Editorial WUFF 11/2016

0
739

editorial_1116-4cSpannendes liegt vor uns …

Liebe Leserin, lieber Leser!

In den über 20 Jahren, in denen es WUFF bereits gibt, hat sich dieses Magazin mit seinen Leserinnen und Lesern, also mit Ihnen, weiterentwickelt. Mehrmals haben wir sogenannte Relaunches durchgeführt, in denen das Layout veränderten Lesegewohnheiten angepasst wurde. Immer war es uns auch wichtig, einen Zusatznutzen für Sie zu generieren, der Ihr Leben mit Ihrem Vierbeiner schöner machen soll. Und – viele Rückmeldungen zeigen uns, dass von Vielen WUFF auch als eine Art Gemeinschaft von Hundehaltern empfunden wird. So haben wir auch ab sofort die Erscheinungsweise von bisher 11 auf nunmehr 12 Hefte jährlich erhöht, sodass WUFF nun jeden Monat erscheint.

Wir wollen nun in der nächsten Zeit einen weiteren Schritt tun, der Ihnen entgegenkommen wird und der unter anderem in einer multimedialen Vernetzung verschiedener Informa­tionsquellen und Darstellungsformen besteht. Und außerdem eine Frage: Würden Sie beispielsweise eine WUFF-App für Ihr Handy nutzen, in der Sie alle Informationen und auch neue Features – getreu unserem Motto „Besser leben mit Hund“ – finden?

Dass WUFF ein kleiner und – was es heute kaum mehr gibt – inhabergeführter Verlag ist, hat große Vorteile für die Freiheit, Unabhängigkeit und Flexibilität des Magazins. Der gegenüber großen Verlagsgruppen bestehende Nachteil hingegen sind die nicht so großen finanziellen Möglichkeiten. So können wir beispielsweise keine Querfinanzierungen unterschiedlicher Magazine machen, weil es eben nur das eine, WUFF, gibt. Aber diesem – und damit seinen Leserinnen und Lesern und deren Hunden – gilt unsere ganze Liebe, unser voller Einsatz.

Um daher diesen weiteren Ausbau von WUFF finanziell bewältigen zu können, bitte ich Sie um Ihre Unterstützung. Wenn Sie WUFF für ein gutes Magazin halten, dann werben Sie bitte für WUFF! Zeigen Sie WUFF Ihren Freunden und anderen Hundehaltern. Es würde genügen, wenn ein einziger in Ihrem Freundes- und Bekanntenkreis ein WUFF-Abo bestellt. Und zudem ist ein WUFF-Abo – ob nur online oder als Heft (bei dem der Online-Zugang dabei ist) – ein ideales Geschenk für Hundehalter. Wie das Abo bestellt werden kann, sehen Sie auf Seite 66. Mit der Werbung oder dem Geschenk nur eines einzigen WUFF-Abos helfen Sie mit, WUFF weiterzuentwickeln, damit es noch nützlicher, praktischer und schöner wird – und stets unabhängig bleibt.

Vielleicht wollen Sie ja auch etwas mehr tun und WUFF-­BotschafterIn werden und sich ein bisschen für die Ver­breitung von WUFF einsetzen. Sei es, dass Sie beispielsweise nicht mehr aktuelle WUFFs, die wir Ihnen gratis schicken werden, beim Gassigehen oder in der Hundezone verteilen oder das Wartezimmer Ihres Tierarztes mit einem Stapel Gratis-WUFFs versorgen (natürlich nur im Einverständnis mit Ihrem Tierarzt!). Dass Sie beim Verteilen von WUFFs zudem für Sie interessante Begegnungen machen werden, kann ich Ihnen fast garantieren. Außerdem erhalten Sie als WUFF-­BotschafterIn gratis eine WUFF-Kappe aus dem WUFF-Shop. Sind Sie also daran interessiert, WUFF-BotschafterIn zu werden, schreiben Sie mir bitte (mosser@wuff.eu).
Viel Freude mit diesem neuen WUFF!

Es grüßt Sie ganz herzlich
Ihr Dr. Hans Mosser, WUFF-Herausgeber,
und Bruno, der WUFF-Redaktionshund

Pdf zu diesem Artikel: editorial_11_2016

 

Keine Kommentare