Würgekette: Ja oder Nein?

Amigo17

Junior Knochen
Im neuem Wuff ist ein Bericht über Würgeketten.

Man sieht oft Leute in der Huschu die ihren Welpen schon Würgeketten anlegen. Welpen müssen erst wachsen und sind sowieso noch sehr empfindlich. Besser man nimmt für den Anfang ein breites Halsband oder ein Brustgeschirr.
Ich habe bei meinem Hund erst sehr spät die Kette verwendet. Amigo ist außerdem schon gut ausgebildet und ich reiße auch nicht immer auf der Kette herum. Wenn er sich nicht gut benimmt, z.B zieht oder einen anderen Hund anfeindet mache ich einen kleinen (!!!) Ruck. Dieser Ruck dient zur Ermahnung damit er sich wieder konzenriert. Ich verwende die Kette nur am Platz und im Alltag verwende ich ein breites Lederhalsband (Brustgeschirr ist leider nicht möglich da er es schafft das angelegte (!!) Brustgeschirr zu zerbeißen, das ist kein Scherz!:D) Man sollte auch wissen warum man an der Kette zieht und nicht immer grundlos daran rucken.
Ich finde das ist wie bei den Sporen im Reitsport: Anfänger sollten so etwas nicht verwenden!!!!
Außerdem genügt ab und zu ein leichter Ruck, und wenn wirklich mal etwas ist, z.B wenn der Hund fast eine Rauferei beginnt und der leichte Ruck nichts hilft dann kann man ja etwas fester anziehen.
Das sollte aber nicht alltäglich sein!
Man muss auch seinen Hund gut einschätzen.
Für was eine Kette benutzen wenn der Hund auch so brav ist?
Mein Hund z.B. folgt besser wenn er die Kette oben hat.

Wenn der Hund Kehlkopfprobleme oder irgendetwas anderes am Hals hat, sollte man die Finger von der Würgekette lassen!

Lg Christine
 

renipinsel

Gesperrt
Super Knochen
Ich halte von Halsbändern prinzipiell wenig. Und von Ketten und Würgern schon gar nichts. Meine beiden tragen ausschließlich BRUSTGESCHIRRE . :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Wombat

Profi Knochen
Würgekette - NEIN !!!

Wenn so etwas benötigt wird, hat der Halter bei der Erziehung versagt.

Ganz so krass würd ich es nicht sehen.

Ich sag nur, z.B. ein Hund aus dem Tierschutz oder sonst einer Übernahme. Wenn ich das Verhalten des Hundes nicht kenne, dann kann ich schon sicherheitshalber an den Würger hängen. Es gibt immer noch einige Situationen bei denen die Hunde in Panik aus den HBs und BGs schlüpfen können.

Und da ist doch besser einmal zu viel gewürgt, als weg und verschwunden oder gar von einem Auto nieder geführt.

Aber natürlich muss schleunigst an der Erziehung gearbeitet werden.
 

Metchley

Profi Knochen
Wombat:
Ganz so krass würd ich es nicht sehen.
Hmm, doch, ich persönlich schon

ch sag nur, z.B. ein Hund aus dem Tierschutz oder sonst einer Übernahme. Wenn ich das Verhalten des Hundes nicht kenne, dann kann ich schon sicherheitshalber an den Würger hängen. Es gibt immer noch einige Situationen bei denen die Hunde in Panik aus den HBs und BGs schlüpfen können.
:eek::eek:Klasse und dann lässt den panischen Hund lieber in eine Würgekette knallen ?:eek::eek:
Ey wirklisch subber Vertrauensaufbau (alsoSachengibtsnenene) :(

Nein, denn wie willst du einen fremden Hund halten, der panisch versucht weg zu kommen?
Brustgeschirr, zur Not zwei Geschirre mit zwei Leinen, FALLS der Hund wirklich sooooooo panisch sein sollte.
WENN ein Hund aber DERART panisch ist, versuche ich ihn langsam an die Umwelt zu gewöhnen und gehe nicht gleich riesige Spaziergänge. Ich setze solche Hunde auch nicht gleich der "rauhen Welt" aus, sondern sowas geht man langsam an.
 

juka

Super Knochen
Nein, denn wie willst du einen fremden Hund halten, der panisch versucht weg zu kommen?
Ich muß ihn ja nicht würgen, wenn er anfangs eh friedlich neben mir ist
es gibt einige Möglichkeiten, einen panischen Hund zu halten. Die Frage ist zuerst einmal, wann, in welcher Situation wird der Hund panisch. Wenn ich meinen Hund beobachte, kenne, auf ihn eingehe, vorausschaue, dann weiß ich auch von den Situationen, in denen er so reagiert. Plötzlich, aus dem Nichts heraus, reagiert ein Hund nicht gleich panisch.
Und du weißt dir wirklich nicht anders zu helfen, als den Hund zu würgen?
Wenn er nicht friedlich ist, wird er gewürgt... na ja, vielleicht legst du dir mal ein wenig mehr Erfahrung zu...
Lass dir bitte einmal das Wort auf der Zunge zergehen, ganz, ganz langsam.
W Ü R G E N .... bildlich gesprochen: es legt jemand die Hände um deinen Hals, drückt zu. Langsam, wenn du nicht gleich aus diesem Würgegriff zu entkommen versucht, Schnell, wenn du zu fliehen versucht. Und die Hände drücken unbarmherzig mehr und mehr zu, bis es nicht mehr geht. Du kriegst keine Luft, du röchelst, du kriegst Angst... vielleicht Todesangst. Du kommst einfach nicht aus diesem Würgegriff heraus.... nicht mal schreien kannst du, weil dir die Kehle zugewürgt ist... und jetzt wirst du panisch...

Genau diese Situation erlebt auch ein Hund, nur dass die Hände eben ein Halsband, eine Kette ist. Ein Hund versucht verzweifelt, aus diesem Würgegriff um seine Kehle herauszukommen. Er rennt los, er zieht, er will fliehen, aber er kann nicht... und dann kriegt er zusätzlich auch noch einen Ruck mit der Leine, die seinen Fluchtversuch schmerzlich beendet.

Und das heißt du gut?
 

andrea97

Super Knochen
es gibt einige Möglichkeiten, einen panischen Hund zu halten. Die Frage ist zuerst einmal, wann, in welcher Situation wird der Hund panisch. Wenn ich meinen Hund beobachte, kenne, auf ihn eingehe, vorausschaue, dann weiß ich auch von den Situationen, in denen er so reagiert. Plötzlich, aus dem Nichts heraus, reagiert ein Hund nicht gleich panisch.
Und du weißt dir wirklich nicht anders zu helfen, als den Hund zu würgen?
Wenn er nicht friedlich ist, wird er gewürgt... na ja, vielleicht legst du dir mal ein wenig mehr Erfahrung zu...
Hier geht es aber nicht um deinen Hund.
Darf ich dich fragen, wie viel Erfahrung du mit verängstigten, großen Hunden aus dem Tierschutz hast, die du von jetzt auf gleich aus schlechter Haltung weg holen musst, die du zuvor noch nie gesehen hast und von denen man dir erzählt, sie seien bissig?
 

carenina

Anfänger Knochen
Ich bin auch ganz klar GEGEN Würger!!!
Habe lange im TH gearbeitet und glaubt mir, wir hatten einige panische, agressive oder ängstliche Hunde-mit Brustgeschirr und Halsband plus zwei leinen hatte ich noch NIE ein Problem einen Hund sicher zu führen! Zumal ich die erfahrung gemacht habe, dass gerade ängstliche Hunde sich oft in nem geschirr "geborgener" bzw. sicherer fühlen!:)

Wenn du einen Hund mit Stimme, lob und Leckerli ausbildest, brauchst du bestimmt kein ZugHB um seine Aufmerksamkeit zu erlangen! Aus solche Situationen nehme ich meinen Hund raus, und fordere erst dann wieder was von ihm-bevor ich ihn herumreisse!Und das geht auch am Geschirr!:rolleyes:

Ausserdem :Erklär mir mal bitte, wie dein Hund an der leine (!) fast ne Beisserei anfangen kann!?!?!!?
 

juka

Super Knochen
Hier geht es aber nicht um deinen Hund.
Darf ich dich fragen, wie viel Erfahrung du mit verängstigten, großen Hunden aus dem Tierschutz hast, die du von jetzt auf gleich aus schlechter Haltung weg holen musst, die du zuvor noch nie gesehen hast und von denen man dir erzählt, sie seien bissig?
ich weiß, dass es nicht um meinen Hund geht.
Es geht auch nicht um wieviel Erfahrung jemand mit verängstigten, großen Hunden aus dem Tierschutz hat. Ich meine, gerade für solche Hunde ist eine Würgekette eine völlig falsche Erziehungsmaßnahme! Bei verängstigten Hunden ist es meiner Meinung nach zuerst einmal wichtig, das Vertrauen eines solchen Hundes zu gewinnen, dazu braucht es sicher auch Geduld - aber ich kann mir nicht vorstellen, dass man mit einer Würgekette das Vertrauen eines verängstigten Hundes gewinnt.
Und glaubst du wirklich dass du einen angstaggressiven (bissigen) Hund mit einer Würgekette in den Griff bekommst? Also, wenn dir keine anderen Trainingsmaßnahmen einfallen, dann tut es mir leid.
 

juka

Super Knochen
Ich bin auch ganz klar GEGEN Würger!!!
Habe lange im TH gearbeitet und glaubt mir, wir hatten einige panische, agressive oder ängstliche Hunde-mit Brustgeschirr und Halsband plus zwei leinen hatte ich noch NIE ein Problem einen Hund sicher zu führen! Zumal ich die erfahrung gemacht habe, dass gerade ängstliche Hunde sich oft in nem geschirr "geborgener" bzw. sicherer fühlen!:)

Wenn du einen Hund mit Stimme, lob und Leckerli ausbildest, brauchst du bestimmt kein ZugHB um seine Aufmerksamkeit zu erlangen! Aus solche Situationen nehme ich meinen Hund raus, und fordere erst dann wieder was von ihm-bevor ich ihn herumreisse!Und das geht auch am Geschirr!:rolleyes:

Ausserdem :Erklär mir mal bitte, wie dein Hund an der leine (!) fast ne Beisserei anfangen kann!?!?!!?
ja, das glaube ich auch...
 
S

Sheera

Guest
Ich frag mich für was bitte???

Für was braucht man einen Würger?? Wenn man körperlich nicht in der Lage ist seinen Hund zu derhalten oder richtig zu erziehen dann sollte man sich auch keinen großen Hund halten!

Ich hab fast 100kg an den Leinen wenn ich mit meinen 3 gehe und hab so an Scheiß noch nie gebraucht!!! Für was??? Unnötig!! Nur breite Halsbänder und K9, was anderes kommt mir auf meinen Hund net rauf!!
Werd im Frühjahr einen Krieg haben in der HuSchu, denn vielleicht grad noch die Prüfung aber ich werd da keine Leine dranhängen, da weiger ich mich!!!!!
 

DieBande

Super Knochen
Werd im Frühjahr einen Krieg haben in der HuSchu, denn vielleicht grad noch die Prüfung aber ich werd da keine Leine dranhängen, da weiger ich mich!!!!!
Du weißt aber schon das Du laut PO nicht auf Zug hängen darfst bei der Prüfung?
Mit einem normalen Halsband oder Geschirr darfst du nicht antreten, weil man darunter etwas verstecken könnte (Stacheln zb.) Und bei der Prüfung hast Du sowohl Freifolge wie auch Leinenführigkeit - wird Dir also nicht erspart bleiben die Leine an die Kette (ohne Zug) zu hängen....

LG
Sandy + Bande
 

Wombat

Profi Knochen
Manchmal habe ich hier das Gefühl, daß einige hier nur laut schreien und nicht im Ansatz das lesen, was jemand schreibt!:mad:

Habe ich von Erziehungsmethoden gesprochen?
Habe ich vom in-die-Leine-knallen gesprochen?
Habe ich jemals einen Leineruck erwähnt?

Ich habe von einer Sicherungsmaßnahme gesprochen, für den Notfall! Und dann ist es immer noch besser, ein Hund hängt in der Kette und würgt sich selbst. Als er kommt aus und rennt ins nächste Auto!

Ich habe keinen sanften Familienhund erwähnt. Ich mein einen z.B. 60kg Rotti oder Kaukasen, der zähnefletschend im Zwinger tobt und jetzt(!) raus muß, sonst wird er von Weiten erschossen. Es gibt keine Zeit für eine sanfte Annäherung. Es gibt: " Nimm den sch... Köter, oder ich bring ihn um!".

Mal sehen, wer da rein geht und beginnt ein BG anzulegen und mit diesem Hund heimfährt, als hätte er grad einen entspannten Spaziergang hinter sich.

So meine Damen Kettenwürger-No-No!

Ist es in dieser Situation und in den nächsten Tagen so verkehrt, wenn man die nächsten Tage dem Hund den Würger drauf läßt? Für den Fall, der Fälle und man hat den Hund unter Kontrolle, wenn man es braucht.

Weil dann, liebe Lautschreierinnen, kann man erst mit dem Aufbau des Vertrauens beginnen. Aber bis da hin, heißt es nur noch: weg von diesem Ort, so schnell wie möglich!

P.S. warum verwenden die Tiereinfänger in den österr. Tierheimen die Schlinge?
 

cora57

Super Knochen
ihr seht das alles so eng . ich habe seit 25 jahren hunde alle meine hunde hatten die kette um .

keiner hat schaden erlitten ,allen ist es bis zu ihrem ende gut gegangen .

wir haben hunde, und keine stofftiere.:rolleyes:

alles wieder nur eine modeerscheinung.:rolleyes:
 

Wombat

Profi Knochen
ihr seht das alles so eng . ich habe seit 25 jahren hunde alle meine hunde hatten die kette um .

keiner hat schaden erlitten ,allen ist es bis zu ihrem ende gut gegangen .

wir haben hunde, und keine stofftiere.:rolleyes:

alles wieder nur eine modeerscheinung.:rolleyes:

Ich denke, daß zwischen einer Würgekette und einem Stoffhalsband kein Unterschied ist, wenn man korrekt und richtig damit umgeht.

Steht doch nirgens geschrieben, daß ich den Hund am Würger hängen muß. Diese Gliederketten haben, wie der Name so schön sagt, Glieder und da kann man genauso den Karabiner einhängen.

Allgemein gefällt mir die Würgekette nicht, weil mir bis zu eigentlichen Stopp zu viel Platz ist. Hängt ein Hund ganz normal am HB, dann ist es aus, wenn die Leine gespannt ist. Hängt ein Hund am Würger, dann gibt dieser ganz schön nach und diese paar Zentimeter können im Ernstfall zu viel sein.
 
Oben