Frau und Hund am Schutzweg angefahren

0
121

Ein Autofahrer hat am 3. Februar 2021 im oststeirischen Weiz eine Frau (42) und deren Hund angefahren, die gerade einen Schutzweg überquerten. Die 42-Jährige ging mit ihrem Hund gegen 19.30 Uhr in der Gleisdorferstraße über den Zebrastreifen, das Licht der Fußgängerampel zeigte grün, wie die Landespolizeidirektion Steiermark am Donnerstag mitteilte. Gleichzeitig bog ein Pkw-Lenker mit seinem Fahrzeug von der Wielandgasse kommend nach links ein. Dabei touchierte er die Frau am Bein, sie stürzte, ihr angeleinter Mischlingshund geriet unter das Auto. Der Unbekannte bremste zwar kurz, beschleunigte dann aber wieder und machte sich aus dem Staub. Die Frau wurde von der Rettung ins LKH Weiz gebracht, ihr Hund zu einem Tierarzt.

Zeugen hatten sich danach bei der Polizei gemeldet und durch deren Hinweise konnte der 20-Jährige aus dem Bezirk Weiz ausgeforscht werden. Er gestand, und ein Alkotest ergab eine leichte Trunkenheit. Ob er auch Mittwochabend hinter dem Steuer betrunken war, muss erst ermittelt werden. Eine gültige Lenkberechtigung konnte er jedenfalls nicht vorweisen. Er wurde angezeigt. (Quelle: APA)

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT