Fünf Schafe und vier Lämmer gerissen

0
173

Fünf ausgewachsene Schafe und vier Lämmer sind in den vergangenen Tagen auf einer Alm bei Kirchbach im Kärntner Gailtal gerissen worden. Roman Kirnbauer, Sachverständiger für Jagd und Wildökologie, bestätigte am 23. Juni 2021 auf APA-Anfrage einen entsprechenden Bericht der „Kleinen Zeitung“. Die Spuren vor Ort deuten darauf hin, dass die Tiere von einem Wolf getötet wurden. „Die Hinweise sprechen für einen großen Caniden“, präzisierte Kirnbauer. Dass es sich dabei um einen streunenden Hund gehandelt hatte, könne man auf der abgelegenen Alm wohl ausschließen: „Sie haben auch nicht diese Präzision beim Töten.“ Es wurden genetische Proben genommen, die derzeit ausgewertet werden. Für die Alm im Gailtal wurden unterdessen das Notfallteams des Österreichzentrums für Bär, Wolf, Luchs angefordert. „Die Leute sind derzeit unterwegs, sie werden einen 300 Meter langen Elektrozaun für eine Nachtpferch aufstellen“, sagte Kirnbauer. (Quelle: APA)

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT