Gegenlicht und Sonnenuntergang: Foto-Tutorial

0
1898

Das Licht ist mitunter der wichtigste Part in der Fotografie. Mit Licht umzugehen ist eine Herausforderung, besonders wenn Sie Gegenlicht und Sonnenuntergänge mit Ihrem Hund fotografieren möchten. Die Tierfotografin Regine Heuser erklärt in diesem Tutorial, wie das perfekte Gegenlicht-Foto gelingt.

Sonnenuntergänge bzw. Gegenlichtaufnahmen sind mit Hunden wesentlich schwieriger zu realisieren als bei Landschaften. Ich kann meine Kamera nicht auf ein Stativ stellen und eine Belichtungsreihe fotografieren, die als HDR aufgenommen wird (High Dynamic Range. Bilder mit einem hohen Dynamikumfang. Große Helligkeitsunterschiede werden detailreich wiedergegeben). Die Hunde bewegen sich immer etwas, außerdem ist es oft nicht möglich, sie lange genug ruhig sitzen zu lassen, bis die passende Lichtstimmung während eines Sonnenunterganges erreicht ist.

Sie wollen diesen Artikel weiterlesen? Bitte loggen Sie sich ein oder wählen Sie eine der unten angebotenen Optionen :

Jetzt für WUFF-Online-Abo registrieren und diesen Artikel weiterlesen!

TEILEN
Vorheriger ArtikelUngebetene Gäste … : Parasiten beim Hund
Nächster ArtikelVon Schnauze bis Schwanz: Die richtige Körperpflege des Hundes
Regine Heuser gilt als eine der erfolgreichsten Tierfotografinnen. Sie hatte schon die Hunde von Wolfgang Joop, Udo Walz, Johann Lafer und vielen anderen Prominenten vor ihrer Kamera. Zudem hat Sie sich als Autorin zahlreicher Fachbücher zur Tierfotografie (Hund/Pferd/Katze) einen Namen gemacht. Ihre Fotoworkshops sind stark nachgefragt. Kein Wunder, denn jeder Teilnehmer wird auf seinem eigenen Kameramodell gecoacht, marken- und systemunabhängig. www.regineheuser.de

KEINE KOMMENTARE