Zoobesuch...

Naps

Junior Knochen
Das hier soll bitte ein Diskussionsthread werden, kein Streitthread (hoffe, das ist möglich)!

Mir ist jetzt schon des öfteren aufgefallen, dass sich einige hier mordsmäßig darüber aufregen, wenn ein neuer User Sachen fragt, wie "Wie gewöhne ich meinen Hund ans Kisterl?" oder "Macht es meinem Hund was, wenn er 8 Stunden alleine ist, während ich arbeite?"! Das waren jetzt nur zwei Beispiele über die ich gar nicht diskutieren will, aber über solche Dinge regt ihr euch auf!

Zeigen manche allerdings Fotos von ihren Zoobesuchen her, sind plötzlich alle Feuer und Flamme!

Folglich ist es Tierquälerei, einen Hund 8 Stunden alleine zu lassen in einer Wohnung oder in einem Haus, aber es zu unterstützen, dass wildlebende Tiere eingesperrt werden, ist super???? Ist es nicht ein Widerspruch an sich, Tierfreund zu sein und regelmäßig in den Zoo zu gehen?

Okay, manchen vom Aussterben bedrohten Tierarten wird so das Überleben gesichert, aber die meisten werden einfach nur zur Schaulust eingesperrt!

Will hier niemanden einen Vorwurf machen, ich find's halt nur komisch, wie man solche Unterschiede machen kann!
 

Gelöscht_17

Gesperrt
Super Knochen
ich war vor 1 woche mit meiner kleinen (5mon.) und meinem mann dort, es is wahnsinn, so schöne grosse gehege... wow.
 
M

MissMerlin

Guest
Also inzwischen ist es so, dass kein Tier mehr wegen der Schaulust "ausgestellt" wird.
Nur solche Tiere kommen in den Zoo, die schon in Gefangenschaft geboren wurden.
Inzwischen leisten Zoos einen wertvollen Beitrag zur Arterhaltung UND was Menschen nicht sehen können, interessiert sie nicht. Es ist halt ein Unterschied ob man jemanden sagt: Du, der sibirische Tiger stirbt aus oder ob man dem so einen Tiger (samt Babys) vor die Nase hält und ihm sagt: Kuck mal diese wunderschönen Tiere werden aussterben.
Das nächste ist, das, wenn keiner mehr in die Zoos geht, für die Tiere kein Geld mehr da ist, was meinst du, was dann mit denen passiert?
Die werden nicht mehr freigelassen, nur weil der Zoo keinen Eintritt mehr kassiert.

Und Tiere im Zoo werden nur dann allein gehalten, wenn sie Einzelgänger sind, also weniger "arm" sind, als ein Hund, der ja eigentlich ein Rudeltier ist, 8 Stunden allein in der Wohnung sitzen muss ohne seine wichtigste Bezugsperson.
 

Naps

Junior Knochen
Wie gesagt, ich will niemanden Vorwürfe machen, war ja selbst schon das eine oder andere Mal im Zoo!

Aber dennoch gibt es dort Tiere, die kann man einfach nicht artgerecht halten!
 
M

MissMerlin

Guest
Mhm im Endeffekt kannst du überhaupt kein Tier artgerecht halten, egal um welches es sich handelt.
Du kannst nur versuchen, es ihm so angenehm wie möglich zu machen.
 

Naps

Junior Knochen
Mhm im Endeffekt kannst du überhaupt kein Tier artgerecht halten, egal um welches es sich handelt.
Du kannst nur versuchen, es ihm so angenehm wie möglich zu machen.
Stimmt! Deshalb sagt meine Oma immer: "Ich bin eine richtige Tierliebhaberin, denn ich halte mir kein Einziges!" :D

in der hinsicht haltest du einen hund in der stadt aber auch ned artgerecht.
Naja, wie man's nimmt! Mein Hund ist nur dann alleine, wenn ich Lebensmittel einkaufe! Sonst ist er immer und überall mit und somit den ganzen Tag bei seinem Rudel!
 
M

MissMerlin

Guest
Stimmt!
Naja, wie man's nimmt! Mein Hund ist nur dann alleine, wenn ich Lebensmittel einkaufe! Sonst ist er immer und überall mit und somit den ganzen Tag bei seinem Rudel!
Aber meinst du, dass sich dein Hund dieses Leben so aussuchen würde, wenn er wählen könnte? Laute Autos, nur dann wohin gehen, wenn du es willst, und nur dort pinkeln und ka..en, wo es erlaubt ist.
Dein Hund ist auch mal an der Leine? Meinst du, dass würde er so wollen, wenn er die Wahl hätte?

Ne, ich glaube, kein Tier kann artgerecht von Menschen gehalten werden. (schaffen wir Menschen es doch selber kaum, uns artgerecht zu halten)
 

Speervogel

Super Knochen
Wenn man regelmaessig in den Zoo geht, zahlt man auch regelmaessig Eintritt und verhilft den Tieren dadurch indirekt zu besseren Umstaenden.
Und nur weil man nicht hingeht, aendert sich noch lange nichts daran, dass es die Tiere dort gibt.
Zudem kommt ja heutzutage leider auch die Arterhaltungsfrage hinzu und gluecklicherweise arbeiten viele Zoos an Projekten zur Arterhaltung mit. Auch manche Auswilderungsprogramme werden von den Zoos unterstuetzt.

Ausserdem, wenn man ein Problem mit Zootierhaltung hat, muesste man da nicht auch ein Problem mit "Nutztier"haltung haben? Die ist leider auch nicht unbedingt artgerecht. Aber Kuehe sind halt nicht so exotisch und aufregend wie Loewen...und schliesslich brauchen unsere Hunde was zu fressen...:(
 
Oben