaronesseBea

Junior Knochen
Ich finde an diesem Video nichts grenzwertig? Mein Doggenmädchen hat übrigens nur 52 kg, da haben manche Rottis mehr auf den Rippen, trotzdem hätte ich keine Probleme damit, wenn sie ab und zu mal durch so einen Parcours laufen würde, sofern es ihr Spaß macht... Die Dosis macht das Gift!

Wir haben bei uns im Park so Hürden für Skater, Bea liebt es und rennt alleine und freiwillig alles auf und ab, sie hat so einen Spaß dabei :)

Ich finde nicht, dass man sagen kann, die Dogge sei auf Agility nicht ausgerichtet (was ich jetzt schon öfters gehört habe), wenn , dann ist es der Parcours nicht...

Ich bin aber auch nur Laie und kann nur berichten, was mir als eben solcher auffällt.
 

Andreas MAYER

Super Knochen
ich finde das die Hürdenhöhe generel zu hoch ist...für was muss der Hund in L so hoch springen müssen :(, es sollte doch in erster Linie um die Führbarkeit gehen und um die Zusammenarbeit ....
Da geb ich Dir mal grundsätzlich recht, ...
40 cm für die L-Hunde wäre hoch genug.
... aber 40 cm wären sogar mir zuwenig.

Für Large-Hunde (mit Ausnahme der großen und schweren Rassen) fände ich 50 cm durchaus als in Ordnung.

Wir sind aber schon froh, daß unsere Hunde normalerweise "nur" 60 cm springen müssen, denn früher mußten die Large-Hunde sogar 75 cm hoch springen. :)

Und leider gibt es in vielen Ländern und auch bei der FCI-WM (und den Qualifikationen dazu) Bestimmungen, die eine Sprunghöhe für Large-Hunde von 65 cm vorschreiben. Und auch auch in den kleinen Klassen Small und Medium müssen die Hunde da jeweils um 5 cm höher springen, als es das FCI-Reglement eigentlich vorsieht. :eek:

LG, Andy
 

Futterknecht

Super Knochen
Ich finde an diesem Video nichts grenzwertig?...trotzdem hätte ich keine Probleme damit, wenn sie ab und zu mal durch so einen Parcours laufen würde, sofern es ihr Spaß macht.....
also du findest es in Ordnung, dass der Parcours eher auf kleiner Hunde ausgerichtet ist ?? ich nicht, finde es immer noch grenzwertig so große Hunde durch so kleine Tunnel zu zwängen :D
davon mal abgesehen, möchte keine Dogge durch den Reifen springen sehen...

und dieser Hund auf dem Video betreibt das sicher nicht ab und zu mal, sondern der wird turniermäßig vorbereitet.

Mir gehts hier eher darum, dass ein Agility-Parcours, wie er heutzutage verwendet wird, nun mal nicht auf so große Hunde ausgerichtet ist.

Ich verurteile niemanden, der das mit einer Dogge mit Sinn und Verstand macht.
Hätte ich eine, würde ich mir eine andere Disziplin suchen, wenn ich denn unbedingt Turniersport betreiben muss.
 

BaronesseBea

Junior Knochen
Du findest, dass der Parcours, der im Video zu sehen ist, nicht auf die Größe des Hundes abgestimmt ist? Wie gesagt, ich bin Laie, ich habe noch nie in meinem Leben Agility gemacht, geschweige denn, mich damit befasst, aber so rein von der Beobachtung her, sehe ich da nichts grenzwertiges daran - vielleicht irre ich mich, aber auch, weil ich eben keine Ahnung davon habe.

Und ich denke nicht, dass es den Hund stört, 2 Sekunden durch einen kleineren Tunnel zu laufen :rolleyes:

Wie ich bereits sagte, die Dosis macht das Gift, keinem Hund tut es gut, wenn man es übertreibt - ich weiß nicht, wie viel man pro Woche oder Tag trainieren muss, um das turniermäßig zu betreiben...

Und da gebe ich dir recht, die Parcours, die ich bis jetzt gesehen habe, wären für eine Dogge einfach zu niedrig/ klein...
 

schnitzelhund

Medium Knochen
ganz logisch - schau doch mal wie klein der Tunneleingang ist und wie groß der Hund :D
Aufgrund des Smileys denke ich, dass du das jetzt nicht ernst gemeint hast, oder?

Die paar Meter in geduckter Haltung können doch nicht wirklich "grenzwertig" sein, oder?

Und schon gar nicht, wenn man sieht, mit wieviel Freude das Doggentier da insgesamt am Hackeln ist. ;)
 

Taz

Super Knochen
Und da gebe ich dir recht, die Parcours, die ich bis jetzt gesehen habe, wären für eine Dogge einfach zu niedrig/ klein...
Ich finde eher, dass die Pacours bei uns zu eng sind für sehr große Hunde. Meistens sind sie ausgelegt auf wendige Hunde, besonders in den höheren Klassen aber mittlerweile z.T. auch schon in der Einser.

Für mich macht die Schönheit des Sports vor allem die Flüssigkeit aus. Wenn ein Handler es schafft den Hund in einer schönen Linie (ohne stop and go) durchzuführen finde ich es perfekt. (Ich hab mich über einen schönen, flüssigen Lauf auch immer mehr gefreut als über einen Nuller) Bei so großen Hunden ist das halt oft schwer.
Das heißt natürlich nicht, dass sie den Sport nicht ausüben dürfen - das muss sowieso jeder für sich entscheiden. Ich persönlich finde meine DS-hündin mit 25kg schon grenzwertig fürs Agi und würde mir keinen "so" schweren Hund mehr nehmen.
 
Oben